CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Teilen
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4066
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von Waterbrunn am Mi 22 Jan - 11:44

    CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Ich habe aus meinem, zur Verschrottung anstehenden Rahmen einmal Testweise den Topf des Schwingenlagers ausgetrieben.



    Verwendetes Werkzeug:
    Ein konisches Stuhlbein und ein schwerer Hammer. Den Rahmen auf die Seite gelegt, 5 feste Schläge und der Topf fiel raus. Was mir noch unklar ist, wie geht der Lagerring aus dem Topf? Den kann man doch nur vorsichtig mit dem Dremel aufflexen!? Im ausgebautem Zustand kommt man da zumindest dran.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    Gast
    Gast

    Re: CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von Gast am Mi 22 Jan - 12:05

    Was mir noch unklar ist, wie geht der Lagerring aus dem Topf?
    Mit nem Kugellager-Innenringauszieher (?)
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4247
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von f104wart am Mi 22 Jan - 13:24

    guelli02 schrieb:
    Was mir noch unklar ist, wie geht der Lagerring aus dem Topf?
    Mit nem Kugellager-Innenringauszieher (?)

    Ich habe einfach eine M12er Mutter an eine große Unterlegscheibe und das ganze an den Innenring geschweißt und den Innenring mit einer M12er Schraube rausgedrückt.

    Es muss natürlich nicht unbedingt M12 sein, aber das passte am besten auf die Scheibe.



    Auf einer Kochplatte oder im Backofen erwärmen und dann gezielt den Innenring mit Kältespray einsprühen, sollte auch funktionieren, dauert aber länger.

    Gast
    Gast

    Re: CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von Gast am Di 18 Feb - 11:05

    Hallo zusammen,

    ich habe es folgender Maßen gemacht. ... wenn es schnell gehen muss. Wink

    Man legt eine Unterlegscheibe in die Lagerschale. Die Unterlegscheibe sollte dünn sein und dient dafür, dass Schlacke nicht die Lagerschale mit dem Topf zusammen heftet. Jetzt legt man eine geschlossene Schweissraupe  auf den Lagersitz. Jetzt lässt man das ganze abkühlen (Kältespray ist da ganz toll). Der Lagersitz zieht sich jetzt durch die Schweissraupe zusammen. Jetzt kann man kann mit einem Schraubendrehers, durch wenig kibbeln, die Lagerschale raus holen. Wenn man ein bisschen Glück hat, dann fällt sie sogar von alleine raus. Wink

    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4066
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von Waterbrunn am Di 18 Feb - 11:25

    Hallo Micha, das ist sehr anschaulich!

    Was ein Glück, dass mein Sohn schweißen gelernt hat!

    Gruß, EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Michael Rolfes

    Anzahl der Beiträge : 400
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 43
    Ort : 49624

    Re: CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von Michael Rolfes am Di 18 Feb - 11:38

    Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked 

    wenn ich mich recht entsinne, kam die bei mir fast von alleine raus. (oder wars der Innering vom zapfen?)

    Haste mal versucht den Topf auf nem Amboss zu schlagen, so das der Ring evtl. runter/raus rutscht!?!?

    ansonsten können schon zwei oder drei schweißpunkte reichen um den Ring soweit zusammenzuziehen beimAbkühlen, das er dann raus wandert.

    Gruß Michael

    Max die Pumpe

    Anzahl der Beiträge : 689
    Anmeldedatum : 23.07.13

    Re: CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von Max die Pumpe am Di 18 Feb - 12:45

    mach ich da einen denkfehler ? der topf ist doch leicht raus zu bekommen . richtig ?
    na dann brauche ich doch nur den topf aussen erwärmen und dann umgekehrt aufschlagen .
    vielleicht noch den lagerring mit nem nassen lappen abkühlen lassen .
    wo ist da mein fehler ? grübel grübel  pale 
    max und henryk

    Gast
    Gast

    Re: CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von Gast am Di 18 Feb - 23:18

    Wo Dein Denkfehler ist, dass das dann alles ganz schnell passieren muss. Ich bin mir 100% Sicher, dass das so nicht funktioniert. Den Effekt wirst Du da nicht erreichen können wie unten Beschrieben nur anders herum.

    Wenn man die Lagerschale wieder eintreiben möchte, dann gebe ich Dir Recht! Das Lagergehäuse heiß machen und die Lagerschale aus dem Froster hineinlegen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: CX 500 Schwingenlagertopf ausgetrieben

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 21 Mai - 13:15