CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Teilen
    avatar
    Malte

    Anzahl der Beiträge : 162
    Anmeldedatum : 24.02.13

    Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Beitrag von Malte am Mi 13 März - 17:22

    Hi,

    an meiner neuesten Errungenschaft (82er CXC) ist äußerlich die gleiche Gabel verbaut, wie an meiner CXA. Einen Unterschied gibt es aber doch, die CXC-Gabel hat pro Holm eine Ölablassschraube zusätzlich. Sind die Gabeln im Innern gleich?

    VG
    Malte

    avatar
    Meikel
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 713
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 57
    Ort : Potsdam

    Re: Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Beitrag von Meikel am Mi 13 März - 18:02

    Nein.

    Meikel


    _________________
    Richtich knülle macht nur Gülle
    CX 500B EZ 3/82; 1. Motor GÜ bei 345.500km
    AWO 425 S Bj.61 ca. 100.000km
    Gespannprojekt: MZ-Fahrwerk mit XS 400 (12E)- Motor...Fertigstellung dauert aber noch

    www.rennguelle.de

    BITTE MAIL STATT PN; PN werden NICHT beantwortet
    avatar
    Malte

    Anzahl der Beiträge : 162
    Anmeldedatum : 24.02.13

    Re: Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Beitrag von Malte am Mi 13 März - 18:10

    Ok.... ....habe mal die Fiche von CMSNL veglichen (hätte ich auch gleich machen können). Da passt nix zueinander, außer den Federn vieleicht.

    Gleich ne blöde Frage hnterher: Ist die CXC-Gabel (deutlich?) besser als die der CXA?

    VG
    Malte
    avatar
    Meikel
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 713
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 57
    Ort : Potsdam

    Re: Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Beitrag von Meikel am Mi 13 März - 18:21

    Selbst die Federn passen nicht. Die Außendurchmesser sind unterschiedlich.
    Die Gabeln mit den Ablass- Schrauben haben ein besseres Ansprechverhalten, da die ineinander laufenden Flächen kleiner sind (Buchsen), wohingegen bei den alten Gabeln Tauchrohr und Standrohr vollflächig ineinander laufen. Die Losbrechmomente sind deshalb bei den alten Gabeln deutlich höher.


    Meikel


    _________________
    Richtich knülle macht nur Gülle
    CX 500B EZ 3/82; 1. Motor GÜ bei 345.500km
    AWO 425 S Bj.61 ca. 100.000km
    Gespannprojekt: MZ-Fahrwerk mit XS 400 (12E)- Motor...Fertigstellung dauert aber noch

    www.rennguelle.de

    BITTE MAIL STATT PN; PN werden NICHT beantwortet

    Gast
    Gast

    Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Beitrag von Gast am So 24 März - 13:54

    Hallo "Malte, Meikel"!

    -Habe in meinen Aufzeichnungen gefunden: s. Anhang

    -Korrektur:
    die kurzen Orig-Honda-Federn haben 14 Windungen anstell der 11, somit insgesamt 89 Windungen.

    Gruß Host-CX500



    Zuletzt von Horst-CX500 am Fr 29 März - 17:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Siggi

    Anzahl der Beiträge : 1687
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Ort : Hespe, Kreis Schaumburg

    Re: Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Beitrag von Siggi am So 24 März - 18:27

    Was heiß: "nicht zufriedenstellend ist"? So eine gequirlte Scheiße habe ich selten gehört! DAS GANZE MOTORRAD IST NICHT ZUFRIEDENSTELLEND, nach heutigem Maßstab. Ein VW-Käfer ist auch "nicht zufriedenstellend" im Gegensatz zu heutigen Autos. Ich fahre die 79er Urgülle so, wie sie ist. Die Konis und die Wirth-Federn sind der alten Reisemaschine geschuldet.
    So groß sind die Unterschiede zu den beiden anderen 81er Maschinen nicht. Jedes Motorrad hat heute nach 30 Jahren seine typische Charakteristik aus der Summe von Veränderungen und Verschleiß. Es sind eben Oldtimer.

    Siggi
    avatar
    Malte

    Anzahl der Beiträge : 162
    Anmeldedatum : 24.02.13

    Re: Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Beitrag von Malte am So 24 März - 22:29

    @Horst

    Danke! Das macht mir mein Ersatzteillager übersichtlicher. Mal überlegen ob ich die Gabel von der C an meinen Urliebling transportiere. Original ist sie sowieso nicht mehr, aber wegen der Stummellenker und entsprechender Sitzposition werden es meine Handgelenke danken...

    Im Augenblick ist es selbst fürs Schrauben zu kalt!

    VG
    Malte


    Gast
    Gast

    Gabelunterschiede Urgülle/CXC

    Beitrag von Gast am Mo 25 März - 0:54

    Siggi schrieb: So eine gequirlte Scheiße habe ich selten gehört!
    Siggi

    Hallo "Siggi"!

    -Diese Ausdrucksweise paßt doch gar nicht zu Dir!

    -Außerdem habe ich gesagt: für meine Begriffe, andere Kollegen wollen es noch härter. Ich erwarte mir aber doch ein verbessertes Ansprechverhalten durch die Umrüstung auf die Gabel mit Gleitbuchsen. Daß die Dämpfung selbst mit neuen Konstruktionen nicht mithalten kann, ist mir schon klar. Mir gefällt die CX500.

    Gruß Horst-CX500

    Gesponserte Inhalte

    Re: Gabelunterschied Urgülle/CXC

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 26 Feb - 0:49