CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Teilen
    avatar
    mikejanke

    Anzahl der Beiträge : 296
    Anmeldedatum : 07.09.13
    Alter : 56
    Ort : Altenkirchen / Ww.

    Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von mikejanke am Di 22 Jul - 22:15

    Hallo,
    bei der Suche nach einem vernünftigen, legalen Winterreifen bin ich in dem zahlreichen ( lol! ) Angebot der Gummiindustrie am Heidenau K60 scout hängen geblieben.
    Ich habe zahlreiche Erfahrungsberichte und Tests hierzu gelesen.
    Leider waren 95 % von Fahrern mit GS o.ä. BMW-Modellen.
    Weiterhin wurden hierbei auch immer Vergleiche zu anderen Enduro-Pellen gezogen, so daß ich mir kein 100%iges Bild darüber machen konnte, wie der Reifen im Vergleich zu anderen Standardprofilen anzusiedeln ist.
    Da der Trend heutiger Adventure-Motorräder sich aber nicht nur auf Schotter und Gelände auslebt, gehe ich mal bei dieser Art Standard-Bereifung davon aus, daß sie brauchbar zu sein scheint.
    So spiegelten die von mir gelesenen Berichte auch die Tatsache wieder, daß der Scout wohl ein brauchbarer Allwetterreifen/Ganzjahresreifen zu sein scheint, der auf Grund seiner Eigenschaften auch eine M+S Kennzeichnung verdient hat.

    Sicherlich kann er sich nicht mit BT45 und Co messen, aber ich will damit ja auch nur von O bis O "Flensburg-Konform" durch die schlechte Zeit kommen.

    Gruß
    Mike
    avatar
    ujr56
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 158
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 62
    Ort : Berlin

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von ujr56 am Mi 23 Jul - 7:46

    Moin Mike

    Wenn Du den auf die Pumpe aufziehen möchtest mach dich darauf gefasst dass ab 50 kmh die Vibrationen der Stollen in den Handgelenken
    spürbar werden. Der Verschleiss wird (gerade wenn Du mal schneller unterwegs sein solltest) jenseits von Gut und Böse sein.

    Ansonsten, toller Reifen den ich auf der NX 650 Dominator fahre !

    Greets aus der Bundeswichtelhauptstadt
    Uwe


    _________________
    [i]"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit.
    Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." [b]Albert Einstein
    avatar
    hensmen

    Anzahl der Beiträge : 101
    Anmeldedatum : 27.02.13

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von hensmen am Mi 23 Jul - 10:54

    Hallo Mike,
    da ich den Reifen in der Hinterraddimension vorne auf dem Gespann fahre, musst du meine Aussage in Klammer stellen.
    Bis jetzt bin ich hochzufrieden mit der Pelle. Bei unserem Gespann liegt das meiste Gewicht auf dem Vorderrrad, gerade bei Nässe und Bremsen vor der Ampel, immer leichter Glitsch vor der Ampel, bleibt die Fuhre sicher stehen und bricht nicht aus. Da alle bisherigen Pneus, wie z.B. der TKC nach kurzem Gebrauch zur Schuppenbildung neigt, ist Bremsen Glücksache, eigenlich als Winterreifen aufgezogen (unschlagbare Gummimischung), blaibt er jetzt auch im Sommer drauf und überrascht durch wenig Verschleiß.
    Klar gibt es auch günstigere Reifen aber letztendlich sind es seine inneren Werte, aber hab halt nur die Erfahrung mit dieser speziellen Silikatmischung, auch vom Abrollen her, gibt es schlimmere.
    Andererseits, selbstmontierte TKC 80 auf meiner Enduro sind günstig zu haben und im Schwarzwald und bei Nässe gehöre ich nicht zu den Blümchenpflückern.
    Zudem hatte ich bisher nie Stollenausbrüche oder sonstige Reifenpannen.
    Grüsse vom Hans

    Gast
    Gast

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von Gast am Mi 23 Jul - 14:48

    MoinMike
    Recherchiere mal nach Heidenau K37 oder K34.
    GrussWolF

    cxpeter

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 05.07.15

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von cxpeter am Mi 29 Jul - 0:28

    Abend,hab den k60 auf meiner cx drauf.hinten und vorne.läuft tadellos.gutes verhalten bei nässe.ha jetzt gute 3000km runter bei regen schnee und sommer.hat noch ordentlich profil und ich mach die gleichen wieder drauf.die ersten 2-3 kurven waren ein wenig ungewohnt aber dann hast dich daran gewöhnt und
    TÜV abnahme war auch kein problem.mußte hinten von 16 auf 18 zoll wechseln.hab dann gleich die reifen eintragen lassen
    avatar
    mikejanke

    Anzahl der Beiträge : 296
    Anmeldedatum : 07.09.13
    Alter : 56
    Ort : Altenkirchen / Ww.

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von mikejanke am Fr 31 Jul - 23:28

    Hallo Peter, dieser Fred ist von 2014. Mittlerweile fahre die Reifen auf meinem Tourer auch und habe die gleichen Erfahrungen gemacht.
    Vorne mußte ich die Dimension auf metrisch eintragen lassen, da ich in Zoll nichts gefunden habe.
    Wie Vollgasfest sind bei Dir die Reifen?
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4467
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von f104wart am Sa 1 Aug - 10:04

    Hallo Mike,

    was hat es für einen Grund, dass Du die Reifen auch im Sommer fährst?



    karlos

    Anzahl der Beiträge : 1
    Anmeldedatum : 10.02.16

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von karlos am Fr 3 Jun - 13:49

    wollte auch noch mal was zu schreiben
    Ich fahre den Reifen jetzt seit 3 Wochen. Habe eigentliche eine C aber weil es die Reifen nicht in 16 Zoll gibt habe ich mir ein 18 Zoll Rad eingebaut. Die Dekra hat mit das auch alles eingetragen. Sollte man vorher aber absprechen.
    Zum Reifen, er lenkt sich besonders am Anfang etwas anderes und ungewohnt. Nach 2 Tagen hatte ich mich aber daran gewöhnt. Trocken läuft er sehr gut. Nass konnte ich noch nicht so richtig gut testen, da fahre ich eh etwas vorsichtiger.
    Was auffällt, er ist lauter. Was ich am Anfang auch etwas komisch fand waren die Lauten Geräusche beim Bremsen wenn sich die Stollen in die Straße krallen.
    Ich bin da sehr empfindlich und für mich ist es noch ok.
    avatar
    mikejanke

    Anzahl der Beiträge : 296
    Anmeldedatum : 07.09.13
    Alter : 56
    Ort : Altenkirchen / Ww.

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von mikejanke am Sa 4 Jun - 17:04

    @karlos
    sind die Reifen erst mal etwas eingefahren, hast Du Dich auch daran gewöhnt, dass es etwas rauher ist.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Profil der Reifen die Maschine sauber in der Spur hält, besonders auf schlechten Landstrassen mit Rillen, Ausbrüchen und Kanten an Belagflickstellen.
    Auch bei Nässe habe ich eine saubere Kurvenlage als wenn die Strasse trocken wäre; was ich mit anderen Reifen bisher nicht so erlebt habe.
    avatar
    birk.borkasson@gmx.de

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 22.05.18

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von birk.borkasson@gmx.de am Fr 8 Jun - 17:48

    Hey Freunde, Könnt Ihr bitte mal Fakten schicken?

    Ich hab ne Ur-Gülle hinten 18 zoll vorne 19 und möchte k60 drauf ziehen.
    Welche Reifen (exakte maße/Schlauch oder schlauchlos) habt ihr da drauf gezimmert?
    Hinten ist es ja ziemlich eng, da ist so eine Pfalz an der Schwinge die mir vielleicht noch einen cm platz lässt (ich hab grad die üblichen bt45 drauf).

    Zur Umfrage warum: Ich heiz halt gern mal über Feldwege oder betreibe etwas "Heidepflege" Wink und wäre für Stollen dankbar. Außerdem passts besser zum Rest meiner Umbauten.

    danke, ben
    avatar
    mikejanke

    Anzahl der Beiträge : 296
    Anmeldedatum : 07.09.13
    Alter : 56
    Ort : Altenkirchen / Ww.

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von mikejanke am Fr 8 Jun - 21:43

    vorne 100/90 - 19 TL K60 Scout M+S Silica ( per Einzelabnahme eingetragen)
    hinten 4.00 - 18 TT K60 Scout M+S (passt in der Schwinge, weil nicht so breit, wie man glaubt)
    avatar
    birk.borkasson@gmx.de

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 22.05.18

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von birk.borkasson@gmx.de am Sa 9 Jun - 4:02

    Cool, danke
    avatar
    mikejanke

    Anzahl der Beiträge : 296
    Anmeldedatum : 07.09.13
    Alter : 56
    Ort : Altenkirchen / Ww.

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von mikejanke am Sa 9 Jun - 10:16

    P.S.
    Ich wollte hinten 120er Reifen eintragen lassen, aber der TÜV wollte mir bei der Größe der Originalfelge max. 110er bewilligen. Das war mir zu wenig.
    Die CX 500 E darf hinten 120er fahren, weil die Felgen breiter sind. Die Felgen sind aber wegen der Achse und der Bremsanlage nicht kompatibel zum Tourer.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4467
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von f104wart am Sa 9 Jun - 10:21

    Hallo Mike,

    von Bridgestone hab ich eine Freigabe für 120/90-18 auf 2.15-18 und hab die auch eingetragen bekommen.

    Wenn Dir das was hilft, kann ich Dir die Freigabe als Email-Anhang schicken. Dazu brauche ich aber Deine Email-Adresse (PN!!)
    avatar
    birk.borkasson@gmx.de

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 22.05.18

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von birk.borkasson@gmx.de am So 17 Jun - 2:51

    komisch, ich hab beim tourer hinten die BT45 400-18 drauf, die sind gemessen 123mm breit, aber evtl enger an der felge?

    Gesponserte Inhalte

    Re: Wer hat Praxiserfahrungen mit dem Heidenau K60 scout (M+S)?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23 Jul - 6:00