CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Gelbe Gülle fit machen

    Teilen

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am So 9 Nov - 19:56

    Hi, als fleißiger Leser möchte ich nun mit euch Aktiven ein wenig plaudern und goldige ratschläge von euch einholen, da ich a) noch nicht die Erfahrung habe mangels Alter (18) und b) es meine erste gülle ist!

    So zur Gülle wie schon im Vorstellungsgespräch paar eckdaten:
    Hab se bekommen, stand 15Jahre abgemeldet im trockenen!
    BJ 80/81
    Es könnte Typ B sein... (Aluramen am kühler, 4eckiger bremsbehälter mit 2 schrauben)
    40k KM "jung"
    5 vorbesitzer
    wurde gelb lackiert aber auch nicht professionel
    von werk oder bei kauf war sie laut brief auf 20KW, 93 dann offen für ein jahr und 94 dann auf 25kw wieder gedrosselt, dann 99 abgemeldet
    Guilari sitzbank, windschild
    EZ81 april

    Mein Vorhaben:
    Also Gelb wirds wieder! (so schwarz/gelb, wie ich was wie lakiere noch offen)
    Generell so günstig wie möglich aber dennoch gscheid! (als schüler kein einkommen... also nicht dass es heißt ich spare am falschen fleck sondern ich habs einfach nicht!)

    -Zerlegen (grad dabei)
    -alles überprüfen
    -alles aufpolieren, lackieren
    -reifen wechseln
    -zusammenbauen
    -spaß haben Wink

    Hier mache ich eine Liste der Teile, die ich brauche/ersetzt werden müssen: (wird von zeit zu zeit bearbeitet)
    -Schraube für bremskasten
    -Öl und Luftfilter
    -O-Ringe zw. Zyl.&Stutzen

    Hier mal die Gülle: (gelb, die rote is ne urgülle und wird auch noch fit gemacht aber nicht von mir)


    soo ab hier wirds lustig Wink

    Hab bis jetzt fast alles zerlegt und ab hier erzähl ich bissl was:

    Also, heute bis auf luftfilterkasten so gut wie alles abmontiert und schön in bananenkisten gelegt, schrauben in gefühlten 1000 tüten schön beschriftet gelegt, um den zusammenbau zu erleichtern

    einzelne komponenten:

    Vergaser: den hatte ich schon vor einiger zeit ausgebaut und sauber gemacht (nix erneuert, kommt aber noch bestimmt....) um zu sehen obs überhaupt läuft! Ja, sie lief ne halbe minute, dann lies ich se wieder schlafen Wink
    Bremsen: eine schraube lies sich nicht öffnen, da musste ich den kopf bissl handwerkerfreundlich machen und habs dann auch aufbekommen Wink eklige braune pampe, gummi in guten zustand

    soo zu den bremsen, joa die kolben sind eingerostet, gleich mit wd40 behandelt, mal sehn, was ich die Tage mache...
    ein schlauch, der obere um es genau zu sagen scheint irgendwie verstopft zu sein mal sehen was ich da machen kann... (Anmerkung: Nein, ich werde noch nicht auf Stahlflex umrüsten, vll in 1Jahr!)
    Kockpit: alles in Ordnung, hab ich auch schon zerlegt und gereinigt!
    Kabelbaum macht einen Guten eindruck und noch nicht allzusehr verpfuscht Wink
    krümmer, sammler, tüte: joa sch***... zerlegen konnte ich das gesammtpaket noch nicht, sammler ist rostig aber guter zustand! Tüte Sad eine (rechts) ist halb durch schon und in der anderen rumpelt es ganz schön..
    wer tipps hat zum zerlegen, nur her damit Smile) bis jetzt hab ich schon kräftig mit wd40 eingeweicht und ob die tüte noch zu retten ist weis ich auch nicht!

    Kühler: macht nen sehr guten eindruck, heute die pampe rauslaufen lassen.. denke brauch da nichts weiter erwähnen

    MOTOR: das herzstück Wink war leichter als gedacht, hätte nicht geglaubt, dass ich den alleine heben kann Smile

    aus neugier hinten mal deckel abgenommen: große freude, alles blitze blank:


    jetz neue dichtung drann oder? ;/
    generell will ich nicht den motor aufmachen und bei 40k KM sollte die steuerkette auch noch gut sein! und sauber dürfte auch alles sein Wink
    öl hab ich auch schon ablaufen lassen, bissl dunkel aber nicht schwarz Wink


    zylinderdichtung (nicht die kopfdichtung, die am motor da...) war hinterm ventilator bissl feucht an ner stelle (ca 2cm), aber nur minimal also nix hat getropft oder so... Muss ich mir da gedanken machen und austauschen oder? :/
    Tank: nicht rostig, kleine delle, schlecht lackiert... also technisch TOP!
    Luftfilterkasten: die untere runde filterscheibe war schon fast zerlegt, die muss neu rein Wink

    joa um nicht alles unnötig zutexten zu müssen mach ich hier mal nen stop und rest ergibt sich so im verlauf Wink
    naja in meinem Text sind jetzt einige fragen "versteckt", wäre nett, wenn einfach mal nach lust und laune so seine meinung abgiebt Very Happy

    Gruß
    Tom
    avatar
    Güllefan16

    Anzahl der Beiträge : 354
    Anmeldedatum : 03.08.14
    Alter : 20
    Ort : Siegen

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Güllefan16 am So 9 Nov - 20:53

    Hi,
    Ich habe ein ähnliches Projekt allerdings bezieht es sich bei mir weniger um Optik sondern mehr auf Technik. eventuell findest du in meinem Tread ja schon einige hilfreiche Beiträge. http://cx500.forumieren.org/t2559-gullefans-aufbau-der-81er-cx
    Lg Güllefan

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am So 9 Nov - 21:58

    Den verfolge ich schon Wink der tipp zur reinigung des kühlerdingsbumskasten hab ich schon im kopf abgespeichert! Aber ansonsten sind unsere projekte mit unterschiedlichen problemen:D
    Joa, aussehen ist auch bei mir 2. Rangig und das letzte was ich machen werde. Mir gehts darum, den motor und alles drum und drann zu überholen: bremsanlage, lichtanlage, kardan, auspuffanlage, vergaser und öltausch und züge.
    Dazu zerlege ich das mopped komplett um es kennen zu lernen (meine art zu lernen und verstehen)

    Was ansteht nun:
    Motor checken (dichtungen am zylinder, rissige kabelummantelungen) und ölwechsel
    Kühlung reinigen ggf schläuche ersetzen
    Vordere bremsanlage komplett überholen (verfostetes sorgenkind..)
    Vergaser überholen
    Kardan überholen
    Luftfilterkasten reinigen und filter tauschen
    Auspuffanlage.. Da red ich jetjetzt nicht drüber sonst wird mir schlecht (sorgenkind^10)
    ...
    Nachdem alle komponenten überholt sind noch ramen angucken ggf rost entfernen
    Anbauteile herrichten
    Alles aufpolieren

    Zum schluss zusammenbauen, vergaser synchronisieren, elektrik checken und dann tüv bekommen und dann falls ich bis dahin bissl geld hab a2 machen, ansonsten 2016 starten Wink
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1441
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von BerndM am So 9 Nov - 22:14

    Hallo Tom,

    Ja man kann jetzt seitenlang deine versteckten Fragen beantworten.

    Ich fang mal mit vier Punkten an:
    Ich hoffe Du hast den Ölfilter noch nicht entsorgt bzw. mit Explosionszeichnungen beim Zerlegen gearbeitet und die dünne Scheibe zwischen Feder im Ölfiltergehäuse und Ölfilter nicht mit dem Ölfilter
    entsorgt !?

    Luftfilter kann man mit Druckluft abblasen. Wenn Geldproblem sollte das nicht die wichtigste Neu-
    Anschaffung werden.

    Schrauben für Vorratsbehälter Hauptbremszylinder und O-Ringe kannst Du von mir bekommen.
    Sollte ich wohl noch was liegen haben.
    Sende morgen mal ein PN.

    Die Bremsanlage ist eine Sicherheiteinrichtung. Bitte nicht weiter dranrumbasteln oder Du outest Dich als Bremsenspezialist. Nach 15 Jahre Stilllegung bedarf diese Einheit einer Komplettsanierung.
    So nebenbei: Bremsflüssigkeit ist aggressiv. Die Haut und auch die Augen mögen das Zeug nicht,
    da panscht man nicht mit rum. Auch andere Oberflächen reagieren schon nach kürzester Zeit mit
    irreparabeler Beschädigung.

    Gruß
    Bernd

    avatar
    Güllefan16

    Anzahl der Beiträge : 354
    Anmeldedatum : 03.08.14
    Alter : 20
    Ort : Siegen

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Güllefan16 am So 9 Nov - 22:35

    Ich habe ähnliches vor bei mird auch erstmal alles an Flüssigkeiten gewechselt allerdings werde ich nichts überhohlen da alles noch Funktioniert.
    Da ich erst 16 bin fehlt mir auch wie dir das Geld und ich kann nicht für sachen ausgeben die eigendlich noch Funktionieren, deshalb es werden bei mir nur alles Flüssigkeiten gewechselt und nur das was wirklich Kaputt ist wird repariert, da mir für alles andere einfach das Geld fehlt.

    Meine ist ja Zerlegt und das mitlerweile seit fast 5 Jahren und nun wird sie wieder Zusammengebaut und sobald ich dann den a2 habe gefahren ich hoffe ich habe ihn schon mit 18 allerdings wird das natürlich auch nicht billig, vorallem weil ich noch B also Auto dazu machen wollte.

    Se du mal froh, dass du ne Auspuffanlage hast bei mir fehlt sie komplett und ich suche immernoch nach den Teilen und vorallem dem Sammler.

    Nachdem ich sie zusammen habe wird sie erstmal geputzt und dann mal geprüft ausgiebig und dann wenn alles gut ist zum Tüv meines vertrauens ( gibt eigendlich jedem Fahrzeug egal welcher Zustand die Plackette) Werde aber dafür sorgen, dass sogar ein guter Tüv mit der alten Dame zufrieden währe Wink

    Werde auf jedenfall deinem Tread gespannt folgen Very Happy

    PS: Wie Bernd schon geschrieben hat, sei bloß vorsichtig mit der Bremsflüssigkeit die kann auch in der Hinsicht auf Lack und Plastik sehr verhehrend wirken und für Haut und Augen sowieso Tabu! (Persönliche Erfahrung)

    LG Güllefan

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am Mo 10 Nov - 7:20

    Very Happy danke. Über die aggressivität von bremsflüssigkeit wusst ich nicht bescheid aber hab ich eh schon in einem behälter:)
    Nein, den ölfilter hab ich einfach wieder dranngeschraubt und danke für die erinnerung des dichtrings, hab da schon öfters was davon gehört.

    Was soll ich bei den bremsen großartig falsch machen? Muss halt nur den verrosteten holben rausbekommen (ohne zu drehen!) und dann iwo ein überholungskit besorgen (ps: einkolbenbremse is meine)
    So jetz aber ab in die schule... Wink
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4177
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Waterbrunn am Mo 10 Nov - 9:08

    Hallo Tom,
    da hst du aber Glück mit dem Motor. So wie die Advanced Pulser aussehen ist der innen wohl in gutem Zustand. Die Dichtung des Impulsgeberdeckels mußt du natürlich ersetzen, da saut sonst Öl raus.

    Zur Bremse:
    Natürlich sind Bremsen einfache Geräte. Allerdings mit einer Einschränkung. Wenn man die Bremse überarbeitet, macht man alles richtig und perfekt. Fusch und "Wird schon gehn" sind bei Bremsen tabu.
    Nach dieser notwendigen Sicherheitseinweiseung nun zu den Tipps. Die Kolben kannst du raus pumpen mit der Handbremspumpe. Also Bremsklötze raus, Rad ausbauen, dann sind die Kolben frei. Nun vorsichtig mit der Handbremspumpe pumpen und schauen, ob sich die Kolben bewegen. Wichtig, die Kolben an beiden Bremszangen müssen gleichmässig ausfahren, sonst ist einre draußen und der anderer steckt noch drin. Wenn ein Kolben zu weit raus kommt, kannst du ihn mit einem Bremsbelag inder Zang blockieren, um den anderen mit mehr Druck frei zu bekommen. Zuletzt drückst du beide Kolben soweit wie es geht raus. Das ganze natürlich mit einer Schüssel drunter, weil die Bremsflüssigkeit rausspratzt, wenn der Kolben frei kommt.

    Die Kolben sollten auf den letzten Millimetern leicht raus gehen. Sonst ist Vorsicht angesagt, damit dir nicht zufällig Bremsflüssigkeit in die Augen spritzt, wenn die Kolben plötzlich rausfallen!

    Solltest du nur den Kolben auf einer Bremszange raus pumpen können, muß du die andere Bremszange direkt mit Handbremspumpe verbinden. Du löst dazu die obere Bremsleitung vom Verteiler und schraubst diese direkt an die Bremszange. Dann wieder mit Bremsflüssigkeit befüllen und entlüften. Dann sollte sich auch der Kolben der 2. Zange rauspumpen lassen.

    Eins fällt mir noch ein: Anfänger schrauben die Entlüftungsnippel an Bremsen meist viel zu fest zu. Hast du die Nippel schon gelöst? Wenn nicht, solltest du das nur an der am Federbein montierten Bremszange versuchen, weil du mit dem Schraubenschlüssel ganz kontrolliert Druck auf den Entlüftungsnippel bringen mußt, damit du den 6Kant des Mutternkopfes nicht vergniegnaddelst.

    Gruß, EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1441
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von BerndM am Mo 10 Nov - 15:21

    Hallo Tom,

    ich versteh die Beschreibung nicht :
    "zylinderdichtung (nicht die kopfdichtung, die am motor da...) war hinterm ventilator bissl feucht an ner stelle (ca 2cm), aber nur minimal also nix hat getropft oder so... Muss ich mir da gedanken machen und austauschen oder? :/ "
    Bitte Photo.

    Waterbrunns Hinweise zum Ausdrücken der Kolben an den Bremszangen sind richtig.
    Aber noch ein Sicherheitshinweis : Beim Ausdrücken nie die Finger in den Bereich der Kolben halten.
    Wenn die Kolben unter Druck rauswandern und sich die Finger zwischen Kolben und Gehäuse der Bremszange befinden gibt das im besten Fall Quetschungen. Und die Kolben lassen nicht wieder los.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4177
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Waterbrunn am Mo 10 Nov - 15:58

    Tom könnte die Dichtung des Nockenwellenlagerdeckel meinen oder den Nockenwellen-Simmering vorn, unter dem Lüfter.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    Gast
    Gast

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Gast am Mo 10 Nov - 16:41

    ChiemseeGülle schrieb:

    Darf ich mir dieses Bild als Bildschirmschoner und/oder Dekstophintergrund "klauen/ausleihen" ?

    Wink

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am Mo 10 Nov - 17:45

    soll ich dir noch weitere machen^^ Nein im ernst, was willst du mit dem verschwommenen bild, was nicht fokusiert ist anfangen Very Happy Very Happy Very Happy

    soo hier reich ich euch mal weitere Bilder, nun mit meiner älteren aber besseren kamera Wink
    die dichtung ist die an einem zylinder von oben gesehen, die 2. also die am motorblock, weiß den namen nicht aber hier ein foto, habe da gestern mal mit dem finger drüber gewischt, deswegen siehts so aus Wink (um zusehen obs feucht ist, was sich bestätigte)



    zu den tüten nochmal bessere fotos:


    sammler:

    und die verrosteten bremsen Wink hatte sie ja schon zerlegt (gummis sind noch im sehr guten zustand, ebenso die klötze, 2 sogar neuwertig)




    so, welche tipps habt ihr noch für die bremse^^ und wehe ihr habt was gegen meine verrottete tüte! Wink
    Gruß
    Tom


    Zuletzt von ChiemseeGülle am Mo 10 Nov - 20:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    MoeGreenwall

    Anzahl der Beiträge : 346
    Anmeldedatum : 19.08.13
    Alter : 38
    Ort : Berlin

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von MoeGreenwall am Mo 10 Nov - 19:38

    Hallo,

    die gezeigte Dichtung ist die Zylinderkopfdichtung. Wenn es da undicht ist, sollte diese auch ersetzt werden. Nebenbei handelt es sich um die "erste" Dichtung um die Ventildeckeldichtung.

    Noch ein paar Worte in eigener Sache: Auch wenn das vielleicht bei den jüngeren Generationen so üblich sein mag, verbitte ich mir Bemerkungen die "behindert" oder "verkrüppelt" beinhalten. Das empfinde ich als Beleidigung derer, die wirklich behindert sind. Zumal Bremsen beispielsweise weder blöd noch behindert sein können. Verrosten, ja das können die ganz gut. Also ist das ganze sowieso keine geistreiche Bemerkung.
    Aus Mangel an Administratoren bzw. Moderatoren bitte ich Dich dies in Deinem Beitrag zu editierten.

    Gruß,
    Moe
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1441
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von BerndM am Mo 10 Nov - 19:56

    Hallo Tom,
    Das ist die Zylinderkopfdichtung die ein wenig Öl rauslässt. Was sagen die Motorspezialisten. Kann man versuchen über die Kopfschrauben die Dichtung zum dichten zu bewegen ?

    Zum Thema Bremzangen. Wie schon geschrieben : rausdrücken, Kolben scheinen am Umfang im relevanten Dichtungsbereich keinen Rost zu haben. Es könnte nur sein das innen
    Ablagerungen am Kolben hängen. Nach Demontage neue Bilder 1 * Kolben, 1 * Zylinderfläche mit Dichtring.
    Kolben innen Rost abschmiergeln und mit Kupferpaste oder Antibremsquietschpaste schützen. Kontaktring zu Bremsklotz mit 800er Schmiergelleinen abziehen und mit Paste schützen.
    Wie bewegt sich denn der Kolben des Hauptbremszylinders ? Ich glaube nicht das eine Bremsleitung dicht ist.

    Gruß
    Bernd

    Zu den Endtöpfen sagen wir mal nichts. Die sind für den Schrotthändler. Der Sammler scheint nach Bild i.o. , Entrosten mit rotierender Messingbürste ( Schutzbrille ) und mit Auspufflack
    schützen.

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am Mo 10 Nov - 20:37

    Ok, dann entschuldige ich meine wortwahl und habe es gleich ausgebessert.

    Ok wieder was gelernt welch dichtungen es sind Smile werde mal den propeller abnehmen und genauer anschauen. Das mopped ist 15 jahre im trockenen gestanden und nicht gelaufen und habe es nur ne minute laufen lassen:/ mal sehen...
    Nein, sag nicht schrottreif zu denen, die müssen es noch paar jahre machen, der preis für neue tüten würde mir das genick brechen!! Sad blech drüber schweißen (schutzgas) und sollte wieder gehen! Abbrechen kanns ja nicht, wenn sie montiert is. Ok das innenleben wird nicht mehr gut ausschauen aber beim probelauf des motors waren sie nicht laut, ebenso beim gas geben, meine 50er is da viel lauter!
    avatar
    MoeGreenwall

    Anzahl der Beiträge : 346
    Anmeldedatum : 19.08.13
    Alter : 38
    Ort : Berlin

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von MoeGreenwall am Mo 10 Nov - 20:47

    Ich glaub mit schweißen wird das nichts mehr. Das Material ist zu dünn und schon stark korrodiert. Da hilft auch kein Blech, das bricht daneben wieder.

    Alternative: Diese habe ich an meiner Pumpe. Sind keine Krawalltüten, sondern angenehmer Sound. Sind ab und an im Angebot für 35€ das Stück, originale Halter passen auch.

    Gruß,
    Moe

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am Mo 10 Nov - 22:33

    Was sagt da der tüv ohne abe tüten? Da muss ich ja auch noch durchkommen..

    HINWEIS: Diese Auspufftöpfe haben keine ABE und kein TÜV! Sie sind für Oldtimer, Sammler oder für den Wettbewerb vorgesehen und nicht für den Geltungsbereich der deutschen STVZO.


    Zuletzt von ChiemseeGülle am Mi 30 Dez - 14:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : abe, nicht ape :))
    avatar
    MoeGreenwall

    Anzahl der Beiträge : 346
    Anmeldedatum : 19.08.13
    Alter : 38
    Ort : Berlin

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von MoeGreenwall am Mo 10 Nov - 22:48

    Keine Probleme gehabt. O-Ton Prüfingenieur: "Originalhalter passen, Originalsound vorhanden, wenn Ihnen die kurzen Dinger gefallen hab ich nichts dagegen."

    Polizeikontrollen gabs bisher reichlich, die Abgasanlage wurde bisher nicht beanstandet.

    Ich will hier keinen dazu anstiften die Töpfe zu montieren. Rede vorher mit dem TÜV-Ingenieur, ich kann mir Probleme nicht vorstellen.

    P.S. die gibt es auch in "Lang".
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4177
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Waterbrunn am Di 11 Nov - 6:56

    BerndM schrieb:Hallo Tom,
    Das ist die Zylinderkopfdichtung die ein wenig Öl rauslässt. Was sagen die Motorspezialisten. Kann man versuchen über die Kopfschrauben die Dichtung zum dichten zu bewegen ?
    ...

    NEIN!


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am Di 11 Nov - 21:29

    ok dann guck ich mal irgendwann zum schluss um töpfe, bevors zum tüv geht, je öfter ich auch versuche die töpfe raus zu bekommen, desto mehr reist er ein... also haltet jetzt nur noch über 2cm und joa kurz gesagt: Kaputt Very Happy
    Nicht mehr zu retten...

    vielleicht finde ich nächste woche wieder zeit um zu basteln und dann berichte ich wieder.
    mal sehen was sich an den bremskolben machen lässt, bis jetzt immer noch bomben fest!


    wo kriegt man die gummis, die über den kabeln sind (wo die kabel rausgehen aus motor) von anlasser und (lima?!) die vom motorblock? die will ich ersetzen. mal sehen, isolierband sollte reichen aber da ich öfters auch bei regen fahre sollte es schon dicht sein. nach was soll ich da im WWW suchen (gibts für die dinger nen namen?

    BTW: gibts hier irgendwo ein werkstatt handbuch zum downloaden? habe diverse sachen gefunden aber keines mit allen angaben wie was zusammengehört und mit wie viel NM...?!
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 989
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von shorty1111 am Di 11 Nov - 21:39

    Hier findest du die Teile und auch die Bestellnummern von Onkel Honda. Wenn da nicht mehr verfügbar wird es auch knapp mit der "Versorgung"
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4177
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Waterbrunn am Di 11 Nov - 21:53

    Bei Honda werden Lima, Limakabelbaum mit dem gewünschten Gummiklotz mit Tülle und der Rotor als eine Einheit für nur 775,- € gehandelt. Glücklicherweise ist der Artikel "not available".

    Es geht auch anders, kuckst du da:
    http://cx500.forumieren.org/t560-lima-ersetzen#5448

    Gruß, EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am Di 11 Nov - 22:13

    Danke für den link! Hab zwar einige links schon zusammengesucht aber der is noch nicht dabei gewesen.
    Werde dann doch zu einem qualitatv hochwertigerem isolierband greifen Wink oder was haltet ihr von einem schrumpfschlauch? Hab mit sowas noch nie gearbeitet aber in der theorie hört sich das nach ner perfekten lösung an Very Happy
    avatar
    Güllefan16

    Anzahl der Beiträge : 354
    Anmeldedatum : 03.08.14
    Alter : 20
    Ort : Siegen

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Güllefan16 am Di 11 Nov - 22:23

    Habe bei meinem Motor das gleiche Problem und hätte es auch mit Isolierbang gemacht. Alles sehr Gut reinigen und dann schön bis zum Gehäse Isolieren. Schrumpflauch weiß nicht ob man damit so gut den eingang vom Motor abdichten kann.

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am So 16 Nov - 18:20

    Sooo heute einiges geschafft Wink

    Ramen ist nun komplett nackt! (fast)

    hab nun alles abgebaut was zum abbauen war, denn mit glück bekomm ich es sandgestrahlt und pulverlackiert (mal sehen, je nach kosten ob ich mir das im Moment leisten kann..)

    Bilder:
    https://www.dropbox.com/sh/vfrmzao4e6bjstm/AAB-c9tmfEB4S5D17r00r5tta?dl=0
    (bitte bescheid geben wenn ihr keinen Zugriff drauf habt!

    Gruß
    Tom

    ChiemseeGülle

    Anzahl der Beiträge : 149
    Anmeldedatum : 27.10.14
    Ort : nähe Bayrischen Meer

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von ChiemseeGülle am Mo 17 Nov - 20:23

    soo heut wieder bissl geschraubt ohne fotos zu machen Wink

    lenkkopflager ist noch in TOP zustand, kugeln sind sauber und 37st. (warum eigendlich ungerade, denn auf bildern von ebay, wo sie 80€ kosten... sind es auch 37st...) also nur fett neu und es flutscht wieder Wink
    dann kommen wir zu den gabeln: hab heute mal öl raus gelassen... eklig stinkend ;D soll ich die gabelsimmeringe erneuern? dicht sind sie aber unter der staubabdeckung sind schon ne ansammlung an dreck, oxidiertem etc... die kappen müssen auch neu, eine zumindest, welche rissig ist...
    ansonsten noch was zu beachten ?
    Federn waren 2 drinn, ne längere und ne kürzere ca. 15cm. öl wurde mal nur auf einer seite gewechselt, wenn ich mir so die farbe angeguckt habe Smile

    Ramen ist nun komplett zerlegt, was nur zum zerlegen war also jetzt hoffen, dass sandstrahlen was wird Smile ständer werde ich mit hamerite bepinseln denke ich Wink
    verkleidung wird auch erstmal nur unprofessionel gemacht also lack aus der dose denn vielleicht lackier ich se alle paar jahre mal, bin ja noch jung und liebe abwechslung Wink

    langsam schreib ich mir die sachen zusammen und werde dann mal die wochen männershopping betreiben :p

    mal sehen wo ich ne liste aller verwendeten öle und fette für ne cx finde auf der dvd Wink

    für die front muss ich mir auch was einfallen lassen, gefällt mir nicht sooo.. heck werde ich auch bissl "kürzer" machen in sachen beleuchtung Wink also soll alles unterm sattel bleiben :p is mir zu altmodisch wenn ich dass hier so sagen darf unter den vielen jung gebliebenen hier Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: Gelbe Gülle fit machen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 26 Sep - 9:25