CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    ersatz fürs starter relais

    Teilen
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1273
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 20
    Ort : Nürnberg

    ersatz fürs starter relais

    Beitrag von zockerlein am Sa 28 März - 19:15

    Hi,
    Ich such derzeit einen ersatz für mein Starterrelais, weil ich das originale nicht ordentlich befestigen kann und ich das eh etwas klobig finde. Kleine Relais gibts viele aber die werden bestimmt bei dem Stromfluss zum Starter in Rauch aufgehen. Gibt es da eine ordendtliche, platzsparende Variante?
    avatar
    Achim Grabbe

    Anzahl der Beiträge : 632
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Barksen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von Achim Grabbe am So 29 März - 0:46

    Relais' gibt's in der Tat viele, aber nur ein richtiger Magnetschalter tut seine Aufgabe auf absehbare Zeit klaglos.

    Ich kann dir nur Service für den vorhanden bei dir anbieten, aber keine Alternativen (weil es keine zu geben scheint). Dieser Service wäre übrigens kostenlos bis auf die Versandkosten.
    Achim
    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 381
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 55
    Ort : Essen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von bela am Do 9 Jul - 18:38

    Muss mein Starterrelais auswechseln und habe das auch schon versucht. Ich habe ein nagelneues Teil so eingebaut, wie das alte vorher angeschlossen war. Leider hat sich aber nichts geregt... scratch
    Nun finden sich am Relais keine Hinweise auf "plus und minus".
    Frage: Kann man was schrotten, wenn man das mal versucht anders herum anzuklemmen?
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 3912
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 57
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von Waterbrunn am Do 9 Jul - 18:57

    Eigentlich nicht. Dem Strom ist es egal ob er links oder rechtsrum durch die Spule geht. Kommt denn überhaupt Strom aus dem Kabelbaum?


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 381
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 55
    Ort : Essen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von bela am Do 9 Jul - 19:10

    Waterbrunn schrieb:Eigentlich nicht. Dem Strom ist es egal ob er links oder rechtsrum durch die Spule geht. Kommt denn überhaupt Strom aus dem Kabelbaum?
    Eigentlich schon, denn mit dem alten Relais bekomme ich die Maschine schon noch ans Laufen. Allerdings muss ich dafür immer öfter auf den linken Seitendeckel als Schlagzeug Zweck entfremden. ;-)

    ? Dann ist es auch egal wie rum man das Relais anschließt ?
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 3912
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 57
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von Waterbrunn am Do 9 Jul - 19:23

    Jein, der Stößel im Relais soll sich nach oben bewegen. Soweit ich weiß, versucht ein falsch rum gepoltes Anlasserrelais den Stößel runter zu ziehen. Kommt auf die Bauform an.

    Es geht ja darum zu prüfen, ob das neue Relais überhaupt zuckt oder gar nicht arbeiten will.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 381
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 55
    Ort : Essen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von bela am Do 9 Jul - 20:41

    Egal wie herum ich das neue Teil anschließe, es "klackt" deutlich hör- und fühlbar, aber es gibt keinen Impuls zum Anlasser. Shocked
    Jetzt habe ich das alte Relais wieder eingebaut und schon springt der Motor an, wenn man vorsichtig dran klopft ... scratch
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1248
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von BerndM am Do 9 Jul - 21:09

    Wenn Du es Dir handwerklich zutraust nimm das Relais auseinander. Geht ja glücklicherweise,
    weil verschraubt. Habe es vor Jahren mal gemacht und genaue Prozedur nicht mehr präsent, kann deshalb leider keine Tips geben ob da was auseinanderfliegt.
    Was ich jetzt noch am Relais von aussen sehen kann ist das man erst die Halterung der zwei Kabel am Gehäuse etwas aufbiegen sollte bevor man im Übermut die Kabel abreisst.
    Langsam Kappe abheben, Putzen und Kontakte säubern, wieder montieren.

    Achtung !!! Korrektur. Ich habe soeben, weil mir Zweifel kamen, ein bei mir noch liegendes Relais demontiert. Es ist doch einiger Aufwand und Risiko. Wenn man die Kabel beim Deckel entfernen nicht im Deckel nachführt können sie beim Deckel anheben abreissen. Die Schaltmimik für
    die Spulenmimik ist im unteren Gehäuse durch umgebördelte Kanten gesichert, braucht man auch etwas mehr Werkzeug zum öffnen und dann wieder verschliessen.


    Sorry, für die Irritation!!
    Gruß
    Bernd


    Zuletzt von BerndM am Do 9 Jul - 22:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1866
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von Brummbaehr am Do 9 Jul - 21:12

    Mach nen Bild von dem neuen Relais.

    Oder nen Link der das Teil zeigt.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 381
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 55
    Ort : Essen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von bela am Do 9 Jul - 21:32

    Danke für eure Antworten!

    @Bernd: Dat Teil is nagelneu und außerdem sieht das nicht so aus, dass man das öffnen könnte.

    @Breumbaehr: http://www.ebay.de/itm/371283134059?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

    Gruß

    bela



    avatar
    schorsche

    Anzahl der Beiträge : 1616
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Bernau (b Berlin)

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von schorsche am Do 9 Jul - 21:44

    Bernd meint nicht das neue Teil, sondern das alte, das bei dranklopfen funktioniert.
    Hast Du ein Messgerät? dann kannst Du prüfen, ob das neue Teil funktioniert. Strippe vom Anlasserknopf an den Stecker anstecken. Eine Messleitung an den einen der geschraubten Pole, die andere Messstrippe an den anderen Pol. Gerät auf Widerstandsmessung. Das Gerät sollte keinen Durchgang (Widerstand = unendlich) anzeigen. Zündung an. Anlasserknopf drücken, das Gerät sollte keinen oder nur äußerst geringen Widerstand anzeigen.

    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1866
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von Brummbaehr am Do 9 Jul - 22:04

    Das klingt jetzt banal für jemanden der sich auskennt mit elektrik, aber ...

    Bei der Messung darfst Du (Bela) nicht die dicken Leitungen von der Batterie und dem Anlasser an die geschraubten Pole anschrauben!


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1248
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von BerndM am Do 9 Jul - 22:32

    Achtung ! Habe meinen ersten Beitrag korrigiert. Öffnen und Putzen ist nicht einfach.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    schorsche

    Anzahl der Beiträge : 1616
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Bernau (b Berlin)

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von schorsche am Do 9 Jul - 22:35

    Unser Freund Achim Grabbe bietet doch einen Reparaturservice gegen Erstattung der Versandkosten an!

    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 381
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 55
    Ort : Essen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von bela am Do 9 Jul - 22:53

    @all:
    Ihr seid so nett zu mir... Embarassed ;-)

    Habe leider kein eigenes Messgerät, konnte aber für morgen meinen Kusäng (der mit dem "kurzen in der Hose" Wink ) aktivieren, sich diesem Problem anzunehmen.

    Gruß

    bela
    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 381
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 55
    Ort : Essen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von bela am Fr 10 Jul - 20:50

    So, das neue Relais schaltet nicht durch, soviel ist klar. Glücklicherweise hat es noch Garantie.
    Warum beim Betätigen des Start-Knopfes nur 9 Volt am Relais ankommt, kann mir wahrscheinlich niemand sagen ... oder ?

    Beim durchmessen hat sich herausgestellt, dass am alten Relais ein Wackelkontakt (an einem der beiden äußeren Kabel) die Startprobleme verursacht hat.
    Das ist, Gott sei Dank, nun behoben !
    Is ja doch irgendwie schöner, wenn der Anlasser jetzt regelmäßig auf Knopfdruck seine Arbeit verrichtet. ;-)

    Gruß
    bela
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 3912
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 57
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von Waterbrunn am Fr 10 Jul - 21:17

    bela schrieb:...
    Warum beim Betätigen des Start-Knopfes nur 9 Volt am Relais ankommt, kann mir wahrscheinlich niemand sagen ... oder ?
    ...
    Gruß
    bela

    War das eine rethorische Frage?

    Stromflussplan Motor starten

    Belegung der rechten Lenkerarmatur

    Der Stecker zur Verbindung der rechten Lenkerarmatur sitzt hinter der Lampe in der Lampenmaske. Den kannst du trennen. Dann miß´t du bei eingeschalteter Zündung ob überhaupt 12 V (KAbel Schwarz) an die Lenkerarmatur geliefert werden. Das Hauptstromkabel im Kabelbaum (Kabel Schwarz) ist ein wenig sparsam dimensioniert und neigt mit den Jahrzehnten zur Oxidation, was ja den Widerstand des Kabels erhöht.

    Dann können auch die Steckerzungen in den Steckern vergammelt sein, was ebenfalls den Widerstand erhöht. Und dann besteht noch die Möglichkeit, dass der Kontakt des Starter-Tasters verschmutzt oder oxidiert ist, was ebenfalls den WIderstnd erhöht.

    Nun hast du schon 4 mögliche Fehlerquellen, die für den Spannungsverlust verantwortlich sein können. Aber - hat die Batterie überhaupt noch volle Ladung oder hast du sie mit deinen Testversuchen leer genudelt? Dann wären die 9V am Relais "normal".

    Viel Erfolg bei der Überprüfung!
    Gruß, EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 381
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 55
    Ort : Essen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von bela am Sa 11 Jul - 12:10

    Waterbrunn schrieb:
    bela schrieb:...
    Warum beim Betätigen des Start-Knopfes nur 9 Volt am Relais ankommt, kann mir wahrscheinlich niemand sagen ... oder ?
    ...
    Gruß
    bela

    War das eine rethorische Frage?
    ...
    Der Stecker zur Verbindung der rechten Lenkerarmatur sitzt hinter der Lampe in der Lampenmaske. Den kannst du trennen. Dann miß´t du bei eingeschalteter Zündung ob überhaupt 12 V (KAbel Schwarz) an die Lenkerarmatur geliefert werden. Das Hauptstromkabel im Kabelbaum (Kabel Schwarz) ist ein wenig sparsam dimensioniert und neigt mit den Jahrzehnten zur Oxidation, was ja den Widerstand des Kabels erhöht.

    Dann können auch die Steckerzungen in den Steckern vergammelt sein, was ebenfalls den Widerstand erhöht. Und dann besteht noch die Möglichkeit, dass der Kontakt des Starter-Tasters verschmutzt oder oxidiert ist, was ebenfalls den WIderstnd erhöht.

    Nun hast du schon 4 mögliche Fehlerquellen, die für den Spannungsverlust verantwortlich sein können. Aber - hat die Batterie überhaupt noch volle Ladung oder hast du sie mit deinen Testversuchen leer genudelt? Dann wären die 9V am Relais "normal".

    Viel Erfolg bei der Überprüfung!
    Gruß, EO
    Nein, war es nicht. ;-)
    Mein Cousin meinte, dass da wohl irgendein "Wiederstand eingebaut" sein müsste. Neutral
    Deine Hinweise sind aber sehr nachvollziehbar und ich nehme sie dankbar auf. - Führen sie doch dazu, dass meine To-do-Liste immer länger wird und Langeweile erst gar nicht aufkommen kann, bei dem schönen Wetter...

    Sämtliche Steckverbindungen hatte ich mal vor einigen Wochen mal mit Kontaktspray gründlich durchgespült, aber ich glaube, dass man nicht umhin kommt die Kontakte direkt einmal "abzuziehen" bzw. mechanisch zu bearbeiten. (schaben/schleifen, ggfs. Kabel erneuern)...
    Wenn ich in die Lampenmaske hineinschaue wird mir übel. Da hat jemand einen fürchterlichen Kabelsalat hinterlassen.
    Aber das ist wieder ein anderes Thema. Wink

    Gruß
    bela

    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 381
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 55
    Ort : Essen

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von bela am Di 14 Jul - 21:12

    bela schrieb:Danke für eure Antworten!

    @Bernd: Dat Teil is nagelneu und außerdem sieht das nicht so aus, dass man das öffnen könnte.

    @Breumbaehr: http://www.ebay.de/itm/371283134059?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

    Gruß

    bela



    Habe heute den Verkäufer "mtp-racing" (s.o.) angerufen und ihm das Problem geschildert. Er hat mir sofort und ohne Umschweife die Zusendung eines neuen Ersatzteils zugesagt.
    Fand ich cool. :-)

    Gruß
    bela

    E: Ersatzteil ist angekommen, ist verbaut und lüppt. Very Happy

    Gesponserte Inhalte

    Re: ersatz fürs starter relais

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 12 Dez - 15:01