CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Austausch
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am So 6 Sep - 14:32

    Hallo Zusammen,

    bzgl. Vergaser und Falschluft habe ich im Forum leider nichts gefunden, was auf mein Problem passt.
    Darum die Frage in die Runde.

    Ich habe folgendes Problem bei meiner 81'ger CX500C (US-Version):
    sie starten kalt wie warm einwandfrei, leider geht die Drehzahl nach dem Gasgeben nicht wieder sofort auf die Standdrehzahl zurück.
    Da ich die Vergaser vorher gereinigt und neue Dichtungen verbaut hatte, war für mich klar, dass sie Falschluft zieht.
    Mit Bremsscheibenreiniger die Ansaugstutzen geprüft und dabei festgestellt, dass diese undicht sind (waren noch die Original und ziemlich ausgehärtet) .

    Also neue Verbaut, diese sind nun dicht.

    Das Problem ist aber immer noch da!

    Nach dem ich bei laufenden Motor mit Bremsscheibenreiniger zwischen die beiden Vergaser gesprüht hatte, hat sich wieder die Drehzahl erhöht.

    Es muss also irgendwo anders an den Vergasern eine undichte Stelle sein.

    Nach dem ich die Vergaser wieder ausgebaut und zerlegt habe, ist mir die Filzdichtung an der Drosselklappenwelle des rechten Vergasers aufgefallen (s. Bild, Bauteil Nr.7).
    Diese ist auf alle Fälle nicht mehr dicht.

    Jetzt stellt sich mir nur die Frage, ob das alleine der Übeltäter sein könnte und wo ich so eine Dichtung herbekomme.

    Kennt jemand das Problem und weiß jemand, wo ich so eine Filzdichtung bekomme?



    Danke und Grüße
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von guelli02 am So 6 Sep - 16:34

    Moin
    wusste nicht, dass die USA-Version Mikuni-Zerstäuber hat. (Auch mit Beschleunigerpumpe ?)

    Bei dem unten angehängten Bild der Keihins sieht das anders aus.



    Zum Wechseln des Filzis müssen ja die beiden Schrauben der Drosselklappe gelöst werden.
    Kribbelig, weil sie sind von der Rückseite mit Körnerpunkten verstemmt.
    Sie danach wieder gut zu verstemmen, ohne die Welle zu verbiegen, ist sicher nicht ohne.

    Bei einem Vergaser habe ich nur die Filzis rausgepopelt, gut mit Fett einmassiert und wieder zurück in ihren Sitz gedrückt.
    Geht einfacher bei den Keihins, weil da ja auch noch zwei U-Scheiben davor sitzen, bevor der Sicherungsclip wieder in die Nut gesetzt wird. Da auch noch Fett dazwischen hilft IMHO Nebenluft fernzuhalten.

    Zur Neubeschaffung der Filzis für die Mikuni = ???

    Solltest Du schon Internet haben  Laughing , dann:

    google mal nach https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Mikuni+vergaserteile
    da wirst Du fündig Wink

    GrussWolF
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am So 6 Sep - 17:42

    Hallo Wolf,

    es sind Keihin vergaser verbaut, die gleichen, wie auf dem Bild von Dir.

    Das mit dem Fett ist eine gute Idee, werde ich versuchen, wenn ich keine neuen Dichtungen bekomme.

    Danke und Grüße

    Ironbutt
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von guelli02 am So 6 Sep - 18:17

    Ironbutt schrieb:es sind Keihin vergaser verbaut,
    Moin,
    Donnerschlag cyclops
    Warum hast Du denn mit Deinem Explosionsbild eine falsche Spur gelegt Question

    http://i21.servimg.com/u/f21/19/31/30/89/mikuni10.jpg

    GrussW Wink lFgang





    06.09.2015,  18:18:03
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1849
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Brummbaehr am So 6 Sep - 20:29

    Sicher, das die Vergaser nach dem reinigen wieder korrekt zusammengebaut sind?
    Schau mal hier


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am So 6 Sep - 20:56

    @Wolfgang: diese Explosionszeichnung kam beim Googeln nach Bilder Keihin-Vergaser. Ich hab den nur das Gestänge betrachtet und dieses ist (fast) identisch. Sorry.

    @Brummbaehr: ja, da bin ich mir sicher. Das dort beschrieben Problem ist etwas anders aber diese Abdichtung bzw. den schwarzen "Dichtring" unter dem Dom finde ich auch etwas merkwürdig. Richtig herum habe ich diesen eingebaut nur ob das alles noch dicht ist? Wenn man diesen "Dichtring einzeln bekommen würde, würde ich diesen auch tauschen, sicher ist sicher, nur woher bekommen?
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1849
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Brummbaehr am So 6 Sep - 21:47

    Anstelle des Filzringes passt da auch ein O-Ring 8x2mm. Habe ich schon praktiziert.
    Allerdings wird dieser sich abnutzen und muss dann wieder gewechselt werden.



    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am Mo 7 Sep - 6:11

    .. schaut gut aus! Ist eine Option.

    Danke und Grüße

    Ironbutt
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am Sa 12 Sep - 21:29

    .. so, da ich keine neuen Filzringe bekommen habe, habe ich diese schön eingefettet und den Vergaser wieder eingebaut.

    Der Fehler ist aber immer noch da!

    Wenn ich bis ca. 2000U/min gas gebe, fällt die Drehzahl wieder ab, gebe ich mehr, bleibt die Drehzahl bei ca. 5000U/min "hängen" und geht dann nur sehr widerwillig zurück.

    Da hilft oft nur noch, den Motor ganz abzuschalten.

    Ich drehe noch durch, was kann das sein?

    Wie bereits geschrieben, der Vergaser wurde im Ultraschallbad gereinigt und alle Dichtungen wurden erneuert.
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1240
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 55
    Ort : Lemförde

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von BerndM am Sa 12 Sep - 21:59

    Gasgriff und damit Bowdenzüge, die Hebel am Vergaser und damit die Drosselklappen flutschen ?
    Die Unterdruckkolben sind leichtgängig ? Eventuell vertauscht ? -> Bereich Unterdruckkolben für mich
    das wahrscheinliche.
    Die Dichtringe der oberen Deckel richtig rum eingebaut ?
    Schraube oberhalb der Düsennadeln drin ? Nicht das die Düsennadel die Düse verfehlt beim schliessen.

    Vergaser einfach noch einmal auf und prüfen ob alles Fest oder halt leichtgängig oder richtig eingebaut.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von guelli02 am So 13 Sep - 10:34

    BerndM schrieb:Schraube oberhalb der Düsennadeln drin ? Nicht das die Düsennadel die Düse verfehlt beim schliessen.   
    Das kann nicht passieren.
    Die nadel ist so lang, dass sie immer in der Nadeldüse sitzt.
    Aber die Nadeldüse kann verkehrt herum eingebaut werden;
    und oben immer etwa 2mm herausschauen.....

    Ob eine oval ausgeschlagene Nadeldüse den Fehler verursacht, weiss ich nicht.
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am So 13 Sep - 13:09

    ... vielen Dank für die Tipp's!

    Ich habe die angesprochenen Dinge überprüft und auch die Kolben, Dichtunden und Dome untereinander getauscht, Fehler immer noch da.

    Jetzt habe ich mal die Leerlaufeinstellschraube (die mit dem schwarzen Kunststoffkopf) so weit ausgedreht, dass sie keinen Kontakt mehr zu den Drosselklappen hat.
    Der Motor geht jetzt im Stand aus, der Fehler ist aber weg, sie fällt beim Schalten drehzahlmäßig ab, so wie es sein soll.

    Nur jetzt läuft sie im Stand nicht mehr, somit muss der Fehler im Leerlaufsystem liegen.

    Die Gemischregulierschrauben habe ich auf Grundstellung (2 Umdreheung) eingestellt, doch egel, welche Stellung ich mit diesen justiere, es verändert sich bzgl. Drehzahl nichts.

    Da muss was "faul" sein.... blos was?
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von guelli02 am So 13 Sep - 18:52

    Ironbutt schrieb:Da muss was "faul" sein.... blos was?
    Die Ursachen können vielfältig sein Laughing
    Schliessen die Chokeklappen gelichmäßig auf beiden Seiten ?
    Ist die Feder für die Choke-Wellenverbindung zum rechten Vergaser richtig eingehängt oder gar gebrochen ?
    Nicht, dass die linke Chokeklappe schliesset und die rechte hilflos auf "Fettstellung" herumpendelt. (Das Prob. hatte ich bereits.)
    Andere Rückholfedern am Vergaser alle okay ?
    Die Düsen an der richtigen Stelle ?
    Werden gerne vertauscht. Shocked

    Ansonsten ist eine Ultraschallreinigung -evtl. in mehreren Gängen- erforderlich.

    Wenn ich mir die rot markierten Pfeile des Schnittbildes -unten angefügt-so anschaue, das ist nix mit durchblasen zu machen, falls sich dort Schmodder festgesetzt hat.
    Selbst mit US dürfte es schwierig werden.
    Die Düse in der Mitte über dem Gummistoppen ist bei einigen Vergasern leider nicht herausschraubbar, wie auf dem Bild zu sehen. Sie hat 12 kleinste Bohrungen; diese alle durchgängig zu bekommen, wird bei den eingepressten Düsen nicht gehen.





    PS: Zu den
    Gemischregulierschrauben
    Beide mit O-Ring und U-Scheibe montiert ?

    Habe auch schon Bilder gesehen, da war die Spitze in der Bohrung abgebrochen, weil die GemSchraube zu fest angeknallt wurde.
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am So 13 Sep - 19:03

    @guelli02:

    das ist ja ein suuuper Bild! (wo bekommt man denn so etwas her?)
    Da hast Du mir jetzt sehr geholfen.

    Ich zerbreche mir schon die ganze Zeit den Kopf, wo denn der Fehler liegen könnte.
    Denn im Fahrbetrieb läuft sie einwandfrei, nimmt gut Gas an und auch im Teillastbereich gibt es keine Klagen.

    Es muss also im Leerlaufsystem liegen oder evtl. die Chokeklappe.

    Dann werde ich mich mal weiter auf die Suche machen...

    Danke noch mal!
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am So 13 Sep - 21:31

    @guelli02:

    Du bist ein "Schatz" (wenn ich das so schreiben darf).

    Nach dem ich die Vergaser wieder ausgebaut und zerlegt habe, habe ich den Kanäle von der Leerlaufdüse zur Gemischregulierschraube überprüft.
    Und wie Du es schon vermutest hast, waren diese zu.

    Die Leerlaufdüse ist auch bei meinen Vergasern nicht zu demontieren, aber mit Aceton und Druckluft habe ich die Kanäle nach einiger Zeit wieder freibekommen.

    Die Vergaser habe ich jetzt wieder eingebaut und gleich eine Probefahrt gemacht.

    UND SIE LÄUFT PERFEKT, DER FEHLER IST WEG!  Very Happy  Very Happy  Very Happy  Very Happy

    Ich weiß jetzt nicht, wo Du wohnst, wenn wir uns aber mal treffen sollten, zahle ich eine Runde oder zwei ...

    Besten Dank und Grüße

    Ironbutt
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 911
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von shorty1111 am So 13 Sep - 21:39

    Ironbutt schrieb:
    .....Da ich die Vergaser vorher gereinigt und neue Dichtungen verbaut ......

    ... dat war dann wohl nix mit "gereinigt" ....
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am Mo 14 Sep - 6:27

    shorty1111 schrieb:
    Ironbutt schrieb:
    .....Da ich die Vergaser vorher gereinigt und neue Dichtungen verbaut ......

    ... dat war dann wohl nix mit "gereinigt" ....

    ... ich hatte die Vergaser mehrmals im US-Bad, dadurch bin ich davon ausgegangen, dass sie auber sind.

    So kann man sich täuschen. Sad

    Aber so habe ich wieder etwas dazu gelernt. Very Happy
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 911
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von shorty1111 am Mo 14 Sep - 10:45

    Nun ich blase alle "Durchgänge" nach dem Kochen im US Bad immer mit Bremsenreiniger bzw. Vergaserreiniger durch um auch sicher zu sein das da zumindest was durchgeht. Deshalb meine Anmerkung auch erst jetzt, da ich davon ausgegangen bin das wenn wer schreibt "gereinigt" das das dann auch so ist.
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von guelli02 am Mo 14 Sep - 11:06

    shorty1111 schrieb: da ich davon ausgegangen bin das wenn wer schreibt "gereinigt" das das dann auch so ist.
    Selbst mit Bremsenreiniger bzw. Vergaserreiniger und Pressluft durchblasen heisst ja nicht, dass die verwinkelten Kanäle (rot bepfeilt auf dem Bild) auch durchgängig frei geblasen werden.
    IMHO müssten auch beim Durchblasen oben im Venturirohr nacheinander immer drei von den vier Kanalöffnungen zugestopft werden.
    Wüsste adhoc und jetzt nicht, wie das machbar ist, ausser bei der Einstellschraube.
    Nadeldüse wird leichter gehen, aber die beiden direktemang nebeneinandersitzenden Miniöffnungen ?
    Passende Gitarrensaiten ?
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 911
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von shorty1111 am Mo 14 Sep - 12:15

    Ja so was ähnliches. Ich habe aus meiner Bastelzeit noch dünnste "Wrap-Drähte aus silber" die ganz wunderbar da rein passen und mit denen auch mal freigepopelt werden kann. Und mein dicker Daumen passt da auch drauf um das eine oder andere Loch denn mal zu zu halten. Und wenn aus allen Öffnungen gleichzeitig auch was raus kommt dann ist das auch nen Zeichen dafür das was frei ist.
    avatar
    Ironbutt

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 26.08.14
    Alter : 51
    Ort : Landsberg am Lech

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Ironbutt am Mo 14 Sep - 12:31

    shorty1111 schrieb:Nun ich blase alle "Durchgänge" nach dem Kochen im US Bad immer mit Bremsenreiniger bzw. Vergaserreiniger durch um auch sicher zu sein das da zumindest was durchgeht. Deshalb meine Anmerkung auch erst jetzt, da ich davon ausgegangen bin das wenn wer schreibt "gereinigt" das das dann auch so ist.

    .. ja, davon bin ich ja auch ausgegangen, dass sie gereinigt sind!

    Auch ich habe die Bohrungen auf Durchgängigkeit mit Druckluft nach dem US-Bad geprüft.

    Da ich nicht nur HONDA in der Garage stehen habe und ich somit nicht alle Vergaser inn-und auswendig kenne,
    wusste ich nichts von diesen Kanälen bzw. der Schwierigkeit, diese zu reinigen.

    Aber man lernt ja nie aus! Smile
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 911
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von shorty1111 am Mo 14 Sep - 12:51

    ... is doch gut!  Nu läuft die Kiste und der nächste der an ein Gaswerk geht und diesen Faden findet wird dann schon seine eigenen Schlüsse ziehen können.

    ... ach ja, da wir gerade von US-Bad reden: Ich nutze heißes Wasser und Omas Zahnpillen sowie eine Verweildauer im Bad nicht unter 4 Stunden mit dazwischenliegendem Flüssigkeitstausch je nach dem wie schwarz das Bad denn ist.
    avatar
    sebathekleba

    Anzahl der Beiträge : 16
    Anmeldedatum : 31.05.15
    Alter : 27
    Ort : Karlsruhe

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von sebathekleba am Mo 14 Sep - 19:20

    Wie viele Filzringe sind das insgesamt?! Pro Vergaser einer oder zwei? Habe bei dem Ausbau meiner Vergaser nur einen seeehr abgenutzen auffinden können. Sind die nicht mehr lieferbar oder warum das O-Ring Experiment?!
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 911
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von shorty1111 am Di 15 Sep - 6:17

    .... so ein Filzring wurde von Honda nie einzeln verkauft, immer nur im Bundle mit Vergasern.
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1849
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Brummbaehr am Di 15 Sep - 8:15

    sebathekleba schrieb:Wie viele Filzringe sind das insgesamt?!...

    An jeder Drosselklappenwelle einer


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Gesponserte Inhalte

    Re: Vergaser Filzdichtung und Falschluft

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Nov - 0:26