CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Teilen
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4186
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Waterbrunn am Fr 24 Jun - 22:46

    Meine Empfehlung ist:

    Gar kein Sicherungskasten am Lenker. Da spart man sich auch das Theater mit altersspröden Plastikdeckeln!



    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von f104wart am Sa 25 Jun - 9:46

    Schöner Thread. Respekt!! Wink


    ...Wenn nur mal ein Moderator die Bilder drehen könnte, damit man den Bildschirm nich immer auf die Seite legen muss. lol!
    avatar
    Semanticcompose

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 17.05.15
    Alter : 22
    Ort : Gummersbach

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Semanticcompose am Sa 25 Jun - 13:31

    Hallöle,

    @EO:
    Das war auch als erstes mein Plan. Da ich aber momentan keine Lust habe das ganze an andere Stelle zu verlegen (und die Elektrik noch mal zu zerpflücken) werde ich wohl fürs erste mit der Lösung leben. Wenn ich den Kabelbaum irgendwann mal überhole werde ich wohl auch den Sicherungskasten an eine dankbarere Stelle setzen. Bis dahin werde ich wohl nicht um einen neuen Deckel umhinkommen... In erster Linie will ich den Bock erst mal ans fahren kriegen  afro

    @f104wart:
    Dankeschön für die Blumen flower
    Die Bilder sind ganz bewusst so gewählt, das verhindert einen Konzentrationsverlust des Lesers im Verlauf der Dokumentation, so ist er immer gezwungen sich in die neue Position zu begeben um dem Bild in ganzer Pracht zu fröhnen! lol!
    Ernsthaft: Gibts einen Trick wie ich das ganze im Fred drehen kann? Die Bilder werden, wenn ich sie direkt beim Hoster aufrufe, in der richtigen Orientierung angezeigt...

    Beste Grüße,
    Kai
    avatar
    schorsche

    Anzahl der Beiträge : 1730
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Bernau (b Berlin)

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von schorsche am Sa 25 Jun - 13:54

    Semanticcompose schrieb:
    Ernsthaft: Gibts einen Trick wie ich das ganze im Fred drehen kann? Die Bilder werden, wenn ich sie direkt beim Hoster aufrufe, in der richtigen Orientierung angezeigt...

    Beste Grüße,
    Kai

    Ich gehe davon aus, dass Du beim Einstellen der Bilder die Option "Bilder für Foren" oder so ähnlich ausgewählt hattest/hast. Das sind dann 800 x 600 Pixel. 800 breit und 600 hoch. Das System geht immer davon aus, dass dann die längere Seite die breite Seite ist, was bei Hochkantbildern dann wozu führt??
    Empfehlung: Bilder vorher auf dem eigenen Rechner auf eine brauchbare Größe bringen (800x600 oder 600x800 oder eben geringer) und "Keine Anpassung" oder wie das heißt auswählen. Dann sollten die Aufrechten auch aufrecht bleiben.

    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4186
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Waterbrunn am Sa 25 Jun - 14:44

    Um den Sicherungskasten "auf die schnelle" verschwinden zu lassen, brauchst du doch nur ein Verlängerungskabel vom Kabelbaum, Anschlussstecker des Sicherungskasten zum rechten Seitendeckel, wo der Sicherungskasten dann drunter verschwindet.

    Sicherungskasten


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4186
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Waterbrunn am Sa 25 Jun - 15:01

    Nachtrach:

    Du brachst also 2x3 Stecker "Männchen", 2x3 Stecker "Weibchen", 6 Kontaktzungen, 6 Kontaktklemmen, 6x2m Kabel. Zusammenbauen und einsetzen.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Semanticcompose

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 17.05.15
    Alter : 22
    Ort : Gummersbach

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Semanticcompose am Sa 25 Jun - 16:19

    @Schorsche:
    Danke für die Erklärung, ich werde mich im Laufe des Abends drum kümmern. Schade dass die Forensoftware das nicht nativ anbietet...

    @EO:
    Na gut, überredet Very Happy Nach eingehender Überlegung ist mir dann auch gekommen, dass ich damit quasi drei Fliegen mit einer Klappe schlage:
    - Ich stelle auf die deutlich besser verfügbaren Flachstecksicherungen um
    - Ich muss nicht mühselig den Deckel suchen
    - und ich umgehe das Problem des Anschlagens der Bedienelemente am Tank und komme sogar in den Genuss einer angenehmeren Sitzposition dank der zwangsläufig erforderlichen Lenkerriser.

    Eine Win-Win-Win-Situation also lol!
    Das Elektrozeugs hab ich da, das ist das kleinste Problem. Zwar muss ich dann viel noch einmal neu stricken, was aber grundsätzlich nicht schlimm ist, so hab ich dann wenigstens was zu tun Very Happy

    Besten Dank für den Input,
    Kai
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von f104wart am Sa 25 Jun - 21:02

    Waterbrunn schrieb:"Männchen", 2x3 Stecker "Weibchen", 6 Kontaktzungen,

    Jetzt wird´s aber ganz schön schlüfrig hier. lol!
    avatar
    Semanticcompose

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 17.05.15
    Alter : 22
    Ort : Gummersbach

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Semanticcompose am Sa 25 Jun - 21:49

    Wenn du wüsstest mit was für Begriffen wir auf unseren VT-Baustellen für sowas rumwerfen... Da ist das noch gaanz harmlos hier lol!
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4186
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Waterbrunn am Sa 25 Jun - 22:02

    Ich habe bisher nur von Kabeln und Steckern geschrieben. Für das, was in DEINEM Kopf vorgeht, bin ich nicht zuständig.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von f104wart am Sa 25 Jun - 22:15

    Och, EO, bist Du schon sooo alt, dass Du das alles schon vergessen hast? Laughing lol!
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4186
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Waterbrunn am Sa 25 Jun - 22:20

    Machen dich Messingkontakte in Kunststoffgehäusen an? Abgründe tun sich auf. Also ich,  - ja - ich steh ja auf Frauen mit Möpsen. Aber die Geschmäcker sind ja unterschiedlich...

    "Hihihi, er hat Männchen gesagt - und Weibchen, hihihi..."


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von f104wart am Sa 25 Jun - 22:53

    Na ja, Humor hat man oder man hat keinen. ...Egal, ein Versuch war´s wert. Neutral
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4186
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Waterbrunn am Sa 25 Jun - 23:03

    Du läßt dich leicht ins Bockshorn jagen, wah?


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Semanticcompose

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 17.05.15
    Alter : 22
    Ort : Gummersbach

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Semanticcompose am Do 30 Jun - 20:37

    So,

    es gibt ein paar neue Entwicklungen und auch Fragen.

    Zuerst die Entwicklungen: Mein Auto ist glücklichweise wieder ganz und auch weit unter den befürchteten Reparaturkosten geblieben. Also hab ich mir meinen kleinen heute mal geschnappt und bin beim TÜV vorstellig geworden. Das Ergebnis war irgendwie nicht ganz das, was ich mir erhofft hatte, was aber sicher auch daran lag, dass der Prüfer das Klischee, das man vor Augen hat, wenn man an die lieben Graukittel denkt, leider bestätigte. Seine herablassende Art und Weise, mit der er meine Fragen beantwortet hat, trug auf jeden Fall nicht zu einer konstruktiven Lösung meiner Probleme bei. Aber naja. Summe aller Aussagen, die ich heute zusammengetragen habe war auf jeden Fall:

    - Auspuff trägt heute ohne Geräuschmessung keiner mehr einfach so ein. Die Zeiten sind bei uns wohl laut Aussage einer meiner Werkstätten des geringsten Misstrauens vorbei.
    - Mein Plan vom Leistungsprüfstand zur Bescheinigung der Tatsache, dass die Mopete nicht mehr mit 50 PS unterwegs ist, ist auch gestorben, da der TÜVler meinte, dass ein grundlegender Umbau am Motor vorliegen müsste, damit man die Leistung neu eintragen könne.
    - Alles andere ist laut TÜV kein Problem, da ich dafür eine ABE habe (auch wenn das Modell gar nicht explizit drin steht confused )

    Alles in allem nicht sonderlich bequem, was ich aber auch ehrlich gesagt nicht erwartet hatte. Warum sollte das auch einfach sein? Kann ja jeder Very Happy

    Jetzt zu meinen Fragen:
    - Hat jemand von euch mit diesen Tüten schon Erfahrungen sammeln können vor allem bzgl. Eintragung?

    - Selbiges gilt für diese Drossel

    Den Umbau des Sicherungskastens werde ich diese Tage in Angriff nehmen. Dazu werd ich mir einen 8fach KFZ-Sicherungskasten besorgen. Dabei kam die Überlegung auf, den Strom nicht mehr über das Zündschloss zuzuführen sondern darüber nur die Schaltspannung für ein Relais zu geben, dass dann die Zuleitung von der Batterie freischaltet. Sehe ich es richtig, dass ich dafür einen Schließer bräuchte?

    - Nächste Frage: Lassen sich diese Fußrasten ohne weitere Probleme montieren? Was mich hauptsächlich stutzig macht ist, dass dieser Rückstellmechanismus für die Rasten an meinem Moped komplett fehlt. Gibts den an der CX? Wenn ja, kommen die nötigen Teile mit den Rasten (müssten ja theoretisch nur Federn sein, oder?)? Wenn nicht, kann ich das selber basteln?

    - Last but not least:
    Ich habe mir ja um Ostern die Koffer zu diesem sagenhaft günstigen Preis geschossen. Problem war dabei, dass die Schlüssel fehlten. Ich werde zwar morgen mal die Firma Sudhaus anhauen, stelle aber trotzdem prophylaktisch die Frage, ob jemand zufällig noch Schlüssel von diesen Koffern hat, die er mir zur Nachfertigung gegen Erstattung der Unkosten überstellen könnte? Es handelt sich um dieses Modell / diese Schließmechanismen:





    Text um das Schloss: Sudhaus Key System DBGM S324

    Beschlossen ist auch, dass das Motorrad unbedingt diesen Monat fertig werden muss. Es wird also hoffentlich in den nächsten Tagen einiges zu sehen geben Smile

    Natürlich ein Haufen Fragen, deswegen bin ich für Beantwortung umso dankbarer.

    Beste Grüße und einen schönen Abend,
    Kai
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1369
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 21
    Ort : Nürnberg

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von zockerlein am Do 30 Jun - 20:55

    die kurzen Konischen von louis und die 48ps drossel hab ich Problemlos eingetragen bekommen Smile
    avatar
    Semanticcompose

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 17.05.15
    Alter : 22
    Ort : Gummersbach

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Semanticcompose am Do 30 Jun - 20:58

    Danke für die flotte Info! Hast du ne Geräuschmessung machen müssen?
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1369
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 21
    Ort : Nürnberg

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von zockerlein am Do 30 Jun - 21:00

    ja, Fahrgeräusch... aber dafür waren der Hauptgrund die offenen Luftfilter
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1454
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 57
    Ort : Lemförde

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von BerndM am Do 30 Jun - 22:30

    Hallo Kai,
    Dani hat Dir deine wesentlichen Fragen schon beantwortet.
    Ich habe auch die kurzen Louis an der CX C.
    Und ESD original gegen Louis auf Lautstärke gemessen.
    Beide identisch. ( Einschub: für Zweifler: gemessenuntr gleichen Bedingungen Louis gemessen, originale ESD angebaut gemessen. Ergo Prüfbedingungen waren gleich, Standgas und 4.500 U/min,
    Messgerät 45° zu Längsachse, auf Auslasshöhe, 1m Abstand ).
    Also sind sie dran ohne Kommentierung von offizieller Seite.
    Wird bei Dir, nach deiner Beschreibung vom Graukittel, wohl nicht funktionieren.
    Ohne Koffer solltest Du die kurzen wählen, da Länge identisch zu originalen ESD.
    Mit Koffer sehen die langen Louis ansprechender aus. Die Langen sollen dumpfer klingen,
    ist dem subjektiven Genuss am Sound zuträglich.

    Anbau: Ohne Dichtring ohne die beigelegten Reduzierhülsen. Von Louis eine Tube Auspuffdicht
    kaufen und in Innendurchmesser des Sammlers schmieren.
    Gruß
    Bernd

    güllmek

    Anzahl der Beiträge : 787
    Anmeldedatum : 25.02.13
    Ort : Lüneburger Heide

    umbau

    Beitrag von güllmek am Fr 1 Jul - 11:19

    Hast du schon eine Kofferschlüsswl?

    güllmek
    avatar
    Semanticcompose

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 17.05.15
    Alter : 22
    Ort : Gummersbach

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Semanticcompose am Fr 1 Jul - 11:47

    @Dani: Die habe ich ja nicht, dann sollte die Geräuschmessung ja kein Problem sein.

    @Bernd:
    Danke für deinen Erfahrungsbericht und den Tipp mit der Dichtpaste. Ich werde auf jeden Fall noch vor dem TÜV einen kleinen Testaufbau machen und eine eigene Geräuschmessung machen, außerdem werde ich ein kleines Vergleichsvideo Originalauspuff/Louistüten machen um zukünftigen Umrüstern eine Entscheidungshilfe geben zu können.

    @Güllmek:
    Ich habe zumindest Schlüssel für die Befestigungen der Koffer gefunden, und zwar hier
    Für die Schlösser der Koffer selbst aber in Ermangelung an Suchbegriffen dafür noch nicht. Ich weiß ja leider nicht mal was für Koffer ich da überhaupt genau habe Very Happy

    güllmek

    Anzahl der Beiträge : 787
    Anmeldedatum : 25.02.13
    Ort : Lüneburger Heide

    umbau

    Beitrag von güllmek am Fr 1 Jul - 11:56

    Das sind Krauser Starlet-Koffer !
    güllmek
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1454
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 57
    Ort : Lemförde

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von BerndM am Fr 1 Jul - 19:07

    Hallo Kai,
    An dem Krauser Kofferset welches ich mal besessen habe war es ein Schlüssel für alle Schlösser.
    Also den Schlüssel aus dem von Dir eingestellten link kaufen oder mit Güllmek Kontakt aufnehmen.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    Semanticcompose

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 17.05.15
    Alter : 22
    Ort : Gummersbach

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Semanticcompose am Sa 16 Jul - 14:56

    Zum Gruße liebe Mitpumpentreiber!

    Es gibt ein Update:

    Den Sicherungskasten habe ich verpflanzt. Anfangs hatte ich mich mal über ein Relais gewundert, dass am hinteren Spritzschutz befestigt, aber nicht angeschlossen war. Dieses habe ich mir dann im Zuge der Transplantation zur Brust genommen und entdeckt, dass es sich dabei um einen Schließer handelt, also Glück für mich, da ich mir fest vorgenommen hatte, den Strom in Zukunft nicht mehr über das Zündschloss laufen zu lassen, sondern dieses nur zu benutzen, um den Schaltstrom fürs Relais zu geben. Also alles flugs eingebaut, und siehe da, es spielte von Anfang an cheers



    Dann als nächstes die Elektrik in den Scheinwerfer gefriemelt...



    Als nächstes habe ich, um mein Ziel, diesen Monat fertig zu werden, einen Haufen Zeuch bestellt, unter anderem auch ein paar T10-LED-Birnen, die die Tachobeleuchtung und die Leuchten in der Anzeigentafel ersetzen.





    Zum Vergleich sind links noch die originalen Birnen drin, da mir für den Tacho noch eine Fassung fehlt, die der Vorbesitzer offenbar abgeschnitten hat, der Depp. Ich finde das Blau der LEDs kommt gut in den Insturmenten. Gefällt mir auf jeden Fall besser als das grünliche...

    Grade beim High-Beam macht sich die LED-Birne bezahlt. Bei meiner 125er habe ich immer böse Blicke von Dosentreibern kassiert, weil ich mit aufgeblendetem Licht rumgefahren bin ohne es zu merken, weil die Motorradhersteller die Leuchte dafür anscheinend grundsätzlich zu dunkel fabrizieren. Auch wenn Blau nicht die energiereichste Form des Lichts ist bin ich mir sicher dass man da auch etwas hätte anders machen können. Aber naja, das ist meckern auf hohem Niveau Very Happy

    Außerdem gekauft habe ich mir einen rechten Sito-Pott. Auch wenn das Ding immernoch teuer genug war ist er allemale billiger als wenn ich mir die Louis-Tüten kaufe und dann noch eine Geräuschmessung machen muss. Also gibts wohl doch keinen Vergleich Tante-Sito.

    Als nächstes habe ich mich gestern abend und vorhin den Bremssätteln gewidmet. Für diese habe ich mir ein Reperaturset zukommen lassen, dass qualitativ aber eher zu wünschen übrig lässt. Aber dazu gleich mehr... Erst mal ein Bild vom Ausgangszustand:



    Gut zu erkennen ist der rausgequollene Staubabsteifring am rechten Kolben.

    Als erstes habe ich versucht, die Kolben mit Druckluft auszupressen, was aber leider nicht von Erfolg gekrönt war. Die Fettpresse erwies sich dann als Mittel der Wahl. Auf beiden Seiten ließ sich jeweils ein Kolben problemslos austreiben, während der andere ordentlich fest saß. Die Dichtringe wurden dem Aussehen nach zu urteilen wohl noch nie getauscht...



    Die Kolben sahen dafür relativ gut aus, abgesehen von einem Schmutzrand aus Bremsstaub am oberen Teil des Kolbens war die Lauffläche 1a. Diesen habe ich entfernt und dann die Kolben sowie die Laufflächen in der Zange mit dem Dremel und einer Wildlederscheibe aufpoliert. Die Nuten der Dichtringe habe ich mit einer Messingbürste für den Dremel, die genau in die Nut passte, vom Dreck der letzten 33 Jahre befreit. Außerdem wurde der Gleitbolzen aus seiner Bohrung geholt, und dieser sah ganz und gar nicht erfreulich aus (Stichwort Mittellandkanal Very Happy)



    Nach einer Bearbeitung mit der Messingbürste und anschließender Politur erging es ihm schon besser:



    Als nächstes die Dichtungen wieder rein und die Kolben eingesetzt. Dabei zeigte sich, dass einer der Staubabstreifringe zu lang ist und sich nicht vernünftig in die Nut einsetzen lässt. Das erwarte ich von einem Bremsendichtsatz NICHT! Ein anderer passte dann, und so haben sich die Kolben zurück in ihre Einhausung begeben und die Zange wurde zum krönenden Abschluss noch einmal flott lackiert, da der Lack im Zuge der Aufbereitung doch ziemlich gelitten hat.

    Heute habe ich mich dann an die rechte Zange begeben. Auch hier musste wieder die Fettpresse herhalten um die Kolben zum Austritt zu bewegen. Auch diese habe ich gereinigt, allerdings zeigten sich die Kolben hier nicht so kooperativ wie in der anderen Zange. Und zwar war auf einem der Kolben deutlich Rost, wenn auch nur sehr wenig und oberflächlich vorhanden, außerdem ist die Oberfläche der Kolben pickelig, als wenn der Rost den Kolben unterwandert hätte. Zur Verdeutlichung hier ein, zugegebenermaßen nicht sonderlich gutes, Bild des aktuellen Zustands:

    Oben sind wenige rote Punkte zu erkennen


    Die kleinen dunklen Absätze unten sind die Pickel. Sie sind mit der Hand kaum fühlbar.



    Der andere Kolben zeigt ein ähnliches Bild.
    Jetzt meine Frage an die Bremsenspezialisten hier:
    Kann man diese Kolben noch verwenden, oder sollte ich lieber noch mal 25€ auf den Tisch legen und mir einen Reperatursatz inklusive Kolben zulegen? Konkret hatte ich an diesen gedacht, da er auch den benötigten Staubschutzring enthält.
    Grundsätzlich würde ich das gerne vermeiden, bin aber hin und her gerissen, weil ich nicht abschätzen kann, ob mir diese Pickel mit der Zeit die Dichtung vernichten. Sollte das bestätigt werden, werde ich natürlich nicht wegen 25€ knausern. Immerhin hängt da mein Leben und eventuell auch das anderer mit dran.

    Der Rest aus England (was habt ihr eigentlich für Erfahrungen mit den Lieferzeiten von DSS gemacht?) und vom Prolo trudelt hoffentlich die Tage ein, dann wird der Lenkerriser montiert und dann kann ich die Bremsleitungen bestellen. Das ist dann das letzte Puzzleteil. Aufregend bounce cheers

    Beste Grüße,
    Kai
    avatar
    bela

    Anzahl der Beiträge : 384
    Anmeldedatum : 10.04.14
    Alter : 56
    Ort : Essen

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von bela am Sa 16 Jul - 15:33

    Hallo Kai,
    bin zwar kein "Bremsenspezialist", kann dir aber nur dazu raten die paar Ocken in neue Kolben zu investieren!
    Denk an den Druck und die Bewegung durchs ständige bremsen. Bei neuen Kolben bist du, was Dichtigkeit auf längere Sicht anbetrifft, auf der sicheren Seite. ;-)
    Zudem bin ich von dem Preis absolut begeistert. Bei Ebay hatte ich immer Preise zw. 40-52 € gefunden.
    Danke für den Tipp.

    Gruß
    bela

    Gesponserte Inhalte

    Re: Dem Kai ihr seine Güllepumpe

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 11 Dez - 4:06