CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Bremse läßt sich nicht entlüften

    Teilen

    juna

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 27.06.16
    Ort : Vaterstetten

    Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von juna am Sa 13 Aug - 10:52

    Hallo,

    habe meine GL 500 Silverwing Interstate komplett überholt, bekomme allerdings die vorderne Bremsen nicht komplett entlüftet. Bremshebel geht nachdem wiederholten Bremsen bis auf den Griff zurück, dann funktioniert die Bremse wieder. Wo könnte die Luft herkommen, habe schon mehre Möglichkeiten versucht die Bremse zu entlüften, klopfen an den Bremsattel, Bremsentlüftungsventil senkrecht gestell. Der Bremskolben geht auch nur schwer in Ausgangsstellung zurück.

    Gruß Udo

    Gast
    Gast

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Gast am Sa 13 Aug - 11:25

    juna schrieb:habe meine GL 500 Silverwing Interstate komplett überholt,
    Udo, Moin

    Komplett überholt, d.h. auch die Bremsen = Sättel und HBZ inkl. Bremsleitungen ?

    GrussWolF

    juna

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 27.06.16
    Ort : Vaterstetten

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von juna am Sa 13 Aug - 11:36

    Hallo Wolf,

    habe Bremskolben gereingt, auf gangbarkeit kontrolliert, komplette Bremsflüssigkeit getauscht, Bremsbeläge gewechselt.
    Bremse funktioniert ein paarmal völlig normal dan geht der Hebel bis auf Anschlag, dann wieder normal, Bremsschläuche habe ich nicht gewchselt.

    Gruß Udo

    Gast
    Gast

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Gast am Sa 13 Aug - 11:49

    Also doch nicht sooo komplett überholt Laughing

    D.h.:
    Keine neuen Dichtringe für die Bremskolben verwendet, HBZ nicht so gereinigt/überprüft, ob dessen Mini-Rücklaufbohrung auch frei ist; ggfls. dort keinen neuen Dichtsatz inkl. Kolben eingebaut.

    Bremsschläuche (Gummi) über 30 Jahre alt Shocked

    PS: Im Archiv gibt es eine -pdf-Datei zum Überholen von Bremsen.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4376
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von f104wart am Sa 13 Aug - 16:13

    juna schrieb: Der Bremskolben geht auch nur schwer in Ausgangsstellung zurück.
    Das deutet darauf hin, dass die Rücklaufbohrung in der Bremspumpe nicht komplett frei ist.

    ...Ich kann Dir nur empfehlen, die Bremspumpe zu zerlegen und komplett zu überholen, denn wenn die die Bohrung reinigst, hast Du trotzdem noch den alten Schmodder im System.

    Dazu solltest Du Dir vorher einen passenden RepSatz besorgen. Besorg Dir auch gleich den passenden O-Ring, mit dem der Behälter in der Pumpe abgedichtet wird (kannst Du notfalls auch von mir bekommen).






    juna

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 27.06.16
    Ort : Vaterstetten

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von juna am So 14 Aug - 10:04

    Hallo,

    danke für die Tipps, habe mir gestern gleich Reparaursatz für Bremskolben und Bremspumpe bestellt, müssten nächste Woche da sein.

    Gruß Udo
    avatar
    Kölnerfluse

    Anzahl der Beiträge : 601
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 57
    Ort : Kölle

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Kölnerfluse am So 14 Aug - 13:01

    ... und bei einem so massiven Eingriff ins Bremssystem würde ich mir stark überlegen, nicht doch noch die Bremsschläuche zu wechseln. Wenn da noch die ersten Schläuche drauf sind, haben die über 30 Jahre auf dem Buckel. Ein Tausch auf
    http://www.melvin.de/default.aspx?compPI=297&compCG=M&compEID=281&CT=1&TY=2&ST=2
    ist auf jeden Fall lohnenswert.
    Dann hast Du Stahlflex drauf und musst Dir bist zu Deiner Beerdigung keine Gedanken mehr machen. Zumindest nicht über rissig oder weiche Bremsschläuche.

    juna

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 27.06.16
    Ort : Vaterstetten

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von juna am Mo 15 Aug - 14:04

    Hallo,

    mit den Stahlflex lasse ich mir durch den Kopf gehen, keine schlechte Idee, preislich wäre es auch zu verschmerzen.

    Gruß Udo
    avatar
    Falo

    Anzahl der Beiträge : 271
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 53
    Ort : Schöppingen

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Falo am Di 16 Aug - 9:13

    Hast du das Vorderrad richtig festgeschraubt ? Bitte unbedingt kontrollieren.
    Wenn die Bremsscheiben sich überall hinbewegen können tritt dieses lebensgefährliche
    Problem auf.

    Gruß

    Falo
    avatar
    Charlotta

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 26.08.16
    Alter : 69
    Ort : Kärnten

    Bremsentlüftung

    Beitrag von Charlotta am Sa 27 Aug - 1:04

    Für die TÜV-Plakette wechselte ich die Bremsflüssigkeit, ich bekam die Plakette, aber so echte Freude kam nicht auf. Die Bremsen quitschten beim Fahren, die Flüssigkeit wurde gleich wieder braun und so holte ich die Reservebremssättel, die ich mitsamt Bremshebel und Schläuchen bei einem Garagensale erstanden hatte aus der Kiste, da konnte ich dran üben ...
    Da nahm ich alles auseinander, dokumentierte mit Bildern, schaffte es sogar die Kolben herauszubekommen, reinigte alles, füllte die mit neuen Belägen zusammengebauten Sättel mit Bremsflüssigkeit vor und tauschte sie gegen die siffigen Dinger an der Maschine, ließ aber auch aus Bremspumpe und Schläuchen alles auslaufen. Dann entlüftete ich nach "Vorschrift", die Bremse war viel direkter und besser als vorher, aber eben doch schwammig, trotz Stahlflex. Ein Schrauber sagte, daß er das nie so mache, er verwende eine Pumpe, um die Bremsflüssigkeit durch die Sättel hochzudrücken bis der Vorratsbehälter am Bremsgriff voll wäre. Aus Ermangelung einer geeigneten Pumpe, mit dem zweiten Bremsgriff ging das nicht, nahm ich ein Gummiklistier, füllte es blasenfrei und schloß es mit einem kurzen Plastikschlauch nacheinander an beiden Bremssätteln an und drückte die Flüssigkeit nach oben. Durchschlagender Erfolg!
    Liebe Grüße und viel Glück und Erfolg, Charlotta
    avatar
    askano

    Anzahl der Beiträge : 333
    Anmeldedatum : 09.05.13
    Alter : 58
    Ort : Ulm

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von askano am Sa 27 Aug - 17:32

    Ich fahre seit Jahren an allen Maschinen Stahlflex, und befülle und entlüfte ganz konventiell  Smile
    Seit einiger Zeit damit:
    https://www.louis.de/artikel/bremsen-entluefterventil-mit-schlauch/10002558?list=220070656&filter_article_number=10002558
    Nach dem Entlüften den Bremshebel über Nacht anziehen (Kabelbinder) und ich habe immer eine vernünftige Bremse mit sattem Druckpunkt..

    Nützt natürlich alles nix wenn ein Schaden im System vorliegt.

    Gruß
    Gerhard

    Gast
    Gast

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Gast am Sa 27 Aug - 19:11

    Moin Charlotta  Smile
    Charlotta schrieb:nahm ich ein Gummiklistier, ......
    ...
    Durchschlagender Erfolg!
    Das ist bei "normaler" Anwendung eines Gummiklistiers am Menschen meist auch ein durchschlagender Erfolg Laughing

    GrussWolF
    avatar
    Charlotta

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 26.08.16
    Alter : 69
    Ort : Kärnten

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Charlotta am Mi 31 Aug - 9:01

    Tjä, multitasking ... Wink ich habe ja auch noch den HBZ mit dem runden Topf.
    avatar
    Matrix

    Anzahl der Beiträge : 103
    Anmeldedatum : 19.12.16
    Alter : 56
    Ort : Haselbachtal (Sa.)

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Matrix am Do 22 Feb - 10:21

    Hallo CX Gemeinde,

    meine CX650E hat gerade Stahlflexleitungen, neue Dichtungen und Kolben in den Bremssätteln und auch Rep.-Kits in den Hauptbremszylindern vorn und hinten bekommen.

    Beim Entlüften habe ich festgestellt, dass sich im Reservebehälter beim Pumpen ein kleiner Springbrunnen bildet. :-(
    Das ist doch nicht normal! Bei meiner CX 500E ist absolute Ruhe im Reservebehälter.
    Ich bin mir sicher, dass ich das Rep. Kit richtig eingebaut habe.
    Wer kennt so was? Wie bekomme ich das weg und einen besseren Druckpunkt?
    Der Handhebel muss jetzt relativ weit angezogen werden, damit ich Druck spüre.
    Ich habe euch mal ein kleines Video auf www.trixa.de/bremse.mp4 hochgeladen.

    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2182
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Kallebadscher am Do 22 Feb - 10:54

    Hallo Matrix

    dass da der rückströmende Druck nen Springbrunnen bilden will ist normal
    an meiner 500er Euro ist an der Stelle n kleines dreifüßiges Blechlein drüber, das verhindert, dass der Springbrunnen so derbe zu sehen ist.

    vergleiche mal mit deiner anderen Maschine....vielleicht ist ja dort das Blech zu sehen

    Schaden tut der Springbrunnen aber nicht



    nen besseren Druckpunkt bekommst du wenn du die Maschine über Nacht (oder gar n paar Tage) mit nach links eingeschlagenem Lenker und angezogenem Bremshebel abstellst....eventuell sogar auf dem Seitenständer, so dass die kleinsten Luftblässchen ganz nach oben aufsteigen können

    gelegentliches Klopfen, Rütteln an Gabel, Bremsleitungen, Bremsenteile sorgt dafür, dass sich die kleinen Luftblässchen lösen und aufsteigen können
    Mutti´s batteriebetriebenes Spielzeug aus der hinteren Schublade an die Bremse gebunden sorgt für sehr schnelles aufsteigen der Blässchen lol!


    Grüßle
    Tom
    avatar
    Alexander

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 13.02.18
    Alter : 46
    Ort : Reichelsheim

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Alexander am Do 22 Feb - 11:07

    Stahlflex zu entlüften ist schwerer als orginale Gummischläuche.
    so, wie es Tom beschrieben hat, geht es.

    Gruss
    Alex
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4376
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von f104wart am Do 22 Feb - 13:35

    Kallebadscher schrieb:Mutti´s batteriebetriebenes Spielzeug aus der hinteren Schublade an die Bremse gebunden sorgt für sehr schnelles aufsteigen der Blässchen lol!

    Und ich dachte immer, das Rütteln kommt vom ABS... lol!
    avatar
    Matrix

    Anzahl der Beiträge : 103
    Anmeldedatum : 19.12.16
    Alter : 56
    Ort : Haselbachtal (Sa.)

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Matrix am Fr 23 Feb - 23:12

    Hallo zusammen,

    meine Bremsen sind nach stundenlangen Entlüftungsversuchen immer noch nicht einsatzbereit. :-(
    Vorne kommen zwar keine Bläschen mehr, aber der Handhebel kann viel zu weit angezogen werden.
    Bei der hinteren Bremse habe ich den Eindruck, dass mit jedem Tritt auf den Bremshebel neue Luft in die Leitung reingepumpt wird. Wenn ich 2 x pumpe, bevor ich das Ventil öffne ist besonders viel Luft im Schlauch. Druck wird gar keiner aufgebaut. Das macht keinen Spaß mehr! :-(


    Ich habe inzwischen ganz stark meine günstigen Nachbau Reparatursets im Verdacht. Hat jemand Erfahrungen mit Rep. Sets gemacht die nicht funktionieren?
    avatar
    Achim Grabbe

    Anzahl der Beiträge : 645
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Barksen

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Achim Grabbe am Sa 24 Feb - 23:25

    Matrix schrieb:meine Bremsen sind nach stundenlangen Entlüftungsversuchen immer noch nicht einsatzbereit.
    Die "Über-Nacht-Methode" hast du bereits probiert?
    Achim
    avatar
    Matrix

    Anzahl der Beiträge : 103
    Anmeldedatum : 19.12.16
    Alter : 56
    Ort : Haselbachtal (Sa.)

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Matrix am So 25 Feb - 9:49

    Ich habe eine neue Über-Nacht-Methode ausprobiert und war damit erfolgreich. Smile
    Zunächst habe ich alles über Nacht liegen lassen und am anderen Tag noch mal in Ruhe nachgesehen.
    An der hinteren Bremspumpe war der Alu-Dichtringen minimal beschädigt.
    Es trat zwar keine Bremsflüssigkeit aus aber Luft kam ins System herein. Das habe ich erst gemerkt, nachdem ich die Pumpe nochmal zerlegt, gereinigt und wieder zusammengebaut und dann mal nur Luft durch die Anlage gepumpt habe.
    Alles nochmal entlüftet und jetzt ist die Hinterradbremse so wie sie sein soll.

    Für die Vorderradbremse nehme ich mir noch mal extra Zeit.
    Der Springbrunnen im Ausgleichsbehälter ist durch den Wiedereinbau des originalen Innenlebens schon mal verschwunden!

    Gesponserte Inhalte

    Re: Bremse läßt sich nicht entlüften

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21 Jun - 15:51