CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Teilen
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Di 28 März - 16:35

    So, die Gülle ist nun zerlegt und der Rahmen ist gereinigt ( Backofenspray und Bremsenreiniger bewirken wirklich so einiges)

    Jetzt stehe ich aber immer noch vor der schweren Entscheidung, restaurieren oder
    zum Caferacer oder Scrampler umbauen. Was meint ihr ?





    .
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4177
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Waterbrunn am Di 28 März - 16:52

    Moin,

    die Frage ist ja was du damit langfristig machen willst. Baust du sie für dich selbst um sie möglichst lange zu nutzen, dann bau sie dir um wie du sie haben willst. Immer unter dem Gesichtspunkt, dass sie fahrbar bleibt. Bei vielen Umbauten, die ich so sehe, bekomme ich "Rücken" nur bei der Vorstellung da länger als 10 Minuten drauf zu hocken und zu fahren.

    Wenn du jetzt nur Mal rumbasteln willst und deshalb einen Caferacer baust, dann vernichtest du Geld und Arbeitszeit, wenn du planst das ganze Gewerk in ein oder zwei Jahren wieder abzustoßen. Einen angemessenen Preis zahlt nämlich niemand für so einen Umbau. Da besteht der Spass ja darin es selbst zu machen.

    Da wäre es dann besser, du restaurierst sie so original es geht, denn dann bekommst du am Schluss wenigsten die Kosten für die Ersatzteile raus. Und wenn ich dass aus der Ferne mit den Anforderungen des Schweizer Tüv richtig verstanden habe, ist der noch pingeliger als der deutsche oder verwechsel ich das mit Österreich? Da hast du vielleicht gar nicht so viele Freiheiten beim Umbau zu einem idividuellen Caferacer?

    Gruss, EO

    Nachtrach:
    Vom CX 500 Tourer sind die meisten Einheiten verkauft worden. Die CX 500 Custom ist heute aber das beliebtere Modell. Da wäre es vielleicht doch besser die Custom original zu lassen und einen Tourer als Basis für einen umbau zu verwenden.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    Gast
    Gast

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Gast am Di 28 März - 17:38

    Ja, ja der Kafferätzer-Boom lol!

    Solch ein Scrambler ist doch weitaus seltener und noch individueller, und @waterbrunn bekommt kein Rücken vom Fahren.

    Fast ein typischer Scrambler
    ---->> http://www.cycleworld.com/2012/06/20/triumph-scrambler
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Di 28 März - 17:58

    Danke für deine Meinung Waterbrunn.

    Um deine Frage zu beantworten, ich möchte sie für mich aufbauen um sie lange zu fahren und nicht nur so mal rumbasteln.
    Das man für Umbauten jeglicher Art nicht das Geld bekommt, das man reingesteckt hat, ist mir bewusst, ausser man findet wirklich einen der den gleichen Geschmack hat und weiss was da für Arbeit drin steckt und bereit ist diesen Preis zu zahlen. Ich habe aus einer Yamaha YZF 750 einen Fighter gebaut und wie auf meinem Profilbild eine Honda CM 400 T zum Bobber umfunktioniert. Nur bei der Honda habe ich annähernd die Umbaukosten wieder reinbekommen. Beide Umbauten waren aber auch über lange Strecken fahrbar.
    Was mich letztendlich zum überlegen gebracht hat ist die Lackierung. Der originale Ton gefällt mir nicht wirklich. Aber wenn man restauriert dann sollte sie schon wirklich so original sein wie nur irgends möglich, so wie ab Werk (ausser vllt originales Zubehör). Aber dein Nachtrag lässt mich wirklich wieder dahingehend tendieren sie original zu lassen. Nicht wegen dem Verkaufswert sondern wegen der wenigen Stückzahlen und somit der Rarität. Um sie aber wieder original zu machen bräuchte ich auch eine deutsche Reparaturanleitung als PDF.


    LG



    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4177
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Waterbrunn am Di 28 März - 18:56

    Wegen der Teile hilft zu Anfang die Sammlung Explosionszeichnug der Baugruppen beim Holländer:

    CX 500 C 50 PS von 1981

    Die Unterschiede zum normalen Tourer sind leichte Änderungen am Rahmen, LenkkopfWinkel 4° gereckt, das Blech zum Befestigen des Tanks sitzt dichter am Rahmenrohr (weiter vorne), Die Sitzbankt ist stärker auf den Rahmne geformt udn verschraubt, und nciht mit Halteklinken vrriegelt. Der Rank ist kürzer und ist vorne verschraubt und nciht mit Tankgummies befestigt, wie beim Tourer.

    Die Instrumente und Anzeigeleuchteneinheit sind anders, was zu einer andere Verbindungstechnik vorne führt. Hier gilt es den SChaltplan für die Custom mit CDI-Zündung zu rate zu ziehen. Die Lenkerarmaturen sind mit kleinen 3x3 Steckern mit dem Kabelbaum verbunden.

    Da Honda selbst vom Tourer als Grundmodel der technischen Beschreibung ausgeht, ist es schwierig eine technische Beschreibung zu finden, die Details einer Custom deines Baujahres zeigt.

    Für den Anfang hiilft dir auf jeden Fall Schorsches erweitertes Fahrerhandbuch zum download asl PDF. Warnungen bezüglich der Sicherheit des Downloads kannst du ignorieren. Dei Seite ist sicher.




    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Di 28 März - 19:53

    Danke Waterbrunn, die Seite des Holländers und Schorsches Handbuch habe ich schon gefunden und da sie bis auf die Sitzbank original zu sein scheint ( Erstbesitz eines alten Opa`s ) und ich die auch komplett alleine auseinander genommen habe, sollte ich beim Zusammensetzen keine grossen Probleme haben...aber ab und zu ist es doch hilfreich wenn man das Buch zu rate ziehen kann.
    Jetzt heisst es erst einmal alle Teile zu reinigen. Das wird wohl eine Weile dauern, weil sie nicht wirklich gepflegt wurde (eigentlich gar nicht Crying or Very sad )
    avatar
    CB driver

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 15.03.17
    Ort : Zürich

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von CB driver am Mi 29 März - 8:06

    Hab mir vor einigen Wochen auch eine C Jg 84  zugelegt und stand vor der gleichen Entscheidung. Da meine Pumpe aber sehr gepflegt ist und sie sich in einem beinahe Neuzustand  befindet.
    Werde ich sie nicht Umbauen und Original belassen . Einzig die hintern Blinker werden wieder Rückgebaut ( wegen montierten Koffern und Topcase )
    Anschliessend werde ich das Mopet als Veteran prüfen lassen
    Bin auf jeden Fall auf deinen Um -Neubau gespannt
    Gruss aus Zürich rt
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Mi 29 März - 13:21

    Habe mich jetzt entschlossen sie im originalen zu lassen CB driver.
    Habe auch eine Seite gefunden wo man noch origniale Teile bekommt
    http://www.cx500-shop.de
    Sind zwar echt heftige Preise, aber bei einem Oldie ist das wohl so.

    Habe aber mal eine allgemeine Frage. Auf Bildern sieht man immer die Räder mit schwarzem Felgenstern. Meine sind aber silberfarbend und es sieht auch nicht danach aus als wenn die nachlackiert wurden.
    Gab es die Gülle auch mit silbernen Felgenstern oder waren die ab Werk alle schwarz ?
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 29 März - 13:54

    Hallo Eisbaer

    die silbernen Felgen sind original......die ersten Baureihe wurde damit ausgeliefert !




    Gruß
    Tom


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung

    Gast
    Gast

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Gast am Mi 29 März - 14:22

    Auf den ersten Bildern sieht man sehr deutlich, dass es die Speichen der zweiten Generation sind, also die "Umgedrehten"..

    Wohl doch umlackiert -o.ä. Oberflächenverfahren- von schwarz auf silber.
    Dass man die farbliche Veränderung nicht sieht: Wurde eben gut gemacht. Smile
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Mi 29 März - 18:52

    guelli02...sehe da ehrlich gesagt keinen Unterschied
    avatar
    Ausbilder

    Anzahl der Beiträge : 327
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Alter : 50
    Ort : Bottrop

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Ausbilder am Do 30 März - 14:54

    Die Kanten der "Speichen" zeigen nach außen und nicht, wie bei den ersten Modellen nach innen.
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Do 30 März - 16:38

    einiges konnte ich schon aufarbeiten, jetzt kommen meine Sorgenkinder dran








    diese Tauchrohre wurden mal, wie mir gesagt wurde, nachträglich verchromt, welcher sich aber an den Innenseiten grossflächig ablöst

    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4177
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Waterbrunn am Do 30 März - 16:47

    Für die Innenreinigung des Kühlwasserausgleichsbehälters eignet sich "Hagelsalz" als Scheuermittel. Mit Wasser und Seife reinkippen und schütteln.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Do 30 März - 18:35

    Danke Waterbrunn...habe schon zum Ärger meiner Frau mit ihrer Flaschenbürste probiert...werde mal deine Variante ausprobieren
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4635
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von f104wart am Do 30 März - 18:55

    An Deiner Stelle würde ich den restlichen Chrom an den Tauchrohren ebenfalls entfernen und die Tauchrohr anschließend polieren.

    Dazu eignen sich sehr gut die Schleifsterne und das Polierset der Fa. Steindl-Tools. Schleifsterne der Fa. Steindl Tools.

    Wenn das für Dich eine Option wäre, dann schick mirt ne PN.
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Fr 31 März - 11:42

    Werde die Tauchrohre sandstrahlen lassen und dann hochglanz polieren. Danke f104wart,habe entsprechendes Polierset da. Habe damit meine Fighterteile poliert.


    Damit hab ich 2013 Platz 2 als Best of Streetfighter belegt


    So sah sie noch vor meinem Unfall aus
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4177
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Waterbrunn am Fr 31 März - 12:51

    Das Design sieht irgendwie total unentspannt aus. Es gibt ja Moppeds, die wirken ungeheuer schnell, wenn sie da so am Straßenrand stehen. Dieses Teil sieht aus, als wenn es keine artgerechte Haltung ist, wenn es steht. Das Ding will auf die Strasse und bevor der Tacho nicht 150 zeigt, fühlt die sich nicht wohl. Wie ein Gepard in einem Käfig von 3 x 3 Metern. Die schreit förmlich: "GIB ENDLICH GUMMI!"


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Kölnerfluse

    Anzahl der Beiträge : 632
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 58
    Ort : Kölle

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Kölnerfluse am Fr 31 März - 13:28

    Waterbrunn schrieb:Für die Innenreinigung des Kühlwasserausgleichsbehälters eignet sich "Hagelsalz" als Scheuermittel. Mit Wasser und Seife reinkippen und schütteln.

    Ich habe das Salz für Spülmaschinen genommen. Ging auch ganz gut. Wenn das Wasser schön warm ist, löst sich der Schmodder besser.
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Di 4 Apr - 19:36

    Die Vergaser heute ein wenig gereinigt

    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1441
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von BerndM am Di 4 Apr - 20:13

    Ich mag zwar keine streetfigher. Da das Heck an deiner nicht so hoch steht gefällt mir die Weisse sogar ausgesprochen gut. Der Unfall hat ihr gut getan.
    Die Jury hat sicher nichts verkehrt gemacht. Ich hoffe Dir ist beim Unfall nichts passiert.
    Ich habe da volles Vertrauen das Du eine geile CX auf die Strasse bringst.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Mi 5 Apr - 0:48

    Ich danke dir BerndM für deine Einschätzung. Leider erweisen sich die Arbeiten an der CX schwieriger als geplant, was aber weniger an der Gülle liegt sondern eher am Unverständnis meines Vermieters.
    Aber ich bin guter Dinge und verfolge meine Ziele.Die Tage gehen die ersten Teile zum sandstrahlen.
    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Do 6 Apr - 14:33

    Ich glaub ich hab da ein riesen Problem affraid , denn irgendwie passt nichts von den Nummern her zusammen...Nach der Rahmennummer PC01 2126XXX ist meine eine C Bj 80-82...die Motornummer lautet PC02 E 40XXXXX und wäre nach der Typenliste ( http://kleinjung.de/techdata/ ) demzufolge der Motor einer GL 500 Silver Wing.
    Seh ich das richtig oder hab ich irgendwas verpasst ?  Rolling Eyes
    Und noch ein Kuriosum ist aufgetaucht...am Rahmen ist das E Prüfzeichen E11 für Grossbritanien angebracht. Heisst eigentlich das sie in England geprüft worden ist...was bedeutet das ???
    avatar
    schorsche

    Anzahl der Beiträge : 1715
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Bernau (b Berlin)

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von schorsche am Do 6 Apr - 14:42

    Wo ist da das Problem? Beides sind NEC-Motoren und haben identische Leistung usw. Es kann sein, dass ein Vorbesitzer einen GL-Motor in eine C mit NEC-Motor eingebaut hat. Hast Du mal kontolliert, was unser Faden über die Typen dazu sagt?

    avatar
    eisbaer65

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 19.03.17
    Ort : Langental Schweiz

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von eisbaer65 am Do 6 Apr - 14:51

    Schorsche, es geht nicht um die Leistung sondern darum, wenn man einen Oldtimer restaurieren will, sollte schon alles wirklich 100%ig stimmen.
    Nach Frank-Albert Illg „Motorräder die Geschichte machten" ist es eine Bj 80 und nicht wie vom Verkäufer angeführt eine Bj 83 ( Papiere waren zur Abmeldung beim Strassenverkehrsamt und er hats bisher nicht geschafft sie mir zu schicken)No
    Wenn jetzt in der C ein Motor einer GL ist, ist es nicht mehr original wie ab Werk.
    Damit hätte sich für mich eine Restauration (Erlangung Oldtimerstatus) erledigt und ich baue sie dann doch zum Caferacer oder Scrambler um

    Gesponserte Inhalte

    Re: Wideraufbau/Umbau hat begonnen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 26 Sep - 9:02