CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Metallspäne im Ölfilter

    Austausch
    avatar
    Mutschman

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 04.03.13
    Alter : 59
    Ort : Spenge

    Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von Mutschman am So 27 Aug - 16:43

    Moin,
    es geht um einen CX650er Motor.
    Wurde früher schon mal aufgemacht früher und dabei ist offenbar irgendetwas schiefgegangen. Aber was?
    Problembeschreibung:
    im Ölsieb (siehe Bilder 6 + 7) finden sich reichlich Metallspäne und außerdem wurde in der Ölwanne eine Unterlegscheibe gefunden (auf Bild 6 zu sehen).
    Die Späne kommen unserer Vermutung nach vom Kupplungskorb und -deckel (Bilder 1 -5). Ich denke, die Macken sind gut erkennbar.
    Fragen:
    Wie ist das geschehen?
    Wo gehört die Unterlegscheibe hin?
    War die Unterlegscheibe der Übeltäter und hat beim herumklötern am Kupplungskorb die Späne abgehobelt?

    Vielleicht hat jemand von euch eine schlüssige Erklärung dafür.
    Auf jeden Fall ein paar interessante Fotos für die Sammler von Schadensbildern.  Wink















    Zuletzt von Mutschman am So 27 Aug - 16:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 3634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von f104wart am So 27 Aug - 16:47

    Die Unterlegscheibe war das definitiv nicht. Die hätte niemals solche Spuren hinterlassen und wäre dabei nahezu unbeschädigt geblieben.

    Da muss irgendwas anderes gewütet haben.


    Ich würde in jedem Fall mal den Getriebedeckel runter machen und weiter auf Spurensuche gehen. Wink


    Zuletzt von f104wart am So 27 Aug - 16:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von guelli02 am So 27 Aug - 16:49

    Sollen wir jetzt nach dem passendem Thread suchen, in dem die Bilder zu sehen sind ? Rolling Eyes

    Sind die Späne vorwiegend magnetisch oder nicht ?
    avatar
    Mutschman

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 04.03.13
    Alter : 59
    Ort : Spenge

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von Mutschman am So 27 Aug - 17:14

    guelli02 schrieb:Sollen wir jetzt nach dem passendem Thread suchen, in dem die Bilder zu sehen sind ? Rolling Eyes

    Den Hinweis verstehe ich nicht.

    guelli02 schrieb:Sind die Späne vorwiegend magnetisch oder nicht ?

    Keine Ahnung. Aber gehen wir einmal davon aus, dass die Späne von dem Kupplungskorb und -deckel stammen, dann beantwortet sich die Frage wohl.
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von guelli02 am So 27 Aug - 17:43

    Mutschman schrieb:
    guelli02 schrieb:Sollen wir jetzt nach dem passendem Thread suchen, in dem die Bilder zu sehen sind ? Rolling Eyes

    Den Hinweis verstehe ich nicht.
    Als ich den Thread um 16:48 las, sah ich nur das letzte Bild.

    Zuletzt von Mutschman am So 27 Aug 2017 - 16:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    Vielleicht nur den Textteil und das letzte Bild gesehen, weil du zeitgleich editiert hast.

    Mutschman schrieb:
    guelli02 schrieb:Sind die Späne vorwiegend magnetisch oder nicht ?

    Keine Ahnung. Aber gehen wir einmal davon aus, dass die Späne von dem Kupplungskorb und -deckel stammen, dann beantwortet sich die Frage wohl.
    Die sichtbaren Macken am Korb und Deckel würde ich als Einschläge eines Fremdkörpers deuten und nicht als teilweise längliches spitzkantiges Herausschlagen von Metall.

    Sehen so aus wie die typischen Abfräsungsspänen nicht gespannter Steuerketten. Deswegen die Frage nach dem Magnetismusanteil.
    avatar
    Mutschman

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 04.03.13
    Alter : 59
    Ort : Spenge

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von Mutschman am So 27 Aug - 17:51

    guelli02 schrieb:
    Die sichtbaren Macken am Korb und Deckel würde ich als Einschläge eines Fremdkörpers deuten und nicht als teilweise längliches spitzkantiges Herausschlagen von Metall.
    Sehen so aus wie die typischen Abfräsungsspänen nicht gespannter Steuerketten. Deswegen die Frage nach dem Magnetismusanteil.

    Okay, die Frage ist berechtigt.
    Ich kann die allerdings nicht beantworten im Moment, da ich das Teil selber nicht vorliegen habe.
    Allerdings ist die Steuerkette -nach meinem Kenntnisstand- völlig okay und auch die bekannt-berühmte abgehobelte Schraube, wo die Steuerkette Schaden anrichtet, ist einwandfrei. War auch meine erste Vermutung und Frage, als ich das gesehen habe.
    avatar
    Mutschman

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 04.03.13
    Alter : 59
    Ort : Spenge

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von Mutschman am So 27 Aug - 18:02

    Noch als Ergänzung zu:

    guelli02 schrieb:
    Die sichtbaren Macken am Korb und Deckel würde ich als Einschläge eines Fremdkörpers deuten und nicht als teilweise längliches spitzkantiges Herausschlagen von Metall.
    Sehen so aus wie die typischen Abfräsungsspänen nicht gespannter Steuerketten. Deswegen die Frage nach dem Magnetismusanteil.

    Schau Dir bitte einmal das 5.Bild an (2.Detailaufnahme). Da ist links am Kupplungskorb git zu erkennen, dass das nicht nur Eindrücke sind, sondern auch tatsächlich Material rausgeschlagen wurde - wie auch immer das passiert ist. Passt in Größe und Form durchaus zu den Spänen im Ölsieb.
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1849
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von Brummbaehr am So 27 Aug - 19:16

    Sind die Kupplungsfedern alle OK/Komplett?
    Vielleicht ist da ein Stück von einer Feder abgebrochen und hat da so gewütet?

    Nur so ne Idee Idea


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von guelli02 am Mo 28 Aug - 10:30

    WO im Motor gibt es Unterlegscheiben ?

    Distanzscheiben gibt es hinten im Schaltungsbereich für zB. Anlasser(-Freilauf-)ritzel, Schalthebelwelle, ...

    ... wenn da mal eine in den Ölsumpf fällt, wie sollte sie dann in den Kupplungsdeckelbereich kommen ?

    Wenn sie nicht vermackelt ist, war sie nicht an der Späneerzeugung und Einschlägen zuständig.

    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 3634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von f104wart am Mo 28 Aug - 17:21

    Scheißegal, wo´s die gibt. Fakt ist, das eine in der Ölwanne liegt. Wie sie da hin gekommen ist, ist ein ganz anderes Thema.

    Tut auch erstmal nichts zur Sache.

    Die Späne stammen NICHT vom Kupplungskorb. Es scheinen auch irgendwelche Dichtungsreste oder Teile des Kettenspanners/der Gleitschiene dabei zu sein.

    Das, was da alles im Ölsieb hängt, kommt nicht nur vom Kupplungskorb.

    Man sollte zumindest den Getriebedeckel runter machen und weiter auf Spurensuche gehen.

    Am Ende wird´s wohl darauf hinauslaufen, dass der Motor ausgebaut und aufgemacht werden muss.
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4210
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von guelli02 am Mo 28 Aug - 18:08

    Auf dem ersten Bild sieht man, dass aussen an der Rippe, die bei vier Uhr steht, ein Teil abgeschlagen wurde.

    Auf Bild fünf sieht man am Kupplungskorb (bei etwa sieben Uhr), dass es aussieht als hätte das unbekannte Etwas die spitzen Späne, die im Sieb zu sehen sind, herausgeschnitzt.

    Die Frage wo sie herkommt, stellt schon @Mutschmann im Anfangsthread, wird also auch ihm nicht so scheissegal sein.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 3634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von f104wart am Mo 28 Aug - 21:57

    Ja, und die Frage, wo die Scheibe her kommt, können wir eben nicht beantworten. So einfach ist das.

    Wenn sie nicht durch irgend eine Öffnung rein gefallen  ist, dann muss sie vorher unter einer Schraube gelegen haben. Daher auch der Name U-Scheibe. Und wenn das so war, dann müssen auch irgendwo die Reste der Schraube zu finden sein.

    Nur, weil die Scheibe in der Ölwanne liegt, muss ja die Schraube noch nicht dort sein.

    Deshalb mein Tipp, den Getriebedeckel abzunehmen.

    Wenn dann nichts zu finden ist, geht´s hinten weiter.

    Das ganze Gelaber, Diskutieren, ob die Späne magnetisch sind oder nicht (wenn´s ne Schraube gefetzt hat und Gehäuseteile betroffen sind, dann sind sie beides) Philosophieren und Rechthabenwollen nutzt nix. Man muss einfach suchen und die Ursache finden. Rolling Eyes

    Gesponserte Inhalte

    Re: Metallspäne im Ölfilter

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Nov - 0:24