CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Ölige Zündung ! Normal ?

    Austausch

    Janosh

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 04.10.17
    Alter : 22
    Ort : 49757 Werlte

    Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von Janosh am Do 5 Okt - 20:58

    Hallo Ihr Güllepumpenfreunde, ich hab da mal ne Frage bei der Ihr mir sicher weiterhelfen könnt.

    Aber als Erstes mal kurz was zu mir...
    Ich, 22 Jahre alt, interessiert an alten Moppeds und auch leidenschaftlicher Schrauber. Allerdings kann ich in Sachen Erfahrung noch nicht so punkten Wink
    Hier im schönen Emsland in meinem Schuppen bin ich gerade dabei meine CX 500 Tourer Bj.80 umzubauen und zur Zeit ist eben der Motor dran, wobei ich auch zu meiner Frage komme...

    Ist es normal dass die Zündspulen und die Kabel darüber so vollgeölt sind ? Sollte da Öl sein ?

    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1225
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 55
    Ort : Lemförde

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von BerndM am Do 5 Okt - 21:21

    Hallo Janosh,
    Ja das der Bereich leicht verölt ist ist normal. Im Motorblock sind zum hinteren Bereich des Motors Durchbrüche. Die Steuerkette möchte auch ein wenig
    geschmiert werden.
    Was ich allerdings nicht für gut halte ist die Konsistenz vom Öl. Da scheint doch ein wenig Wasser mit drin zu sein.
    Da sehe ich zwei Möglichkeiten. Erstens könnte es sein das dein Luftfiltergehäuse " abgesoffen " ist. Meint im Luftfiltergehäuse befindet sich ein Öl-/
    Wassergemisch. Öl aus Motorentlüftung und Wasser aus Umgebungsfeuchtigkeit und Motorradwäsche.
    Im Bereich des Hauptständers solltest Du Schläuche sehen welche mit Stopfen verschlossen sind. Stelle eine Kunststoffwanne drunter und entferne die
    Stopfen. Es sollte eine dreckige Brühe auslaufen. Danach solltest Du das Luftfiltergehäuse auswaschen. Auch unter der Abdeckplatte unten im Gehäuse.
    Die undefinierbare Masse unter dem Deckel war mal eine Filterscheibe. Dieser Filter muss nicht ersetzt werden. Wenn alles sauber und trocken das Ver-
    schliessen der Schläuche nicht vergessen.

    Es könnte auch sein das das Öl im Motor eher an Milchkaffee denn schwarzen Kaffee erinnert. Das deutet dann auf eine defekte Wasserpumpen- und
    Nockenwellendichtung zum Motorblock hin. Hier erst mal keine weitere Beschreibung. Bitte erst einmal Punkt 1 prüfen.
    Wobei die Ablaufbohrung zwischen diesen beiden Dichtungen auf Freigängigkeit geprüft werden darf. Ein wenig fummelig diese zu erreichen aber mit z.B.
    einem Kabel oder max. 3 mm Stift geht das schon.
    Bild folgt später.

    Gruß
    bernd
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 3899
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 57
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von Waterbrunn am Do 5 Okt - 22:56

    Hallo Janosh,

    es ist so, wie Bernd sagt. Zum Kurbelgehäuse ist der hintere Motordec kel offen und Schleuderöl von der Steuerkette kommt überall hin. Hier der Blick von "innen":



    Du siehst die CDI-Lima, die Impulsgeberspulen (diese gebogenen Kästen) links und rechts oberhalb der Lima und im zentralen Loch der Lima die Innenansicht der "Advanced Pulser" die für die Zündzeitpunktverstellung bei hohen Drehzahlen zuständig sind. Alle diese Teile befinden sich im Ölnebel im inneren Motorgehäuse.

    Hier nochmal der Blick von "außen":


    Die Dichtigkeit des Lima-Kabelbaums nach draußen wird über diese zwei Gummiklötze erzeugt, die oben im Bild zu sehen sind. Auf deinem Bild ist auf dem hinteren Motordeckel KEIN Öl zu sehen, das ist gut!!!


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    Janosh

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 04.10.17
    Alter : 22
    Ort : 49757 Werlte

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von Janosh am Do 5 Okt - 23:59

    Erstmal danke Bernd, danke Waterbrunn !
    Also zu der Sache mit dem Luftfiltergehäuse: guter Tipp, aber ich sollte vllt noch erwähnen, dass das Motorrad 7 Jahre stand, es noch Reste von dem alten Öl sind und der Motor zur Zeit ohnehin ganz einsam ohne Rahmen in der Werkstatt am Kran hängt.

    Die Wasserpumpe habe ich auch schon frei gelegt, weil da mal jemand Flächendichtung reingeschmiert hat, an der Stelle wo die geformte Dichtung für den Wasserpumpendeckel sitzt, bzw. sitzen sollte.
    Ich hatte auch vor die Wasserpumpe, also nockenwellendichtung zu tauschen da das ja auch ein gelegentlich vorkommendes Problem sein soll. Dazu muss ich mir aber noch ein bisschen was anlesen, damit ich auch genau weiß worum es geht bevor ich alles auseinander baue.
    sollte ich sonst noch prophylaktisch irgendwas überprüfen bzw. austauschen, da der Motor ja schon mal ausgebaut ist ? Jetzt hab ich noch die Chance

    Zur Überholung der Wasserpumpe gehören nur die 2 Dichtungen oder ?
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1225
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 55
    Ort : Lemförde

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von BerndM am Fr 6 Okt - 6:04

    Ja, die Wapu Dichtung besteht aus zwei Teilen.
    http://www.ebay.de/itm/Wasserpumpe-Dichtung-Honda-CX-500-CX500-CX-500-CX500-CX-Baujahr-1977-1983-NEU-/371825611068?fits=DEM_Make%3AHonda%7CDEM_Model%3ACX%7CDEM_CCM%3A500&hash=item569288913c:g:izUAAOSw5VFWH6SZ

    Dazu kommt ein Wellendichtring der die Abdichtung des Nockenwellenstumpfs übernimmt. Ist separat zu erwerben. Solltest Du einen Wapudichtsatz finden der einen Welllendichtring beinhaltet wirst wohl feststellen das dieser nicht zum CX Motor passt. Der passende hat die Maße 18 * 28 * 6 .
    Bei den Metalltöpfchen der Wapu-Dichtung gibt es wohl zwei Varianten. Den mit am Umfang aufgebrachtem Dichtfilm ( blau ) und ohne Dichtfilm.
    Wobei ich nur Töpfchen mit Dichtmittel kenne. Solltest Du ein Töpfchen ohne Dichtfilm erwischen ist es nicht verkehrt ein wenig Dichtmittel am Umfang vor der Montage aufzubringen.
    was nocht wichtig ist bei der Montage ist das Einziehwerkzeug, besonders da es nur noch Töpfchen mit Aussendurchmesser bei ca. 28,5 mm gibt.
    Aber zwei Aufnahmedurchmesser im Gehäuse 27,8 und 28,3 mm. Bei dem kleinen Durchmesser wird es ohne Werkzeug unmöglich sein den Topf ohne
    Falten einzuziehen.  

    Ich sage jetzt mal zu weiteren Tauschaktionen nicht viel. Da gibt es viele Meinungen. Ich vertrete die Meinung es wird nur getauscht was defekt ist.
    Wenn der Motor bis zum Schluss gelaufen hat bleibt bei mir die Lichtmaschine drin. Und wenn die Steuerkette, bzw. der Spanner noch 50 % möglichen
    Spannweg hat bleibt die Kette auch drin.
    Die Steuerkettenschienen kann man auf Risse prüfen.

    Gruß
    Bernd

    Nachtrag 11.40 Uhr: Man soll nicht zu schnell agieren. Was auf jeden fall, neben den Flachdichtungen, noch zu wechseln ist sind die O-Ringe zwischen Gehäusedeckel - Motorblock und am Wasserrohr -
    Wapudeckel. Wobei der originale Ring Wapudeckel zu Rohr ein Spezialring ist, alternativ mit einem kalkulierten Versuchs O-Ring der zweite Versuch klappen sollte.


    Zuletzt von BerndM am Fr 6 Okt - 11:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1814
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 6 Okt - 8:42

    Janosh schrieb:...
    sollte ich sonst noch prophylaktisch irgendwas überprüfen bzw. austauschen, da der Motor ja schon mal ausgebaut ist ? Jetzt hab ich noch die Chance

    Wie ist die Laufleistung des Motor's?

    Ich sehe es ähnlich wie Bernd.
    Steuerkette nebst Spanner und Gleitschienen checken und wenn der Spanner noch genügend Weg (50%) hat würde ich die Steuerkette nicht tauschen.
    Ist der Motor wirklich einwandfrei vor 7 Jahren gelaufen?
    Die 7 Jahre sind an der Lima auch nicht spurlos vorrüber gegangen. Die CDI ist auch >30 Jahre alt.
    Man kann die alte Lima und CDI belassen und erst einmal Fahren solange es funktioniert.
    Man kann aber auch die Lima gegen einen NEC-Stator tauschen und die CDI gegen eine Ignitec. Da ist man aber gleich ca. 300 Euronen ärmer.
    Muss halt jeder selbst entscheiden.

    Ich würde erste einmal "Fahren solange es funktioniert", und wenn dann das Motorrad wirklich zu mir passt, dann kann man immer noch die Lima und CDI tauschen.

    Viel Erfolg
    Gruß
    Jochen


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 3587
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von f104wart am Fr 6 Okt - 9:08

    Brummbaehr schrieb:Da ist man aber gleich ca. 300 Euronen ärmer.

    Oder man hat 300 € in die Betriebssicherheit des Mopeds investiert und spart sich unter Umständen einen erneuten Ausbau des Motors. Very Happy




    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1814
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 6 Okt - 9:41

    Absolut korrekt.

    Aber wie ich schon schrieb: Muss halt jeder selbst entscheiden. (Oder der Finanzminister Laughing )


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    guelli02

    Anzahl der Beiträge : 4196
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von guelli02 am Fr 6 Okt - 10:32

    Wie ich hier im Forum gelesen habe, dauert ein erneuter Ausbau des Motores nur ca. eine halbe Stunde.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 3587
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von f104wart am Fr 6 Okt - 10:42

    Das ist richtig und unter optimalen Bedingungen machbar. Das vorherige Ablassen des Öls und des Kühlwassers ist dabei aber nicht berücksichtigt, sondern der reine Ausbau des Motors.

    ...Und wer darin keine Übung hat, den Arbeitsablauf aber kennt, der kann auch für den Ausbau des Motors gut und gerne eineinhalb Stunden einplanen.

    Aber nur dann, wenn er keinen Gammelbock fährt. Da kann dann auch schon mal das Lösen einer Schraube ne halbe Stunde oder mehr in Anspruch nehmen.

    Dazu kommt aber noch das Zerlegen, das Zusammen- und wieder Einbauen.

    Summa Summarum darf ein Anfänger dafür ruhig einen kompletten Arbeitstag kalkulieren. Wenn´s reicht.

    Janosh

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 04.10.17
    Alter : 22
    Ort : 49757 Werlte

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von Janosh am Fr 6 Okt - 15:25

    Die Maschine hat 56tkm runter, stand 7 Jahre trocken und ob sie vorher einwandfrei lief kann ich nicht sagen, da ich sie als Scheunenfund übernommen habe.
    Ich nehme mir vor, alle Dichtungen der Wasserpumpe, des Wasserrohrs und die Deckeldichtungen zu tauschen. Dann werde ich die Steuerkette und den dazugehörigen Spanner und Führungsschienen kontrollieren, und auch gleich ein Auge auf den Anlasserfreilauf werfern, da der Anlasser beim Startversuch nachlief und den Motor nicht mehr mitnahm.
    Die Lima werde ich so lassen wie sie ist, wenn der Motor deshalb tatsächlich später nochmal raus muss, weiß ich ja immerhin schon wie es geht Very Happy
    Jetzt würde ich noch gern wissen wie ich den Anlasserfreilauf kontrollieren kann ?
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1814
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 6 Okt - 16:04

    Der Anlasserfreilauf nebst Zahnrad sitzt im Limarotor/Schwungrad
    anlasserfreilauf site:cx500.forumieren.org


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ölige Zündung ! Normal ?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22 Okt - 1:18