CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Kompression an meiner CX 500 C

    Teilen
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 179
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zipp65 am Sa 18 Nov - 10:40

    Hallo.
    Habe gestern mal meine Kompression gemessen bei kaltem u. Warmen Motor mit geöffnetem Gas ,
    Ventile sind eingestellt .

    Linker Zyl. = 10

    Rechter Zyl. = 9

    Geht das noch oder muss ich mir Sorgen machen ?
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von yosz am Sa 18 Nov - 11:17

    Nicht schön aber im Rahmen, wenn der Motor sonst noch rund läuft und die Kerzen eine ähnliche Farbe haben. Denke ich. Ciao
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1368
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 21
    Ort : Nürnberg

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zockerlein am Sa 18 Nov - 11:18

    Was jetzt? Kalt oder warm?
    Ich finds eigentlich noch in Ordnung im kalten Zustand...

    Aber es ist wichtiger, dass sie ordentlicj fährt als dass die Kompression gut ist Smile
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 179
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zipp65 am Sa 18 Nov - 11:35

    Diese Werte waren im kalten und auch im Warmen Zustand , Kerzenmitte Hellbraun und um den Kerzenrand verusst schwarz.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4549
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von f104wart am Sa 18 Nov - 11:48

    Hallo Hermann,

    die Werte sind absolut in Ordnung. Entscheidend für die Kompressionswerte ist u.a. auch die Drehzahl, die dem Motor zur Verfügung steht, um den Druck aufzubauen.

    Wichtig ist daher auch, dass die Batterie bei der Prüfung vollständig geladen ist und der Anlasser sauber arbeitet.

    Das Kerzengesicht ist so, wie Du es beschreibst, nicht unbedingt aussagefähig. Die Kerzenfarbe wird geprüft, indem man nach einer Vollgasfahrt die Kupplung zieht, den Killschalter betätigt und dann die Kerzen raus schraubt. Alles andere verfälscht das Ergebnis.

    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 179
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zipp65 am Sa 18 Nov - 11:52

    Danke Ralf , werde es dann so machen Wink

    Gast
    Gast

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von Gast am So 19 Nov - 9:47

    Wieviel km hat der Motor drauf ?

    Warum nicht mal genauer erkunden woran es liegt, dass die Kompi recht gering ist ?

    Mopped auf den Seitenständer stellen, Kerze rechts raus und etwas Öl in den Brennraum und dann die Kompi messen. Ist der Wert höher als vorher, zeigt es abgenutzte Kolbenringe/Zylinderlaufbahnen an. Bleibt der Wert gleich, ist es ein Zeichen. dass Ventile nicht gut schliessen.
    Ähnliches für links machen.
    Seitenständer einklappen, Einige Spritzer Öl in den Kerzenschacht, Mopped etwas nach rechts neigen und wieder messen.

    Schrägneigung des Moppeds, damit das Öl möglichst rundherum um den Kolben fliesst. und nicht jeweils nur an die Aussenseite der Kolben fliesst.


    Hier im Archivbeitrag steht das bestimmt auch drinne.
    Der jeweilige Kolben/Zylinder soll bei der Messung recht waagerecht stehen.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4549
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von f104wart am So 19 Nov - 10:22

    @Hermann:

    Deine Werte sind vollkommen in Ordnung. Es gibt keinen Grund, irgendwelche weitere "Untersuchungen" vorzunehmen.

    Der im Handbuch angebene Zylinderdruck von 12 bar gilt für einen neuen oder gerade frisch überholten Motor und wird nur erreicht, wenn alle Parameter stimmen.

    Werte um 9 oder 10 bar sind völlig normal.








    Gast
    Gast

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von Gast am So 19 Nov - 10:38

    So geringe Werte sind nach meiner Erfahrung nicht normal.
    Irgendwie fahren tun sie aber doch tun Smile

    Ein kürzlich gemessener Wert an einem Motor mit über 97 tsd. km hatte 10,5 bar.
    Mit Ölzugabe an die 12 bar.

    Ein anderer mit 56 tsd. km lag bei 11,5 und 12 bar.
    Ohne Vergaser und ohne Ölzugabe gemessen.
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von yosz am So 19 Nov - 12:03

    Der Motor hat ein Verdichungsverhältnis von 10:1, mir erschließt sich nicht, wo da mehr als 10 bar bei der Kompressionsmessung her kommen sollen, zumal der Einlaßschluß einiges nach UT ist und Angesaugtes bei der niedrigen Drehzahl des Anlassers schon wieder in den Einlaß ausgeschoben wird.
    PS: Als meine RC12 defekte Kopfdichtungen hatte, war die Kompressionsmessung trotzdem in Ordnung, obschon der Motor ordentlich Abgas ins Kühlwasser geschafft hatte. Leider habe ich das Ergebnis der Messung vergessen.

    Jetzt ist mir noch was aufgefallen. wenn ich Öl in den Brennraum gebe ist natürlich je nach Menge Öl das restliche Luftvolumen kleiner, quindi das Verdichtungsverhältnis steigt, es gibt ein höheres Ergebnis der Kompressionsmessung. Trotzdem ist das Verfahren clever um zu sehen, ob eher die Ventile oder die Ringe lecken. Nur das Ergebnis als Zahlenwert ist wenig wert.

    Ciao


    Zuletzt von yosz am Di 21 Nov - 18:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 179
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zipp65 am Mo 20 Nov - 11:56

    guelli02 schrieb:So geringe Werte sind nach meiner Erfahrung nicht normal.
    Irgendwie fahren tun sie aber doch tun  Smile

    Ein kürzlich gemessener Wert an einem Motor mit über 97 tsd. km hatte 10,5 bar.
    Mit Ölzugabe an die 12 bar.

    Ein anderer mit 56 tsd. km lag bei 11,5 und 12 bar.
    Ohne Vergaser und ohne Ölzugabe gemessen.
    -------------------------------------------------

    Meine hat laut Tacho 51 850 km drauf .

    Gast
    Gast

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von Gast am Mo 4 Dez - 11:25

    Moin Hermann
    hast Du interessehalber mal mit Ölzugabe gemessen ?
    GrussWolF
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 179
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zipp65 am Mo 4 Dez - 12:56

    Hallo.
    Leider noch nicht , trotz allen Erneuerungen am Vergaser  ( auser Synkronisieren )
    läuft sie immer noch schlecht an und beim ziehen des Chokes keine große Drehzahlerhöhung.
    Am Anfang auf 1 Zyl. dann kommt sie auf Touren mit Geduld .
    Soll ich beim kalten Zustand Öl in das Kerzenloch geben zur Messung ?

    -------------------------------------------------
    Habe im Moment den 20 KW mit den 37 KW Düsen im Vergaser drauf .


    Zuletzt von zipp65 am Mo 4 Dez - 13:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    Gast
    Gast

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von Gast am Mo 4 Dez - 13:28

    Danke für die Rückmeldung :-)
    zipp65 schrieb: läuft sie immer noch schlecht an und beim ziehen des Chokes keine große Drehzahlerhöhung.
    Muss aber, da der voll gezogene Chokezug die Hebelei der Drosselklappe etwas öffnet und somit dadurch eine Drehzahlerhöhung stattfinden muss..


    zipp65 schrieb: Am Anfang auf 1 Zyl. dann kommt sie auf Touren mit Geduld .
    Als erstes und einfachstes sind erst mal die Ohmwerte der Kerzenstecker zu messen. Müssen beide je 5kOhm haben.
    Sind die Werte gleich, dann ist ein kleiner Vergaser- und Zündungsexorzismus angesagt.


    zipp65 schrieb: Soll ich beim kalten Zustand Öl in das Kerzenloch geben zur Messung ?
    Erst mal kalt testen.
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 179
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zipp65 am Mo 4 Dez - 13:40

    Warum , ist an einem 20 Kw Vergaser einiges anders ? Da sind die Düsen vom 37 Kw vergaser drin .

    Natürlich habe ich auch einen 37 KW Vergaser wo ich die Innereien wechseln muss.

    Dachte an dem kleinen 20er Verg. sind nur die Düsen anders und die großen reinmachen dann hätte er 50 Ps. oder irre ich da ?
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 332
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von yosz am Mo 4 Dez - 13:59

    Die Krümmer müssen auch gewechselt werden um auf 50 PS zu kommen. Ciao
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 179
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zipp65 am Mo 4 Dez - 14:10

    Die 37 er Krümmer sind dran
    Ist der Durchlass am 20er verg. anders ?
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 984
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von shorty1111 am Mo 4 Dez - 14:40

    .... mach dir keine Gedanken um das "Gaswerk" das passt schon ....

    .... sauber und richtige Funktion muß im "Gaswerk" allerdings vorhanden sein!

    Die einzige Veränderung von 27PS auf 50PS sind die Düsennadeln in den Kolben die ein wenig anders geschliffen sind. Die Leistungssteigerung wird zu 99% (wenn nicht sogar 100%) durch die Krümmer hervorgebracht.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4549
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von f104wart am Mo 4 Dez - 17:02

    Richtig, Shorty.

    Der Unterschied ist der, dass die Düsennadel bei der 20kW-Version etwas schlanker geschliffen ist und der Motor dadurch etwas fetter läuft.

    Honda wollte damit erreichen, dass die Verbrennungstemperatur etwas niedriger ist und die Auslaßventile, die durhc die Drosselscheiben im Krümmer thermisch höher belastet werden, etwas "gekühlt" werden.

    Das bedeutet, dass die CX mit 37 KW Krümmern und 20 kW Vergasern mindestens genau so gut läuft wie mit den 37 kW Vergasern, dabei aber geringfügig mehr Sprit verbrauchen kann.
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 179
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von zipp65 am Mo 4 Dez - 17:46

    Schön, jetzt sind wir wieder etwas gescheiter, das ist doch schön wenn man aus dem Forum
    einiges dazulernt.
    An meiner 100er u. 1100er BMW RT da hatte ich keine Probleme mit den Vergasern u. Einspritzern und damit bin ich über 20 Jahre ohne Mängel durchgekommen.....die fehlen mir , und an meiner ersten cx auch nicht .

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kompression an meiner CX 500 C

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Aug - 6:17