CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Steuerkettenriss....

    Teilen

    güllmek

    Anzahl der Beiträge : 765
    Anmeldedatum : 25.02.13
    Ort : Lüneburger Heide

    Steuerkettenriss....

    Beitrag von güllmek am Di 28 Nov - 18:21

    Wenn bei unseren CX/GL Motoren die Steuerkette reißt, was geht üblicherweise mit kaputt?
    Ein sog. Freiläufer sind unsere Motoren wohl nicht, oder?

    LG güllmek
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4456
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von f104wart am Di 28 Nov - 19:41

    Hallo Henry,

    ich hab letztens einen Motor mit gerissener Steuerkette zerlegt.

    Das einzige, was neben der Steuerkette und dem Spanner selbst noch kaputt war, war das hintere Lagerschild. Hier hatte die Kette Teile des Schilds herausgerissen.

    Der Ventil- und Kurbeltrieb hat nichts abbekommen.


    ...Ob der Vorbesitzer bzw. ich dabei nur Glück hatten oder ob das normal ist, kann ich Dir nicht sagen, aber ich würde es drauf an kommen lassen.

    Wenn "hinten" sonst nix kaputt ist, würde ich die Kette und den Spanner erneuern (oder auch probeweise erst mal ne gebrauchte auflegen, wenn Du noch eine rumliegen hast) und dann einen Kompressions- oder Druckverlusttest machen. Wenn dabei etwas auffälliges zu beobachten ist, kannst Du die Köpfe ja immer noch runter machen. Wink
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 306
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von yosz am Mi 29 Nov - 0:45

    Sogenannte Freiläufer sind typischer Weise Zweiventiler mit einer Verdichtung weniger als 9,5:1. Das hat mit dem Platz zu tun, den der immer kleinere Brennraum bei höherer Verdichtung noch läßt, aber auch mit den Steuerzeiten oder besser der Überschneidung Einlaß schon - Auslaß noch auf im Ladungswechsel OT.  
    Die "Aufsetzer" kann man am Kolben recht gut sehen, oft sind Ventile krumm (Knick unterhalb der Führung, halt der Ventilteller schief dran), aber dazu muß man den ganzen Kram leider auseinander bauen. Allerdings kenne ich einige Ausfälle von Steuerketten, Zahnriemen oder gebrochen Nockenwellen, die Ventile und Kolben nicht beschädigt haben - auch bei Vierventilern. Vermutlich ist das ein statistisches Problem aber wenigstens von der Drehzahl abhängig, wo Kette etc. versagen. Ich kann nicht sagen warum, aber so Sachen gehen offenbar eher beim Start als bei Vollgas kaputt. Muß irgendwas mit Reibung und Wechselmomenten zu tun haben. Ciao
    avatar
    Ausbilder

    Anzahl der Beiträge : 327
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Alter : 50
    Ort : Bottrop

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von Ausbilder am Mi 29 Nov - 23:35

    Beim Starten und abstellen liegt die meiste Last auf dem Ventiltrieb. Hat der Motor Drehzahl, hat man einen halbwegs kontinuierlich Zug auf der Kette bzw, dem Zahnriemen.

    JürgenH

    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 01.05.13

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von JürgenH am Fr 1 Dez - 7:58

    Moin,

    meine Erfahrung hat gezeigt, die CX ist kein Freiläufer. Man kann Glück haben, muss aber nicht.

    Gruß
    Jürgen

    Fußhupe

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 20.03.15

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von Fußhupe am Fr 1 Dez - 8:10

    Hi,

    ein Motor ist ein Freiläufer, wenn bei maximal geöffnetem Ventil (Betätigung durch Spitze der Nocke) und OT des Kolbens die beiden sich nicht berühren. 2- oder 4Ventiler ist egal (mein MX-5 ist ein 4Ventiler und Freiläufer). Die Verdichtung könnte ein Indiz dafür sein.
    Wie das konkret bei der CX aussieht, weiß ich nicht.

    Gruß
    Jürgen
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 306
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von yosz am Fr 1 Dez - 8:52

    yosz schrieb:... auch mit den Steuerzeiten oder besser der Überschneidung Einlaß schon - Auslaß noch auf im Ladungswechsel OT
    Das war Quatsch, mit den Steuerzeiten hat es nichts zu tun, nur mit dem maximalen Ventilhub, der Verdichtung und dem Verhältnis Bohrung zu Hub. Ciao
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4456
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von f104wart am Fr 1 Dez - 9:05

    Ich denke, hier ging es nicht um die Frage, was ein Freiläufer ist und was nicht, sondern darum, was bei einem CX-Motor beim Reißen einer Steuerkette kaputt gehen kann.


    Natürlich ist die Belastung der Kette beim Anlassen am größten und alle Theorien sind schön und können mitunter auch recht unterhaltsam sein, aber wenn eine ungespannte Kette schlägt, kann sie auch bei hohen Drehzahlen reißen. Genau das ist in diesem Fall geschehen:

    Der Fahrer (nicht ich) konnte sich nur durch sofortiges Ziehen der Kupplung vor einem Sturz retten.








    ...Die sich verkeilende Kette hat dabei Teile des Lagerschild mit herausgerissen. Schlimmer kann das auch beim Starten nicht aussehen.

    Die Ventile haben dabei NICHTS ab bekommen. Deshalb mein Tipp, zunächst das "Umfeld der Kette" zu prüfen und instand zu setzen und DANACH DANN einen Kompressions- bzw. Druckverlusttest durchzuführen.

    Erst, wenn sich hierbei heraus stellt, dass ein oder mehrere Ventile nicht dicht sind, ist es angesagt, die Köpfe zu demontieren. Vorher nicht.

    güllmek

    Anzahl der Beiträge : 765
    Anmeldedatum : 25.02.13
    Ort : Lüneburger Heide

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von güllmek am Fr 1 Dez - 15:25

    Auf diesem Weg schon mal ein Dankeschön für die Antworten.
    güllmek

    Gesponserte Inhalte

    Re: Steuerkettenriss....

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Jul - 0:44