CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Schaltungsproblem, Steuerkettentausch und umbau auf IGNI mit NEC stator

    Teilen

    CX-Meyer

    Anzahl der Beiträge : 1
    Anmeldedatum : 14.08.17

    Schaltungsproblem, Steuerkettentausch und umbau auf IGNI mit NEC stator

    Beitrag von CX-Meyer am Mi 6 Dez - 13:34

    Erstmal ein herzliches Moin an alle aus dem Forum. Ich habe hier schon viel hilfreiches gelesen und erfahren und möchte jetzt auch mal mein Problem/Vorhaben schildern.

    Ich habe seit Juni 2017 meine CX 500 C von 82 mit CDI und bin damit schon einige schöne Touren gefahren. Doch so ganz ohne Macken läuft meine Gülle nicht.
    Sie hat gelegentlich im Standgas einige Zündaussetzer und auch wenn sie warm ist und man sie nach einer Weile wieder anstellt beim Beschleunigen. Außerdem hakt die Schaltung ziemlich wenn man lange Touren fährt und der Motor richtig warm ist, d.h. im kalten Zustand schaltet sie sich butterweich und im Warmen sehr hakelig in allen Gängen. Es kommt auch schon vor dass man beim Schalten vom Ersten in den Zweiten im Leerlauf hängen bleibt.
    Sie schafft auf grader Strecke auch leider nur max. 145km/h.
    Laut Vorbesitzer (ich bin der 14te (!!) Besitzer) hat sie erst c.a. 39000km gelaufen. Genau kann man das leider nicht sagen, da der Tacho von meinem Vorbesitzer gegen einen mit Tageskilometerzähler getauscht wurde. Der Ursprüngliche mit c.a. 30000km auf der Uhr liegt aber bei.

    Jetzt wollte ich letztens zum Einwintern einen Ölwechsel vornehmen wobei mir aufgefallen ist, dass der vordere Motordeckel bei der Ölablassschraube gerissen ist. Die Schraube war auch nur provisorisch mit irgendeiner Dichtpampe reingeklebt wobei es überraschenderweise über die ganze Zeit kein Öl geleckt hat. Shocked
    Dann habe ich mir gedacht, da jetzt sowieso die Saison zuende ist, den Motor rauszunehmen und den vorderen Motordeckel zu Tauschen. Dabei habe ich auch direkt den hinteren Motordeckel abgenommen um mir mal die Steuerkette anzuschauen, und siehe da: der Spanner ist fast am Ende seiner Spannmöglichkeit, wobei an der Spannschiene noch kaum tiefe Riefen sind. Der hintere Motordeckel war scheinbar schonmal runter da eine grüne Dichtung verbaut war. Mir sind auch direkt die Frässpuren an der Schraube zwischen der Steuerkette aufgefallen. Ich vermute, dass nur die Spannschienen ausgetauscht wurden als der hintere Motordeckel mal offen war. Kann es denn sein dass die Steuerkette bei dieser Laufleistung schon zu ende gelängt ist? Kann die Laufleistung überhaupt stimmen? Ich habe mir noch nicht den Kupplungskorb (wegen den Kanten der Lamellen) angeschaut.

    Ich habe aus Interesse auch mal die Lichtmaschine durchgemessen. Alle Werte liegen im Sollbereich bis auf den, zwischen dem blauen und dem weißen Kabel (kleiner Stecker) -> 304 ohm

    Mein Vorhaben besteht jetzt darin:

    -Steuerkette Tauschen ---- ist diese zu empfehlen? -> https://www.ebay.de/itm/DID-Steuerkette-timing-chain-fur-Honda-CX-500-CX-650-GL-500-PC01-PC03-PC06-NEU/370493654366?epid=0&hash=item564324855e:g:RvsAAOSwAJFZ3wrX

    -Zündung überholen ---- Entweder einen neuen CDI Stator (wegen Zünderregerspulen) oder direkt ein NEC Stator + IGNITEC und dann den Kabelbaum nach f104wart´s Anleitung verkleinern. Weiß jemand welchen NEC Stator ich am besten nehmen kann? Und woher beziehe ich am besten dei IGNITEC? Hat hier eventuell noch jemand eine über?


    Ich konnte leider noch keinen richtig genauen Blick auf die Spannschienen legen da mir die Schraube zum Abdrücken des Massenschwungrades noch fehlt (M20 x 1,5).

    Und hat jemand eine Lösung zum Problem mit der Schaltung? Probleme mit der Schaltung kommen ja für gewöhnlich sehr selten vor bei den CXsen. Mir ist am Schaltmechanismus von der Schalthebelwelle bis zum Getriebe noch nichts aufgefallen. Hatte das Getriebe aber noch nicht draußen.

    Würde mich über Tipps freuen Smile
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Schaltungsproblem, Steuerkettentausch und umbau auf IGNI mit NEC stator

    Beitrag von f104wart am Mi 6 Dez - 13:50

    CX-Meyer schrieb:
    -Zündung überholen ---- Entweder einen neuen CDI Stator (wegen Zünderregerspulen) oder direkt ein NEC Stator + IGNITEC und dann den Kabelbaum nach f104wart´s Anleitung verkleinern. Weiß jemand welchen NEC Stator ich am besten nehmen kann? Und woher beziehe ich am besten dei IGNITEC? Hat hier eventuell noch jemand eine über?


    Ich konnte leider noch keinen richtig genauen Blick auf die Spannschienen legen da mir die Schraube zum Abdrücken des Massenschwungrades noch fehlt (M20 x 1,5).

    Kannst Du alles von mir bekommen, auch die Abdrückschraube und einen gebrauchten Getriebedeckel. Wink

    ==> Schau mal in Dein Postfach.



    ...Und, ja, die Steuerkette kannst Du nehmen.

    Das Schaltungsproblem kann von der Kupplung kommen, den km-Stand halte ich bei der Zahl der Vorbesitzer für unrealistisch.
    Ich vermute, dass da mindestens noch eine 1 davor gehört.

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 15 Nov - 12:21