CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Wackler im Zuenschloss

    Teilen

    wicki

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 23.03.18

    Wackler im Zuenschloss

    Beitrag von wicki am Fr 6 Apr - 11:51

    Hi zusammen,

    eine Woche bin ich nun mit meiner gl500 unterwegs - alles ist bestens ;-)
    Ich bin deutlich flotter damit unterwegs als mit der gl1200 und komme
    mit ganz knapp ueber 5 Liter aus.

    Aber das Zuendschloss zickt ein bisschen:
    Wenn die Zuendung an ist, muss ich nur ganz leicht am Schluessel
    wackeln und sie geht wieder aus - komplett.
    Gestern ist mir das ohne wackeln mal an ner Ampel passiert. Das ist
    etwas doof....

    Gibt es da eine bekannte Schwachstelle am Schloss/Anschluss, wo man
    bevorzugt nachsehen sollte? (bevor ich das ganze Schloss auseinandernehme)

    munter bleiben

    wicki


    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4031
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Wackler im Zuenschloss

    Beitrag von Waterbrunn am Fr 6 Apr - 12:17

    Hallo wicki,

    kuck ein mal da: Zündschloss zerlegen

    Letztendlich leiden die Kontakte durch eingebrannt Löchern. Und dann sitzen die Klemmzinken der Kapsel, in der die Kontakte gedreht werden, unter Verschleiß, was dazu führt, dass diese Kapsel sich vom Metallgehäuse lösen kann. In dieser Situation reicht dann eben ein Wackler am Schlüssel, dass sich unten die Kontakte verschieben und den Zündstrom unterbrechen können.

    Gruß, EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2014
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: Wackler im Zuenschloss

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 6 Apr - 14:13

    Wenn so ein Wackelkontakt mal für zu viel Wärme gesorgt hat, dann ist so ein Zündschloss schnell mal "Unrettbar". Zumindest was den elektrischen Kram angeht.

    Ich habe im Archiv vom "alten Forum" ein Paar Bilder von einem GL-Zündschloss gefunden.

    Olli Berns schrieb:
    Fehlersuche
    Bei der genaueren Untersuchung des Schalters habe ich festgestellt, das ein Kontakt im Rotor des Schalters so heiß geworden ist, das Teile des Plastiks verbrannt sind.
    Die Löcher sind deutlich in den quadratischen Haltenasen zu sehen:



    Im Gegenstück im Stator ist hingegen ein Brandpunkt auf dem Kupfer zu sehen:



    Auch macht das Schaltkupfer, was hier gearbeitet hat einen ausgeglühten Eindruck. Der Punkt am linken Schaltkupfer ist geschmolzenes Plastik:



    Das Kupferteil ist fest im Plastik eingebrannt, das Druckfederchen hat da keine Chance das Teil auf den Stator zu drücken.

    Also ist der Grund für den Ausfall des Zündschlosses gefunden.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Gesponserte Inhalte

    Re: Wackler im Zuenschloss

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 22 Apr - 16:12