CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Umbau auf NEC

    Teilen
    avatar
    Lilhonda

    Anzahl der Beiträge : 106
    Anmeldedatum : 21.03.15
    Ort : Hessen / Grünberg

    Umbau auf NEC

    Beitrag von Lilhonda am Di 17 Apr - 14:03

    Hallo, habe eine CX 500 C PC01, bei welcher die Lichtmaschine platt ist..
    Da ich schon die Ignitec drinne habe und somit elektrisch gezündet unterwegs bin, wollte ich auf NEC Lichtmaschine umbauen.
    Meine Fragen nun, wo bekomme ich einen Qualitativ hochwertigen Nachbau der NEC Lichtmaschine her und existiert eine Einbauanleitung, da ja auch einige Teile, bzw. Kabel durch den Umbau wegfallen.

    Gruß Lukas
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Di 17 Apr - 14:10

    Hallo Lukas,

    schau Dir mal den Link in meiner Signatur an. Da hast Du die komplette Umbauanleitung.

    Die Teile und alles, was Du sonst noch brauchst, kannst Du von mir bekommen. Incl. neuer Kabel für die Pickups.

    Den Rest machen wir per PN. Wink
    avatar
    Lilhonda

    Anzahl der Beiträge : 106
    Anmeldedatum : 21.03.15
    Ort : Hessen / Grünberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Lilhonda am Di 17 Apr - 15:28

    Alles klar, vielen lieben Dank!

    Allerdings werde ich erst in den kommenden Monaten Zeit / Geld dafür übrig haben.

    Wollte mich nur vorher schon mal schlau machen.

    Ich werde mich dann bei dir melden, wenn es soweit ist Smile

    Muss eigentlich das Motoröl abgelassen werden? oder reicht Kühlwasser?
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1369
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 21
    Ort : Nürnberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von zockerlein am Di 17 Apr - 16:01

    Kühlwasser reicht, das Öl abzulassen würde das ganze aber im wahrsten Sinne des Wortes "leichter" machen Wink
    Ist aber kein Muss.

    Daniel
    avatar
    Lilhonda

    Anzahl der Beiträge : 106
    Anmeldedatum : 21.03.15
    Ort : Hessen / Grünberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Lilhonda am Di 17 Apr - 16:10

    Das Stimmt Very Happy und wenn das Öl raus ist, kann ich z.B. den Simmering am Schalthebel wechseln
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1369
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 21
    Ort : Nürnberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von zockerlein am Di 17 Apr - 16:11

    Der sitzt im Hinteren Motordeckel, den du eh abnehmen musst.
    Dafür kippst du aber den Motor auf die Vorderseite, musst also das Öl nicht ablassen Smile

    Daniel
    avatar
    Lilhonda

    Anzahl der Beiträge : 106
    Anmeldedatum : 21.03.15
    Ort : Hessen / Grünberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Lilhonda am Di 17 Apr - 16:13

    Very Happy super, danke!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Di 17 Apr - 16:21

    zockerlein schrieb:Kühlwasser reicht, das Öl abzulassen würde das ganze aber im wahrsten Sinne des Wortes "leichter" machen Wink
    Ist aber kein Muss.

    Das geht aber nur, wenn Du den Motor auf´s "Gesicht" legst. Ist natürlich dann besonders prickelnd, wenn die ganzen Dichtungsreste hinten rein fallen. Auf solche Ideen kann auch nur ein Inschnör kommen. Rolling Eyes

    ...Also ich hab noch keinen Motor (hinteren Deckel) zerlegt, ohne das Öl abzulassen. Laughing



    @Lukas: Am einfachsten ist es, das Wasser UND das Öl abzulassen und den Motor im Stehen zu zerlegen. Nur so ist auch gewährleistet, dass der ganze Schmodder raus kann. Eventuell hast Du auch Aluspäne von einer fräsenden Steuerkette im Sumpf liegen, die dann auch schön nach vorne in den Motor schwimmen.

    An den 3 Liter Öl und nem Ölfilter wird es wohl nicht scheitern. Außerdem hast Du dann auch die Gewißheit, dass die Feder am Ölfilter richtig eingebaut ist und das Öl nicht ungefiltert am Filter vorbei strömt.

    ...Wir telefonieren heute Abend. Wink
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 993
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von shorty1111 am Di 17 Apr - 18:07

    .... und ich habe das ohne Öl ablassen gerade erst wieder am Samstag beim üblichen Dreierlei (Wapu, Steuerkette, Lima) zum n-ten mal gemacht. Der Ölwechsel steht dann nach den ersten 100km an ...
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Di 17 Apr - 19:25

    Und worin siehst Du den Sinn, den Motor auszubauen, nach vorne zu legen, das Risiko einzugehen, dass Späne und Dichtungsreste rein fallen und dann nach 100 km die Kiste nochmal in die Werkstatt zu stellen und einen Ölwechsel zu machen?

    Was kann ich dabei sparen?



    Ich lasse das Öl ablaufen, während ich den Ausbau des Motors vorbereite. Den Motor baue ich mit einem Scherenheber aus, auf dem eine spezielle Motoraufnahme liegt, senke ihn ab, drehe ihn zur Seite und fange an, zu schrauben.




    Ist es ein Motor mit automatischem Spanner, nehme ich bei der Gelegenheit auch gleich die Nase der Einstellmarkierung weg, um die Gefahr auszuschließen, dass die Führungsschiene bricht:




    Nachdem die Dichtungsreste entfernt sind, spüle ich den hinteren Teil mit Bremsenreiniger ab, der nach unten in einen Auffangbehälter (und nicht ins Öl) lauft, baue die Kiste sauber(!!) wieder zusammen und fülle die Flüssigkeiten wieder auf.



    War das Öl frisch oder noch gut, lasse ich es durch ein Farbsieb laufen, filtere so irgendwelche Schmutzpartikel raus und fülle es wieder ein.


    ...Aber von mir aus kann das jeder machen, wie er will.   Laughing
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1369
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 21
    Ort : Nürnberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von zockerlein am Di 17 Apr - 20:24

    achjeh Rolling Eyes
    ist es nötig? nein.
    ist es schöner? ja.

    damit ist doch alles gesagt
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Di 17 Apr - 20:50

    Es geht mir nicht darum, etwas "schön" zu machen, sondern darum, möglichst einfach, schnell und sauber ans Ziel zu kommen.

    Und da sehe ich einfach keinen Sinn darin, den Motor irgendwie nach vorne zu kippen, irgendwelchen  Dreck und möglicherweise auch noch aus der WaPu oder den beiden oberen Kanälen auslaufendes Rest-Kühlwasser mit dem Öl zu vermischen, und dann nach 100 km einen Ölwechsel zu planen.  Rolling Eyes


    Es ist ein Unterschied, ob ich eine Reparatur in Ruhe in der häuslichen Werkstatt oder unter widrigen Bedingungen am Straßenrand ausführen muss.



    Die entscheidende Frage hat mir bisher noch niemand beantwortet:

    WAS SPART MAN DABEI ??
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 993
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von shorty1111 am Mi 18 Apr - 6:15

    Was Spar ich dabei: den zweiten Ölwechsel nach 100km.
    Ich gebe zu ich bin nicht der sauberste Arbeiter, ich bekomme auch nicht immer das gesamte Kühlwasser heraus (das dann doch in den Motor siggert), meine Garage ist kein klinischer Reinstraum und ich habe nicht das ganze Restöl auf meinem Garagenboden das sonst beim zerlegten Motor doch noch aus dem Gehäuse sippt. Ist meine für mich durchaus praktikable Variante in 8 Stunden den Dreisprung inclusive Motor Aus und Einbau durchzuführen und derjenige dessen Moped in meiner Garage reaktiviert wurde muss nicht auch noch das Oel mitbringen und das Altöl wieder mit nehmen, weil auch ich müsste das Zeug umweltverträglich entsorgen.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 7:08

    Wozu ein "zwieter" Ölwechsel nach 100 km? Wenn ich das Öl (und natürlich auch den Filter) bei der Reparatur erneuere, wozu muss ich dann nach 100 km noch einne Ölwechsel machen?

    Das Öl läuft gemütlich heraus, während ich den Motor zum Ausbau vorbereite. Also hast Du auch keine Zeitersparnis.

    Das Auffüllen des Öls dauert max. 5 Minuten. Dafür muss ich den Motor aber auch nicht umkippen, ich spare Zeit beim Arbeiten und Reinigen des hinteren Bereichs, denn ich muss nicht aufpassen, das mir keine Dichtungsreste oder Kleinteile in den Motor fallen.

    Der Motor steht entweder fest auf einer Unterlage oder, wie bei mir, auf einem Montagerahmen. Er steht so oder so wesentlich fester und sicherer als wenn er nach vorne gekippt ist oder liegt.

    Ich kann den Kühler dran lassen und muss keine Angst haben, dass die Lamellen beschädigt werden und muss mir keinen dabei abbrechen, wenn ich die Kurbelwelle zum Einstellen der Steuerzeiten auf OT drehen will oder zum Anziehen der Schraube am Rotor vorne gegenhalten möchte.

    Was also ist an Deiner Methode "praktikabel"?


    ...Ich habe zwar noch nie auf die Zeit geachtet, aber ich brauche mit Sicherheit keine 8 Stunden für das "Dreiergespann". Laughing



    BTW, wir haben festgestellt , das Lukas gerade mal 10 km von meiner Werkstatt entfernt zu Hause ist. Er wird die Reperatur bei mir und mit meiner Unterstützung durchführen. Wir werden den Stator erneuern, neue Kabel an die Pickups löten und den Kabelbaum verschlanken.

    Wir werden natürlich auch das Schwungrad abziehen, die Steuerkette prüfen/austauschen, die Nase an der Einstellmarkierung entfernen und den Kettenspanner modifizieren. Lukas hat nämlich einen automatischen Spanner in seinem Motor (Wurde mal umgerüstet).

    Wir werden, auch wenn man das für das "Dreiergespann" nicht unbedingt braucht, den Kühler weg bauen und das Lüfterrad auf festen Sitz und Risse prüfen, wir werden das WaPuRad strahlen, die Drainagebohrung reinigen, alle Simmeringe und O-Ringe erneuern...

     ...Und wir werden dabei mal auf die Uhr schauen. Razz
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2242
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 18 Apr - 7:44

    .......und auch wenn ich das Öl für die Zerlegung abgelassen habe,
    bei mir kommt nach der ersten größeren Tour (also nach so 3-400km) neues Öl rein

    was ich mir damit spare ?
    Nix oder noch weniger
    aber scheiss doch auf die 20€ wegen des Louis-15w40 Öls.......ich hab die absolute Sicherheit, dass dann kein Dreck im Motor ist

    OK.....jetzt liegt kein Hund mehr neben der Werkbank.....es kommen keine Hundehaare mehr an irgendwelche ölklebrigen Bauteile
    und trotzdem ist mir das den kleinen Aufwand mit 2x frischem Öl wert

    ......vielleicht ist ja meine schwarze Kilometerhure deshalb 600tkm alt ! Rolling Eyes

    aber egal wie:
    es ist wichtig, dass die Pumpe hinterher wieder schnurrt Wink


    Zuletzt von Kallebadscher am Mi 18 Apr - 9:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Schreibfehler gefunden und entsorgt)
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 993
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von shorty1111 am Mi 18 Apr - 7:49

    ... und ich mach das so wie ich das mach Punkt.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 7:54

    Den Dreck bekommst Du nur dann vollständig raus, wenn Du den Getriebedeckel runter machst und das Kurbelgehäuse reinigst.

    Beim Austausch des Stators und meinetwegen auch der Steuerkette kommt nicht mehr Dreck in den Motor als vorher schon drin war.

    ...Also, kein Argument dafür, das die Hure so alt geworden ist. Es liegt wohl eher an der "artgerechten Bewegung". Laughing
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 7:56

    shorty1111 schrieb:... und ich mach das so wie ich das mach Punkt.

    Ich lass mich ja gerne überzeugen und eines Besseren belehren. Deshalb habe ich gehofft, Du hättest eine bessere Begründung. Sad

    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 993
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von shorty1111 am Mi 18 Apr - 9:16

    Bessere Begründung: Für mich und meinen Garagenboden(ich habe nur den als Motorablage) ist es nach meiner Methode eben besser.

    Ach ja, der Ausgangspunkt war im Übrigen „muß das Öl abgelassen werden oder reicht es nur das Wasser abzulassen“.
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2242
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 18 Apr - 9:33

    shorty1111 schrieb:
    Ach ja, der Ausgangspunkt war im Übrigen „muß das Öl abgelassen werden oder reicht es nur das Wasser abzulassen“.


    na....dann sag ich hier mal knallhart:
    man(n) muss nicht, aber es ist besser !
    außer man will nicht, dass beim Ölablassen die weissen Socken Flecken bekommen

    ne andere Begründung find ich für den obigen Schwachfug nicht !

    1 Schraube ausdrehen
    Öl ablassen
    richtig schrauben ohne Angst haben zu müssen, dass n Teil im Motor im Öl verschwindet
    und am Schluss eventuell sogar das "alte" Öl wieder einfüllen ohne dass zusätzliche Kosten anfallen

    ....mannomann Shorty.....deine Art ist .....sorry für den nun folgenden Ausdruck: Hinterwäldlerisch


    aber machs wie du es willst
    der Tipp für den Fragenden: machs richtig und lass das Öl ab .....basta !
    avatar
    Lilhonda

    Anzahl der Beiträge : 106
    Anmeldedatum : 21.03.15
    Ort : Hessen / Grünberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Lilhonda am Mi 18 Apr - 9:47

    Ich werde das in Zusammenarbeit mit Ralf erledigen Very Happy

    Vielen Dank für deine Großzügigkeit mir deine Hilfe anzubieten bounce
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 9:53

    shorty1111 schrieb:Ach ja, der Ausgangspunkt war im Übrigen „muß das Öl abgelassen werden oder reicht es nur das Wasser abzulassen“.

    Wenn der Motor wirklich flach "auf der Nase" liegt, kannst Du sogar das Wasser drin lassen. Das bischen, was im hinteren Bereich zu viel ist läuft raus, wenn Du das Wasserrohr aus dem WaPuDeckel ziehst.

    Musst halt nur das Rohr zur Seite ziehen und wie einen Schnorchel nach oben stehen lassen.  Laughing



    ...Man kann sich auch ein Loch ins Knie bohren und warme Milch rein schütten. Rolling Eyes
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4677
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 9:59

    Lilhonda schrieb:Ich werde das in Zusammenarbeit mit Ralf erledigen Very Happy

    Vielen Dank für deine Großzügigkeit mir deine Hilfe anzubieten bounce


    Kein Problem, das mach ich gerne!
    Es macht Spaß, junge Leute wie Dich zu fördern und die Erfahrung weiter zu geben. Wink




    ...Und ich freu mich schon auf die Probefahrt durch den Vogelsberg, die wir danach dann machen.   pirat
    avatar
    Lilhonda

    Anzahl der Beiträge : 106
    Anmeldedatum : 21.03.15
    Ort : Hessen / Grünberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Lilhonda am Mi 18 Apr - 10:05

    Smile Danke, da freue ich mich auch schon drauf!

    können dann ja öffters mal fahren.
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 993
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von shorty1111 am Mi 18 Apr - 11:14

    @ Tom: extra noch mal für dich: Für mich und meinen Garagenboden (ich habe nur den als Motorablage) ist es nach meiner Methode eben besser, das hat einfach mit den Umständen zu tun.

    Daher bitte ich darum mich nicht als "Hinterwäldler" zu bezeichnen. Dieses bewerte ich jetzt erst einmal als eine persönliche Beleidigung, und das muss ich mir nicht antun.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 24 Okt - 5:04