CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Teilen

    RudiRabenkopf

    Anzahl der Beiträge : 24
    Anmeldedatum : 13.01.15

    Re: "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Beitrag von RudiRabenkopf am So 22 Apr - 18:32

    Danke erstmal für die ganzen Ratschläge.

    Was genau heißt "Die "Knöpfe" bei schwimmend gelagerten Scheiben nennt man Floater. Aber auch dort wird das Bremsmoment (man redet hier von "Brems-" und nicht von "Drehmoment") über die die Vorspannkraft der Schrauben und die dadurch erzeugte Reibungskraft/Flächenpressung zwischen Scheibenteller und Nabe übertagen. Die Floater dienen lediglich der Verbidung zwischen Scheibe und Scheibenteller und ermöglichen eine axiale Bewegung der Bremsscheiben. " ??

    Was sind "Knöpfe/Floater" Von welcher Vorspannkraft wird hier gesprochen ? Kann es sein, dass die ein oder andere Schraube evtl. zu fest ist ? Ich hatte lediglich die Beläge draußen und mal grob alles gereinigt, aber nichts zerlegt.



    Zu:
    "Hast du vielleicht zu viel Gleitpaste inden Löchern der Gleitbolzen? Diese könnte verhindern, das beim reinstecken der Gleitbolzen die Luft aus dem Sackloch entweichen kann. ES bildet sich also eine Luftblase unter dem Gleitbolzen, die den Bremsbelag immer gegen die Scheibe drückt, auch wenn du nicht bremst. Das Ergebnis ist eine "singende" oder quietschende Bremsscheibe. Interessanterweise verwindet das Geräuch, wenn man den Bremshebel ganz leicht anzieht."

    Was sind Gleitbolzen? Die die auf die Beläge drücken ? Hatte da noch nie was auseinander.
    Und ein Loch im Sack zu haben hört sich nicht gut an, aber was genau ist damit gemeint ?

    Dieses singen könnte es gut treffen.... Beim Schieben quietscht es, beim fahren nur wenn ich langsam fahre... Auch habe ich festgestellt, dass wenn ich sie sehr warm gebremst habe (berg rauf und ab), quietscht es noch mehr... Manchmal habe ich im Ort oft leicht gebremst, damit es endlich still ist.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Beitrag von f104wart am So 22 Apr - 19:03

    RudiRabenkopf schrieb:Was genau heißt "Die "Knöpfe" bei schwimmend gelagerten Scheiben nennt man Floater. Aber auch dort wird das Bremsmoment (man redet hier von "Brems-" und nicht von "Drehmoment") über die die Vorspannkraft der Schrauben und die dadurch erzeugte Reibungskraft/Flächenpressung zwischen Scheibenteller und Nabe übertagen. Die Floater dienen lediglich der Verbidung zwischen Scheibe und Scheibenteller und ermöglichen eine axiale Bewegung der Bremsscheiben. " ??

    Was sind "Knöpfe/Floater" Von welcher Vorspannkraft wird hier gesprochen ? Kann es sein, dass die ein oder andere Schraube evtl. zu fest ist ? Ich hatte lediglich die Beläge draußen und mal grob alles gereinigt, aber nichts zerlegt.

    Vergiss das einfach! Hat mit Deinem Moped überhaupt nichts zu tun.



    RudiRabenkopf schrieb:Was sind Gleitbolzen? Die die auf die Beläge drücken ? Hatte da noch nie was auseinander.

    Dieses singen könnte es gut treffen.... Beim Schieben quietscht es, beim fahren nur wenn ich langsam fahre... Auch habe ich festgestellt, dass wenn ich sie sehr warm gebremst habe (berg rauf und ab), quietscht es noch mehr... Manchmal habe ich im Ort oft leicht gebremst, damit es endlich still ist.

    Hast Du Dir denn mal meinen letzten Beitrag durchgelesen, in dem ich alles für DICH wesentliche nochmal zusammen gefasst habe?

    Und hast Du Dir schon mal die die Zeichnung auf CMS.NL angeschaut, wie die ganze Bremse zusammen gesetzt ist?

    Die Pos. 17 und 18, die Du dort siehst, sind die Gleitbolzen und die gleiten in den Sacklöchern (so nennt man eine Bohrung, bei der der Bohrer nicht auf der anderen Seite wieder raus kommt) in dem Halter Pos. 12

    Um an diese Gleibolzen heran zu kommen, hältst Du die Gleitbolzen mit einem Gabelschlüssel fest und drehst die Schrauben Pos. 23 raus.
    Dann kennst Du den Sattel zur Seite nehmen und die Gleitbolzen überprüfen.


    ...Ich muss Dir aber ganz ehrlich sagen, dass ich kein gutes Gefühl dabei habe, wenn Du an den Bremsen rum schraubst. Wir können Dir hier zwar alles haarklein vorbeten, aber wir haben keinen Einfluss darauf, was und wie Du es machst.

    Das Du Putzen kannst, das glaube ich Dir. Aber zum Instandsetzen einer Bremsanlage gehört ein bischen mehr.

    Ich denke, es wäre auch in Deinem eigenen Interesse, wenn Du dazu jemand hättest, der Dir helfen oder auf die Finger schauen kann. Das ist alles kein Hexenwerk, aber Bremsen sind nun mal keine Spielwiese, um das Schrauben zu lernen.

    Der RepSatz, den Du Dir weiter oben raus gesucht hast, ist übrigens der falsche. Wink



    ...Woher kommst Du denn eigentlich??
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Beitrag von f104wart am So 22 Apr - 19:07

    Ah, gerade gefunden:

    RudiRabenkopf schrieb:komme aus der Nähe FFM,bin Anfang 30

    Wo ist denn die Nähe von FFM? Wie weit ist es denn bis 35466?

    RudiRabenkopf

    Anzahl der Beiträge : 24
    Anmeldedatum : 13.01.15

    Re: "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Beitrag von RudiRabenkopf am So 22 Apr - 19:36

    35466 ist leider falsch, aber FFM = Frankfurt am Main (ist richtig) .....

    Ok, werde das schon hinbekommen. Einfach alles wieder so zusammenbauen wie ich es auseinander genommen habe. Und falls nicht, wer bremst, verliert ;-)
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Beitrag von f104wart am So 22 Apr - 19:45

    35466 ist nicht falsch! Ich habe Dich gefragt, wie weit es von Dir (Nähe FFM) nach 35466 ist, um Dir anzubieten, dass Du mal vorbei kommst, damit ich mir die Sache mal anschauen kann.

    "Nähe FFM" kann ja auch südlich, nördlich, westlich oder östlich von FFM liegen.


    ...Ist ne ganz schön schwierige Geburt mit Dir. Laughing

    RudiRabenkopf

    Anzahl der Beiträge : 24
    Anmeldedatum : 13.01.15

    Re: "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Beitrag von RudiRabenkopf am So 22 Apr - 21:02

    hey danke für das angebot. ich kenne einige harley schrauber und kfz-mechaniker....die können mir mit sicherheit auch weiterhelfen. wichtig war für mich erstmal auszuloten wo denn der fehler stecken könnte und dank eurer hilfe kann ich ihn nun schonmal grob anvisieren =)

    falls ich es doch nicht hinbekomme, werde ich, falls das angebot noch steht, mich gern mal melden =)
    avatar
    Kölnerfluse

    Anzahl der Beiträge : 636
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 58
    Ort : Kölle

    Re: "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Beitrag von Kölnerfluse am So 22 Apr - 21:14

    Hallo Rudi,
    mein kleiner Tip: Nimm´ das Angebot von Ralf an. Besuch´ ihn, trinkt einen Kaffee und schaut Euch die Bremsen an. Wenn Du noch nie eine Bremse auseinander hattest, lass´ es Dir einmal zeigen. Die zweite Zange kannst Du dann ja unter Ralf´s  Aufsicht selber machen. Und danach bist Du so schlau, dass Du künftig Deine Bremsen selber warten kannst. Ehrgeiz beim Schrauben ist ja ganz gut, aber Du darfst nicht ausser Acht lassen, dass die Bremse eine elementare Sicherheitseinrichtung ist.
    "Und falls nicht, wer bremst, verliert ;-)"
    Ja, aber auch mancher, der nicht gebremst hat, hat schon mal verloren. Schlimmstenfalls das Leben.

    Gesponserte Inhalte

    Re: "Bremsscheiben quietschen" in den Griff bekommen ?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 11 Dez - 3:39