CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Gabelzusammenbau CX 500 '79

    Teilen
    avatar
    ajelito

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 29.12.15
    Alter : 57
    Ort : Bergisch Gladbach

    Gabelzusammenbau CX 500 '79

    Beitrag von ajelito am Do 3 Mai - 22:03

    N'Abend.

    Da ich die Gabel meiner 79er CX nicht selber auseinandergebaut habe - sie aber jetzt selber zusammenbauen muss meine Frage:

    In welcher Reihenfolge kommen die Komponenten in das Standrohr:
    (verzeiht mir bitte evtl. falsche Begrifflichkeiten)

    von oben:

    Abschlusskappe mit O-Ring
    kurze Feder
    Unterlegscheibe
    lange Feder (engere Wicklung nach oben oder unten??)

    Danke Axel
    avatar
    ajelito

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 29.12.15
    Alter : 57
    Ort : Bergisch Gladbach

    Re: Gabelzusammenbau CX 500 '79

    Beitrag von ajelito am Do 3 Mai - 22:09

    ....hab grad mal im erweiterten Fahrerhandbuch (Danke für dieses Werk) nachgeschaut - da sehe ich die Reihenfolge, allerdings sehe ich die lange Feder nicht mit der engeren Wicklung.

    Will sagen, ich habe womöglich schon eine progressive drin!! Kommt denn da die enge Wicklung nach oben oder nach unten?

    Axel
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4186
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Gabelzusammenbau CX 500 '79

    Beitrag von Waterbrunn am Do 3 Mai - 22:51

    Die enge Wicklung nach oben oder unten ist eine "filosofische" Frage - die hatten wir hier irgendwo schon -
    das eine Argument ist: enge Wicklung nach unten, denn das verschiebt den Masseschwerpunkt nach unten. Allerdings steigt dann der Ölstand im Federbein und der Luftraum darüber wird etwas geringer.

    Allerdings, nimmt man die enge Wicklung nach oben, so ist alles wie mit einer regelmäßig gewickelten Feder, außer das der Luftraum über dem Öl durch die progressive Wicklung verringert wird. Was da auch immer für Auswirkungen folgen könnten.

    Ich halte die Wechselwirkung beider Varianten für so klein, dass es egal ist. Der "normale" Fahrer merkt den Unterschied nicht. Was aber sofort zu merken ist, ist die progressiv gewickelte Feder im Vergleich zu einer "alten", regelmäßig gewickelten Feder. DAS merkt sogar der Laie.

    Ich würde den progressiven Teil nach unten setzen.

    Gruß, EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    ajelito

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 29.12.15
    Alter : 57
    Ort : Bergisch Gladbach

    Re: Gabelzusammenbau CX 500 '79

    Beitrag von ajelito am Do 3 Mai - 23:51

    Waterbrunn schrieb:
    Ich würde den progressiven Teil nach unten setzen.

    So hab ich es gemacht.
    Und jetzt federt sie wie eine Öhli.... nein, das weiß ich ja noch gar nicht, muss ich im Fahrbetrieb erstmal tschäcken.

    Danke und gute Nacht .. Axel
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Gabelzusammenbau CX 500 '79

    Beitrag von f104wart am Fr 4 Mai - 9:25

    Das ist falsch! Der eng gewickelte Teil gehört nach oben. Exclamation Exclamation Exclamation

    Mit der Funktion der Feder selbst hat das nichts zu tun. Hier wäre es egal, ob der eng gewickelte Teil unten oder oben ist.

    Aber:
    ==>Das hängt mit der Verdrängung des Öls zusammen, da die Angaben für die Füllmenge (aus der sich das Maß des Luftpolsters ergibt) danach berechnet ist.

    Wen´s interessiert, der kann hier mal nachlesen.


    f104wart schrieb:

    ...Ich habe gerade mit Wilbers, mit Wirth und mit Herrn Eberhahn von der Fa. Poohlpower (Koni) gesprochen.

    Wilbers bestätigt, dass es bei den Gabelfedern in erster Linie um die Bestimmung des Ölstands geht. Man hat mir auch bestätigt, dass serienmäßig verbaute, progressiv gewickelte Federn oft andersrum montiert sind und dies, wie wir auch schon festgestellt haben, keinen Einfluss auf das Federverhalten selbst hat.

    Inwieweit es zu einer schnelleren Erwärmung des Öls oder zu einer Schaumbildung führt, wenn der progressive Teil unten ist, konnte mir die freundliche Dame auch nicht sagen. Ich hatte den Eindruck, dass sie nicht wirklich fachkundig war und die Informationen den ihr zur Verfügung stehenden Unterlagen entnommen hat.


    Die "Erleuchtung" gab´s dann bei Wirth:
    Werden die Federn mit dem progressiven Teil nach unten eingebaut, steigt, wie bereits mehrfach geschrieben, der Ölstand. Dadurch - und jetztz kommt´s - verringert sich das Luftpolster und somit der komprimierbare Teil ...die Gabel wird härter!

    Um die von Wirth berecnete Federrate zu erreichen, schreibt man deshalb vor, den progressiven Teil nach oben einzubauen. Wer es aber NOCH härter mag, kann entweder etwas mehr Öl einfüllen (Stichwort Luftpolster) oder den progressiven Teil nach unten einbauen.

    Eine schnellere Erwärmung oder Schaumbildung hat dies nicht zur Folge. Eine Verringerung der ungefederten Massen ist, wie schon gesagt, ein angenehmer, wenn auch nur geringer, Nebeneffekt, aber nicht ausschlaggebend.


    Die linke zum Gruß
    Ralf

    Gesponserte Inhalte

    Re: Gabelzusammenbau CX 500 '79

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 11 Dez - 4:12