CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Motogadget die 100ste

    Teilen

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Mo 11 Jun - 10:43

    Hallo Leute,
    ich habe mir für mein CX Projekt die komplette Latte von Motogadget besorgt:
    M-Switch mini
    M-Button
    M-Lock
    M-Unit V2

    Ich muss sagen, es funktioniert alles toll - und nun das große ABER ...

    ich habe alles lt. Plänen und Diskussionen hier im Forum zusammen geschlossen. Der Motor läßt sich ohne weiteres mit dem M-Switch starten,
    jedoch nicht wieder mit 2x drücken der Starttaste abstellen (Lampe bei AUX-out geht aus). Ich kann die Zündung abdrehen - läuft weiter.

    Ist dieses Problem schon einmal aufgetaucht?

    LG
    Klemens
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4180
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Waterbrunn am Mo 11 Jun - 11:05

    CDI- oder Nec-Zündung?


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Mo 11 Jun - 11:13

    CDI - Bj. 78
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4180
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Waterbrunn am Mo 11 Jun - 12:32

    Dann fehlt dir eben die Kill-Leitung um den Zündstrom aus der CDI auf Masse zu legen damit der Motor stehen bleibt.
    Wenn ich das mit dieser M-Unit richtig in Erinnerung habe, schaltet die nur +12V für die Zündung, was bei Nec-Zündung und IgniTEch richtig wäre, denn die bekommen den Zündstrom aus der Batterie.

    Für die CDI mußt du über die +12V Zündstrom ein KFZ-Relais anschließen.
    Kuck Mal da:
    http://cx500.forumieren.org/t454-das-kfz-schaltrelais


    Die Kill-Leitung (Schwarz/Weiß) kommt auf Kontakt 30.
    Kontakt 87a wird mit Masse verbunden.
    Auf Kontakt 86 kommt +12V aus dem Zündschalter.
    Auf Kontakt 85 kommt Masse.
    Das ist die Primärseite des Relais. Das Relais zieht an, wenn der Zündstrom eingeschaltet wird und die Masseverbindung auf Kontakt 30 wird kontaktlos geschaltet. Das funktioniert genau wie dre Kill-Schalter in der rechten Lenkerarmatur bei Maschinen mit CDI-Zündung.

    Schaltest du jetzt den Zündschalter auf "OFF", fällt das Relais auf den Ruhezustand zurück und das Kabel schwarz/weiß wird über Kontakt 30 auf Kontakt 87a, Masse geschaltet. Der Motor geht aus.

    Wenn du das nicht über den Zündschalter schalten willst, kannst du das auch auf den +12V-Ausgang der M-Unit schalten.

    Gruß, EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Mo 11 Jun - 12:37

    Hallo Waterbrunn,
    danke für die rasche Antwort - werde ich gleich versuchen!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4670
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von f104wart am Mo 11 Jun - 13:15

    Waterbrunn schrieb:Dann fehlt dir eben die Kill-Leitung um den Zündstrom aus der CDI auf Masse zu legen damit der Motor stehen bleibt.
    Wenn ich das mit dieser M-Unit richtig in Erinnerung habe, schaltet die nur +12V für die Zündung, was bei Nec-Zündung und IgniTEch richtig wäre, denn die bekommen den Zündstrom aus der Batterie.

    Bist Du da sicher?

    NEC-Zündung ja, aber Ignitech-CDI?

    Der Killschalter funzt mit Ignitech genau so wie mit CDI und legt den hellgrünen auf Masse.
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Brummbaehr am Mo 11 Jun - 14:03

    Wenn die originale CDI gegen eine Igni getauscht wird, dann ist das hellgrüne Kabel der Killschalter-Eingang der Igni. Der Killschalter schaltet auf Masse, das erkennt die Igni und hört auf zu funken.

    Das Zündschloss schaltet das hellgrüne Kabel bei Off-Stellung zwar auch auf Masse, gleichzeitig wird aber auch die +12V der Igni abgeschaltet.

    Ob man nun den Killschalter-Eingang der Igni auf Masse schaltet oder gleich die ganze Igni ausschaltet is wurscht. Der Motor geht aus.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4180
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Waterbrunn am Di 12 Jun - 15:59

    Der Witz war ja, dass ich in einen 82er CX 500 Rahmen, der ursprünglich einen Motor mit NEC-Zündung hatte, einen CDI-gezündeten Motor eingebaut habe, ABER mit IgniTEch-Zündung. Da mußte an der Elektrik gar nichts geändert werden!

    Die +12 V von der rechten Lenkerarmatur vom Killschalter, Kabel Schwarz/Weiß wird mit dem +12V Kontakt der IgniTEch verbunden und das wars schon.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4670
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von f104wart am Di 12 Jun - 17:05

    Waterbrunn schrieb:Die +12 V von der rechten Lenkerarmatur vom Killschalter, Kabel Schwarz/Weiß wird mit dem +12V Kontakt der IgniTEch verbunden und das wars schon.

    Is ja klar. Damit schaltest Du mit dem Killschalter +12V, genau wie mit dem Zündschalter. Du hast aber nicht, wie bei der Igni normal üblich, den hellgrünen (CDI=Killschalter schwarz/weiß) angeschlossen.

    Das heißt aber nicht, dass man die +12V von der Igni auch auf den Killschalter einer CDI-Armatur legen kann => Kurzschluss in Stellung OFF/STOP


    Deshalb ist Deine Aussagge "bei NEC-Zündung und Ignitech richtig wäre" etwas irreführund und in der Regel nicht zutreffend.

    Es müsste heißen "NEC Killschalter in Verbindung mit CDI-Motor und Ignitech". Das hilft aber Klemens nicht wirklich weiter, denn der hat vermutlich einen CDI-Killschalter.


    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4180
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Waterbrunn am Di 12 Jun - 18:35

    DEshalb habe ich ja Beitrag #4 geschrieben


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4670
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von f104wart am Mi 13 Jun - 2:03

    Aber nur, weil ich nochmal nachgefragt habe. Razz
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4180
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Waterbrunn am Mi 13 Jun - 7:45

    Ja, neee, is´ klaaaar!


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Mi 11 Jul - 11:03

    Hallo Leute,
    melde mich erst jetzt wieder - Ferienzeit etc...
    So, ich habe nun verschiedene Varianten durchprobiert.

    Das Relai habe ich nun an die M-unit an Aux-Out angehängt - d. h. es schaltet nur, wenn die Zündung an ist, resp. kann ich es mittels eines Tasters in Ruheposition stellen.
    Ich habe versucht, div. Stromzufuhren mittels diesen Relais zu unterbrechen, jedoch läuft der Motor immer weiter - auch wenn Zündung komplett abgedreht, und Batterie abgeklemmt ist.

    Also - ich brauche ein Kabel, welches ich durch deaktivieren des Relais trennen kann, sodass der Motor ausgeht. Aber welches Kabel?
    @ Waterbrunn - das schwarz/weisse Kabel kommt von der CDI und geht lt. anderen Beschreibungen in die M-Unit Aux-Out, und ist somit Plus geschalten. Wenn ich nun dieses Kabel auf Masse lege, erzeuge ich doch im Relai einen Kurzschluss - ob das auf Dauer gesund ist?

    Bitte um Hilfe, und bitte in einer nicht technischen Sprache für Elektrogreenhorns  Rolling Eyes

    Danke
    Klemens
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 11 Jul - 11:23

    mythos01 schrieb:...
    Also - ich brauche ein Kabel, welches ich durch deaktivieren des Relais trennen kann, sodass der Motor ausgeht.

    Durch TRENNEN eines Kabels kann man den Motor nicht abschalten.!

    Das SW/WS Kabel der CDI muss durch deaktivieren des Relais mit Masse VERBUNDEN werden!
    Belegung des Relais siehe "Das KFZ-Schaltrelais"

    85 - Masse
    86 - Aux-out oder meiner Meinung nach besser an Ignition
    30 - Masse
    87a - SW/WS Kabel der CDI


    mythos01 schrieb: ..das schwarz/weisse Kabel kommt von der CDI und geht lt. anderen Beschreibungen in die M-Unit Aux-Out, und ist somit Plus geschalten.
    Muuhhaahhh... aus dem SW/WS Kabel kommt sprichwörtlich die Zündkondensatorladespannung. Bei laufendem Motor bis zu 300V!!
    Im günstigsten Fall springt der Motor erst gar nicht an, falls doch, ist die M-Unit danach vermutlich Edelschrott.


    EDIT:
    Ich sehe gerade, das EO die Beschaltung des Relais doch schon in Beitrag 4 ausführlich erklärt hat.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Mi 11 Jul - 11:35

    Hallo Brumbaehr,
    danke für die superschnelle Antwort, jedoch....

    wenn ich die Zündung aufdrehe, werden 30 und 87a zusammen geschlossen, und erst beim Abschalten der Zündung getrennt - richtig so?

    "Muuhhaahhh... aus dem SW/WS Kabel kommt sprichwörtlich die Zündkondensatorladespannung. Bei laufendem Motor bis zu 300V!!
    Im günstigsten Fall springt der Motor erst gar nicht an, falls doch, ist die M-Unit danach vermutlich Edelschrott."
    Das stimmt nicht ganz - Motor springt sofort an, und M-Unit funktioniert immer noch einwandfrei

    LG
    Klemens
    Edit: habe soeben das s/w Kabel wie beschrieben an das Relais angeschlossen - überhaupt keine Veränderung


    Zuletzt von mythos01 am Mi 11 Jul - 12:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4180
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Waterbrunn am Mi 11 Jul - 12:04

    Nein, nein, nein, nein!
    Es ist genau anders rum!
    Ist die Zündung ausgeschaltet, dann hat die Primärspule des Relais keinen Strom und das Relais fällt auf den Ruhezustand zurück. Ruhezustand bedeutet hier, das Kontakt 30 und Kontakt 87a verbunden sind.

    Auf Kontakt 30 liegt die Kill-Leitung, Kabel Schwarz/weiß von der CDI, Kontakt 30 ist mit Kabel Grün, Masse verbunden. Ist der Zündschalter aus, wird die Kill-Leitung auf Masse kontaktiert und in den Zündspulen werden KLEINE Zündfunken mehr erzeugt. Der Motor geht aus.

    Schaltest du den Zündschalter auf "ON", werden +12V auf den Kontakt 86 geschaltet und weil Kontakt 85 mit Masse verbunden ist, zieht das Relais an und schaltet Kontakt 30 auf den Kontakt 87 und der hat keinerlei Verbindung. Die Kill-Leitung wird also kontaktlos geschaltet!!! So funktioniert auch der Kill-Schalter an Maschinen mit CDI-Zündung.

    Gruß, EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 11 Jul - 13:52

    mythos01 schrieb:..
    Das stimmt nicht ganz - Motor springt sofort an, und M-Unit funktioniert immer noch einwandfrei

    Dann ist es wohl das "falsche" SW/WS Kabel.
    Mach mal ein paar Bilder von der Sache!




    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Do 12 Jul - 10:08

    Hallo,
    Also, ich habe diese Variante versucht, jedoch ohne Erfolg.
    Das s/w Kabel ist das Richtige.
    Ich habe eine Skizze gezeichnet, wie es im Moment aussieht.
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Brummbaehr am Do 12 Jul - 10:19

    Wenn du das SW/WS Kabel der CDI bei laufenden Motor auf Masse hältst, geht dann der Motor aus?


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Do 12 Jul - 10:19

    Nein - leider nicht!
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Brummbaehr am Do 12 Jul - 10:26

    Dann ist die CDI kaputt oder (eher wahrscheinlich) hat das SW/WS Kabel einen Kabelbruch.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Do 12 Jul - 10:30

    Was für Spannungen sollten an dem S/W Kabel bei Zündung ein, und bei laufendem Motor drauf sein?
    Hast du da eine Ahnung, ob ich das irgendwie nachmessen kann?
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Brummbaehr am Do 12 Jul - 10:52

    Bei Zündung EIN (Motor aus) is da nix zu messen 0V.
    Bei laufendem Motor ist da die Zünd-Kondensator-Ladespannung drauf. Wechselt immer zwischen 0V und bis zu 300V. Diese kann man mit einem üblichen Multimeter nicht messen!

    Versuch mal folgendes:
    Zündung aus.
    Multimeter auf "Diodentest"
    2Pol Stecker der CDI Trennen
    +Pol vom Multimeter ans Blaue Kabel des abgezogenen Steckers.
    -Pol vom Multimeter ans SW/WS Kabel der CDI
    Das Messgerät sollte jetzt als Durchgangsspannung ca. 1-2V anzeigen.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Brummbaehr am Do 12 Jul - 11:15



    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    mythos01

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 28.05.18

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von mythos01 am Do 12 Jul - 12:48

    Also, die oben genannten Messungen haben keine Werte gebracht!
    Das s/w Kabel sieht auch intakt aus. M-unit ist auch OK. Wenn die CDI ein Problem hat, dann anscheinend nur mit dem s/w Kabel.
    Ich bin mit meinem Latein am Ende!
    Was kann ich noch tun?
    Ps:die 3 gelben Kabel gehen von der LiMa in den Gleichrichter

    Gesponserte Inhalte

    Re: Motogadget die 100ste

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 16 Okt - 6:16