CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Teilen
    avatar
    Matrix

    Anzahl der Beiträge : 111
    Anmeldedatum : 19.12.16
    Alter : 56
    Ort : Haselbachtal (Sa.)

    Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von Matrix am Sa 7 Jul - 16:12

    Hallo CX Freunde,

    wer meine Beiträge gelesen hat, der weiß dass meine CX 650 gerade ein neues Getriebe bekommen hat...
    Bevor ich alles zusammenbaue habe ich den trockenen Motor ein paar mal mit der Hand durchgedreht.
    Da fiel mir auf, dass bei eingeschraubten Kerzen ein leises Zischen aus dem Kurbelgehäuse zu hören ist.
    Ohne Kerzen ist nicht zu hören. Mit nur einer Kerze, egal welche, zischt es auch. :-(

    Was soll den das sein? Ich bin bissel beunruhigt. Da werden doch nicht etwa Kolben und Ringe im A.. sein?
    Der Motor ist bis dahin zufriedenstellend gelaufen. Vielleicht macht ja auch die Ölpumpe ohne Öl solche Geräusche?

    Kennt das jemand?
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von yosz am Sa 7 Jul - 17:25

    Finde ich jetzt nicht so beunruhigend. Zischt es unterhalb der Vergaser = Kurbelgehäuseentlüftung? (Wenn das zu orten ist).
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von f104wart am Sa 7 Jul - 17:58



    ...Wenn Du nur das Getriebe eingebaut hast, dann hat sich ja ansonsten nichts geändert. Wenn Du sicher gehen willst, dass  es nicht am Stoßspiel oder an den Kolbenringen liegt, dann mach einen Druckverlust-Test.
    avatar
    Matrix

    Anzahl der Beiträge : 111
    Anmeldedatum : 19.12.16
    Alter : 56
    Ort : Haselbachtal (Sa.)

    Re: Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von Matrix am Sa 7 Jul - 18:07

    Wenn man ein neu eingebautes Getriebe durchschalten will, muss man schon mal den Motor durchdrehen, auch ohne Öl, denn die Deckel kommen erst wieder drauf, wenn alles i.O ist. Smile

    Aber die Frage war, ob das Zischen normal ist oder nicht.
    Es ist am besten zu hören, wenn ich den Ölmessstab rausschraube.
    Der Motor steht ohne Vergaser auf der Werkbank.
    avatar
    Matrix

    Anzahl der Beiträge : 111
    Anmeldedatum : 19.12.16
    Alter : 56
    Ort : Haselbachtal (Sa.)

    Re: Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von Matrix am Sa 7 Jul - 18:11

    Liefert der Drucktest ordentliche Ergebnisse, wenn ich den Motor nur von Hand durchdrehen kann?
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von yosz am Sa 7 Jul - 19:04

    Ich kenne einen Drucktest nur so: 80 Bar Stickstoff in den Brennraum über Adapter Zündkerze geben und schauen ob im Wasserraum/Kühler/Ausgleichsbehälter nichts von dem Stickstoff ankommt/blubbert. Kolbenringe sind nicht dicht - Ringstöße. Hat Ralf ja schon erwähnt. Ich weiß aber nicht ob es davon zischt.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von f104wart am Sa 7 Jul - 19:49

    80 bar?  ...Willst Du den Motor in die Luft sprengen oder was?

    ...Überleg doch mal, welche Kräfte da auf die Fläche des Kurbelgehäuses wirken oder auf das Kühlsystem
    und damit auch auf den Kühler, falls die Kopfdichtung durch ist.  affraid  affraid  affraid


    >> Druckverlusttest <<



    Hier ist eine sehr anschauliche und leicht verständliche Anleitung:

    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von yosz am So 8 Jul - 9:58

    Sehr anschauliches Video @Ralf, das ist sogar für Werkstatt/Hobby praktikabel.
    80 Bar Spitzendruck im Brennraum sind im Motorbetrieb/Vollast normal bis eher niedrig. Bei Dieselmotoren kommen über 150 Bar vor. Bei der Druckprüfung mit Stickstoff werden kaputte Kopfdichtungen gefunden oder Risse im Kopf, es wird auch nur der Brennraum in Zünd OT kurz abgedrückt. Statt des Ausgleichsbehälter wird ein U-Rohr mit etwas Flüssigkeit drin angeschlossen und der Druck langsam hochgedreht. Ist was undicht im Kopf bewegt es sich bald im U-Rohr, werden die 80 Bar erreicht ist der Zylinder OK. Wir haben alle Dauerlaufmotoren so geprüft als es darum ging Kopfdichtungen mit einer Federlage (Federstahl-Blech mit Sicken) gegen eine mit zwei Federlagen zu testen. Halt Industrie.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Geräusche aus dem Kurbelgehäuse

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 15 Nov - 11:41