CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Teilen

    HerbyP

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 11.07.18

    Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von HerbyP am So 22 Jul - 16:20

    Guten Tag zusammen.

    Ich konnte eine CX-C von 1983 mit 16 Tkm aus zweiter Hand ersteigern.
    Der Motor ist mit 20 kW eingetragen, hat noch alles Original Teile (auch im Vergaser...), es wurden nur die Krümmer aufgebohrt, wie der Vorbesitzer mir sagte. Sonst nichts verändert.
    Keine Mängel, kein Schmodder, alles wie neu.

    Eingebaut ist die CDI mit der Aufschrift TIA02-14 (kleine schwarze Box), obwohl diese ja seit 1981/1982 nicht mehr verbaut wurde (??).

    Das Motorrad dreht in allen Gängen über 9.500 Touren, läuft sauber.

    Problem: springt schlecht an, wenn sie ein paar Tage gestanden ist (sonst gut)
    und: die Maschine nimmt bei 2-3.000 Touren schlecht Gas an, stottert etwas bzw. verschluckt sich.
    Aber über 3.000 Umdrehungen läuft sie bis hinten ohne Unterbrechung durch. Auch im fünften Gang ab 3.000 Umdrehungen saubere Gasannahme.

    Kann das in erster Linie an dieser scharzen Zündeinheit liegen?

    Gruß aus Ahaus!
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1432
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von BerndM am So 22 Jul - 21:06

    Hallo,
    !983 bei deiner CX-C meint doch die Erszulassung. Somit kann es schon eine Standuhr aus 81/ 82 sein.  
    Am Vergaser ist wegen der Leistung nichts zu machen. Bis auf eine ein wenig schlankere Düsennadel sind die Vergaser identisch.
    Und schlankere Düsennadel ist positiv wegen ein wenig fetterem Gemisch.
    Die CX springen schlecht an weil die Vergaser je zwei Entlüftungen je Vergaser haben. Da verflüchtigen sich schnell die zündfähigen
    Spritanteile. Einfach dran gewöhnen oder 500 mtr. vor der Garage Benzinhahn schliessen oder vor dem Starten den alten Sprit über
    die Entlüftungsschläuche ablassen.
    Wegen dem Verschluckproblem vermute ich die Vergaser. Sie dürften wohl mal gereinigt werden. Bei der geringen Laufleistung hat wohl öfter
    mal der Sprit in der Schwimmerkammer gestanden. Er ist verdunstet und Reste haben sich abgesetzt. Wenn Du es Dir zutraust die Vergaser
    mal abbauen und die Schwimmerkammern abnehmen. Danach weiter entscheiden ob Du sie weiter zerlegst und es mit Bremsenreiniger
    versuchst alle Düsen und kleinen Bohrungen zu säubern oder die Vergaser zum Ultraschallreingen gibst.
    Du kannst, wenn Du erst einmal nicht die Vergaser demontieren möchtest, auch diesen Benzinzusatz zum Reinigen der Vergaser versuchen.
       https://www.ebay.de/i/302555750054?chn=ps
    Könnte schon reichen.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2206
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von Brummbaehr am So 22 Jul - 22:43

    Ich denke das mit dem Vergaserreiniger ist ne gute Idee. Allerdings ist meiner Ansicht nach dieses Bactofin eher für die "Überwinterung" gedacht.
    Zum Reinigen würde ich dieses hier zum Benzin zugeben


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    HerbyP

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 11.07.18

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von HerbyP am Do 26 Jul - 7:47

    vielen Dank für Eure Ratschläge :-)

    Kann es auch daran liegen, dass die Luftmengen-Schrauben eingestellt werden müssen?
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2206
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von Brummbaehr am Do 26 Jul - 8:25

    nö, gibbet an den Vergasern nicht


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    HerbyP

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 11.07.18

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von HerbyP am Do 26 Jul - 9:46

    da bin ich jetzt aber verunsichert:

    Grundeinstellung der Luftmengeneinstellschraube
    Hinweis: Die Luftmengeneinstellschraube (Luftschraube) hat eine fabrikseitige Voreinstellung. Solange der Vergaser nicht überholt wird sind keine Einstellungen vorzunehmen!
    Drehen Sie die Luftschraube im Uhrzeigersinn, bis sie leicht (!) auf dem Sitz aufsitzt.
    Achtung: Wenn Sie die Schraube (zu) fest ziehen, wird der Sitz beschädigt!
    Drehen Sie nun die Schraube 2 Umdrehungen heraus (gegen den Uhrzeigersinn).
    Dies ist eine vorläufige Einstellung, die der genauen Einstellung vorausgeht.
    Einstellung der Luftschraube
    1. Bringen Sie den Motor auf Betriebstemperatur. 10 Minuten im Stadtverkehr sollten dazu ausreichend sein.
    2. Stellen Sie den Leerlauf mit der Leerlaufeinstellschraube (das Ding mit dem kleinen schwarzen Handrädchen) auf 1.100 +- 100 Umdrehungen pro Minute (UpM) ein.
    3. Drehen Sie die Luftschraube hinein (im Uhrzeigersinn - Achtung! Nicht zu fest anziehen!) oder heraus, bis die höchste Umdrehungszahl erreicht wird.
    4. Stellen Sie den Leerlauf mit der Leerlaufeinstellschraube wieder auf 1.100 +- 100 UpM ein.
    5. Drehen Sie die Luftschraube vorsichtig hinein, bis die Drehzahl des Motors um 100 UpM abfällt.
    Hinweis: Wenn die Luftschraube aufsitzt, bevor die Drehzahl um 100 UpM abgefallen ist, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
    6. Öffnen Sie die Luftschraube um eine Umdrehung (gegen den Uhrzeigersinn) von der Position aus, die in Schritt 5. erreicht wurde.
    7. Stellen Sie den Leerlauf mit der Leerlaufeinstellschraube wieder auf 1.100 +- 100 UpM ein.
    Führen Sie die Punkte 3. bis 7. für den anderen Vergaser durch.
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2206
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von Brummbaehr am Do 26 Jul - 10:10

    Ich nehme an der Text stammt aus einem Bucheli.

    Gemeint ist da die Einstellung der (Standgas)Gemischeinstellschraube.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    HerbyP

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 11.07.18

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von HerbyP am Do 26 Jul - 11:11

    ja, aus dem "erweiterten Fahrerhandbuch...".
    Ok, Standgas passt ja eigentlich.
    Ist ja nur, wenn man ausrollen läßt, zurückschaltet und dann aus dem unteren Drehzahlbereich wieder Gas gibt. Dann stockts ab und zu. Und manchmal knallt es auch im Auspuff, ähnlich einer Fehlzündung.
    Vielleicht liegts an den air-cut-Dingern, aber das linke sah schonmal gut aus.

    Ich hoffe, das Zusatzmittel zum Benzin reinigt die Verganser ein wenig, wenn nicht, muss ich die wohl reinigen.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4552
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von f104wart am Do 26 Jul - 11:23

    HerbyP schrieb:Kann es auch daran liegen, dass die Luftmengen-Schrauben eingestellt werden müssen?

    Brummbaehr schrieb:nö, gibbet an den Vergasern nicht


    Jochen würde dazu sagen:
    Brummbaehr schrieb:Na, legen wir wieder jedes Wort, jeden Satz, auf die sprichwörtliche Goldwaage Question

    Laughing
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2206
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von Brummbaehr am Do 26 Jul - 11:49



    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    HerbyP

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 11.07.18

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von HerbyP am So 5 Aug - 11:11

    Der Tip mit dem MTX Vergaserreiniger von Bummbäehr war goldrichtig!!
    Die Cx schnurrt einwandfrei!
    Danke nochmal.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Gasannahme zwischen 2.000 und 3.000 Umdrehungen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Aug - 9:50