CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    starker Ölverlusst über Motorentlüftung

    Teilen
    avatar
    birk.borkasson@gmx.de

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.05.18

    starker Ölverlusst über Motorentlüftung

    Beitrag von birk.borkasson@gmx.de am So 29 Jul - 16:05

    Hi,
    immer wenn ich längere Strecken Autobahn fahre (120-140 km/h) bläst mir die Motorentlüftung große Mengen an Öl raus. Grob gefühlt nen Liter auf 600-1000km. Als ich noch den originalen Luftfilterkasten hatte lief es mir daraus irgendwann über den Hauptständer auf den Reifen...  Hab jetzt offene Luftfilter und muss noch was zum Öl auffangen basteln, zZ bläst es mir einfach den Ramen voll.

    Kennt das jemand, ist das normal?
    Muss ich mir Sorgen machen?  scratch  
    Oder hab ich einfach immer nen Liter öl dabei und pfeif drauf?  afro

    lg benjamin
    avatar
    Siggi

    Anzahl der Beiträge : 1793
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Ort : Hespe, Kreis Schaumburg

    Re: starker Ölverlusst über Motorentlüftung

    Beitrag von Siggi am So 29 Jul - 18:40

    Normal ist, dass im Schwamm des Luftfilterkasten sich Kondenswasser sammelt, vermischt mit leicht flüchtigen Olrückständen. also alle paar tausend km mal den Schwamm auf Küchenpapier ausdrücken. Stinkt unangenehm, den Geruch bekommt man kaum von den Händen ab. ich benutze Gummihandschuhe.

    Alles andere sollte nicht sein.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: starker Ölverlusst über Motorentlüftung

    Beitrag von f104wart am So 29 Jul - 19:08

    Welche Kompressionswerte hat Dein Motor? Das hört sich fast danach an, als ob der Verdichtungs- bzw. Verbrennungsdruck über die Kolbenringe ins Kurbelgehäuse drückt.

    Mach mal ne Druckverlustprüfung.
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2251
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: starker Ölverlusst über Motorentlüftung

    Beitrag von Kallebadscher am So 29 Jul - 19:37

    hallo

    und ich frag hier jetzt erst mal nach der Entlüftungsvariante
    Oben an den Zyl.Köpfen
    oder schon am Dom
    oder ist es gar n NEC Motor mit Entlüftung hinten am Zündungsdeckel ?

    falls es noch die erste Variante ist, dann bitte dringend auf die spätere Dom-Version nachrüsten
    ...das bringt grade bei ner umgebauten Dreckschleuder (so deine Bezeichnung im Vorstellungstread) und der eventuell beherzeten Bewegung schon mal was

    ansonst ...siehe Ralf



    Gruss
    Tom


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    birk.borkasson@gmx.de

    Anzahl der Beiträge : 11
    Anmeldedatum : 22.05.18

    Re: starker Ölverlusst über Motorentlüftung

    Beitrag von birk.borkasson@gmx.de am Di 31 Jul - 14:20

    Moin,

    @siggi: deutlich drüber, ölstand sinkt merklich

    @kalle: ja, grad iss er ne drecksschleuder, aber ne Drecksgöre is n frecher Rotzlöffel der sich auf der Straße und im Dreck rumtreibt Wink
    hat ne NEC zündung und die entlüftung kommt aus nem deckel hinten am Motor, Lima glaub ich, also das was du beschreibtst, also demnach siehe Ralf?

    @Ralf: mach ich dann wohl mal bei nächster Gelegenheit. Hieße dann wohl neue Kolbenringe?
    Sollte ich das schnellstmöglich machen oder ist das eher ne Umweltbelastungs/Performance-frage?

    danke, ben
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: starker Ölverlusst über Motorentlüftung

    Beitrag von f104wart am Di 31 Jul - 15:09

    Ob das mit neuen Kolbenringen alleine getan ist, wage ich zu bezweifeln.

    Erst mal solltest Du die Kompression prüfen, ob diese auf beiden Zylindern gleich ist. Ist sie auf einem Zylinder deutlich niedriger als auf dem anderen, kann es sein, dass ein oder mehrere Kolbenringe gebrochen sind.

    Ist sie auf beiden Seiten gleich niedrig, liegst wahrscheinlich an verschlissenen Zylindern und/oder Kolben und/oder Kolbenringen.

    Das bedeutet dann: Motor auf das erste Übermaß aufbohren und honen lassen und Übermaßkolben und neue Übermaß-Kolbenringe.

    Das aber lohnt sich nicht, weil dann der Motor wahrscheinlich auch in anderen Bereichen "fertig" ist.

    Also Ventilführungen (Auslaßventile), Ventile (Pittingbildung), Kipphebelwellen und Kipphebelager. Möglicherweise auch Pitting an der Nockenwelle und verschlissene Schlepphebel.

    ...Was hat die Kiste denn überhaupt runter?



    Wenn Du sagst, dass er ne NEC-Zündung hat, könnte es noch eine andere Ursache haben:

    War der Motor irgendwann mal draussen und hinten offen? Hast Du den Zündungsdeckel ab gehabt und vielleicht ne falsche Dichtung eingebaut? Oder vielleicht auch noch Dein Vorgänger?

    Die richtige Dichtung ist hinter der Entlüftung geschlossen und teilt den Raum unter dem Deckel in zwei Kammern. An dieser Trennfläche können die Öldämpfe kondensieren und als Öl zurück in den Motor laufen.

    Es gab irgendwo mal Dichtungen, die diese "Membrane" nicht hatten. Da wird das Öl dann aus der Entlüftung gedrückt. Ich denke aber trotzdem nicht, dass das dann einen Liter auf 1000 km ausmacht.



    ...Also auf jeden Fall erst mal die Kompression prüfen und dann per Druckverlustprüfung den Fehler weiter eingrenzen.  Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: starker Ölverlusst über Motorentlüftung

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 15 Nov - 11:43