CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Bremssattel Hinterradbremse CX 500 E löst sich nicht richtig

    Teilen
    avatar
    Rainer Zufall

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 11.02.18
    Alter : 44
    Ort : Leipzig

    Bremssattel Hinterradbremse CX 500 E löst sich nicht richtig

    Beitrag von Rainer Zufall am Mo 20 Aug - 21:39

    Guten Abend an die Güllepumpengemeinde,

    ich habe wieder mal einen Härtefall. Die hintere Bremse meiner CX 500 E PC 06 löst sich nach betätigen nicht richtig und wird nach ein paar Kilometern an der Scheibe und Sattel heiß.

    Folgendes habe ich im Rahmen an der Anlage gemacht: Bremssattel wurde gereinigt, neue Dichtungen eingesetzt, Bremsleitung Stahlflex neu, Innenleben Bremspumpe erneuert, Bremsbeläge neu, Bremsflüssigkeit neu

    Befüllen lässt sich die Anlage der Druckpunkt ist auch sehr gut. Bremspumpengestänge ist frei mit leichtem Spiel an der Übertragung zum Fußbremshebel und der Fußbremshebel übt keinerlei Druck auf das Gestänge aus.


    Betätige ich jetzt den Fußbremshebel lässt sich das Hinterrad nach loslassen des Hebels schwerer drehen. Dieser Zustand hält sich. Wenn ich fahre wird die Anlage heiß und das Rad klemmt noch etwas mehr durch die Ausdehnung, nach abkühlen ist der alte Zustand der Schwergängigkeit wieder da. Löse ich die Schwimmsattelverschraubung ist das Rad frei, Bremse ich erneut geht das Spiel von vorn los.


    Die Bremskolben, es sind Doppelkolben, lassen sich im Wechsel per Hand rein drücken. Drücke ich den einen rein kommt der andere raus und umgekehrt, ich denke die Kolben sind frei. Will ich allerdings beide Kolben zeitgleich reindrücken mit Hilfe von Beilage und Schraubzwinge zuckt sich gar nichts. Die gehen nicht mal ein paar Zehntel rein. Das bedeutet für mich das die Funktion eines Schwimmsattels natürlich auch nicht gegeben ist.


    So jetzt ist meine Idee die Geschichte mit der Rücklaufbohrung. Der Bremsdruck kann nicht wieder zurück in den Ausgleichsbehälter. Die ist mir vom HBZ bekannt. Allerdings sehe ich im Bremszylinder hinten nur eine Bohrung ca. 1,5 mm Durchmesser und ein Sackloch ca. 1 mm Durchmesser.

    Ist in dem Sackloch die Rücklaufbohrung? Gibt es die hinten überhaupt? Lassen sich die Kolben an der PC06 normalerweise beide zeitgleich zurückdrücken? Arbeiten möglicherweise die beiden Dichtungen im Fußbremszylinder nicht richtig, ich habe das jetzt schon zweimal auseinander genommen.


    Hat jemand eine Patentlösung? Ob es vorher ging weiß ich nicht recht. Hab die Maschine vor fast 2 Jahren gekauft und mich an die Instandsetzung gemacht.


    Danke schon mal im voraus für hilfreiche Antworten!


    Gruß Rainer
    avatar
    Rainer Zufall

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 11.02.18
    Alter : 44
    Ort : Leipzig

    Re: Bremssattel Hinterradbremse CX 500 E löst sich nicht richtig

    Beitrag von Rainer Zufall am So 26 Aug - 14:10

    Mahlzeit an alle Interessierten,

    ich habe die Problematik ohne Hilfe selber hinbekommen. Bremse hinten geht wieder wunderbar. Ich habe die Bremspumpe hinten nochmals geöffnet und das beschriebene kleinere Sackloch mit Licht und Lupe untersucht und eine kleine Bohrung darin gefunden die verstopft war. Nach Überlegung zu einer trockenen Funktionsprobe ist es von mir als Rücklaufbohrung erkannt worden. Sie war verstopft. Durch die Bohrung passt die kleine e-Saite einer E-Gitarre, womit ich die Bohrung frei gemacht habe plus spülen und ausputzen. Also wirklich sehr klein. Jetzt geht alles wieder wunderbar.

    Der rote Pfeil zeigt das Sackloch mit der kleinen Bohrung.

    Gute Fahrt!






    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4635
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Bremssattel Hinterradbremse CX 500 E löst sich nicht richtig

    Beitrag von f104wart am So 26 Aug - 14:19

    Hallo Rainer,

    leider hab ich Deinen Beitrag erst jetzt gelesen. Ansonsten hätte ich Dir genau zu dem geraten, was Du glücklicherweise selbst herausgefunden hast.


    Warum Dein Beitrag nicht beachtet und auch von niemand anderem reagiert wurde, ist mir ein Rätsel. Das mit der Rücklaufbohrung ist ein allgemein bekanntes Problem, wenn die Bremse nicht öffnet.

    Dabei spielt es auch keine Rolle, ob das an der Vorderradbremse oder, wie bei Dir, an der Hinterradbremse auftritt.


    ...Aber Hauptsache, es bremst wieder. Very Happy

    Gesponserte Inhalte

    Re: Bremssattel Hinterradbremse CX 500 E löst sich nicht richtig

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 26 Sep - 9:08