CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Teilen
    avatar
    KaySquarra

    Anzahl der Beiträge : 97
    Anmeldedatum : 27.05.13
    Alter : 57
    Ort : Horst

    Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von KaySquarra am Do 23 Aug - 12:58

    Moin

    nun lebe ich schon Jahre mit folgender Situation:

    Steht die Maschine länger als 2 Tage, springt sie leidlich an oder gar nicht.
    Deshalb lasse ich den Sprit aus den Schwimmerkammern vor dem Starten immer ab und fülle neu auf und sie springt sofort an.

    Ich glaube, das ist ein bekanntes Problem, nicht wahr?

    Mittlerweile nervt mich das Thema immer mehr, weil das immer so ein "rumgehühner" und stinkt.

    Was wäre die Lösung bitte ?

    Anbei ein altes Bild, damit ihr seht, um welche Vergaser es sich handelt.

    Danke
    Kay

    avatar
    Kölnerfluse

    Anzahl der Beiträge : 634
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 58
    Ort : Kölle

    Re: Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von Kölnerfluse am Do 23 Aug - 13:51

    Hallo Kay,
    in der Tat, das ist ein bekanntes Problemchen der CXen.
    Es liegt wohl an der Belüftung der Schwimmerkammern. Je Vergaser gibt es seitlich einen kleinen Belüftungsstutzen. Über diesen Stutzen verflüchtigen sich die brennbaren Inhaltsstoffe des Benzins, sodass es nicht mehr zündet.




    Die mir bekannten Lösungen:
    1. Wie bereits von Dir praktiziert die Schwimmerkammer entleeren
    2. ca. 500m vor dem Erreichen des Ziels Benzinhahn zudrehen, sodass der Vergaser leerläuft.
    3. Belüftungsstutzen verschließen, sodass nix mehr verdunsten kann.

    Ich habe mir beim kleinen Chinamann ein 100er-Pack Verschlussstopfen für kleines Geld schicken lassen. Schade dass wir in Vechta nicht drüber gesprochen haben, ich hatte genügend dabei.
    Aber wenn Du mir über PN Deine Adresse zukommen lässt finden bestimmt ein paar dieser Dinger mit der gelben Post den Weg in den Norden. Kannst es ja mal ausprobieren, bei mir funktioniert es.
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 997
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von shorty1111 am Do 23 Aug - 14:06

    ... Spannend finde ich die Vergaser selbst: Du hast die Verbindungsstangen wohl verlängert und einen anderen Halter gebaut. Ich vermute das waren Vergaser von einer E und du mußtest diese in einen anderen Rahmen einbauen oder .... ????
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 192
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von zipp65 am Do 23 Aug - 17:10

    Hallo Jürgen .
    Hast du noch einen Link oder Bestellnummer von den 100 Stopfen ?
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von yosz am Do 23 Aug - 17:43

    Die Stopfen sind FESTO 6213 Typ CV-PK-3-B. Ich glaube ich hatte welche hier bestellt.
    avatar
    Kölnerfluse

    Anzahl der Beiträge : 634
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 58
    Ort : Kölle

    Re: Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von Kölnerfluse am Do 23 Aug - 19:59

    Wenn´s nicht eilt kann ich Dir nach meinem Urlaub (bis 22.09.) ein paar zuschicken.
    Portokosten müsstest Du dann nächstes Jahr in Vechta in Bierwährung begleichen. Very Happy

    Apropos Urlaub: Falls jemand glaubt, dass meine Hütte in der Zeit unbewohnt ist, der irrt. Meine Schwiegermutter ist da. Und die ist besser als jeder Pitbull affraid affraid affraid
    avatar
    kcx650

    Anzahl der Beiträge : 129
    Anmeldedatum : 22.02.13

    Re: Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von kcx650 am Do 23 Aug - 22:53

    Kölnerfluse schrieb:Hallo Kay,
    in der Tat, das ist ein bekanntes Problemchen der CXen.
    Es liegt wohl an der Belüftung der Schwimmerkammern. Je Vergaser gibt es seitlich einen kleinen Belüftungsstutzen. Über diesen Stutzen verflüchtigen sich die brennbaren Inhaltsstoffe des Benzins, sodass es nicht mehr zündet.

    Es ändert zwar nichts am Phänomen, aber die Benzindämpfe sind schwerer als Luft und sinken über die Überlaufschläuche ab.
    Durch das Verschließen der oberen Belüftungen unterbindet man den Druckausgleich und verhindert somit das Absinken...

    Wichtig zu erwähnen ist noch, das die Überlaufschläuche am unteren Ende aufgeweitet (z.B. durch Schrumpfschlauch)
    oder schräg abgeschnitten werden sollten !

    Ansonsten kann bei Regen Spritzwasser in die Schläuche gesaugt werden. Da nach dem Verschließen der oberen Öffnungen
    die Überläufe für den Druckausgleich zuständig sind, kann es bei Regenfahrten ansonsten zu heftigen Benzinversorgungsproblemen kommen...

    Gruß

    kb
    avatar
    KaySquarra

    Anzahl der Beiträge : 97
    Anmeldedatum : 27.05.13
    Alter : 57
    Ort : Horst

    Re: Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von KaySquarra am Fr 24 Aug - 6:24

    Danke für die Rückmeldung.
    Fluse, ich melde mich... erstmal am WE in Kassel auf dem Flugplatz mit der BMW fahren

    zu den Vergasern:
    650iger Motor mit 500ter Vergaserbatterie in Ur-Rahmen eingepaßt (wie schon oft gemacht von Kollegen)
    Wellen verlängert, damit eindeutigen Sitz auf Ansaugstutzen

    Gesponserte Inhalte

    Re: Vergaser CX500 - Verdunstung nach längerer Standzeit

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 15 Nov - 22:55