CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Teilen

    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Jakop am Fr 31 Aug - 8:31

    Hallo zusammen,

    ich bin am Wochenende mit meiner Güllepumpe nach Göttingen gefahren. Ich bin echt erfreut, wie angenehm sie sich über die lange Strecke fuhr. Offensichtlich habe ich jetzt alle großen Probleme beseitigt!
    Ein paar kleinere hatte ich dennoch. Auf der Autobahn hatte ich nach einiger Fahrt Leistungsverlust. Da konnte ich irgendwann nurnoch 100 und dann nurnoch 80 fahren.
    Ich bin rangefahren, um das Problem zu prüfen und mir ist aufgefallen, wenn ich das Motorrad abschalte, fließt ein paar Minuten (Schätzung) noch Benzin nach.
    In einem vorherigen Thread habe ich bereits beschrieben, dass ich den Benzinhahn ausgetauscht habe. Hier wurde darauf verwiesen, dass der Innendurchmesser des Benzinhahns kleiner ist als der originale. Darüber hinaus habe ich zwischen Tank und Vergaser noch einen Benzinfilter gehängt. Ich denke mal, eins von beiden wird das Problem gewesen sein. Ich schaue mal, ob ich das Problem beseitigt kriege. Interessanterweise bestand das Problem erst wenn der Tank so ca. halbleer war...

    Auf einer längeren Landstrecke habe ich mal den Durchzug getestet und die kleine mal bis in den oberen Drehzahlbereich gezogen. Glücklicherweise war die Strecke ab da nicht mehr weit, denn ich hatte danach Ventilklappern. Ein Freund sagte mir, dass da wahrscheinlich der Schmierfilm abgerissen ist (sagt man das so?). Ich habe das Spiel gleich nachgestellt, glücklicherweise hatte ich das passende Werkzeug dabei.
    Kann das sonst irgendwelche langfristigen Auswirkungen auf den Motor haben oder sollte ich irgendwas künftig beachten, damit das nicht weiter vorkommt, abgesehen davon dass ich hohe Drehzahlbereiche meide..?

    Ich freue mich wie immer auf eure Anregungen! Smile

    Gruß,

    Jakop
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2279
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 31 Aug - 10:39

    Kontrolliere mal die Ventileinstellschrauben auf "Pitting"
    Also die Ventileinstellschrauben komplett herausschrauben und die Auflagefläche am Ventil und an der Schraube "begutachten". Ggf. neue Ventileinstellschraube(n) einbauen.

    Vermutlich/Hoffentlich liegt es an der Ventileinstellschraube.

    So sollten die Schrauben NICHT aussehen:



    Alternativ:
    http://cx500.forumieren.org/t3376p25-kugelkopf-ventileinstellschrauben#48629


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Jakop am Mo 3 Sep - 11:17

    Hallo Brummbaehr,

    vielen Dank für die Antwort. Werde das mal prüfen. Bin am Wochenende nocheinmal eine Runde, mit dem Moppet mit korrekt eingestellten Ventilen gefahren, danach haben sie wieder geklappert, also entweder ich hab die nicht ordentlich angezogen oder etwas anderes. Werde mir das heute Abend noch einmal anschauen. Gebe dann Rückmeldung.

    Gruß,

    Jakop
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2251
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Kallebadscher am Mo 3 Sep - 14:22

    hallo Jakop

    du schreibst oben, dass du die Ventile gleich eingestellt hast.....
    bei warmem Motor ?

    die Ventile sollten bei kaltem Motor eingestellt werden
    und dann bitte
    Einlass = 0.10
    Auslass = 0.12

    und bitte nicht nur die Ventile auf obiges Verschleissbild prüfen, sondern auch die Stößel
    und dabei lässt sich dann via Taschdenlampe in die Abgründe des Motors schauen und dort eventuell Verschleiß erkennen (passende Bilder gabs hier im Forum schon mal)


    dann schreibst du, dass du nen "engeren" Benzinhahndurchlass hast......in dem Fall ist es kontraproduktiv auch noch nen Benzinfilter als Drossel mit rein zu bauen

    wenn dein Tank soweit sauber ist, dann schmeiss den Filter raus......da sollte so viel Spritt laufen wie die Leitung durch lässt (12Liter/Std)

    wenn im Filter weiterlaufender Spritt zu sehen ist, dann kann dies bedeuten, dass einfach weiter Spritt in die Vergaser läuft.....z.B. weil zuvor die Schwimmerkammern recht leer gesaugt waren (wegen zu wenig Nachschub)


    Gruss
    Tom


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung

    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Jakop am Mo 3 Sep - 14:42

    Hallo Tom,

    den Filter habe ich da reingehangen, weil ich öfter mal Probleme mit einem hängenden Schwimmer hatte. Den Filter im Tank musste ich leider entsorgen, den habe ich aus Versehen beim Tankversiegeln mitlackiert...Dann brauche ich wohl nen besseren Hahn und nen größeren Filter...
    Kallebadscher schrieb:wenn im Filter weiterlaufender Spritt zu sehen ist, dann kann dies bedeuten, dass einfach weiter Spritt in die Vergaser läuft.....z.B. weil zuvor die Schwimmerkammern recht leer gesaugt waren (wegen zu wenig Nachschub)
    Davon gehe ich auch aus, das wird als eher Harmlos sein.

    Kallebadscher schrieb:die Ventile sollten bei kaltem Motor eingestellt werden
    Oh...Jetzt weiß ich meinen Fehler...Vielleicht ist das ja schon die Lösung.
    Werde es nachher nochmal prüfen. Wäre ja schön, wenn das Problem so leicht gelöst ist!

    Gebe Rückmeldung!

    Gruß,
    Jakop
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2251
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Kallebadscher am Mo 3 Sep - 16:26

    Jakop schrieb: Davon gehe ich auch aus, das wird als eher Harmlos sein.

    ....wohl eher nicht
    daraus resultiert wohl dein Leistungsverlust

    n bisschen Ventilgeklapper mindert die Leistung derart marginal, dass du es nur auf nem Prüfstand merkst.....außer die Ventile klappern nicht nur sonder hämmern....
    letzteres passiert am ehesten wenn man beide Zyl. auf den gleichen Todpunkt einstellt

    also schön drauf achten dass der richtige Todpunkt erreicht ist....die Stößel lassen sich dann am betreffemden Zyl. beide leicht bewegen


    Gruss
    Tom


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von f104wart am Di 4 Sep - 6:57

    Es kann auch sein, dass sie auf dem falschen OT eingestellt wurden.


    ...Ich frage mich, warum man an einem Motor rum schraubt, der incl. neuer Pleuellager und Kolbenbolzen komplett gemacht und einbaufertig übergeben wurde. Rolling Eyes






    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Jakop am Mo 17 Sep - 15:05

    Hallo Ralf,

    bei allem Respekt aber die Problembeschreibung steht oben.

    An alle:
    Ich habe die Ventile nachgestellt. Hiermit möchte ich euch ein Werkzeug vorstellen, das ich gefunden habe.
    Und zwar hat mich es immer gestört, die Ventile mit einer kleinen Flachzange anzuziehen. Hier kann man einfach nicht so genau arbeiten und es dauert länger. In einer Werkstatt habe ich herausgefunden, dass man dafür auch Werkzeug kaufen kann, die hatten dafür einen Schraubenzieher für Roller, der verwendbar ist. Den Schlüssel habe ich nicht gefunden, dafür das hier.
    Für 3,90€ kann man das mal testen und es passt.

    Ventile sind noch einmal bei kaltem Motor nachgestellt und nichts klappert mehr.

    Zum Benzinhahn bin ich noch nicht gekommen, da muss ich mir erstmal einen neuen kaufen mit größerem Durchmesser...
    Hat jemand eine Empfehlung, was für Benzinhähne man nehmen kann? Ohne Kraftstofffilter wollte ich eigentlich nicht fahren.

    Gruß,

    Jakop
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2251
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Kallebadscher am Mo 17 Sep - 16:29

    hallo Jakop

    besorg dir einen passenden Filter für "in" den Tank......bzw einen orig. Benzinhahn mit orig.Filter


    ich hege den Verdacht, dass dein Ventilklappern durch zu mageres und dadurch viel zu heiss verbrennendes Gemisch enrstand....einfach ausgedrückt: der Motor wurde punktuell zu heiss !
    ich hoffe, dass keine bleibenden Schäden entstanden sind.

    die Filterröhrchen für in den Tank gabs in Vechta schon für n Bier oder n €

    Gruss
    Tom


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von f104wart am Mo 17 Sep - 22:00

    Jakop schrieb:Und zwar hat mich es immer gestört, die Ventile mit einer kleinen Flachzange anzuziehen.

    Das ist ja auch Pfusch und macht kein vernünftiger Mensch. Ich weiß, es gibt mindestens einen, der sich jetzt wieder angegriffen fühlt, weil er das schon seit 30 Jahren so macht, aber das interessiert mich nicht.

    Die Idee mit dem Uhrenschlüssel finde ich gut, aber mir ist das noch zu ungenau.

    Ich hab mir dafür ein kleines verstellbares Windeisen besorgt, bei dem ich den einen "Arm" entfernt habe. Damit kann ich den 4kant absolut spielfrei und kraftschlüssig einspannen und gegenhalten, ohne dass sich der 4kant auch nur eine Winkelsekunde mitdreht.


    ...Aber das mit dem Uhrenschlüssel ist auf alle Fälle schon mal besser als de Flachzange. Wink




    ...Ich denke auch, dass Dein Problem mit der Spritversorgung zusammen hängt.
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 997
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von shorty1111 am Di 18 Sep - 6:15

    https://www.ebay.de/i/322428714198?chn=ps

    So etwas ist für den Zweck hier im Einsatz.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von f104wart am Di 18 Sep - 9:41

    Die Dinger haben allesamt den Nachteil, dass es keine Kraftschlüssige Verbindung gibt und sich die Einstellschraube - wenn auch nur wenig - beim Kontern verdrehen kann. Im 4kant ist IMMER Spiel.
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2251
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Kallebadscher am Di 18 Sep - 9:56

    f104wart schrieb:Die Dinger haben allesamt den Nachteil, dass es keine Kraftschlüssige Verbindung gibt und sich die Einstellschraube - wenn auch nur wenig - beim Kontern verdrehen kann. Im 4kant ist IMMER Spiel.


    aber immerhin weitaus besser als mit der Zange


    und ich denke, dass die Zehntelgrade Unterschied die zwischen Vierkant und Windeisen anliegen sowieso keiner beim schmatzenden, saugenden, gleitenden oder festen Durchziehen der Fühlerlehre spührt

    ......jeder hat hier n anderes "Fingerspitzengefühl", so dass das saugende Durchziehen beim Einen gut ist, beim andern Schrauber aber zu eng oder weit wäre

    insofern denke ich dass das Schlüsselchen hilfreich ist

    ich nutze z.B. einen Speichenschlüssel aus dem Fahrradbereich
    hab aber auch ein selbstgebasteltes Hilfsmittel in Form eines 2,5mm starken Flachstahles in den ich mir vorne nen Schlitz in passender Breite eingedremelt habe !
    funzt beides verdammt gut

    und wenn ich bedenke, dass es immer noch Leute gibt, die nach den alten 0,8/1,0er Werten einstellen.....dann kommt es da sowieso nicht aufs letzte Hundertstel an  Wink


    Gruss
    Tom
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von f104wart am Di 18 Sep - 13:26

    Sag ich doch.  Razz  Wink


    ...und je weniger Gefühl und Erfahrung jemand hat, umso besser/wichtiger ist das Werkzeug.


    Mit Form- UND Kraftschluss passt es halt beim ersten Mal, bei Formschluss mit Spiel "spielt" man halt zwei oder dreimal rum, bis es passt.  Wink


    Und wenn die Kipphebelwellen eingelaufen, die Kipphebellager oval sind und die Ventilschaftenden Pitting haben, kannst Du auch die Zange nehmen. lol!

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ventilklappern nach Ausfahrt, Leistungsverlust

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 15 Nov - 12:23