CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Standrohrstopfen

    Teilen
    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 18.03.13

    Standrohrstopfen

    Beitrag von Schlesier am Di 4 Sep - 19:13

    Hallo CX Treiber,
    für die Standrohre meiner Europumpe suche ich zwei andere Verschlussschrauben oder einen Tipp
    für passenden Ersatz. Die mit den Ventilen stören mich ein bissen und müssen weichen.

    Schöne Grüße
    Schlesier
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2253
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Brummbaehr am Di 4 Sep - 21:03

    Und wie willst Du ohne die Ventile die Luft da rein bekommen?


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Kallebadscher am Di 4 Sep - 21:29

    Die Ventile sind da nicht ohne Grund !

    gelegentliche Druckkontrolle und nachfüllen auf bis zu 1,2bar verbessern die Gabel merklich


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 18.03.13

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Schlesier am Di 4 Sep - 21:29

    Bis jetzt hat das ganz gut auch ohne Luft funktioniert Very Happy
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4635
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von f104wart am Di 4 Sep - 21:51

    Ist halt eine Frage der persönlichen Ansprüche.


    ...Es soll ja auch Leute geben, die mit Heidenaus, Firestones oder AVON Roadrider zufrieden sind. Laughing



    Aber mal ernsthaft: Kann man das, was man mit der Luftunterstützung macht, nicht auch mit einem größeren/kleineren Luftpolster (mehr oder weniger Öl) erreichen?



    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 18.03.13

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Schlesier am Di 4 Sep - 21:56

    Es geht noch schlimmer...Ich fahre die Reifen vom Metzeler  Laughing
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 5 Sep - 11:15

    Schlesier schrieb:Es geht noch schlimmer...Ich fahre die Reifen vom Metzeler  Laughing


    Rolling Eyes

    naja......dann gehts auch ohne Luftpolster/Druck
    darfst dich dann aber nicht wundern wenn du in Kurven von 125ern überholt wirst


    die Europumpe ist ein gutes und auch sportlich bewegbares Moped
    normalerweise versucht man mit einfachen technisch machbaren Möglichkeiten die beste Performance zu erreichen um (selbst wenn man gemütlich unterwegs ist) im Falle eines Falles gewisse Reserven zu haben !

    zu den einfachsten Möglichkeiten gehören:
    gute Reifen
    gut abgestimmtes Fahrwerk (bei der CX-E per Luftdruck machbar)


    @Ralf
    ja man kann auch mit höherem Ölstand/kleinerem Luftpolster eine ähnliche oder sogar bessere Wirkung erzielen
    für den Alltagsfahrer ist es jedoch wohl einfacher die Gabel via Luftdruck auf Gepäck/Sozius oder gar die flotte Hausstrecke anzupassen

    .....an meiner Schwarzen ist das Ölvolumen erhöht, härtere Federn drinn (die schon wieder ausgenudelt sind) und ich pumpe trotzdem noch Luft auf

    Gruss
    Tom
    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 18.03.13

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Schlesier am Mi 5 Sep - 11:46

    Lieben CX Freunde,
    ich suche Verschlussschrauben und keine Ratschläge.
    Es ist sehr nett von euch gemeint, aber das ist mein Problem ob mich
    die 125er überholen, sollen sie auch. Mich stört es nicht.

    Schöne Grüße an alle die, die sich um mich und meine Pumpe sorgen.
    Darius
    avatar
    Karlima

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Karlima am Mi 5 Sep - 13:30

    Polnische Witschaft lol!
    avatar
    Kölnerfluse

    Anzahl der Beiträge : 632
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 58
    Ort : Kölle

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Kölnerfluse am Mi 5 Sep - 13:33

    Sorgen mache ich mir keine,
    Schau mal bei David Silber. Dort habe ich neue Stopfen für die C gekauft. Ob die auf die E passen weiss ich nicht.

    Ich denke, es ist ein Unterschied, ob ich in der Gabel Luft oder Öl habe. Je mehr Öl in der Gabel ist, umso härter wird sie. Weil eben mehr Flüssigkeit in der Gabel ist, ist weniger Luft drin. Und Luft lässt sich, im Gegensatz zu Öl komprimieren. Es mag ein ähnliches Verhalten sein, aber komprimierte Luft ist immer noch weicher als Öl. Oder mache ich da einen Denkfehler?
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 340
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von yosz am Mi 5 Sep - 13:47

    Hallo Schlesier,
    in diesem Faden wurde diskutiert, ob die Gabelschrauben (bzw. Deckel) gegen welche mit Ventil getauscht werden können.
    avatar
    schorsche

    Anzahl der Beiträge : 1715
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Bernau (b Berlin)

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von schorsche am Mi 5 Sep - 14:11

    Hallo yosz,

    in dem Faden ging es aber um das Gegenteil -> normale Gabel auf Luftunterstützung umbauen.

    Bei Darius' Anliegen könnte es sich lohnen, mal nach den Verschlussstopfen der Gabeln für die alten 750er zu schauen. Deren Standrohre hatten auch 35er Durchmesser oder hat die 500 E schon 37er? Der Außendurchmesser sagt aber natürlich nix über das Gewinde (Länge, Steigung usw.)

    Gruß
    Schorsche

    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 5 Sep - 14:12

    Schlesier schrieb:Lieben CX Freunde,
    ich suche Verschlussschrauben und keine  Ratschläge.
    Es ist sehr nett von euch gemeint, aber das ist mein Problem ob mich
    die 125er überholen, sollen sie auch. Mich stört es nicht.

    Schöne Grüße an alle die, die sich um mich und meine Pumpe sorgen.
    Darius


    wenn dir die "gute" Funktion so unwichtig ist, warum schraubst du dann nicht einfach die Ventile raus und drehst an der Stelle ne passende Schraube rein.....Loch zu, gegebenenfalls mit Loctide eingeklebt, dann ist das auch dicht !

    es gab auch andere Hondas aus der Zeit mit 37er Gabeln
    ob die jetzt dann passende Verschlusskappen haben kannst du doch recht leicht im Netz finden
    such doch z.B. einfach mal nach Gabel CB450s......vielleicht passen die Teile ja
    oder die Bolle-Baureihen
    oder geh auf die Holländerseite....dort findest du zu allen Japanmöps die passenden Verschlusskappen



    uns jedoch wegen sinnvoller und gut gemeinter "Ratschläge" abzuwatschen grenzt an ********

    ich wünsch dir allzeit gute Fahrt
    und hoffe, dass du mit deiner Gabel nie in eine Situation kommst in der du vielleicht ein bisschen mehr Dämpfung benötigt hättest


    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 18.03.13

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Schlesier am Mi 5 Sep - 14:15

    Karlima schrieb:Polnische Witschaft lol!

    Was hat deine Bemerkung mit meiner Suche zu tun???
    Wolltest du besonders witzig sein?
    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 18.03.13

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Schlesier am Mi 5 Sep - 14:29

    Sorry, dass ich überhaupt gefragt habe. Langsam fülle ich mich schuldig.
    Aber noch einmal Jungs, ich hab selbstverständlich Google bemüht und leider nichts passendes gefunden, nicht alle 37mm Honda Standrohre haben passende Stopfen. Hatte die Hoffnung, dass das
    schon jemand in so großen und an Erfahrung reichen Forum ausprobiert hat.

    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 5 Sep - 15:06

    Sorry
    .....aber da bisher in diesem großen und erfahrungsreichen Forum noch niemand seine Gabel so verpfuscht hat, gibts halt nun mal keine Erfahrung hierzu


    Rolling Eyes


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    Schlesier

    Anzahl der Beiträge : 10
    Anmeldedatum : 18.03.13

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Schlesier am Mi 5 Sep - 16:19

    Eingeschnappt ? Ich versuche die ganze Zeit höflich zubleiben, also spare dir deinen Sarkasmus.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4635
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von f104wart am Mi 5 Sep - 20:40

    Schlesier schrieb:Lieben CX Freunde,
    ich suche Verschlussschrauben und keine  Ratschläge.

    Du hast aber doch hoffentlich nichts dagegen, wenn Tom mir eine Frage beantwortet, die sich aus diesem Zusammenhang ergeben hat, oder?



    ...Und darüber hinaus betrachten WIR es durchaus als höflich und hilfsbereit, einen User vor einer eventuellen Fehlentscheidung zu bewahren und ihm dazu entsprechende Ratschläge mit auf den Weg zu geben.

    Die Abstimmung einer Gabel ist nicht nur eine Sache der Fahrweise, sondern auch unter dem Aspekt der Fahrsicherheit zu sehen, denn auch oder vielleicht sogar gerade mit einem Metzeler Reifen kann man in eine Situation kommen, wo man über jedes bischen mehr an Fahrbahnkontakt froh sein kann.


    Vielleicht solltest Du Tom´s Hinweise mal unter diesem Gesichtspunkt sehen. Wink




    ...Und falls Du Dich danach dann doch gegen die Luftunterstützung entscheidest und keine passenden Stopfen findest, kannst Du Deine auch abdrehen lassen und eine Verschlußschraube rein machen.

    Oops, sorry, das war ja schon wieder ein Ratschlag. lol!

    avatar
    Karlima

    Anzahl der Beiträge : 90
    Anmeldedatum : 23.02.13

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Karlima am Mi 5 Sep - 21:03

    Es ist nicht witzig sonder eher lächerlich was du hier abziehst. In diesem Forum sind wirklich Leute vertreten die nicht nur Ahnung haben sondern Jahrelange Erfahrung.
    Und Aussagen wie "Ich suche Verschlussschrauben und keine Ratschläge" passen hier nicht hin.
    Wenn du keine Ratschläge suchst, warum fragst du in diesem Forum nach? Vielleicht merkst du selbst das da irgendwas nicht passt, oder?
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 5 Sep - 21:19

    Schlesier schrieb:Eingeschnappt ? Ich versuche die ganze Zeit höflich zubleiben, also spare dir deinen Sarkasmus.

    mit Sarkasmus hat das nichts zu tun
    ...ich habe Bedenken bezüglich der Fahrbarkeit deiner Pumpe
    und du ignorierst gut gemeinte Tipps, ja du wirst sogar beleidigend bzw. selbst sarkastisch und wirfst uns dann genau dies vor


    ich hab hier genug Tipps gegeben
    und sogar grade getestet ob die CB450s Stopfen passen (steht grade eine neben meinen 3 CXen)
    das Ergebniss würde dir vielleicht gefallen
    den Rest kannst du dir denken

    weitere Komentare verkneif ich mir
    und wünsch dir nur noch viel Spass mit deinem Pfusch
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2253
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 5 Sep - 22:10

    Nur weil jemand gut gemeinte Tipps nicht annimmt, muss man das nicht als Pfusch bezeichnen.
    Offensichtlich gibt es genügend andere Honda Motorräder (CB450s ?) die nicht über eine luftgestützte Gabel verfügen.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4635
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von f104wart am Mi 5 Sep - 22:25

    Kölnerfluse schrieb: Und Luft lässt sich, im Gegensatz zu Öl komprimieren. Es mag ein ähnliches Verhalten sein, aber komprimierte Luft ist immer noch weicher als Öl. Oder mache ich da einen Denkfehler?

    Hallo Jürgen,

    Denkfehler sicher nicht, aber ich denke, es kommt so ziemlich auf´s gleiche raus. Das Luftpolster, egal ob mit oder ohne Druck, wirkt wie eine progressive Feder. Je mehr es komprimiert wird, umso härter wird es.

    Durch die Druckbeaufschlagung wird das Luftpolster sozusagen vorkomprimiert (härter). Den gleichen Effekt erreichst Du mit etwas mehr Öl.

    Der Vorteil der Druckbeaufschlagung liegt meines Erachtens nach lediglich darin, dass er je nach Beladung an der Tanke mal eben angepasst werden kann.

    Wer überwiegend alleine oder mit der gleichen Beladung unterwegs ist, kann auf diesen Vorteil verzichten und seine persönliche Einstellung auch mit Öl erreichen. Nur halt eben nicht mehr variabel. Es sei denn, er montiert, wie ich es oben erwähnt habe, in die Stopfen zusätzliche Verschlußschrauben, durch die er zusätzlich Öl einfüllen und das Luftpolster/den Ölstand mit einer Sonde (Tauchrohr) einstellen kann. ...Aber das macht Otto-Normalverbraucher auch nur so lange, bis er seine optimale Abstimmung gefunden hat. Und danach nur noch, wenn er mit Gepäck und Sozia in den Urlaub fahren möchte...


    Ich kann Schlesier´s Idee schon irgendwie nachvollziehen, finde es aber auch ebenso wichtig, hier mal die technischen Hintergründe zu diskutieren.
    Vielen ist ja nichtmal der Unterschied zwischen Federung (Luftpolster) und Dämpfung (Ölviskosität) klar.  Wink
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Kallebadscher am Do 6 Sep - 9:48

    Brummbaehr schrieb:Nur weil jemand gut gemeinte Tipps nicht annimmt, muss man das nicht als Pfusch bezeichnen.
    Offensichtlich gibt es genügend andere Honda Motorräder (CB450s ?) die nicht über eine luftgestützte Gabel verfügen.

    jo....und diese CB450s ist knapp 40kg leichter, hat nen weit stabileren Rohrrahmen und ne ganz andere Gewichtsverteilung......die braucht nicht unbedingt ne Luftunterstützung


    es gibt für mich nur einen Grund um die Stopfen zu ändern und somit die Luftzufuhr zu kappen und das wäre n Lenkerumbau (Caferacer ? )
    und selbst dort wird die Luftunterstützung weitestgehend bebehalten.....oder dann gleich auf ne stabilere Gabel umgebaut

    ok....ich hätt ganz oben ja gleich schreiben können, dass die Gabel der Ducati Monster 600 fast 1zu1 passt .....aber der Tipp wäre wohl genauso unangebracht gewesen
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4635
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von f104wart am Do 6 Sep - 11:02

    Kallebadscher schrieb:....aber der Tipp wäre wohl genauso unangebracht gewesen  

    Stimmt! ...Zu den Metzeler Reifen passt das nicht. lol!

    Gesponserte Inhalte

    Re: Standrohrstopfen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 26 Sep - 9:09