CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Teilen

    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Mo 19 Nov - 10:13

    Hallo zusammen

    Hab mir für mich und meinen Sohn (8 Jahre) eine Urgülle ersteigert. Für ein Vater/Sohn Winterprojekt.
    Wir haben nun gestartet die CX Schritt für Schritt zu zerlegen.

    Einige erste Bilder dazu schon mal hier:

    CX-Bilder Bibliothek

    Nun sind wir auf eine erste Unschönheit gestossen.

    Die Hinterradverzahnung welche sich im Hinterrad selber befindet hat ganz deutlich Stufen an den eingelaufenen Zähnen.
    Leider hab ich erfahren, dass diese nicht mehr produziert wird.

    Darum meine Frage, Bitte, Wunsch oder was auch immer... hat jemand noch eine zu verkaufen?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Gruess Roger
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2260
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Kallebadscher am Mo 19 Nov - 11:50

    hall Roger

    die Verzahnung sieht auf den Bildern noch "sehr gut" aus......nur halt absolut trocken

    ich denke, dass die Verzahnung bei entsprechender, regelmäßiger Pflege noch viele Kilometer halten wird

    die Verzahnung an meiner Kilometerhure hat inzwischen fast 600tkm, sieht weit abgenutzter aus als die auf deinen Bildern.......ich schmier aber lieber weiterhin gut Fett rann und weiss dass das Teil mich überstehen wird!

    eine kleine Stufe finde ich an meinen Hinterrädern auch (3CXen zugelassen)
    kritisch wird die Annutzung dann wenn die Zähne spitz werden

    vielleicht kann jemand n Vergleichsbild mit ner spitzen/abgenutzten Verzahnung einsetzen


    ansonst:
    die CX sieht gut aus.....gute Substanz und ein tolles Objekt für ein Vater-Sohn-Projekt
    viel Spass dabei

    Gruss
    Tom


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von f104wart am Mo 19 Nov - 12:14

    Kallebadscher schrieb:hall Roger

    die Verzahnung sieht auf den Bildern noch "sehr gut" aus......nur halt absolut trocken

    Nein Tom, das ist NICHT so.

    Ich kenne die Bilder. Den wahren Verschleiß der Verzahnung sieht man nur in der Vergrößerung:







    Zur Info:
    ...Ich habe mit Roger schon seit geraumer Zeit regen Kontakt per PN und ihm nun geraten, diesen Thread zu eröffnen, damit sich auch andere an seinem Projekt beteiligen können.


    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Mo 19 Nov - 12:51

    @Tom: Vielen Dank für Dein rasches Feedback. Ja ich freue mich riesig mich mit meinem Sohn diesem Projekt zu widmen.
    Da mein Budget auch nicht unendlich gross ist, hatte ich natürlich schon Hoffnung nach Deinem Post, dass die Verzahnung vielleicht gar nicht so schlimm ist.
    Aber denke die Vergrösserung von Ralf (vielen DANK!! nochmals) zeigt hier doch deutlichen Verschleiss. Sieht Deine Kilometerhure ähnlich "bescheiden" aus? Oder doch noch etwas besser?

    Beste Grüsse
    Roger
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von f104wart am Mo 19 Nov - 13:05

    Natürlich kannst Du das Moped mit dieser Verzahnung noch eine Weile fahren, Du solltest Dir aber auch darüber im Klaren sein, dass das nix mehr für die Ewigkeit ist.

    Durch die abgenutzten Zahnflanken hast Du ein erhöhtes Spiel und demzufolge auch einen schnelleren Verschleiß.

    Wichtig ist, dass Du die Verzahnung ordentlich fettest (MoS2-Fett) und den Antrieb zueinander ausrichtest. Das machst Du, indem Du die 3 Muttern am Endantriebsflansch der Schwinge löst, das Hinterrad montierts und die Steckachse anziehst. Dann ziehst Du die Klemmschraube im linken Schwingenarm an und danach erst die Muttern am Flansch.

    Dadurch richtet sich der Endantrieb achsparallel zum Mitnehmer hin aus. Das musst Du aber nur einmal machen, nicht bei jedem Radwechsel.

    Trotzdem ist die Reihenfolge zu beachten: Erst die Achsmutter anziehen, dann erst die Klemmung auf der linken Seite. Wink


    ...Nach einer Verzahnung solltest Du aber schon mal Ausschau halten.

    Tipp: Ich hab einen zweiten Radsatz mit neuen Reifen. Den kann ich bei Bedarf einfach umstecken und muss im Falle eines Falles nicht erst noch Reifen montieren. Dabei kannst Du den Mitnehmer einfach von einer auf die andere Felge schrauben.
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2260
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Kallebadscher am Mo 19 Nov - 13:08

    hy
    und Sorry

    am Handy sah das Bild wirklich noch sehr gut aus
    mit Ralfs Vergrößerung siehts etwas anders aus
    und ein Tauschteil wird sinnvoll sein !

    aber sofortigen Handlungsbedarf seh ich trotzdem nicht......ich wiederhole: meine Verzahnung sieht schlechter aus !


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung

    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Mo 19 Nov - 13:11

    Vielen DANK euch beiden. Werde weiter Ausschau auf ein Tauschteil halten. Wenn ich eins finde greif ich zu. Bis dahin tut es das bestehende auch noch.

    Ralf: Auch Danke für deine anderen Tipps zur Ausrichtung.

    avatar
    Jörg2404

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 23.10.18
    Ort : Varde

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Jörg2404 am Mo 19 Nov - 13:16

    Cooles Projekt, finde ich toll

    Ein gebrauchten Endantrieb zu finden dürfte nicht das große Problem sein.

    Gugs du hier  

    https://www.ebay.de/itm/Honda-CX-500-Endantrieb-final-drive/252020434885?hash=item3aad96a7c5:g:MosAAOxy7q1RYUQP&redirect=mobile

    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Mo 19 Nov - 13:20

    Hi Jörg

    Vielen Dank für den Link.

    Ich suche aber nicht den Endantrieb selber, der scheint ok zu sein. Sondern die Hinterradverzahnung welche sich im Rad selber befindet.

    Hast du da auch einen link? ;-)

    Liebe Grüsse
    Roger
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von f104wart am Mo 19 Nov - 13:27

    Jörg2404 schrieb:Cooles Projekt, finde ich toll

    Ein gebrauchten Endantrieb zu finden dürfte nicht das große Problem sein.

    Gugs du hier   

    https://www.ebay.de/itm/Honda-CX-500-Endantrieb-final-drive/252020434885?hash=item3aad96a7c5:g:MosAAOxy7q1RYUQP&redirect=mobile

    Und was soll er damit?


    ...Er braucht NICHT den Endantrieb, sondern die Verzahnung im Hinterrad. Und die wird eher selten angeboten, weil sie entweder vesrschlissen ist oder zusammen mit dem Hinterrad verkauft wird.

    Letzteres ist meistens das bessere Geschäft für den Käufer, denn das komplette Rad mit Verzahnung kostet meistens genau so viel wie die Verzahnung einzeln. Wink

    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Mo 19 Nov - 13:31

    Natürlich bin ich auch für ein komplettes Rad empfänglich.. Laughing
    avatar
    Jörg2404

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 23.10.18
    Ort : Varde

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Jörg2404 am Mo 19 Nov - 16:39

    .Er braucht NICHT den Endantrieb, sondern die Verzahnung im Hinterrad. Und die wird eher selten angeboten, weil sie entweder vesrschlissen ist oder zusammen mit dem Hinterrad verkauft wird.

    Das ist richtig....... und Hinterräder sind auch nicht so oft bei eBay zusehen
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von f104wart am Mo 19 Nov - 16:54




    ...Die, die hier auf der ersten Seite sind, würden mir schon reichen. Rolling Eyes
    avatar
    Jörg2404

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 23.10.18
    Ort : Varde

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Jörg2404 am Mo 19 Nov - 17:23

    Hej Ralf
    Kuk nicht so Rolling Eyes    Laughing

    Ich hab nach " Honda CX 500 Hinterrad " gesucht und nicht ein Treffer  Rolling Eyes
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1454
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 57
    Ort : Lemförde

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von BerndM am Di 20 Nov - 20:58

    Ich versuche mal die Bitte von Tom zu erfüllen. Auf jeden Fall werde ich den Zahnkranz nicht verbauen. Sollte ihn jemand wofür auch immer
    verwenden wollen : Einfach melden Very Happy



    Wurde mir von jemand mit einem Teilepaket vermacht. Wobei wir übereinstimmend der Meinung waren das das Ding ein anständiger
    Briefbeschwerer ist.

    Gruß
    Bernd

    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Do 6 Dez - 15:25

    Frage zum Endantrieb selber. Unterhalb des Zahnkranzes befindet sich eine Gummidichtung. Wo krieg ich di her? via onkel google hab ich nix gefunden. :-(
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2291
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Brummbaehr am Do 6 Dez - 16:13

    Das ist eine ganz normaler O-Ring.
    62,7 x 4mm CMSNL

    In der Verzahnung im Hinterrad sitzt auch einer.
    54,5 x 2,4mm CMSNL

    Vergleichbare O-Ringe bekommt man auch bei https://www.lelebeck.de/
    60 x 4mm NBR Bestellnr. 1335
    54 x 2,5mm NBR Bestellnr. 1706


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von f104wart am Do 6 Dez - 19:38

    Kannst Du auch von mir bekommen. Hab ich vorrätig.

    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Fr 7 Dez - 5:27

    danke euch! ok kommt auf die liste.. Very Happy

    zur zeit bin ich die teile am putzen und reinigen...

    bei den tauchrohren bin ich noch unschlüssig. würde die gern hochglanzpolieren. selber machen? oder in auftrag geben? muss mich mal schlau machen wie und ob ich die selber machen kann/soll
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1001
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von shorty1111 am Fr 7 Dez - 7:30

    polieren -> Micha
    avatar
    shorty1111
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 1001
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : LG

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von shorty1111 am Fr 7 Dez - 7:30

    polieren -> Micha

    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Fr 7 Dez - 7:48

    THX!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von f104wart am Fr 7 Dez - 9:08

    Catweasle schrieb: selber machen? oder in auftrag geben? muss mich mal schlau machen wie und ob ich die selber machen kann/soll

    Tauchrohre selber zu polieren ist eigentlich kein Problem. Im Cafe Racer Forum polieren wir sehr viel mit dem Polierset von Steindl Tools.

    Das ist ne saubere Sache, geht sehr schnell und man erziehlt bei richtiger Anwendung und Beachtung einiger weniger Regeln ein erstklassiges und sehr nachhaltiges Ergebnis. Wenn Du mir eine PN schreibst, stelle ich gerne den Kontakt her. Empfehlenswert für Dich wäre das Set mit der Sonderbestückung "Cafe Racer". Darin sind die Körnungen der Schleifsterne speziell für unsere Zwecke zusammengestellt und wir bekommen einen Sonderrabatt, der aber nur dann gewährt wird, wenn die Bestellung über mich weitergegeben wird.


    Lenkerarmatur an meiner 650er:





    Spiegel und Lenkerenden, vorher schwarz enteloxiert:








    FZR Bremspumpe vorher / nachher (Auftragsarbeit):







    Ich könnte die Liste seitenweise fortführen. Für den Endantrieb meiner 650er, das war eine meiner ersten Arbeiten, habe ich besipielsweise nur 1,5 Std benötigt. Vom Beginn des Schleifens bis zum fertigen Ergebnis:







    ...So ein Paar Tauchrohre mit dem Steindl-Set zu polieren ist nicht mehr als eine Fingerübung und der Beginn eines neuen Hobbies.

    Wie sagt es die IKEA-Werbung: "Entdecke die Möglichkeiten!"  Very Happy

    Catweasle

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 28.10.18

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Catweasle am Fr 7 Dez - 9:35

    Hey Ralf

    Weltklasse.. dann könnt ihr das echt selber versuchen.. kriegst ne PN.. Very Happy Very Happy

    DANKE
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4761
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von f104wart am So 9 Dez - 10:09

    Die Tauchrohre sind vom Werk aus klarlackiert. Um die Schleifsterne zu schonen empfehle ich Dir, den Lack vorher abzubeizen.

    Ein gutes und bewährtes Abbeizmittel ist Güneck Power von Kluthe (Grüneck Power als Suchbegriff eingeben reicht).



    Die Schleifsterne NICHT fest aufdrücken, die Lamellen müssen "arbeiten" können.

    Drehzahl ca 2.800 U/min


    Nach dem Schleifen unbedingt die Wartezeit einhalten, damit die Politur dauerhaft wird. Die Politur sollte innerhalb von 20 Std abgeschlossen sein, da das Oxyd danach voll ausgebildet (Alt) ist und der Schmelzpunkt dann über 2000 Grad liegt und nicht mehr verarbeitet werden kann.

    Die beste Wartezeit liegt so ca bei 15-18 Stunden.

    Grundsätzlich muß der letzte Schliff trocken sein.

    Der Zeitraum zwischen den Schliffen ist dabei unwichtig da der letzte Schliff das (alte) Oxyd entfernt, und sich dann wieder frisches Oxyd bildet, das eine Bearbeitung ermöglicht.

    Das polierte und ausgehärtete Oxyd ist neben dem Eloxieren der besten Schutz gegen Witterungseinflüsse, den es bei Aluminium gibt.



    Beim Polieren mit der Filzscheibe genügend Wärme in das Werkstück einbringen, damit die noch weiche Oxydschicht aufgeschmolzen wird. Aber auch hier nicht zu fest aufdrücken. Polierpaste nur sparsam auftragen.

    Polieren kann man nur einmal. Wenn das Ergebnis nicht passt oder Du später mal irgendwelche Kratzer enfernt werden sollen, muss die Oxydschicht vorher wieder angeschliffen werden.


    Wichtig ist auch die Plege von polierten Teilen.
    Polierte Teile dürfen NICHT mit irgendwelchen "Polituren" bearbeitet werden, weil dadurch die schützende Oxydschicht beschädigt wird. Ein schwarzer Lappen ist ein deutliches Indiz dafür, dass die schützende Schicht "wegpoliert" wurde.

    Zum Reinigen der polierten Teile am besten warmes Wasser mit einem milden (Haar)shampoo benutzen und einweichen lassen.

    Ich "pappe" immer einen nassen Lappen auf meine Tauchrohre und warte, bis die Fliegen aufgeweicht sind und sich einfach abwischen lassen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Zerlegung und Neuaufbau Urgülle

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 11 Dez - 3:43