CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am So 6 Jan - 14:25

    06.01.2019
    14:21:14

    Moin moin aus Oldenburg,

    zuerst möchte ich sagen das ich ohne diesem Forum wohl gar nicht auf den Gedanken gekommen wäre mich an meine beiden CXen heran zu trauen.
    Nachdem ich dann ganz viel bei euch gelesen habe, weiß ich das daß alles machbar ist - auch von einem schraubenden Tischler.'
    Also - ich habe mir im letzten August nach 30 Jahren wieder eine CX500C aus 1980 zugelegt. Sie hatte 84tsd Km gelaufen und ist fahrbereit.
    Das ist ja nicht wenig und ich wollte/will einen - wie sagt Ihr so schön - "einen kontrollierten Wartungszustand erreichen.

    Trotzdem habe ich im Kleinanzeiger immer wieder geguckt - dann eine CX500C aus Baujahr '81 mit nur 14tsd Km entdeckt und hab' sie auch bekommen (750.-). Damals hat sie 5.450,- DM gekostet (Kaufbeleg). Sie sieht noch recht gut aus, wurde 1991 stillgelegt (Beleg) und war seit dem keiner Witterung ausgesetzt.
    Die letzte Wartung war am 17.03.83 bei 6170 Km (Wartungsheft)
    - Motornummer PC01 E - 310 2330
    - Fahrgestell - Nr: 310 2304

    Mein Vorhaben: Ich möchte den 14er Motor überholen - dann den gegen den 84er tauschen - den 84er in den kontrollierten Wartungszustand bringen .... so das ich letztendlich 2 CX'en in einwandfreiem Zustand habe.

    Den 14er Motor habe ich jetzt auf der Werkbank stehen und zeige euch jetzt mal wie er aussieht ......

    hmm - kann mir einer sagen wie das geht ? ich bin noch ziemlich analog unterwegs ....



    hondasaki
    hondasaki

    Anzahl der Beiträge : 126
    Anmeldedatum : 04.04.13
    Alter : 53
    Ort : 75394 Igelsloch

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von hondasaki am So 6 Jan - 15:37

    Wenn Du jetzt AddReply machst kannst du unten Anhänge (Bilder) auswählen und einfügen.

    Freu mich schon auf die Reportage.

    Gruss
    Sieghard
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2457
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Brummbaehr am So 6 Jan - 19:00



    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren 2016-1100x120s7oph

    WilderWesten
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am So 6 Jan - 19:12

    Vielen Dank für Deine Antwort,
    jetzt das Ganze zum Zweiten Mal - gerade war war ich fast fertig - dann war alles weg  :-(  warum auch immer aber dank meinem digitalem, 11 jährigen Sohn ging das mit den Bildern jetzt ziemlich schnell und in Zukunft kann ich das dann auch alleine ;-)


    Das ist der Verlassene Rahmen vom 14er

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0739

    ... und das ist meine fahrbereite 85er. Dazu später aber noch mehr, wenn ich dort den 14er Motor einbaue. Es gibt ein paar ungereimtheiten ...

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0741

    Und jetzt zum Motor ....

    Der Simmerring muss neu!

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0727

    Sollte ich die Kopfdichtungen erneuern ??

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0728



    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0731

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0732

    Hier sieht alles dicht aus - unten hab' ich schon mal ein wenig geputzt - wie neu ;-)

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0730

    Der Deckel braucht aber ein wenig Zuwendung ....

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0733

    Dahinter sieht es jedenfalls gut aus - oder ? Aber die haben hier zusätzliche graue Dichtmasse verwendet tut das Not ?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0743

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0742

    Hier ist alles dicht ...

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0734

    und drinnen sieht auch alles noch sehr gut aus - sollte ich hier noch mehr freilegen ? Die Zentrierhülsen - falls ich sie nicht heile raus bekomme - woher bekomme ich neu / oder gebrauchte ?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0740

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0744

    Ventildeckel und darunter - wie neu.
    Über die  Markierungen auf den " Ventiltellern " habe ich in einem Traed schon mal gelesen und darüber wurde sich gewundert - ich glaube der Einsteller hat einfach nur abgehakt ...

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0735

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0737

    und  noch 'n Simmering

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0736

    Hier ist was abgebrochen. Kann das ein Unfall verursachen ? Beim Ausbauen hat sich kein Bolzen gewehrt alles ging ohne Probleme

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0738


    Und hier suppt es auch noch ein wenig ...

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Img_0745


    Und noch ein wenig zum derzeitigen Zustand:
    Der Motor dreht, das Getriebe schaltet einwandfrei nur der Anlasser saß fest - habe ihn ausgebaut und die Schrauben gelöst - er ließ sich wieder von Hand drehen - Schrauben wieder festgezogen - dreht immer noch ;-)
    Ich konnte bei ausgebautem Anlassen in's Innere des Motors gucken - was ich sehen konnte war alles blitzeblank ;-)
    Das Öl was beim drehen lassen per Anlasser nach oben zu den Kipphebeln kommt stinkt nicht und ist bernsteinfarben.

    Puhh - das war eine schwere Geburt - aber jetzt hab' ich's - FREU !!
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am So 6 Jan - 19:22

    Das mit den Bildern hat ja geklappt aber recht fehlt immer was - warum ?
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am So 6 Jan - 19:40

    .... nachdem ich ich jetzt brumbär's Antwort gelesen habe weiß ich warum ...
    Waterbrunn
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4323
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 59
    Ort : Lengerich, Westf.

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Waterbrunn am Mo 7 Jan - 10:14

    Hallo Siegfried,

    mein Glückwunsch zu diesem Fund! Nach deinen Bildern scheint der niedrige Kilometerstand authentisch zu sein. Ich hätte allerdings erwartet, dass das Wasserpumpenflügelrad zu einer Rost-Koralle vergammelt wäre, da Kühlwasser nach 4 Jahren seine Schutzwirkung vor Korrossion verliert und dann eben Rost ansetzt.

    Was ich ebenfalls annehmen würde ist, dass im Motor Altölschmodder liegt. Ich habe schon mehrfach gesehen, dass bei "Standuhren" ein Ölwechsel gemacht wird und dann versucht sie wieder zu starten. Der alte Ölschmodder läuft aber nicht raus, wenn man die Ölablassschraube öffnet. Und wenn der Motor nicht erfolgreich heiß gefahren wird, kann das frische Öl den Schmodder auch nicht auflösen. Versuch Mal mit einem dünnem, langen Stab in der Öffnung für den Ölpeilstab über den Boden des Ölsumpfs zu reiben. Da wird die Spitze des Stabes möglicherweise schwarzen Ölschmodder zeigen.

    Die Abplatzung geht meines Erachtens auf eine festgerostete Mutter zurück. Wer da mit "Gewalt" dran geht erzeugt genau so eine Schadensbild. EIn Haltesteg der Mutter platzt ab. ZUsammen mit der Dichtpaste am Impulsgeberdeckel und dem Überstand der Dichtung des hinteren Motordeckels, gehe ich davon aus, dass der Motor schon Mal auf war. Ich schätze, da wurde die Lima gewechselt.

    Die Lima altert nicht nur durch normale Benutzung sondern auch einfach durch jahrelanges rumstehen. Du arbeitest den Motor auf, fährst ihn ein paar Mal heiß und danach produziert die Lima nicht mehr genug Ladestrom, weil sich der Schutzlack der Kupferwicklungen aufgelöst hat.

    So ging es mir beim Motor "Dornwittchen", der auch nur ca 25.000 Kilometer runter hatte und immer noch die 1. Lima drin hatte.

    Da die Simmeringe verbraucht sind, solltest du den hinteren Motordeckel öffnen, alle O-Ringe erneuern, die Simmeringe natürlich auch. hier liegt das Augenmerk auf dem Simmering hinter der Wasserpumpendichtung! Diese würde ich ebenfalls tauschen. Dann hast du alle üblichen Verschleißstellen erneuert und brauchst keine Überraschungen zu fürchten.

    Unter dem vorderen Motordeckel finden sich auch noch diverse O-Ringe, besonders für die Öldruckleitung. Den würde ich auch öffnen. Dann siehst du auch ob im Ölsumpf Ölschmodder auf seine Entdeckung wartet.

    Wie sieht es eigentlich hinter dem Ventilator aus? Normalerweise ist der Nockelwellensimmering dort undicht und das Öl läuft vorn am Motordeckel runter, wo es sich auch über dem Öldruckschalter sammelt udn es wird vom Fahrtwind nach hinten geblasen, wo es dann eben in der Nut der Kopfdichtung nach hinten kriecht. Da du die Kopfdichuing auch bei eingebautem Motor wechseln kannst, sehe ich dort noch keinen Handlungsbedarf. Du hast ja auch so genug zu tun.
    Allerdings würde ich ich auch den Nockenwellenlagerdeckel hinter dem Ventilator abnehmen und die O-Ring darunter ersetzen. Der ist ja auch 39 Jahre alt.

    Nun mußt du noch überlegen, ob du die Zündung auf IgniTech umstellst, dann kannst du eine Lima für Nec-Zündung einbauen. Die liefert mehr Strom. Wesentlich ist aber, dass die Bauteile der alten CDI hoffnungslos überaltert sind und nur noch die wenigsten CDIs den Motor bei 900 Touren im Leerlauf am Leben halten können.

    So überarbeitet hast du einen Motor, der bei regelmäßiger Wartung noch 150.000 km halten wird! Das ist was wert! Und du kannst es selbst machen!

    Nochmal Glückwunsch!
    EO


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 5252
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Mo 7 Jan - 10:48

    Hallo Siegfried,

    EO hat ja schon das eine oder andere vorweg genommen.

    Die Ölkohle im Auslaßkanal kann von undichten Ventilschaftdichtungen kommen man vernachlässigen. Um die Ventilschaftdichtungen auszutauschen, müssen müssten die Köpfe runter.

    Dabei kannst könntest Du dann alles schön sauber machen, die Ventile auf Pittingbildung am Ventilschaftende prüfen, polieren (muss nicht, kann aber, ich mach´s immer) und die Kipphebelwellen auf Einlaufspuren prüfen (bei 14tsd sollten die noch in Ordnung sein).

    Den angegammelten Zündungsdeckel sowie auch alle anderen verzinkten Teile bekommst Du im Neuzustand (aufgearbeitete Austauschteile) von Michael Buslei. Er kann Dir auch die Vergaser überholen.

    Alles andere, was Du für die Revision brauchst, kannst Du, wie Du ja weißt, von mir bekommen.

    Ich rate Dir, wie auch EO, auf alle Fälle dazu, den LiMaStator und die ganze Zündungsperiferie zu erneuern.

    Ich würde, auch wenn´s jetzt nicht unbedingt erforderlich ist, den vorderen Motordeckel (Getriebedeckel) runter machen und alle O-Ringe und die Gehäusedichtung erneuern. Letztere zieht sich mit der Zeit gerne oben rechts nach innen und es ensteht eine Undichtigkeit. Im eingebauten Zustand kommt man dann später nur dran, wenn man den den Kühler ausbaut.

    Lieber jetzt einmal richtig und danach Ruhe haben.  Wink


    Zuletzt von f104wart am Di 8 Jan - 9:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Mo 7 Jan - 20:05

    Vielen Dank EO, vielen Dank Ralf - für eure Einschätzung !

    Eigentlich habe ich nichts anderes erwartet denn:  WENN SCHON DENN SCHON -  ich mag keine halben Sachen und deshalb möchte ich diesen Motor für die nächsten 150tsd fit machen - auch wenn ich sie wahrscheinlich nicht nicht alle selber zurück legen werde ....

    Mich reizt es einfach da mal rein zu gucken um dann letztendlich bis in die hinterste Ecke zu wissen womit ich durch die Gegend fahren werde - einem guten Gefühl  ;-)

    Wegen der Kolbenringe:
    gibt es eigentlich neben dem Kompressionstest andere Möglichkeiten festzustellen ob die fest sitzen - wenn der Kopf ab ist ?
    Weil - den werd' ich auch abnehmen. Wie schon sagst Ralf, einfach überall mal gucken prüfen und sauber machen  .....
    Ralf, dann nehme ich Dein Angebot an und mache dich zu meinem Dealer, wenn das für dich in Ordnung ist. Wollen wir das hier weiter machen, per Mail oder PN ?



    Soweit so gut

    Mit Güßen aus Oldenburg
    Siegfried
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 5252
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Mo 7 Jan - 21:34

    Du kannst, wenn die Köpfe noch drauf sind, eine Druckverlustprüfung machen und damit feststellen, an welcher Stelle der Druck entweicht.

    Ich glaube aber ehrlich gesgt nicht, dass da irgendwas fest ist.



    Waterbrunn
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4323
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 59
    Ort : Lengerich, Westf.

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Waterbrunn am Mo 7 Jan - 21:58

    Wenn du die Köpfe runter nehmen willst, dann kannst du noch das Getriebe raus nehmen und die Pleuellager öffnen. Danach kannst du die Kolben ziehen und dann siehst du ja ob die Nuten der Kolbenringe verschmutzt sind.

    Du kannst dir ja schon Mal anschauen, was da auf dich zukommt: Motor D : Dornwittchen


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Mo 7 Jan - 22:39

    ...  in der fesselnden Geschichte vom Dornwittchen hab' ich schon ein paar mal gelesen ;-)  dann weiß ich bescheid ....
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 5252
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Mo 7 Jan - 22:48

    Die Frage ist, ob man wirklich so weit gehen soll. Der Motor hat 14.000 km gelaufen.

    Was, wenn beim Ausbau der Pleuel was schief geht und die Lager oder die Kurbelzapfen vermckt werden? Wenn Du Pech hast, brauchst Du dann genau die Lager, die nicht mehr verfügbar sind.

    Es ist ja alles schön und gut, aber man sollte vor lauter Entusiasmus auch nicht über´s Ziel hinaus schießen.  Wink


    ...Just mei zwei Fennich
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2457
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Brummbaehr am Mo 7 Jan - 23:07

    Wozu einen Motor mit 14000km soweit auseinander schrauben?
    Der Sinn erschließt sich mir nicht.

    Warum sollen denn die Kolbenringe klemmen? Hat der Motor keine/wenig Kompression?
    Wo ist da Ölkohle im Auslasskanal?

    Mann kanns auch übertreiben Rolling Eyes


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren 2016-1100x120s7oph

    WilderWesten
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Mo 7 Jan - 23:28



    ... Du hast ja recht, einen Hang zu Übertreiben habe ich ganz bestimmt nicht,
    aber das sind nun mal so Gedankengängen .... die tauchen auf - aber dann auch wieder ab ;-)

    Ich mach' jetzt Feierabend
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 5252
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Di 8 Jan - 9:18

    Brummbaehr schrieb:Wozu einen Motor mit 14000km soweit auseinander schrauben?
    Der Sinn erschließt sich mir nicht.

    Warum sollen denn die Kolbenringe klemmen? Hat der Motor keine/wenig Kompression?
    Wo ist da Ölkohle im Auslasskanal?

    Mann kanns auch übertreiben Rolling Eyes

    Hab ich was anderes geschrieben?


    ...Trotzdem hat sich am Trennsteg im Auslaßkanal etwas Ölkohle gebildet. Kann aber sein, dass das auf dem Foto schlimmer aussieht als es in Wirklichkeit ist.
    Der Glanz der Ablagerung hat mich etwas irritiert. Kann aber auch eine Spiegelung sein.

    Bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass die Ventile eine schöne rehbarune Farbe haben, was darauf schließen lässt, dass sowohl die Führungen als auch die Ventilschaftdichtungen noch in Ordnung sind. Von daher sehe ich auch wirklich keinen Handlungsbedarf.  Wink
    WoDi_CX
    WoDi_CX

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 17.12.18

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von WoDi_CX am Di 8 Jan - 11:54

    Ich kann mich den Worten derjenigen anschließen, die eine unnötige Zerlegung eher kritisch sehen.
    Vor allem, weil das Kollegen sind, welche die Materie verstanden haben und das auch hinbekommen würden.
    Meine Erfahrung ist, dass man in der Regel erst einmal Lehrgeld bezahlt, wenn man was macht, was neu ist.
    Das Werkzeug und die Handgriffe sollten passen, sonst ist schnell mal was kaputt, was man hätte verhindern können.

    Mach grad auch einschlägige Erfahrungen, die mich zwar schlauer machen, aber auch einiges an Nerven, Material und Geld kosten.
    Es gibt genug am Moped zu schrauben, was eine Herausforderung ist. Da muss der Motor nicht bis auf die letzte Schraube zerlegt werden.

    Gruß
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 5252
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Di 8 Jan - 12:14

    Keine Angst, Wolfgang, Siegfried wird kein Lehrgeld bezahlen.

    ...Aber Du solltest Deinen Kettenspanner im Auge behalten. Laughing
    WoDi_CX
    WoDi_CX

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 17.12.18

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von WoDi_CX am Di 8 Jan - 12:35

    Hallo Ralf,

    Kettenspanner ist im Hinterkopf, vergesse ich nicht. Muss gerade ein paar Randprobleme lösen (Stahlflex müssten diese Woche eintreffen (Info: Melvin hat über den Jahreswechsel die Preise angehoben), Vergaser zickt noch massiv nach der Reinigung, u.a. kleine Hürden).
    Aktuell eher ein Schritt nach vorne und zwei nach hinten. Hab ja eine Herausforderung gesucht, jetzt habe ich sie.
    Primäres Ziel TÜV, Anmeldung und im Frühjahr mal eine Runde fahren.

    Mit eurer Hilfe bin ich da zuversichtlich.

    Gruß Wolfgang

    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Di 8 Jan - 19:34

    Guten Abend allerseits,

    um es mal vorweg zu nehmen - ich habe mich entschlossen die Köpfe erst mal da zu lassen wo sie sind !
    Ich  hatte mir bei ebay ein Drucktesterset für 12,- inkl. Versand gekauft, und - MÜLL !!!  Die Uhr zuckte nur verhalten, das war's dann auch ... geht wieder zurück ....

    Einen Versuch war's wert.

    Bei Louis hab' ich mir daraufhin einen bestellt und der ist heute angekommen - schnell ausgepackt und siehe da, knapp 10 bar auf beiden Zylindern ;;-))  

    Was ich mir auch noch zulegen werde iss was zum synchronisieren der Vergaser.
    Kann da jemand eine Empfehlung aussprechen - da gibt's ja auch jede Menge ....

    Und..

    f104wart schrieb:...Trotzdem hat sich am Trennsteg im Auslaßkanal etwas Ölkohle gebildet. Kann aber sein, dass das auf dem Foto schlimmer aussieht als es in Wirklichkeit ist.
    Der Glanz der Ablagerung hat mich etwas irritiert. Kann aber auch eine Spiegelung sein.

    Ich weiß zwar nicht wie es schlimm aussieht aber dort ist nur ein Hauchdünner schwarzer, etwas öliger Film. Nachdem ich den weggewischt habe (ging ganz leicht) ist es darunter graubraun oder so ....

    Jetzt - aber nicht mehr Heute - werde ich mich daran machen und die Deckel, Einen nach dem Anderen, ab zu nehmen um mal gucken wie es dahinter aussieht - ich find' das richtig spannend.

    Hab' schon immer gerne alles möglich auseinander geschraubt und wieder zusammengebaut.
    Bisher hat das immer gut geklappt.

    Grüße und einen angenehmen Abend noch
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 5252
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Di 8 Jan - 20:56

    Vergiß das mit der Ölkohle. Tu einfach so, als hätte ich das nie geschrieben. Ich hab, wie ich oben schon geschrieben habe, einfach nur das Foto falsch interpretiert.


    Vergaser synchronisieren geht am genauesten mit einer einfachen Schlauchwaage. Anleitungen dazu gibt´s jede Menge im Netz.



    Zum Synchronisieren müssen aber die Steuerzeiten passen (vorher Steuerkette spannen), das Ventilspiel stimmen und der Motor betriebswarm sein. Wink
    sinomai
    sinomai

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 16.08.18
    Alter : 56
    Ort : Oldenburg / Oldenburg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von sinomai am Di 8 Jan - 22:02

    Ok, das guck ich mir mal an, die Schlauchwaage kenne ich bisher nur vom Bau, aber man lernt ja nie aus ;-)

    bis
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 5252
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von f104wart am Mi 9 Jan - 0:19

    Na ja, ganz so lang wie die auf´m Bau muss die nicht sein. Laughing


    Tipp: Bau das Ding mit 2 Flaschen






    Im Vergleich zu nem einfachen Synchrotester nur mit Schlauch siehst Du deutlich den Unterschied:




    Durch die größere Fläche in den Flaschen reagiert das Teil nicht so "nervös" wie die Schläuche, ist aber ebenso genau.


    Wenn die Vergaser ausgebaut sind, kannst Du vorher eine Grundeinstellung mit zwei Kugeln aus einem alten Kogellager machen. Die Kugeln sollten einen Durchmesser von etwa 4 -5 mm haben. Wichtig ist, dass beide Kugeln dieselbe Größe haben!

    Du legst die Vergaser vor Dich auf die Werkbank, so dass die Drosselklappen oben sind und die Vergaser etwas zu Dir hin geneigt sind.

    Dann legst Du jeweils eine Kugel auf die Drosselklappen und betätigst langsam das Gasgestänge. Dabei beobachtest Du die Kugeln. Wenn die Vergaser "synchron" öffnen, dann fallen beide Kugeln gleichzeitig durch den Drossleklappenspalt. Wenn nicht, müssen die Drosselklappen über die Synchronisationsschraube etwas nachjustiert werden.

    Das aber ist nur eine Grundeinstellung und ersetzt nicht die Synchronisation bei laufendem Motor.
    Polierteufel
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 441
    Anmeldedatum : 02.03.15

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Polierteufel am Mi 9 Jan - 6:31

    Mein Favorit ist dieser. Man kann zwar keine Messwerte ablesen aber super einfach abzulesen ob die beiden Vergaser zueinander synchron laufen.

    Synchrontester
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2457
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 9 Jan - 9:06

    Ich habe so'n Teil und bin zufrieden


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren 2016-1100x120s7oph

    WilderWesten

    Gesponserte Inhalte

    cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren Empty Re: cx500c 1991 stillgelegt - jetzt soll sie wieder fahren

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 21 Apr - 9:07