CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Gabel ausrichten [Zusammenfassung]

    Teilen
    avatar
    Meikel
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 713
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 58
    Ort : Potsdam

    Gabel ausrichten [Zusammenfassung]

    Beitrag von Meikel am Di 19 Nov - 21:06

    Meikel schrieb:Moin,

    zum Ausrichten der Gabel verwende ich ein Alu- Vierkant- Profil 50x45x1,5.
    Auf die (sauberen) Standrohre auflegen und abwechselnd oben/ unten/ rechts/ links andrücken. Wenn die Gabelrohre nicht parallel sind, kippelts spürbar.
    Das Peilen über zwei angebundene Rohre birgt zu viel Ungenauigkeit.

    Meikel
    f104wart schrieb:(...) Es geht hier (...) darum, wie die Standrohre in eingebautem Zustand parallel ausgerichtet werden können.

    Das hat Meikel (...) beschrieben.

    Ich mache es, ähnlich wie Meikel, mit einem U-Profil.


    LG Ralf
    Meikel schrieb:
    Horst-CX500 schrieb:(...)
    ..Die "Kippel-Methode mit einem U-Profil. zB 80mm hoch kann doch nicht so genau sein, wie die Rohr-Parallel-Anlegemethode mit einem Abstand von ca 400mm u. einer Rohrlänge von ca 1 m.
    (...)
    (...)
    Das Problem bei der Peilmethode ist, dass sich Parallaxenfehler einschleichen können.
    Bei der "Kippel"methode merkst Du noch Unparallelitäten weit unter 0,1mm

    Meikel
    f104wart schrieb:(...)
    ...und bevor ich mich zum Peilen auf den Kopf stelle oder kopfüber über eine Stehleiter hänge, weil mein Motorrad zum Schrauben generell auf der Hebebühne steht, peile ich zum Ausrichten von der Seite her über die Standrohre und bediene mich zum anschließenden Prüfen der Kippelmethode. Je breiter dabei das verwendete U-Profil ist, umso genauer ist das Ergebnis.

    Es funktioniert übrigens auch mit einer zwischen die untere Gabelbrücke und die Staubkappen der Tauchrohre passenden Glasscheibe, die über beide Standrohre gelegt wird.
    Waterbrunn schrieb:Heute habe ich meinen Versuch die Gabel im Halbdunkel mittels Peilrohren auszurichten mit der "Kippelmethode" überprüft. Ich habe dazu die dicke Glasplatte verwendet, mit der ich die Dichtfläche des Zylinderkopfes auf dem Motorblock geschlichtet hatte.



    Ich habe die Glasplatte wie auf dem Bild zu sehen, gegen die Standrohre gehalten. Rechts im Bild liegt die Platte ganz auf dem Standrohr auf. Dann habe die links gegen das Standrohr gedrückt. Die Platte begann spürbar zu kippeln.



    Man sieht deutlich unten, wie sich der Spalt zwischen Standrohr und Glasplatte öffnet. Damit verwerfe ich die Peilstangenmethode als zu ungenau und aufwendig.

    Ich habe dann die Standrohrklemmungen oben und unten und die Klemmung der oberen Gabelbrücke gelöst. Ich habe das Vorderrad lose zwischen die Beine genommen und die obere Gabelbrücke herzhaft mit einem Ruck nach links bewegt. Dann habe ich alle Klemmschrauben fest gezogen.

    Erneuter Kippeltest.



    Die Glasplatte kippelte nicht mehr, aber ich spürte, dass sie sich leicht bog, wenn ich sie auf beide Standrohre drückte. Ich habe sie dann rechts leicht angedrückt und auf der linken Seite leicht mit dem Finger von oben nach unten gegen die Scheibe gekloft. Unten begann die Scheibe zu klacken. Da war noch ein minimaler Spalt. Der war zwar von der Seite nicht mehr zu sehen, aber durch klopfen zu hören.

    Ich habe dann nur die Klemmung der oberen Gabelbrücke gelöst und noch einmal leicht nach links geruckt. Die Klemmung wieder festgeschraubt. Erneuter Kippeltest: Die Glasplatte liegt plan an. Die Kontaktlinie auf den Standrohren leicht abgeklopft - kein Klacken. Die Gabel ist gerichtet!

    Vielen Dank für die Tipps und die erfolgreiche Diskussion. Ich habe wieder was gelernt!

    Gruß, EO

    Fensterglas halte ich für zu dünn. 4 mm Dicke ist besser. Die von mir verwendete Scheibe war ursprünglich ein Glasboden in einer Vitirine.


    _________________
    Richtich knülle macht nur Gülle
    CX 500B EZ 3/82; 1. Motor GÜ bei 345.500km
    AWO 425 S Bj.61 ca. 100.000km
    Gespannprojekt: MZ-Fahrwerk mit XS 400 (12E)- Motor...Fertigstellung dauert aber noch

    www.rennguelle.de

    BITTE MAIL STATT PN; PN werden NICHT beantwortet

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Aug - 9:49