CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Ölduck: wie prüfen?

    Austausch
    avatar
    Highwaystar

    Anzahl der Beiträge : 45
    Anmeldedatum : 19.04.15
    Ort : Wuppertal

    Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von Highwaystar am Sa 19 Aug - 9:03

    Liebe Leute

    nach einiger Zeit gibt es wieder etwas zum Schrauben:

    Nachdem Marcel und Markus mit Ihren Pumpen in Vechta waren wird nun der dritte Umbau heute (hoffentlich) fertig. Wir wollen an Andis Pumpe die neuen Züge einhängen und uns mit dem Ölduck?-schalter befassen.

    Es gibt folgendes Problem: Andis Pumpe lief genau eine Tour, dann stellte sich heraus dass die Wasserpumpe leckte. Dieses Problem ist behoben, dank Eurer Hilfe. Beim Neustart ging aber die Öldruck?-Leuchte nicht aus. Heute kommt ein neuer Schalter rein. Trotzdem frage ich mich, welche Funktion diese Leuchte nun wirklich hat: Geht es wirklich um den Öldruck? oder nur um die Ölmenge im Motor? An der Stelle an der dieser Schalter sitzt, LiMa-Glocke hinten unten, kann dort wirklich Öldruck gemessen werden? Kann man den Ölduck an anderer Stelle messen/kontrollieren? Bei meinen Zweitakter gibt es sowas nicht, da muss man nur den Ölkoks entfernen. Habt Ihr einen Tip für uns?

    Vielen Dank und viele Grüße aus Wuppertal, Uli
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1270
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 20
    Ort : Nürnberg

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von zockerlein am Sa 19 Aug - 9:45

    Hallo Uli...

    du bist da an der ganz falschen Stelle! Hinten unten am Motor sitzt der Leerlauf-Schalter!
    Der Öldruck-Schalter sitzt vorne am Motor, über der Kupplung und etwas hinter dem Kühler versteckt.

    Die Funktion ist folgende: Ist kein Öldruck vorhanden, hat der Schalter Durchgang auf Masse und die rote Lampe leuchtet.
    Sobald die Pumpe nun Öldruck erzeugt, öffnet sich der Stromkreis und die Lampe geht aus.

    zu deinem Problem:
    Habt ihr das Öl komplett abgelassen oder bei der Reparatur den Motor nur nach vorne gekippt?
    Wenn ihr das Öl komplett getauscht habt, kann es sein, dass man etwas Orgeln muss, bis der Öl-Kreislauf wieder voll ist. (Kill-Schalter dabei auf OFF, nicht vergessen Very Happy )

    Daniel
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1270
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 20
    Ort : Nürnberg

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von zockerlein am Sa 19 Aug - 9:47

    scroll hier mal etwas herunter, da findest du den Stromflussplan für die Leuchte:
    http://cx500.forumieren.org/t1321-stromflussplan-armaturenbrett
    avatar
    Highwaystar

    Anzahl der Beiträge : 45
    Anmeldedatum : 19.04.15
    Ort : Wuppertal

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von Highwaystar am Sa 19 Aug - 11:35

    Hallo Daniel,

    Du hast recht! Am Ende war die Kontrollleuchte nicht an Masse angeschlossen. Die meisten Fehler baut man selbst ein!

    Vielen Dank für Deine Unterstützung!

    Viele Grüße aus Wuppertal, Uli
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 3912
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 57
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von Waterbrunn am Sa 19 Aug - 21:29

    Nur der Genauigkeit halber, die Öldruckkontrolleuchte ist mit dem Öldruckschalter verbunden und wird über den Öldruckschalter auf Masse geschaltet, aber sie ist NICHT "mit Masse" verbunden. In diesem Fall würde sie dauernd leuchten.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Highwaystar

    Anzahl der Beiträge : 45
    Anmeldedatum : 19.04.15
    Ort : Wuppertal

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von Highwaystar am Sa 19 Aug - 21:44

    Du hast natürlich Recht. Ich meinte die geschaltete Masse.

    Vile Grüße, Uli
    avatar
    Highwaystar

    Anzahl der Beiträge : 45
    Anmeldedatum : 19.04.15
    Ort : Wuppertal

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von Highwaystar am So 20 Aug - 6:36

    Guten Morgen zusammen,

    hier mal ein Foto der dritten Pumpe

    Viele Grüße, Uli

    https://servimg.com/view/19331842/14


    Zuletzt von Highwaystar am So 20 Aug - 6:54 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Foto wird nicht richtig dargestellt)
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 3634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von f104wart am So 20 Aug - 10:26

    Highwaystar schrieb:hier mal ein Foto der dritten Pumpe

    Oh jeh!  Rolling Eyes

    ...Hast Du Dir schon mal den Abstand des Heckfenders vom Reifen angeschaut und mit dem theoretischen Federweg verglichen?






    Federweg = 85 mm + 20 mm Abstand zum Reifen + 20 mm Sicherheitsabstand = 135 125 mm (Mindestmaß)


    ==> Ist das 18" Hinterrad eingetragen? Der Rahmen/Fahrgestellnummer ist von einer CX500 C (PC01) und die hat standardmäßig ein 16" Hinterrad.
    Man kann das 18er Rad zwar eintragen lassen, aber wenn Du das Ding so gekauft hast, sollte das eigentlich schon erledigt sein.

    Oder, Du solltest zumindest wissen, dass es eingtragen werden muss, weil ansonsten Deine Betriebserlaubnis erloschen ist. Wink



    Die Züge sind auch viel zu lang. Es sind die alten, die zu dem originalen (hohen) Lenker der CX-C passen und beim Umbau auf den neuen Lenker nicht getauscht wurden. Das ist ein sehr häufiger Fehler. Daran erkennt man schon die "Qualität" des Umbaus.  Twisted Evil

    Hier ist wahrscheinlich mal wieder viel  Schrott für noch mehr Geld varkauft worden.

    Wäre schon mal interessant zu wissen, was Du dafür bezahlt hast? Kannst mir´s gerne auch per PN schreiben, wenn Du den Preis nicht öffentlich nennen willst. Wink





    Edit: Additionsfehler korrigiert.


    Zuletzt von f104wart am So 20 Aug - 21:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Highwaystar

    Anzahl der Beiträge : 45
    Anmeldedatum : 19.04.15
    Ort : Wuppertal

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von Highwaystar am So 20 Aug - 13:35

    Hallo Ralf,

    Der Federweg hinten passt, es kommt nicht zu einer Berührung, und der TÜV-Mann hatte auch nichts dagegen. Das Hinterrad war so im Rahmen. Ob es C-Rahmen ist, kann ich nicht sagen. Die FG-Nummer ist CX500-22011xx, kannst Du diese Nr. deuten? Das Bild gehört meinem Freund Andi, daher kann ich zum Preis nichts Genaues sagen. Mein Moped ist die Yamaha RD im Hintergrund.

    Viele Grüße, Uli


    Zuletzt von Highwaystar am So 20 Aug - 13:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Sch.... Autokorrektur)
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 3634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von f104wart am So 20 Aug - 15:04

    Ob der TÜV-Mann da was dagegen hatte oder nicht, ist völlig irrelevant. Nicht jeder Sachverständige hat Sachverstand, nur weil er Sachverständiger heißt.

    Unter welchen Bedingungen kommt es nicht zu einer Berührung?

    Der Federweg passt, wenn Du die Stoßdämpfer ausbaust und das Hinterad so weit anheben kannst, dass der Abstand zwischen der oberen und unteren Stoßdämpferaufnahme 190 mm beträgt.


    FG-Nr ist mir egal. Was steht unter Typenbezeichnung? Steht da unter CX500 oder steht da PC01?

    ...Das es ein C-Rahmen (PC01) ist, sehe ich alleine schon an der Tankbefestigung.

    Was steht bei den Reifen-/Felgengrößen bzw. was wurde zusätzlich eingetragen?
    avatar
    Highwaystar

    Anzahl der Beiträge : 45
    Anmeldedatum : 19.04.15
    Ort : Wuppertal

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von Highwaystar am So 20 Aug - 16:15

    Die Typenbezeichnung beginnt mit CX500, da gibt's nichts anderes zu erkennen. Die Tankbefestigung ist umgebaut.

    Viele Grüße, Uli
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 3634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von f104wart am So 20 Aug - 22:18

    Hallo Uli,

    dann passt das mit dem Hinterrad. Aber Dein Abstand zum Fender passt trotzdem nicht. Nicht, wenn Du den kompletten Federweg misst. Wink


    ...Die Stahlflxleitungen solltest Du auch noch mit einer Schelle an der Kotflügelbefestigung haltern. Sie können sonst am Reifen schleifen oder beim Einfedern am Kühler anstoßen.

    Normalerweise sollte das so aussehen:




    Gesponserte Inhalte

    Re: Ölduck: wie prüfen?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Nov - 0:29