CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Kompression prüfen

    silverhead47
    silverhead47

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 20.05.15
    Alter : 73
    Ort : Münsterland

    Kompression prüfen Empty Kompression prüfen

    Beitrag von silverhead47 am Sa 19 Dez - 14:44

    Hi, zusammen. Ich mal wieder :

     Im Archiv bin ich nicht fündig geworden, deshalb hier meine Frage :


    Kompression prüfen nur mit Anlasser ?  (beide Kerzen raus)  oder mit laufendem Motor ?  Denn wenn ich nur per Anlasser die Kompression messe, hab ich links 3,5 und rechts ca 6 bar . Ähnliches hatte ich bei meiner 1.Gülle mit ca 47 tsd km, die rannte nach dem Umbau wie der Teufel, und das nach einer Standzeit von ca 10 - 12 Jahren, den Motor habe ich so wie er war eingebaut.  Bei der jetzigen ist ein Tauschmotor drin mit angeblichen ca 30 tsd km. Steht nun schon ca 14 Mon.


    Gruß

    Wolfgang
    zockerlein
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1365
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 23
    Ort : Nürnberg

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von zockerlein am Sa 19 Dez - 14:49

    also:
    im Idealfall sollte der Motor warm sein. Aber im Kalten Zustand gibt es auch ungefähr das richtige Ergebnis aus. (mein Motor Kalt 10 und 11 bar, warm 13 und 13.5)

    Hast du beim Messen den Gashahn komplett aufgemacht? sonst bekommt der Zylinder zu wenig Luft.

    also beide Kerzen raus, Vollgas geben, orgeln, Prüfer reindrücken.

    wenn du das auf beiden seiten gemacht hast, gib einen Spritzer Öl in den Zylinder und widerhol das ganze.

    3,5 und 6 sind auf jeden Fall zu wenig!

    Dani
    silverhead47
    silverhead47

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 20.05.15
    Alter : 73
    Ort : Münsterland

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von silverhead47 am Sa 19 Dez - 15:28

    zockerlein schrieb:also:
    im Idealfall sollte der Motor warm sein. Aber im Kalten Zustand gibt es auch ungefähr das richtige Ergebnis aus. (mein Motor Kalt 10 und 11 bar, warm 13 und 13.5)

    Hast du beim Messen den Gashahn komplett aufgemacht? sonst bekommt der Zylinder zu wenig Luft.

    also beide Kerzen raus, Vollgas geben, orgeln, Prüfer reindrücken.

    wenn du das auf beiden seiten gemacht hast, gib einen Spritzer Öl in den Zylinder und widerhol das ganze.

    3,5 und 6 sind auf jeden Fall zu wenig!

    Dani

    thx !!!!!!!!!
    avatar
    Gast
    Gast

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von Gast am Sa 19 Dez - 17:03

    Jetzt im Moment werde ich unsicher, ob das Gasgriff ganz aufreissen was bringt.
    Es geht dabei nur die Drosselklappe auf, aber der Unterdruckkolben verschliesst die Ansaugwege immer noch und verhindert die freien Atemwege.

    Namensvetter Wolfgang Silberlocke Smile :
    Den Grund bei einer zweiten Messung einige Spritzer Öl in den Zylinder zu bringen, kennst Du !?
    zockerlein
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1365
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 23
    Ort : Nürnberg

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von zockerlein am Sa 19 Dez - 17:08

    hallo guelli,
    ich gehe stark davon aus, dass es etwas bringt.
    Zwar ist der Kolben ganz unten, dennoch ist der Querschnitt darunter um ein vielfaches größer als der unter einer geschlossenen Drosselklappe (der gegen null geht)

    also mir zumindest ist der Grund bekannt Very Happy
    Der Spritzer Öl verhindert (mehr oder weniger) das vorbeiblasen an defekten Kolbenringen.
    Ist die Messung daher mit Öl deutlich besser, weist das auf defekte oder verklemmte Kolbenringe hin. Unterscheidet sich der Wert allerdings nur leicht, kann es auch an dem zu kalten Motor liegen.

    Dani Smile
    avatar
    Gast
    Gast

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von Gast am Sa 19 Dez - 17:20

    Wird den der Unterdruckkolben nicht durch den Unterdruck, den der Motorkolben beim Weg nach unten
    (Ansaugtakt) erzeugt, nach oben gesaugt?
    avatar
    Gast
    Gast

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von Gast am Sa 19 Dez - 17:24

    Erster Absatz: Plausibel erklärt, Dani Smile

    Zum zweiten Absatz darf ich mir erlauben zu ergänzen:

    Ölspritzer in den Zylinder bringt es besser, wenn direkt danach das Mopped auf die andere Seite gekippt wird, damit nicht das Öl nur an der Aussenseite "abdichtet", sondern rundherum.
    Also nach dem Ölen den zu prüfenden Zylinder möglichst waagerecht stellen. (Geht bei meinem BoxermotorGespann leider schlecht Mad )

    Verändert sich die allg. schlechte Kompression nach der Ölpanscherei nicht merklich, liegt es idR. an nicht dichtenden Ventilen.

    avatar
    Gast
    Gast

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von Gast am Sa 19 Dez - 18:08

    Nein, Alexander.

    Dann wäre bereits -auch bei schlaffer Kompression- der Unterdruckkolben bereits oben, obwohl nur der Starter nudelt.
    Wo soll er dann noch nach oben hingehen, wenn der Motor in Leerlauf oder bei gar bei 9.500 Umins dreht.

    Ausserdem wäre beim Starternudeln bereits die Haupdüse voll geöffnet und dann den Zylinder fast "überfluten".

    zockerlein
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1365
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 23
    Ort : Nürnberg

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von zockerlein am Sa 19 Dez - 18:24

    An nicht dichtenden Ventilen oder einer Durchgebrannten Kopfdichtug (oder einem unebenen Zylinderkopf oder zu wenig drehmoment an den Schrauben) Die sollte man sich anschaun bevor man die Ventile verdammt
    Dani Smile

    Gesponserte Inhalte

    Kompression prüfen Empty Re: Kompression prüfen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 19 Sep - 21:17