CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Zündkerzengewinde

    termikal
    termikal

    Anzahl der Beiträge : 172
    Anmeldedatum : 09.09.18
    Alter : 62
    Ort : Schrecksbach/ Hessen

    Zündkerzengewinde Empty Zündkerzengewinde

    Beitrag von termikal am Mi 28 Aug - 16:50

    Hallo Leute ich habe schon wieder ein neues Problem:
    Ich hatte die Zylinderdeckel wieder aufgeschraubt, die Zündkerzen wieder rein. Ich wollte die Maschine noch einmal starten. Nachdem ich über Nacht die Batterie neu geladen und wieder eingebaut habe (hatte vergessen die Zündung auszumachen) startete ich neu. Sie war bei der ersten Umdrehung da und ist gelaufen. Als die Betriebstemperatur erreicht war, habe ich die Zündkerzen wieder herausgeschraubt um den Komprssionstester ein zu schrauben. War alles gut. Die Kompr. war auf beiden Zylinder nicht messbar, wie bei der letzten Messung. Ich habe dann mit dem Gummipfropf gemessen. Hier war die Kompf. links 10 und rechts 7. Nach dem Messen habe ich versucht, die Zündkerzen wieder ein zu schrauben. Beim linken Zylinder ging das einwandfrei. Beim rechten ist jeder Versuch gescheitert die Kerze ein zu bauen. Auch nach Kerzentausch war es der rechte, bei dem ich die Kerze nicht einschrauben konnte. Das Gewinde ist viel zu groß, die Kerze fällt ohne Widerstand hinein. Habe nun genau geschaut und es scheint mir, dass hier ein Teil des Gewindes fehlt. Ich habe mal Fotos gemacht, auf denen man sieht, dass das Zündkerzen Gewinde beim linken Zylinder enger ist als beim rechten. Wo aber, ist der Rest des Gewindes geblieben?

    Hier mal die Fotos:
    Rechtes Gewinde
    Zündkerzengewinde Img_0057
    Linkes Gewinde
    Zündkerzengewinde Img_0058
    Ich hoffe Ihr könnt erkennen, was ich meine. confused
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3228
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 28 Aug - 17:21

    Da steckt noch ein Teil von dem Kompressionsmessadapter drin!


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Zündkerzengewinde 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    avatar
    Pfarrer

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 06.07.19
    Alter : 64
    Ort : Pirmasens

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Pfarrer am Mi 28 Aug - 18:19

    Neee ne ? Fühl mich veräppelt.
    LG Jan
    termikal
    termikal

    Anzahl der Beiträge : 172
    Anmeldedatum : 09.09.18
    Alter : 62
    Ort : Schrecksbach/ Hessen

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von termikal am Mi 28 Aug - 19:23

    Brummbaehr schrieb:Da steckt noch ein Teil von dem Kompressionsmessadapter drin!

    Hi Brummbaehr, ich habe noch mal geschaut und tatsächlich festgestellt, dass die  Zündkerze rechts nicht ganz so tief geht, wie die andere. Ich habe nun den Kompr.tester kontrolliert, aber konnte nicht feststellen, dass da was fehlt das noch irgendwo stecken kann. Der Adapter läßt sich rechts  (der Zylinder, in dem das Gewinde zu groß ist für die Kerzen) einschrauben aber nicht links. Beide Kerzen lassen sich links einschrauben. Wenn ein Teil vom Adapter noch im Gewinde steckt, dann dürfte doch das Gewinde nicht zu groß sein, sondern eher zu klein, oder? Ich habe sämtliche Adapter miteinander verglichen. Die sind alle genauso wie der passende (eben in anderer Gewindegröße). Ich sehe jetzt kein Bauteil, dass sich beim Einschrauben lösen kann. Wie kann ich nun das Teil, im Gewinde, wieder raus kriegen?
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3228
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 28 Aug - 19:56

    Sag ma willste uns hier hops nehmen....

    Auf dem ersten Bild sieht man doch ganz deutlich da dort eine Reduzierung im Zündkerzengewinde steckt. Die meisten Komp.prüfer haben M14 Gewinde (PKW). Die Pumpe hat aber M12 daher war da eine Reduzierung von M14 auf M12 draufgeschraubt und die steckt jetzt noch im Kerzenloch.
    Daher fällt die M12 Zündkerze in das M14 Gewinde der Reduzierung.

    Versuch die Reduzierung mit ner Spitzzange heraus zu drehen.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Zündkerzengewinde 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    avatar
    hercules1963

    Anzahl der Beiträge : 36
    Anmeldedatum : 04.02.19
    Ort : kerpen

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von hercules1963 am Mi 28 Aug - 22:12

    Hi Kollege
    Versuchs mal mit Brötchen backen
    Mfg
    Manni
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von f104wart am Mi 28 Aug - 22:43

    Alex, Dein Ehrgeiz, etwas zu lernen und selbst zu schrauben in allen Ehren, aber Du solltest dabei vielleicht erst mal jemand über die Schultern schauen.

    Dass Du rechts nur 7 bar Kompression hast, bestätigt meine Vermutung nach undichten Ventilsitzen.

    Nun muss geklärt werden, ob das nur an zu engem Ventilspiel liegt und die Ventile nicht richtig schließen, oder ob die Sitze auch bei entlasteten Ventilen undicht sind und verbrannt sind.


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    termikal
    termikal

    Anzahl der Beiträge : 172
    Anmeldedatum : 09.09.18
    Alter : 62
    Ort : Schrecksbach/ Hessen

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von termikal am Do 29 Aug - 17:57

    Brummbaehr schrieb:Sag ma willste uns hier hops nehmen....

    Hallo Brummbaehr, ich habe das Reduzierstück draußen, Du hattest recht.

    Ich wollte niemanden hops nehmen. Ich habe die anderen Adapter mit dem passenden verglichen und konnte keinen Unterschied, im Aufbau, erkennen. Darum kam ich nicht auf die Idee, dass hier ein Reduziertstück fehlt.
    Leider sind die Lichtverhältnisse in meiner Garage nicht die besten, und ich habe nicht gesehen, dass das Teil nicht ins Gewinde passte. Nach genauer Untersuchung (mit ausreichend Licht) habe ich erst verstanden, was Du meinst.
    Ich habe noch einmal einen Kompressionstest gemacht. Diesmal nicht mit Gewinde sondern mit dem Gummistöpsel und die Kompression war auf beiden Zylindern über 11 bar und ziemlich gleich.

    Ich habe die Zündkerzen noch einmal genau angeschaut und gesehen, dass sie sehr verrußt sind >>> Wie ich gelesen habe, deutet das auf zu fettes Gemisch hin. Also habe ich noch mal alle Möglichkeiten durchdacht und erst mal mit der einfachsten angefangen. Ich habe den linken Einlassstutzen (also die Seite, bei der die Fehlzündungen entstehen) abgebaut und siehe da, er hatte einen Riss von ca. 2cm, im nicht sichtbaren Bereich. Ich habe den Alten wieder eingebaut, den ich gegen einen Neuen ausgetauscht habe, weil ich den schon repariert hatte und weil er nicht mehr so gut aussah.

    Was ich jetzt schreibe gilt nicht für Dich Brummbaehr, den Du hast zwar Deine Zweifel geäußert aber doch geduldig reagiert. So stellt man sich das vor.

    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
    Und nun zu den anderen Kollegen
    Hi Kollege
    Versuchs mal mit Brötchen backen
    Mfg
    Manni

    hercules1963, wir sind, mit Sicherheit keine Kollegen und Freunde werden wir schon gar nicht werden. Denn dafür fehlt Dir einiges, nämlich Respekt und Anstand. Jemand, der nicht mal weiß, dass ein Seitenständer, der nicht automatisch aufklappt, beim Tüv keine Chance hat, muss niemanden belehren und beleidigen. Die Hälfte Deiner Beiträge und Fragen, die Du bist jetzt fabriziert hast, hätte ich Dir aus dem "FF" beantworten können.

    Das Selbe gilt für:
    Pfarrer. Ich verstehe nicht wie man sich durch jemanden veräppelt fühlt, der einfache Fragen stellt.

    Ich bin als Unwissender in dieses Forum gekommen, in der Hoffnung, dass mir qualifizierte Schrauber gute Reparatur Tips geben und mich dabei unterstützen dazu zu lernen. Es hat mal geheißen:" dumme Fragen sind die, die man nicht stellt." Aber das scheint einige Leute zu nerven und zu belustigen, so dass sie sich genötigt fühlen arrogant,beleidigend und ungeduldig zu reagieren.

    Ich kann mich auch wo anders schlau machen und kann  manche Kollegen (hier im Forum) verstehen, wenn sie lieber im Verborgenen die Threads verfolgen und trotz besseren Wissens und entsprechenden Anregungen keinen Kommentar abgeben.
    Kölnerfluse
    Kölnerfluse

    Anzahl der Beiträge : 812
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 60
    Ort : Kölle

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Kölnerfluse am Do 29 Aug - 20:51

    Hallo Alex,

    mach´s  wie die Glühlampe: Trags mit Fassung.

    Ernsthaft: Viele Schrauber hier im Forum sind weit über das Anfangsstadium hinaus (oder glauben dies zumindest). Natürlich gibt das denen nicht das Recht, weniger versierte bzw. blutige Anfänger in herablassender Form zu massregeln. Manchmal aber muss man ganz einfach schmunzeln. Dann sollte man aber an seine eigenen Erfahrungen denken. Ich glaube, ähnliches ist jedem schon einmal passiert.
    Meine Erfahrungen hier im Forum: Grundsätzlich findest Du bei fast jedem ein offenes Ohr für Deine Probleme. Da die Kommunikation allerdings nur über das geschriebene Wort geht, wird man manchmal falsch verstanden. Es fehlt eben das nonverbale, der Ton und die Mimik.
    Lass´ Dich nicht von Deinen Vorhaben abbringen. Mund abputzen, weiterschrauben.
    Allerdings möchte ich Dir einen Tip geben: Beim Motor ist es nicht so dramatisch. Er funktioniert oder er funktioniert nicht. Bei Bremsen ist es ebenso. Nur können da die Konsequenzen ganz andere sein. Trau Dich ruhig an alles ran. Aber hinterfrage Dich immer, ob du alles richtig verstanden hast. Es ist keine Schande, sich von versierten Schraubern helfen zu lassen. Im Idealfall findest Du jemanden, der Dir alles vor Ort zeigen kann.
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von f104wart am Do 29 Aug - 23:39

    Hallo Alex,

    ichkann Dich verstehen, ich kann aber auch die Jungs verstehen.

    Ganz ehrlich: Auch wenn das Licht in Deiner Garage nicht reicht, so erkennt man doch schon an den Fotos, dass da im einen Zylinderkopf noch was drin steckt, was da nicht hin gehört.

    Spätestens auf dem Foto hättest Du es selbst auch sehen müssen.


    Ohne Licht kann man nicht arbeiten. Schon gar nicht, wenn man, wie Du, noch unerfahren ist. Und wenn das vorhandene Licht nicht reicht, dann muss man eben eine zusätzliche Leuchte daneben stellen oder eine Handlampe benutzen.


    Du hast, nicht nur von mir, bisher auf all Deine Fragen vernünftige Antworten bekommen.

    Trotzdem aber hat man manchmal das Gefühl, dass Du die Tipps, die Du bekommst, nicht annimmst und die Sache komplizierer machst, als sie wirklich ist.

    Ich hab Dir schon zigmal Hilfe angeboten, aber Du nimmst sie nicht an. ...Dann ist das halt eben so.


    ...Man kann sich nicht alles anlesen und aus dem Forum saugen. Du kannst keine Ventile einstellen, wenn Dir niemand gezeigt hat, wie´s geht, was "saugend" bedeutet und wie man die Kontermutter richtig anzieht, ohne das sich das Spiel dabei wieder verstellt.


    Den Druckverlustest hätten wir schon längst machen können. Das mit Deinem Schalthebel hätte ich auf den ersten Blick gesehen. Deine Probleme mit der Kupplung könnten schon längst Geschichte sein, und Du hättest was dabei gelernt.


    Wenn Du das nicht möchtest und Dir lieber immer wieder neue Probleme schaffst anstatt Lösungen zu finden, dann ist das Deine Entscheidung.

    Aber dann musst Du auch damit leben können, dass sich manche Leute veräppelt fühlen, wenn sie solche Fotos sehen und dann die Fragen dazu lesen.



    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    avatar
    Pfarrer

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 06.07.19
    Alter : 64
    Ort : Pirmasens

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Pfarrer am Fr 30 Aug - 13:05

    Hi Alex,
    ich habe dich weder beleidigt, noch angegriffen.
    Auch nicht persönlich angesprochen.
    Es war nur eine Mitteilung meiner Gefühle.
    Also alles ist gut.
    LG Jan
    termikal
    termikal

    Anzahl der Beiträge : 172
    Anmeldedatum : 09.09.18
    Alter : 62
    Ort : Schrecksbach/ Hessen

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von termikal am Fr 30 Aug - 13:15

    Hallo Kölnerfluse, hallo Ralf, danke für Eure Beiträge.  Smile
    Ich gebe zu, dass ich ordentlich auf der Leitung stand confused , aber durch den Beitrag von Brummbaehr in die richtige Richtung geschubst wurde und es mir letztlich gelang, diese (für mich) Katastrophe aus der Welt zu schaffen. cheers  
    Ich habe nicht erkannt, dass da was zu viel im Zündkerzengewinde war - Im Gegenteil, ich dachte, da fehlt was, weil die Zündkerze, ohne Widerstand, durchgefallen ist. Embarassed

    Ich bin ein Mensch, der am Besten mit "learning by doing" begreift und den Durchblick erreicht. Manchmal brauche ich eben den Stups  in die entsprechende Richtung, um zu erkennen, wie das Eine oder Andere funktioniert.
    Mir ist auch diesmal ein Licht aufgegangen: "Ich brauch mehr Licht!" sunny
    Ich weiß auch, dass ich Grenzen erkennen muss,die ich nicht überschreiten sollte, beim Versuch autodidaktisch etwas zu erlernen bzw. zu reparieren. Diese Grenze beginnt bei der Sicherheit - deswegen habe ich auch Ralf gebeten,für mich die Rep. der Bremsen zu übernehmen.
    Ich habe auch kein Problem damit, Hilfe anzunehmen. Ich denke aber, ich muss erst versuchen, das Problem selbst zu lösen. Wenn ich dann einsehe, dass ich das nicht schaffe, frage ich (z.B. hier im Forum) nach wie es geht. Wenn ich dann brauchbare Lösungen erhalte, probiere ich die aus und gebe erst dann auf  und hole Hilfe, wenn ich erkenne das es alleine nicht geht.

    Unter brauchbaren Lösungen verstehe ich nicht: Beleidigungen und Pöbeleien. Ich frage mich, warum solche Typen, wenn sie sich auf den Schlips getreten fühlen, überhaupt solche Sachen lesen und auch noch kommentieren müssen. Zumal sie selber noch nichts ordentliches auf die Beine gestellt haben. Kann das sein, dass sie darauf aus sind andere niederzumachen. Für mich stellt sich das so dar.

    Trotzdem, ich danke allen, für die brauchbaren Lösungen, die sie mir, in der Vergangheit, zukommen ließen.

    Ps.: Jan es ist alles gut
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von f104wart am Fr 30 Aug - 14:14

    termikal schrieb:Ich frage mich, warum solche Typen, wenn sie sich auf den Schlips getreten fühlen, überhaupt solche Sachen lesen und auch noch kommentieren müssen. Zumal sie selber noch nichts ordentliches auf die Beine gestellt haben. Kann das sein, dass sie darauf aus sind andere niederzumachen. Für mich stellt sich das so dar.

    Na ja, ich denke, dass Du das mit dem "noch nix auf die Beine gestellt" nicht wirklich beurteilen kannst. Die Leute fühlen sich auch nicht auf den Schlips getreten, sondern sind nur verwundert, dass man solche Dinge nicht selbst erkennt.


    Autodidaktik ist eine Sache, die dann funktionieren kann, wenn man ein bestimmtest Maß an technischen Verständnis und handwerklichem Geschick mitbringt.

    Es ist weder Dir noch anderen damit geholfen, wenn Du aus falschen Ehrgeiz heraus erst mal alles kaputt schraubst, um es dann jemand auf die Werbank zu legen und zu sagen "mach mal".

    Wie oft willst Du denn die Kiste noch umschmeißen und den Schalthebel verbiegen, bis Du die Ursache dafür erkennst? Du hast weder das Werkzeug noch die Erfahrung, eine Kupplung zu zerlegen und das, was Du dabei siehst, zu bewerten.

    Auf der einen Seite möchtest Du Geld sparen, auf der anderen machst Du erst mal Deinen Motor kaputt - ich denke da jetzt an das zu kleine Ventilspiel und die möchlicherweise verbrannten Ventilsitze - um es dann hinterher teuer instandsetzen zu müssen.

    Warum kommst Du nicht einfach vorbei und sagst "...zeig mir mal, wie das geht".

    Warum kommst Du nicht und sagst "...schau mal,warum die Kiste beim Einkuppeln springt und ich mich auf die Schnauze lege".


    Natürlich kann und will ich das nicht immer umsonst machen und Du musst Dich hier und da auch mal gedulden und nach meinem Zeitplan richten, aber unter´m Strich würdest Du dabei noch am meisten sparen und obendrein auch noch was lernen.


    ...Wie oft und wie viele Leute haben alleine im Laufe Deiner Problemlösung darauf hingewiesen, dass Du die Ursache nur mit einer Druckverlustprüfung eingrenzen kannst. Und was machst Du? Du spielst mit einem Kompressionsprüfer rum, bei dem Du das Messergebnis noch nicht mal richtig bewerten kannst, vermurkst dabei am Ende womöglich noch das Kerzengewinde, machst "für jeden Scheiß" nen neuen Thread auf und wunderst Dich, warum manche Leute die Geduld verlieren.

    Hast Du schon mal einen von uns gefragt, ob er Dir eine Druckverlustprüfung machen kann? Irgendjemand hat Dir sogar angeboten, Dir einen Druckverlustprüfer zu leihen. Ich habe Dir einen Link gezeigt, wo die Vorgehensweise erklärt und beschrieben wird. Hast Du Dir das mal angeschaut und duchgelesen? Warum kommen DAZU keine Fragen?


    ...Nee, Alex, nicht die Schuld bei den anderen suchen!

    Reflektier mal alle Deine Beiträge und Deine Vorgehensweise und frage Dich mal, wie das auf die Leute wirkt, die sich die Mühe machen und Dir wirklich helfen wollen.

    Ich jedenfalls verliere langsam die Lust daran, weil ich einfach auch das Gefühl habe, dass da nichts rüber kommt und nichts angenommen wird. Anstatt Probleme zu lösen, kommen immer wieder neue und völlig unnötige dazu. scratch



    termikal schrieb:Mir ist auch diesmal ein Licht aufgegangen: "Ich brauch mehr Licht!" sunny

    Hättest Du mir die Kiste damals hingestellt, als ich die Bremssättel gemacht habe, dann hätten wir sie einmal richtig durchgecheckt, Du hättest den Nippel an den neuen Stahlflexleitungen nicht abgebrochen und müsstest jetzt nicht das Licht um Dunklen suchen. jocolor


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    avatar
    Gast
    Gast

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Gast am Mi 18 Sep - 14:15

    Kommt mal wieder runter. Das ist ein freies Forum für jeden. Ob oberspezialschrauber oder hilfsschrauber. Jedem kann und sollte geholfen werden. Wem die Fragen zu doof erscheinen kann ja einfach nichts tun anstatt den Oberhelden herauszukehren. Wer doofe Fragen stellt muss andererseits auch mit spontanen Unmutsreaktionen rechnen. Man würde vielleicht im persönlichen Gespräch ein "bist du bekloppt?" als normal akzeptieren und sich nicht angegriffen fühlen. Also seid mal locker. Weg mit Oberlehrer und Mimöschen
    avatar
    Pfarrer

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 06.07.19
    Alter : 64
    Ort : Pirmasens

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Pfarrer am Mi 18 Sep - 16:59

    Hi Radiomann,
    das Thema ist doch seit 19 Tagen vom Tisch.
    Stellt sich nur die Frage: Wie geht´s dem Motor heute ?
    LG Jan
    avatar
    Gast
    Gast

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Gast am Mi 18 Sep - 18:16

    Hi Jan. Schon lustig, ich habe heute morgen erst die Email zu diesem Thema bekommen und einen Schrecken bekommen.
    avatar
    Pfarrer

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 06.07.19
    Alter : 64
    Ort : Pirmasens

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Pfarrer am Mi 18 Sep - 18:55

    Hi Radiomann,
    in welchen Windungen des Netzes war die denn verschwunden ?
    Egal, aber lustig ist anders.
    Armer Motor.
    Schnief Jan

    Gesponserte Inhalte

    Zündkerzengewinde Empty Re: Zündkerzengewinde

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 18 Sep - 21:26