CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Teilen
    avatar
    mikejanke

    Anzahl der Beiträge : 308
    Anmeldedatum : 07.09.13
    Alter : 57
    Ort : Altenkirchen / Ww.

    Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von mikejanke am Sa 16 Mai - 22:50

    Hallo an Interessierte. Very Happy

    Kürzlich wurde hier von einem "Neuzugang" die Frage zu den Einstellmaßen der Ventile gestellt.
    Soweit ich mich erinnere gab es einige Ratschläge, wie man sich trotz fehlender Fühlerlehre 0,12 behelfen kann.

    Ich stand vor dem selben Problem, bis ich bei Louis fündig geworden bin!

    Dort im Sortiment gibt es zwei Fühlerlehren. Eine davon hat 9 Blatt von 0,04-0,3 mm.
    Es gibt darin enthalten ein Blatt 0,07 und ein Blatt 0,05 zusammen = 0,12
    Kostet 3,99 und sollte das Problem einer Kompromißlösung beim Einstellen lösen. cheers

    Gruß
    Mike
    avatar
    Siggi

    Anzahl der Beiträge : 1794
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Ort : Hespe, Kreis Schaumburg

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Siggi am So 17 Mai - 11:18

    Es gibt auch Fühllehren mit Plättchen 0,08 - 0,10 - 0,12 direkt. Da muss man nicht kombinieren. Wenn ich eine neue Fühllehre kaufen müsste, würde ich die nehmen. Die Frage bei besagtem Kollegen war eher: wie behilflich man sich auf die Schnelle?

    Gruß Siggi
    avatar
    Oldtimer

    Anzahl der Beiträge : 57
    Anmeldedatum : 30.08.13
    Alter : 57
    Ort : Sersheim

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Oldtimer am So 17 Mai - 12:15

    Da fällt mir spontan ein:

    Mann soll ein 18 mm Loch bohren, hat aber keinen so großen Bohrer zur Hand.
    Mann nehme einen 8er und einen 10er Bohrer; ergibt auch 18 mm .....



    oder noch besser, 2 mal einen 9er; spart Mann sich das Umspannen!

    Ääääh, ich muss dann mal weg.
    avatar
    Siggi

    Anzahl der Beiträge : 1794
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Ort : Hespe, Kreis Schaumburg

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Siggi am So 17 Mai - 12:22

    Ich habe mal etwas recherchiert und diese Bezugsquellen gefunden: Amazon, Ebay
    Die Größe 0,12 mm findet man wirklich etwas selten.

    Gruß Siggi
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4765
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von f104wart am So 17 Mai - 15:01

    Grundsätzlich spricht nichts dagegen, zwei Fühlerblattlehren aufeinander zu legen. Das Problem ist nur, dass man zum Einstellen der Ventile die Lehre rein- und raus bewegt, um das richtige Gefühl zu haben. Dabei wirft die 0,05er dann ganz gerne Falten.

    Notfalls, wenn man kein 0,12er zur Hand hat, reicht es auch, 0,10er zu nehmen und die Auslaßventile etwas lockerer einzustellen. Vielleicht haben sie dann nur 0,11, aber das eine Hunderstel liegt sowieso in der "Gefühlstoleranz". Ich bin mir sicher, dass auch mit ner 0,12er Lehre eingestellte 0,12 bei dem einen 0,11 und bei dem anderen 0,13 sind.

    Alleine beim Anziehen und Gegenhalten mit den Werkzeugen, mit denen hier so gearbeitet wird - ich denke da an eine nicht parallele Spitzzange auf dem 4Kant oder ein mit viel Spiel im Schlitz sitzender Schraubendreher - sind -0,02 fast garnichts.

    Siggi schrieb: Die Größe 0,12 mm findet man wirklich etwas selten.

    Ich nehme Fühllehrenband.

    ...@Mike: Wenn Du übernächste Woche kommst, kannst Du Dir ein ausreichend langes Stück davon abschneiden Wink


    .
    avatar
    mikejanke

    Anzahl der Beiträge : 308
    Anmeldedatum : 07.09.13
    Alter : 57
    Ort : Altenkirchen / Ww.

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von mikejanke am So 17 Mai - 22:32

    @Siggi, soweit war ich mit meiner Suche auch gekommen; sehr selten!
    Bei Muhl war mir das für nur ein Blatt zu teuer und eine Rolle Band zu viel.

    @Oldtimer, den kannte ich schon, hat ´nen langen Bart. Very Happy Laughing

    @Ralf, nehme ich dankend an und.......deshalb benutze ich das richtige Werkzeug dafür.

    Gast
    Gast

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Gast am Mo 18 Mai - 11:11

    Wenn es beim Durchziehen -egal welcher Fühlerlehre- etwas kratzt, liegt die Vermutung nahe, dass es an Schraube und Ventil zu Pitting gekommen ist.
    Ein richtiges Spiel ist dann nicht mehr einstellbar.

    oder ein mit viel Spiel im Schlitz sitzender Schraubendreher
    Wo am Ventiltrieb wird mit einem Schraubendreher was eingestellt ?
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Kallebadscher am Mo 18 Mai - 11:21

    guelli02 schrieb:.....
    ........
    oder ein mit viel Spiel im Schlitz sitzender Schraubendreher
    Wo am Ventiltrieb wird mit einem Schraubendreher was eingestellt ?

    ...es gibt die Ventileinstellschrauben auch mit Schlitz zum Gegenhalten......
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Kallebadscher am Mo 18 Mai - 11:22

    Doppeltgemoppelt........glőscht

    Gast
    Gast

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Gast am Mo 18 Mai - 11:24

    Kallebadscher schrieb:...es gibt die Ventileinstellschrauben auch mit Schlitz zum Gegenhalten......
    Original Honda für die CX'en ? Surprised
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4187
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Waterbrunn am Mo 18 Mai - 11:40

    Honda Varadero 125 wird so eingestellt.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    Gast
    Gast

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Gast am Mo 18 Mai - 11:48

    Du alberner Folg Laughing
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4765
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von f104wart am Mo 18 Mai - 12:29

    guelli02 schrieb:
    oder ein mit viel Spiel im Schlitz sitzender Schraubendreher
    Wo am Ventiltrieb wird mit einem Schraubendreher was eingestellt ?
    Bei Ventileinstellschrauben, die anstelle eine 4Kants einen Schlitz haben ...Jawoll, Wolfgang, auch so etwas gibt es! Und, ob Du´s glaubst oder nicht, sogar bei einigen CXen.
    avatar
    Baunix63

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : 63825 Sommerkahl-Vormwald

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Baunix63 am Mo 18 Mai - 12:56

    und bei GoldWings...
    Letzten Samstag erst gemacht.
    WolF, was denn mit Dir los?
    Du schwächelst die letzte Zeit immer häufiger.


    _________________
    Mit freundlichem Grinsen aus dem kurvigen Spessart,

    Michael

    Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken Wahrheit.
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Kallebadscher am Mo 18 Mai - 15:20

    guelli02 schrieb:Du alberner Folg Laughing

    er ist wohl nicht albern.....er hat nur den Kopf gehoben und űbern Tellerrand geblickt.
    geek



    Die geschlitzten Schrauben passen 1:1 an die Gűllepumpe
    und ich hab auch schon an Pumpen geschraubt bei denen nachweislich diese Schrauben im Neuzustand schon drinn waren !

    Gruss
    Tom


    PS:
    bitte jetzt kein Festigkeitsgutachten fűr die unterschiedlichen Schrauben verlangen...... Rolling Eyes
    avatar
    kcx650

    Anzahl der Beiträge : 131
    Anmeldedatum : 22.02.13

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von kcx650 am Mo 18 Mai - 16:17

    Kallebadscher schrieb:
    und ich hab auch schon an Pumpen geschraubt bei denen nachweislich diese Schrauben im Neuzustand schon drinn waren !

    Die geschlitzten Einstellschrauben sind z.B. bei den 650'ern Standard...

    Gast
    Gast

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Gast am Mo 18 Mai - 16:47

    So'n Mist, heute schon wieder was dazugelernt; dabei fing der Tag so unbeschwert an Very Happy

    Die 14 bis bis +20 Köpfe der CX500, die ich in der Hand hatte, hatten ausnahmslos die Vierkants.
    Da nimmt man an, dieses sei der Standard.
    Keine Ausnahme ohne Regel .... oder so Smile
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4765
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von f104wart am Mo 18 Mai - 21:05

    Gelöscht
    Schorsche





    kcx650 schrieb: Die geschlitzten Einstellschrauben sind z.B. bei den 650'ern Standard...
    Und da haben sie sogar M6er Feingewinde. Ich war mir nur nicht sicher, dass die Schlitze bei der 650er Standard sind, da ich´s bisher nur von meiner kenne.

    ...Und wegen der Pittingbildung kann man bei den M5ern sogar die Einstellschrauben von Piaggio nehmen. Die haben einen in einem Kugelkopf gelagerten Fuß, der die Kraft auf die gesamte Fläche des Ventilschafts verteilt. Und die haben auch einen Schlitz.

    Ob es die auch in M6 gibt, weiß ich (noch) nicht.

    Gast
    Gast

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Gast am Di 19 Mai - 8:28

    Gelöscht
    Schorsche
    avatar
    Rainer59

    Anzahl der Beiträge : 335
    Anmeldedatum : 02.03.13
    Alter : 59
    Ort : 26434 Wangerland ( Minsen )

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Rainer59 am Di 19 Mai - 12:24

    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4765
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von f104wart am Di 19 Mai - 13:09

    Und ebenfalls gelöscht
    Schorsche
    avatar
    Siggi

    Anzahl der Beiträge : 1794
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Ort : Hespe, Kreis Schaumburg

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Siggi am Di 19 Mai - 14:27

    Ich stelle mir vor, ich lese eine Zeitung und finde lauter leere Felder. Ich finde, das nimmt Überhand mit der Zensur. Auch Streit, gehört zur Demokratie! (Obwohl ich nicht weiß, was da stand)

    Gruß Siggi
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4765
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von f104wart am Di 19 Mai - 16:51

    Siggi schrieb: Ich finde, das nimmt Überhand mit der Zensur.

    Lass gut sein, Siggi, passt schon! ...Gehörte nicht zum Thema. Wink


    avatar
    cx_pallas

    Anzahl der Beiträge : 317
    Anmeldedatum : 14.04.14
    Ort : Schweiz / ZH

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von cx_pallas am So 29 Apr - 19:25

    Da ich heute am Ventile einstellen war: Habe eine sehr brauchbare Fühlerlehre mit allen Blättern, die man zum Einstellen benötigt gefunden.
    Nicht gerade ein Schnäppchen...
    Aber finde das Aufeinanderlegen von 2 Blättern immer etwas mühsam, da sich dann das dünne Blättchen gerne aufwellt.
    Und es ist sonst eher seltenes 0.13 mm Blatt dabei, somit kann das Spiel am Auslaßventil schön überprüft werden - 0.12 geht, 0.13 nicht mehr...

    Fühlerlehre mit 25 Blättern

    ...der kleine Knipex Zangenschlüssel ist auch nicht schlecht zum halten der Einstellschraube...  Very Happy

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ventile einstellen; hier: Fühlerlehre

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15 Dez - 1:10