CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Kolbenfresser

    Teilen

    Solek

    Anzahl der Beiträge : 16
    Anmeldedatum : 11.07.13

    Kolbenfresser

    Beitrag von Solek am Do 18 Mai - 19:12

    Hey Leute,
    man kann es kaum glauben, aber ich hab bei meiner Güllepumpe nen Kolbenfresser...
    Nach der Uni losgefahren, auf der Autobahn ging die Öllampe an und 200m vor der blockiert das Hinterrad.
    Da sie in letzter Zeit etwas geleckt hat hab ich den Ölstand in letzter Zeit immer wieder mal kontrolliert...aber jetzt hats mich wohl trotzdem erwischt :-(

    Nun aber zu meiner Frage: was kann ich tun? Lohnt es sich?

    Ich habe mal bei Ebay gekuckt: Kolben (rechts+links) und ein Motordichtsatz krieg ich für etwa 200€....brauch ich noch mehr?

    Also ein bekannter kann mir dabei helfen (ist n Allround-Talent^^)

    Über Hilfe wär ich unglaublich dankbar
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4764
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von f104wart am Do 18 Mai - 20:28

    Nein, das Schleifen der Zylinder und einbau von Übermaßkolben lohnt sich nur, wenn man den Motor komplett überholt und von Grund auf neu aufbaut.

    Zu Instandsetzung nach einem Kolbenfresser lohnt es sich nicht, da eventuell auch noch andere schmierungsbedürftigte Teile betroffen sind.



    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2291
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Brummbaehr am Do 18 Mai - 20:30

    Ähh... wie jetzt?
    Trotz Öllampe an biste weiter gefahren?

    Solek schrieb:
    Nun aber zu meiner Frage: was kann ich tun? Lohnt es sich?

    Ich habe mal bei Ebay gekuckt: Kolben (rechts+links) und ein Motordichtsatz krieg ich für etwa 200€....brauch ich noch mehr?

    Vergess es.
    Da wird wohl eher ein/beide Pleullager gefressen haben.
    Besorg Dir nen Austauschmotor


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Gast
    Gast

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gast am Fr 19 Mai - 9:38

    Bei einem Kolbenfresser sind Zylinderwandung und Kolben angefressen. Da kann nur auf das zB. erste Kolbenübermaß geschliffen werden.
    Übermaßkolben und vor allem die Ringe sind aus Unobtainium.
    Gleiches gilt für die Pleuellager.

    _________________________-

    Wenn die Öldruckkontrolllampe während der Fahrt angeht ist es zu 99% eh zu spät.

    Deswegen schwör ich auf Öldruckmanometer anstelle der Öldruckkontrolllampe, die ja erst leuchtet, wenn der Öldruck magere 0,5bar erreicht hat.
    Die Öldruckkontrolllampe kann man als Motorschadenbestätigungsleuchte bezeichnen:
    Leuchtet sie auf, hat's einen kapitalen Motorschaden.

    PS:
    Könnte ja auch eine gerissene Steuerkette sein, die blockiert hat.
    Vermute eher so ebbes:



    Zuletzt von guelli02 am Fr 19 Mai - 10:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 9:48

    Gibt's so Manometer in Vernünftigen (kleinen) Größen, die man am Moped haben will?
    Hab beim kurz googeln nur Dinger in der Größe von Messuhren gefunden... Nix was ich gerne am Lenker hätte Very Happy

    Gast
    Gast

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gast am Fr 19 Mai - 9:58

    40mm Durchmesser sind ohne weiteres erhältlich.



    Beispiel für jene, die Hosenträger plus Gürtel an der Hose tragen.

    Übersetzt in: Manomter plus Öldruckschalter.
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 10:05

    wo führt dann der schlauch / kabel (?) "vom motor" hin?

    Gast
    Gast

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gast am Fr 19 Mai - 10:27

    Da ist ein Schlauch. Er führt dort hin, wo ansonsten der Öldruckschalter sitzt.
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 10:35

    Ok ich bin ein wenig verwirrt Very Happy
    auf dem Bild ist doch bereits ein Öldruckschalter....sind in dem Aufbau dann 2 enthalten oder von welchem 2. (?) Öldruckschalter reden wir hier?
    Entschuldige mein Unwissen Smile
    Aber die Idee der Anzeigenerweiterung zur Sicherheit finde ich interessant und ich würde das evtl. nach der Saison gerne nachbauen Smile

    Gast
    Gast

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gast am Fr 19 Mai - 10:49

    Der Öldruckschalter im Bild ist als Bypassintegriert im Schlauch-Drucksystem.
    Nur noch sinnvoll, wenn beim Einschalten der Zündung noch ein rotes Lämpchen leuchten soll.
    Kann man auch weglassen.

    Den Ausdruck kennst Du wohl nicht:
    Beispiel für jene, die Hosenträger plus Gürtel an der Hose tragen.


    Zuletzt von guelli02 am Fr 19 Mai - 11:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Ausdruck Bypass geändert.)
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 11:07

    Ne kannte ich nicht Very Happy Wohl nicht mehr meine Generation mit den Hosenträgern Wink

    Also hängt an dem Schlauch "zum Motor" der eigentliche "neue" Öldruckschalter der zum Manometer gehört? Den hast du dann wo untergebracht? An der Stelle des ursprünglichen Druckschalters oder wo? Und wenn ja, wo hast du dann den originalen untergebracht? der muss um etwas anzuzeigen doch auch irgendwo Öldruck messen können? Oder ist der dann praktisch bis auf die rote Anfangsleuchterei funktionslos?

    Gast
    Gast

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gast am Fr 19 Mai - 11:42

    Einer von uns beiden steht auf'm Schlauch Laughing
    Der vorhandene Öldruckschalter ist zB. unter dem Tank angebracht.
    Am ursprünglichen Anschluss des ÖDS (ÖlDruckSchalter) wird ein Adapter eingeschraubt und mit dem der Schlauch verbunden wird.
    Dieser Schlauch wird dann mit einem T-Stück verbunden.
    Auf der einen Seite des T's wird der ÖDS eingeschraubt.
    Am anderen freien Arm des T's wird der Schlauch als Zuleitung zum Manometer verbunden.

    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4187
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Waterbrunn am Fr 19 Mai - 12:28

    Wie wird diese Konstrukton eigentlich mit Öl befüllt? Das ist ja eine Sackgasse und kein Kreislauf. Bei der ersten Montage ist das ja Luft in dem Rohr!?


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    Gast
    Gast

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gast am Fr 19 Mai - 12:39

    Das füllt sich zum Teil selbst.
    Aber dem ÖDS und dem Manometer isses wurscht, ob es Luft, Öl, Wasser, alkfreies Bier oder einen roten Cote de Migräne misst.
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 13:16

    Ich glaub bei mir liegts an den Begriffen Very Happy

    Wenn du sagst unter dem Tank liegt der Schalter....dann ist das Ding unten am vorderen Motordeckel nicht der ÖDS, sondern nur der "Sensor", der Signal nach oben an den ÖDS weitergibt, welcher dann die Lampe an der Amatur schaltet, richtig?

    Heißt in die Verbindung Sensor-ÖDS Schaltest du das Manometer noch zwischen....hab ichs jetzt? Very Happy



    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2263
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Kallebadscher am Fr 19 Mai - 13:25

    ....lass den Sensor weg...da ist nix

    in das Loch vorn am Motor kommt normalerweise der Öldruckschalter
    In Guelli´s Beispiel kommt da dann n Schlauchanschluss in den Deckel, in den Schlauch dann n T-Stück und von da dann je einmal der normale alte Drucksensor für die rote Amaturenleuchte und einmal der Manometer mit n bisschen mehr Schlauch für oben an den Lenker oder neben den Tank !


    Gruß
    Tom


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 14:41

    ahhh jetzt hab ich es gerafft. und den originalen Drucksensor mach ich dann irgendwo fest, wo er nicht stört und geschützt ist.

    Was hast du da für ein Schlauchanschluss vorne am Motordeckel drin, guelli?
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2291
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 19 Mai - 15:15

    Nö...
    Es gibt keinen originalen Drucksensor nur einen Druckschalter


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 15:20

    Rolling Eyes Ölspalterei Wink
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 15:21

    Aber ich mach dafür vl. mal nen eigenen Thread auf...
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4187
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Waterbrunn am Fr 19 Mai - 15:46

    Boehminator schrieb:Rolling Eyes Ölspalterei Wink

    Da darf ich widersprechen. In dem Augenblick, wenn es Schraubertechnisch "ans Eingemachte" geht, ist es wichtig die richtigen technischen Begriffe zu verwenden. Sonst wird es schwierig in der Werkstatt zu beschreiben was man will oder die richtigen Bauteile zu bestellen!


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!

    Gast
    Gast

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gast am Fr 19 Mai - 16:17

    Ein Versuch, die Begriffe mal ganz ganz grob erklärt:

    Ein Sensor (deutsch = Fühler) fühlt/erfasst einen Zustand von irgendetwas und zeigt das bei Bedarf direkt an, mitunter noch elektrisch umgewandelt oder verstärkt.
    Hier im Thread zb. Temperaturfühler am Themostatgehäuse. Das hier erwähnte Manometer könnte man als mechanischen "Sensor" mit direkter Anzeige bezeichnen.

    Ein Schalter schaltet bei einem meist fest eingestellten -wie auch immer gemessenen- Messwert nur iwie dumm An oder Aus.
    ZB. der ÖDS.

    Natürlich gibt es sehr zahlreiche Varianten und Kombinationen, das Fühlen und Schalten zu verbinden., die nicht unbedingt hier erläutert werden sollten.

    ___________________________________________
    Aber ich mach dafür vl. mal nen eigenen Thread auf...

    "Ölspalterei"-Thema  Laughing  ist eigentlich abgehakt.
    Habe etwas Zweifel, dass der Admin oder die zuständigen Moderatoren die "Ölspalterei"  Laughing separieren können.
    avatar
    Boehminator

    Anzahl der Beiträge : 350
    Anmeldedatum : 18.08.16
    Ort : Esslingen am Neckar

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Boehminator am Fr 19 Mai - 16:42

    Okokok Smile
    Ich geb ja schon Ruhe, ihr habt ja Recht Smile

    Hab dir ne PN geschrieben Wolfgang
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4764
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von f104wart am Fr 19 Mai - 21:04

    Das Manometer bietet eine trügerische Sicherheit, denn es schützt ebenso wenig davor, regelmäßig nach dem Ölstand zu schauen wie eine Öldruck-Kontrolleuchte.

    Druck baut die Ölpumpe auch dann noch auf, wenn der Ölstand längst unter Minimum steht.


    ...Aus der Praxis weiß ich, dass wenn beim "artgerechten Ankern" die Kontrolleuchte kurz flackert, ich nen Liter nachfüllen muss. Mehr Info brauche ich nicht. Das Manometer würde jetzt noch nicht mal mit dem Zeiger zucken.

    Den Rest erledigt ein kotrollierter Wartungszustand.

    Gast
    Gast

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gast am Sa 20 Mai - 12:39

    Bei einem artgerechten Wheelie über etwa 124,6 Meter Strecke zeigt das Manometer auch nix mehr an, aber die Kontrollleuchte.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kolbenfresser

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 14 Dez - 18:39