CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Längsregler als Ersatz zum Originalteil?

    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7090
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Längsregler als Ersatz zum Originalteil? - Seite 2 Empty Re: Längsregler als Ersatz zum Originalteil?

    Beitrag von f104wart am Fr 27 Sep - 16:37

    Brummbaehr schrieb:
    Je weniger man die Lima belastet, umso höher steigt aber die Ausgangsspannung der Lima (also die Eingangsspannung des Regler/Gleichrichter).

    Und deshalb ist es IMHO ja auch so wichtig, dass man, gerade mit einem LiFePo4-Akku und LED-Scheinwerfer einer Regler hat, der keine Spannungsspitzen durchlässt und zuverlässig bei 14,1 oder 14,3 V abregelt.

    ...und da habe ich bei einem 40 Jahre alten Regler oder denen, die es heute als Ersatz dafür gibt, so meine Bedenken. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

    Wie gesagt, ich bin, was Elektronik angeht, absoluter Laie. Elektrik und Elektronik sind aus meiner Sicht zwei Paar Schuhe. Wink


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    avatar
    Gast
    Gast

    Längsregler als Ersatz zum Originalteil? - Seite 2 Empty Re: Längsregler als Ersatz zum Originalteil?

    Beitrag von Gast am Fr 27 Sep - 17:25

    Aber immer aufpassen, was denn für eine Batterie verwendet wird:

    Zitat aus der Motorrad:
    "Nachteil: Die meisten modernen Batterien verlangen auch nach moderner -Ladetechnik, sie reagieren empfindlich auf Ladegeräte, die ursprünglich nur für simple, „nicht wartungsfreie“ Blei-Säure-Akkus gedacht waren und „unsauberen“ Strom liefern. Ein älteres Motorradschätzchen mit neuester Gel-Akku-Technik zu bestücken, ist daher keine gute Idee, denn was fürs Ladegerät gilt, hat natürlich auch für den Lichtmaschinenregler Gültigkeit: Seine auf konventionelle Akkus abgestimmte Abschaltspannung verträgt sich nicht unbedingt mit einer modernen Batterie."

    Der ganze Artikel: Artikel
    de Stev
    de Stev

    Anzahl der Beiträge : 98
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Alter : 71
    Ort : WZ - Middelhessen

    Längsregler als Ersatz zum Originalteil? - Seite 2 Empty Re: Längsregler als Ersatz zum Originalteil?

    Beitrag von de Stev am Di 1 Okt - 11:57

    Nachtrag:

    Lichtmaschinen mit Rotor als Permanentmagnet Exclamation Hier zeigen sich wesentliche Nachteile dieser Bauart: Shocked

    Überhitzung kann am Stator den Isolierlack zerstören und somit Schäden an den Spulen verursachen. Embarassed

    Der Regler wird sehr heiß und muss Wärme über Kühlrippen an die Umgebung abführen.  Idea

    Korrosion an den elektrischen Anschlüssen kann zu Überlastung und Ausfall des Reglers führen, als Folge kann der Stator zerstört werden. Crying or Very sad
       
    Permanentmagnet kann nach Jahren an Kraft verlieren  Rolling Eyes

    Nachzulesen hier: https://nippon-classic.de/ratgeber/tipps-tricks/funktionsweise-der-lichtmaschine-am-motorrad/

    Längsregler als Ersatz zum Originalteil? - Seite 2 Cimg4710


    Mit gülligem Gruß

    de Stev

    Gesponserte Inhalte

    Längsregler als Ersatz zum Originalteil? - Seite 2 Empty Re: Längsregler als Ersatz zum Originalteil?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20 Sep - 3:31