CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Vergaser synchronisieren

    Teilen
    avatar
    Thomas7779

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 25.03.15
    Alter : 56
    Ort : 25866 Mildstedt

    Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Thomas7779 am Mo 1 Jun - 22:44

    moin, nach einer Vergasereinigung lassen die Vergaser sich nicht sychronisieren.
    der linke Zylinder hat immer mehr Unterdruck, egal wie die Klappen zueinander stehen
    avatar
    Kurti

    Anzahl der Beiträge : 519
    Anmeldedatum : 14.07.13

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Kurti am Mo 1 Jun - 23:25

    Ansaugstutzen undicht?
    avatar
    guellepumpe58

    Anzahl der Beiträge : 389
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 60
    Ort : Germersheim

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von guellepumpe58 am Di 2 Jun - 7:16

    Könnte auch die Pull Down Membrane sein, die Wahrscheinlichste Ursache nach Vergaser Überholung, der Minni O-Ring ist vieleicht verkanntet.

    Gruß Peter
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2194
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Kallebadscher am Di 2 Jun - 7:21

    Erster Test hierzu ist immer:
    Vergaser und Ansaugstutzenbereich bei laufendem Motor vorsichtig mit Bremsenreiniger absprühen........Vorsichtig, mit gezieltem Strahl und mit Pausen.....der Motor dreht recht flott hoch/höher wenn der Bremsenreiniger seinen Weg durch die Undichtigkeit findet.

    So kannst du relativ schnell feststellen wo die Undichtigkeit ihren Ursprung hat.




    Gruß
    Tom
    avatar
    Thomas7779

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 25.03.15
    Alter : 56
    Ort : 25866 Mildstedt

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Thomas7779 am Di 2 Jun - 7:28

    ok, das werde ich mal probieren, Ansaugstutzen sind neu und die Membrane hatte ich geprüft,
    da schaue ich noch mal nach
    geht auch Startpilot zum einsprühen?
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4452
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von f104wart am Di 2 Jun - 8:07

    Thomas7779 schrieb: Ansaugstutzen sind neu
    Die O-Ringe am Stutzen auch? ...Hast Du sie beim Einbau eventuell verschoben und aus der Nut gedrückt?
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2171
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Brummbaehr am Di 2 Jun - 9:18

    Startpilot geht auch


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Gast
    Gast

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Gast am Di 2 Jun - 9:32

    Thomas7779 schrieb: egal wie die Klappen zueinander stehen
    Moin
    Wie die Drosselklappen zueinander stehen sieht man nicht, wenn im Leerlauf die Unterdruckkolben noch unten sind.
    Ist die Synchro-Einstellschraube mit der Feder und den beiden Unterlegscheiben richtig herum eingebaut ?
    Zur Vergaserreinigung war sicher dort das Verbindungsgestänge gelöst worden.

    Würde den Vergaser ausbauen und mit der Kugelfall-Methode "vorsynchronisieren"-


    Ansonsten ist es in echt ein Nebenluftprob., das sich auch mit Startpilot auffinden lässt.


    @guellepumpe58/Peter: Was ist das Pull Down Membrane ?
    Meinst Du das ACV ?
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4452
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von f104wart am Di 2 Jun - 12:25

    guelli02 schrieb: @guellepumpe58/Peter: Was ist das Pull Down Membrane ?
    Meinst Du das ACV ?

    Ich nehme an, mit dem ACV meinst Du das Luftabsperrventil (AirCutValve)  Question

    ...Mir war eigentlich klar, dass Peter den Unterdruckkolben gemeint und die Vermutung hatte, dass einer der Kolben klemmen könnte. Er hat die Güllevergaser wahrscheinlich nur mit einem Gleichdruckvergaser verwechselt. Wink
    avatar
    MoeGreenwall

    Anzahl der Beiträge : 346
    Anmeldedatum : 19.08.13
    Alter : 38
    Ort : Berlin

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von MoeGreenwall am Di 2 Jun - 12:29

    Und wenn er das meint, is das in echt dann eine Feder.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4452
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von f104wart am Di 2 Jun - 12:34

    MoeGreenwall schrieb:Und wenn er das meint,  is das in echt dann eine Feder.

    Ich würde eher sagen, eine federunterstützte Membrane (Pos. 16):

    avatar
    MoeGreenwall

    Anzahl der Beiträge : 346
    Anmeldedatum : 19.08.13
    Alter : 38
    Ort : Berlin

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von MoeGreenwall am Di 2 Jun - 12:40

    Sind wir noch bei der Güllepumpe? Da gibt es keine Pulldown Membran, nur eine Feder mit der selben Funktion. Und die CX Vergaser sind Gleichdruckvergaser.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4452
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von f104wart am Di 2 Jun - 13:05

    MoeGreenwall schrieb:Sind wir noch bei der Güllepumpe?  Da gibt es keine Pulldown Membran, nur eine Feder mit der selben Funktion. Und die CX Vergaser sind Gleichdruckvergaser.  

    Ja, Moe, ich bin noch bei der Güllepumpe und ja, ich weiß, dass es dort keine Membrane gibt.

    Mir war halt nur klar, dass Peter die Membrane mit dem Unterdruckkolben verwechselt hat und ich wollte einfach nur zur Klärung dieses Mißverständnisses beitragen.

    Es war NICHT meine Absicht, hier eine Diskussion über verschiedene Vergasertypen auszulösen oder vom Thema abzuschweifen.
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2171
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Brummbaehr am Di 2 Jun - 13:30

    guellepumpe58 schrieb:Könnte auch die Pull Down Membrane sein, die Wahrscheinlichste Ursache nach Vergaser Überholung, der Minni O-Ring ist vieleicht verkanntet.

    Gruß Peter

    guelli02 schrieb:@guellepumpe58/Peter: Was ist das Pull Down Membrane ?
    Meinst Du das ACV ?

    Also ich sehe das wie Wolfgang.
    Da Peter im gleichen Satz auch von dem "Minni O-Ring" schreibt, welcher bekanntlich unter dem Deckel der ACVentile sitzt.

    F104wart schrieb:Mir war eigentlich klar, dass Peter den Unterdruckkolben gemeint und die Vermutung hatte, dass einer der Kolben klemmen könnte.

    Das da was klemmt kann ich im Text von Peter (guellepumpe58) auch nicht lesen.

    Vielleicht klärt Peter das Rätsel noch auf.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Gast
    Gast

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Gast am Di 2 Jun - 13:45

    ACV ist das Air Cut Valve (umgangssprachlich Luftabsperrventil oder Luftabsperrmembran) . Unter dem Deckel ist ein kleiner O-Ring. Ob dieser auch beim Einstellen der Synchro im Leerlauf bereits wirkt, bin ich überfragt.
    Weiss nur, dass -wenn jemand zu geizig ist und nicht beide "ACV" erneuern will- man den O-Ring durch eine entprechend kleine Gummischeibe ersetzen kann.
    Dann hat die Membran mit ihrem Ventilkegel keine Funktion mehr.

    Die Unterdruckkolben haben keinen Mini-O-Ring und sind im Leerlauf auch noch nicht nach oben gezogen.

    Egal: Wie bei jeder Vergaserbauart, erst mal nach Nebenluft suchen.
    avatar
    guellepumpe58

    Anzahl der Beiträge : 389
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 60
    Ort : Germersheim

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von guellepumpe58 am Di 2 Jun - 19:53

    Brummbaehr schrieb:
    guellepumpe58 schrieb:Könnte auch die Pull Down Membrane sein, die Wahrscheinlichste Ursache nach Vergaser Überholung, der Minni O-Ring ist vieleicht verkanntet.

    Gruß Peter



    Also ich sehe das wie Wolfgang.
    Da Peter im gleichen Satz auch von dem "Minni O-Ring" schreibt, welcher bekanntlich unter dem Deckel der ACVentile sitzt.

    F104wart schrieb:Mir war eigentlich klar, dass Peter den Unterdruckkolben gemeint und die Vermutung hatte, dass einer der Kolben klemmen könnte.

    Das da was klemmt kann ich im Text von Peter (guellepumpe58) auch nicht lesen.

    Vielleicht klärt Peter das Rätsel noch auf.

    Ganz kurze Aufklärung:
    Ich habe die falsche Bezeichnung gewählt Embarassed

    Von Klemmen habe ich nichts geschrieben
    Mir ist es passiert das ich den O-Ring (Mini O-Ring) nicht richtig eingesetzt hatte, dadurch wurde soviel Falschluft angesaugt das eine Sxnchroniesation nicht möglich war. Nachdem ich das korrigiert hatte ließen sich die Vergaser ohne Probleme Synchronisieren.
    Mehr wollte ich damit eigentlich nicht sagen.
    EIgentlich hätte die Fragestellung gereicht: DU HAST DOCH BESTIMMT DAS AIR CUT VENTIL GEMEINT.
    Das hätte vieles abgekürzt.

    Gruß Peter

    der hofft das dieser Lapsus Nachsehen findet
    avatar
    Thomas7779

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 25.03.15
    Alter : 56
    Ort : 25866 Mildstedt

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Thomas7779 am So 7 Jun - 18:36

    so, grobe Voreinstellung habe ich durchgeführt.
    Der Motor springt sofort an, läuft im Stand mit leichten puffen, wenn der Motor warm ist nimmt er schlecht Gas an, ziehe ich den Choke leicht herraus geht es, ab 4000 U/min läuft er wieder gut.
    Im Standgas geht er dann öfter aus und wenn man Gas wegnimmt gehts manchmal zu langsam runter.
    Gaszüge sind leichtgängig

    woran kann das liegern, Falschluft habe ich geprüft.
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2171
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Brummbaehr am So 7 Jun - 20:10

    Gemischeinstellschraube?
    Schraube - Feder - U-Scheibe - O-Ring
    Ganz reindrehen und dann ca. 2 Umdrehungen wieder heraus.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    Thomas7779

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 25.03.15
    Alter : 56
    Ort : 25866 Mildstedt

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Thomas7779 am So 7 Jun - 20:49

    ok, ich hatte jetzt 1,5 Umdrehungen genommen
    avatar
    Thomas7779

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 25.03.15
    Alter : 56
    Ort : 25866 Mildstedt

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Thomas7779 am Do 11 Jun - 19:18

    Gemischeinstellschraube von 1,5 auf 2 Umdrehungen erhöht, hat nichts gebracht.
    nach einem Gasstoß bleibt die Drehzahl bei 2500 - 3000 stehen und geht langsam wieder auf Standgas
    obwohl der Gaszug lose ist und die Drosselklappen zurückgegangen sind.
    AIR CUT VENTIL ? Kolben klemmen? Die Kolben sind leichtgängig, habe ich mit dem Finger im eingebauten Zustand geprüft.

    Sonst noch jemand eine Idee? Sad
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2171
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Brummbaehr am Do 11 Jun - 20:01

    Falschluft


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1422
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von BerndM am Do 11 Jun - 20:31

    Also die air cut Ventile kann man doch nicht im eingebauten Zustand mit dem Finger prüfen.
    Vielleicht das linken Vergaser, aber am rechten Vergaser ? Die Unterdruckkolben ja, wenn man die
    Ansaugstutzen zum Luftfilter abbaut.

    Ich würde den Vergaser noch einmal ausbauen und alle Einbauten in Ruhe auf richtigen Sitz, richtige
    Position, air cut Ventile auf Riss in Membran, und Vorhandensein überprüfen.
    Gemischschrauben zwei Umdrehungen raus.

    Dann wieder einbauen.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    Thomas7779

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 25.03.15
    Alter : 56
    Ort : 25866 Mildstedt

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Thomas7779 am Do 11 Jun - 22:39

    Die Kolben hatte ich mit dem Finger geprüft ( hatte ich auch so geschrieben), Vergaser fertig zusammengebaut und noch nicht im Motorrad montiert, die ACV hatte ich vor dem Einbau geprüft, die hatten diese 4 Falten aber keine Beschädigung. Gemischschrauben habe ich auf 2 Umdrehungen rausgedreht, nach der Montage alle Züge leichtgängig.

    wenn die Klappen zugehen warum geht die Drehzahl so langsam runter?
    klemmen die Unterdruckkolben evtl. im Betrieb?
    Falschluft habe ich schon überall geprüft, wo bekommt der Motor sein Gemisch her für die hohe Drehzahl, gibt es noch eine andere einstellmöglichkeit für Leerlauf außer der Leerlaufschraube?

    Gruß Thomas
    avatar
    Thomas7779

    Anzahl der Beiträge : 65
    Anmeldedatum : 25.03.15
    Alter : 56
    Ort : 25866 Mildstedt

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Thomas7779 am Do 11 Jun - 22:43

    ich werde wohl am Wochenende alles wieder ausbauen und nochmal reinigen
    das kann ja nur ein Fehler im Vergaser sein, alles andere ist ja schon getestet.
    avatar
    der garst

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 31.03.15
    Ort : Wiesbaden

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von der garst am Di 30 Jun - 4:59

    Bevor du alles zerlegst;
    Bau doch die Unterdruckkolben nochmal raus und schmiere sie und ihre Lauffläche mit etwas Nähmaschinen- oder Teflonöl.
    Trocken laufende Kolben sorgen für sehr schlechte Gasannahme und machen ein genaues abstimmen fast unmöglich.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Vergaser synchronisieren

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 16 Jul - 20:05