CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Teilen
    avatar
    andi-q

    Anzahl der Beiträge : 965
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 53
    Ort : Würselen

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von andi-q am Mi 8 Jun - 22:42

    DANKE!
    An den Moderator, der diesen Kram aus dem ursprünglichen Thread extrahiert hat!
    Die einfache Bitte von Dani, mal ausnahmsweise nur Interesse zu bekunden, hat ja schon wieder etliche user hoffnungslos überfordert!
    Schön, dass ihr euch jetzt hier hemmungslos austoben könnt und ich das fortan ganz leicht nicht lesen muss.
    Weiterhin frohes verbales Köpfe-Einschlagen!

    An dieser Stelle dann ein kurzes DAUMEN HOCH für Danis Initiative!
    Ich finde das cool, was der junge Mann auf die Beine gestellt hat und eventuell künftig schaffen wird.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4452
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von f104wart am Fr 10 Jun - 1:09

    andi-q schrieb:An dieser Stelle dann ein kurzes DAUMEN  HOCH für Danis Initiative!
    Ich finde das cool, was der junge Mann auf die Beine gestellt hat und eventuell künftig schaffen wird.



    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 387
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Polierteufel am Do 16 Jun - 11:19

    Hallo zusammen,


    wie ich gelesen habe, das Daniel das Thema Ansaugstutzen wieder ins Leben gerufen hat, war ich positiv überrascht. Endlich jemand der jüngeren Generation die was bewegen wollen! Super!

    Der eine oder andere kann sich vielleicht noch an das selbe Thema erinnern, was ich mal vor Jahren auch mal versucht hab zu starten. Das Thema wurde leider damals durch die "Schrumpfschlauch Fraktion" kaputte gemacht. Ich habe damals dann für mich beschlossen, das Thema zu Seite zulegen.
    Jetzt kommt Daniel und mir zeigt es, dass die Interesse an Ansaugstutzen sehr hoch ist.

    Daniel und ich stehen im engen Kontakt bezüglich dem Thema, da ich ihn in der Sache 100% unterstützen möchte.


    Das Problem was vorliegt ist, dass die Gummis Risse haben und sehr hart sind. Die Funktion der Ansaugstutzen ist somit nicht mehr gegeben.

    Wenn neue Ansaugstutzen hergestellt werden, sollte es dem Benutzer ermöglicht werden, die neuen Ansaugstutzen ohne großen Aufwand gegen die alten zu tauschen.
    Komplett neue Ansaugstutzen herzustellen (Aluflansch u. Gummi) wird zu teuer.
    Wir haben uns lange darüber unterhalten, wie der richtige Weg ist um zum Ziel zu gelangen.

    Daniel und ich haben uns erst einmal dazu entschieden, die Gummis herzustellen.
    Der Grund liegt darin, dass wir den Aluflansch haben und nur das Gummi defekt ist.

    Wir hatten uns überlegt, mittels 3D Scan und 3D-Drucker eine Form zubauen. Beide Methoden sind aber noch heute, eine sehr kostspielige Angelegenheit.

    Ich habe jetzt Material bestellt um die Grußform selber herzustellen. Es wird bestimmt nicht auf Anhieb funktionieren. Aber nur so kommt man dem Ziel immer einen Schritt näher.

    Wenn aus der Form ein Gummi ensteht, wird das alte Gummi vom Alu entfernt und gegen das neue Gummi ersetzt (verklebt).

    Wie das später umgesetzt wird, ob der Endverbraucher die Gummis selber verklebt, oder das im Tausch erfolgt (Alte Ansaugstutzen gegen überarbeitete Ansaugstutzen) wird sich dann noch zeigen.

    Wie hoch die Kosten für ein Paar Ansaugstutzen sein werden, können wir zu dem jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Bis jetzt sind die Ausgaben für Material sehr überschaubar. Stellt sich beim Gießen heraus, dass man Vakuum einsetzen muss um Blasen zu vermeiden, dann geht der Preis natürlich in die Höhe. Aber selbst diese Kosten sind aus unser Sicht überschaubar.

    Also es bleibt spannend! Smile
    avatar
    guellepumpe58

    Anzahl der Beiträge : 389
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 60
    Ort : Germersheim

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von guellepumpe58 am Do 16 Jun - 19:18

    Hallo Daniel und Micha,
    finde das Prima das Ihr euch jetzt zusammen der Sache angenomme habt, laßt euch nicht beirren. Denke es braucht etwas Zeit aber es wird werden.


    Gruß Peter
    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 387
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Polierteufel am Do 16 Jun - 20:46

    Danke Peter und ich denke Daniel sieht das genauso wie ich.

    Es wird sicherlich nicht nächste Woche werden, dass die ersten Gummis hergestellt sind.

    Es geht Schritt für Schritt weiter. Heute hab ich den ersten Abdruck gemacht, von einem Bereich des innereren des Gummis. Morgen versuche ich das Innere komplett abzuformen. Wenn ich das aus dem Ansaugstutzen wieder raus bekomme, dann sind wir einen großen Schritt weiter! Smile

    Ich befürchte aber, dass es ohne Vakuum nicht zum Erfolg führt.



    Ich muss mir da was kaufen aber das Gerät wird dann auch für andere Formen nützlich sein. Wink


    avatar
    CX-Sigi

    Anzahl der Beiträge : 394
    Anmeldedatum : 13.09.15
    Ort : 91541 Rothenburg o/T

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von CX-Sigi am Fr 17 Jun - 6:54

    Hi, ich weiß nicht wie verteilt sowas bundesweit ist, aber in Franken (oder ganz Bayern?) gibt es die FabLabs. Das sind Tüfelstuben, die auch oft mit 3D Scannern und Druckern ausgestattet sind.
    Soweit ich informiert bin ist das zumindest teilweise gemeinnützig und damit eventuell eine Anlaufstelle für 3D Vorlagen, die einen gewissen Kostenrahmen nicht sprengen.
    Bin da neulich erst zufällig in einen Info-Stand in Ansbach gelaufen und hab' mal gefragt, ob es denkbar wäre in dem FabLab z.B. Teile für Oldtimer für private Zwecke zu erarbeiten und der Typ meinte das wäre ein gutes Beispiel dafür, worum es bei den FabLabs gehe.

    Gast
    Gast

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Gast am Fr 17 Jun - 8:42

    .


    Zuletzt von guelli02 am Sa 18 Jun - 13:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 387
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Polierteufel am Fr 17 Jun - 8:50

    Hallo Sigi,

    danke für den Hinweis! Smile Das wäre eine weitere Möglichkeit, wenn die Umsetzung der Form, so wie wir es vorstellen nicht funktioniert. Wobei die Methode des 3D Scans nicht alle Probleme löst.
    Mit einem 3D-Scan eines Ansaugstutzen, wäre die Form noch nicht fertig. Denn man hat nicht die Möglichkeit das Gummi vom Alu zu entfernen ohne das es Schaden nimmt. Man müsste die Datei ändern. Dazu kommt noch, dass bei einem Scan die Außenseite der Bauteils abgetastet wird. Die Innenform zu scannen, ist aus meiner Sicht nicht so möglich. Da müsste man wieder die Datei bearbeiten. Wenn man sich die Ansaugstutzengummis genau anschaut, dann fällt einem auf, dass da vieles oval und geschwungen ist. Diese Formen zu ermitteln wird sehr schwierig. Daniel hatte versucht, eine 3D Zeichnung vom Gummi zumachen. Das Programm hat irgendwann gestreikt, da die eingegebenen Daten des Gummis für das Programm nicht logisch waren (so habe ich Daniel verstanden).


    Da das Abformen im Modellbau sehr ausgereift ist, denken wir uns aber, dass es funktioniert und das der Kostengünstigste Weg ist. Man darf nicht vergessen, dass man für die Ansaugstutzengummis für die (GL500/ CX500E) zwei Formen erstellen muss (linkes und rechtes Gummi). Das Gleiche gilt dann auch für die 650er Ansaugstutzengummis.

    Für den späteren Guss, muss man mit Vakuum arbeiten, denn beim anmischen der zwei Flüssigkeiten, wird Luft mit eingerührt. Diese Blasen gasen zwar zu einem gewissen Teils aus aber 100% Blasen frei ist dann die flüssige fertige Gießmasse nicht.
    Ich muss jetzt erst einmal so ein Gerät kaufen, um überhaupt weiter machen zu können. :/ Denn es bringt nichts, wenn ich jetzt beginne die Außenform zu erstellen, die Luftblasen aufweist, die sich dann später am Gummi wiederspiegeln.



    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 387
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Polierteufel am Fr 17 Jun - 8:59

    Hi Wolfgang,

    im Grunde ist es dass, was dort bei dem Bild zusehen ist das Ziel. Smile

    Wie man erkennen kann sind dort auch Lufteinschlüsse. Wobei das Gummi dann in schwarz gegossen wird. Wer will, dann kann man auch andere Farben sich überlegen. Wink


    Was bedeutet "DIY"-Nachbauten?

    Gibt es dazu was, wo man vielleicht was abschauen könnte Wolfgang? Wink
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1369
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 20
    Ort : Nürnberg

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von zockerlein am Fr 17 Jun - 9:36

    DIY--> Do it youself Wink

    ich glaube ein FabLab gibt es an der Uni Erlangen, ob die einen Scanner haben, weiß ich allerdings nicht...
    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 387
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Polierteufel am Fr 17 Jun - 9:46

    Shocked Danke Daniel für die Übersetzung!Laughing


    ich denke, wir sollten jetzt erst mal bei unseren Plan bleiben. Aber Du kannst doch dich da mal schlau machen. Eine Außenfom zumachen mittels 3D Scan und 3D-Druck stelle ich mir nicht so kompliziert vor.

    romate

    Anzahl der Beiträge : 24
    Anmeldedatum : 15.09.14
    Alter : 72
    Ort : 89355 Gundremmingen

    Ansaugstutzen

    Beitrag von romate am Fr 17 Jun - 10:55

    Zur Not-für Prototypen:
    Wenn die Gußmasse Silikon ist: Komp. A u. B auf minus Temp. abkühlen,mischen
    und zum Entgasen einige Stunden in der Gefriertruhe lassen.Keine Vernetzung bei
    niedrigen Temp.!
    Für PU o.Ä. dürfte das ebenso funktionieren( Versuch)
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2194
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Kallebadscher am Fr 17 Jun - 11:05

    Hallo Micha


    läßt sich vom Inneren ein Abguss mit Silicon machen.....und dieser Abguss dann per 3D-Scanner einarbeiten ?

    Die Aktion mit dem 3D-Scanner hat schon was.......



    Gruß
    Tom
    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 387
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Polierteufel am Sa 18 Jun - 7:55

    Hallo @romate,

    dein Vorschlag kann ja funktionieren, dass möchte ich jetzt nicht anzweifeln aber ... irgendwie sagt mein Inneres.... nö. JA ich bin komisch. Smile

    Hi Tom,

    dass mit dem 3D-Scan und 3D-Druck ist natürlich zeitgemäß und auch so möglich wie Du es vorgeschlagen hast. Meine Bedenken sind die, wegen den Kosten. In dem Moment wo wir die Arbeit bezüglich der Form(en), aus der Hand geben, wollen andere ihre Arbeit natürlich bezahlt bekommen.  Auch wenn es zum teil gemeinnützig ist. Ein 3D-Druck (die Zahl ab ich aus dem Netz) kostet pro cm³= ca. 0,5€. Für eine Gussform benötigt man ca. 1Liter= 1000 cm³. Somit wären wir bei nur einer Form ohne 3D-Scan bei ca. 500€. Wir benötigen aber für die Ansaugstutzen (links und rechts) zusammen zwei Formen. Dan liegen wir hier schon um die 1000€ für zwei Formen ohne 3D-Scan und Datenbearbeitung. Wenn das dann alles unter gemeinnützig läuft, dann soll alles dann zusammen ca. 1500€ kosten für zwei Formen. Trotzdem braucht man dann um das jeweilige Gummi zu gießen Vakuum und das Gummi. Dazu Versandkosten, Material (Gummi/ Kleber), Arbeitszeit und 19 MwSt.

    Ich habe jetzt nicht nachgezählt wie der aktuelle Stand ist, von eventuellen Interessenten an z.B. GL500/CX500E Ansaugstutzen. Aus dem Bauch raus, wäre der Preis mit der heutigen Technik immer noch sehr hoch bezogen auf ein Paar Ansaugstutzen. Sad

    Wir sind froh, für jede Idee wie man an die Gummis gelangt, ohne viel Geld anzupacken. Der Grundgedanke von Daniel und mir ist, was zu schaffen was bezahlbar ist.


    Es wäre alles viel einfacher, wenn wir ein Verein wären. Ein Jahresbeitrag von max. 25€/Jahr. Damit könnte man solche Projekte ganz einfach finanzieren.

    Gast
    Gast

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Gast am Sa 18 Jun - 11:10

    .


    Zuletzt von guelli02 am Sa 18 Jun - 13:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4452
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von f104wart am Sa 18 Jun - 13:13

    Mitunter hilft es auch schon, dass man andere Leute, die sich mit dem Thema befassen, nicht für dümmer hält als man selber ist. Rolling Eyes
    avatar
    dex

    Anzahl der Beiträge : 196
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Seedorf

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von dex am Sa 11 März - 21:39

    Ich bleibe euch auf der pur und lese hier mit Interesse.
    Gruß Dirk
    avatar
    Shotgun

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 14.02.17
    Alter : 65
    Ort : wilder Süden

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Shotgun am Do 16 März - 20:04

    Ich bleib hier mal am Ball und lese mit. Smile
    Innen Abformen kannst du per Silikon ( also A +B Komponente ) keine Sorge die Raster bleiben dran, da bricht nichts ab.
    Das würde später ja den Kern geben.

    avatar
    Shotgun

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 14.02.17
    Alter : 65
    Ort : wilder Süden

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Shotgun am Sa 23 Jun - 17:26

    Wollte mal nachfragen, ob es über das Thema der Neuanfertig der Ansaugstutzen Neuigkeiten gibt.
    Meine werden schließlich auch nicht jünger.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Neufertigung von Ansaugstutzen - Diskussionsfaden

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 16 Jul - 20:12