CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Umbau auf NEC

    Teilen
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 18 Apr - 11:48

    Hallo Shorty

    wenn du dein hinterwäldlerisches Tun als Beleidigung auffasst....naja.....sorry.....aber dein Problem

    als Schwachsinnig bezeichne ich deine Vorgehensweise trotzdem weiterhin,
    denn egal wie dein Garagenboden beschaffen ist, das Risiko da etwas mit Öl zu versauen oder mehr Probleme mit der Gülle-Op zu bekommen ....selbst wenn du da Erdboden oder Teppich hast....das ist schnurzpiepegal
    Öl ablassen ist und bleibt die sicherere Variante


    ob du das wiederum als Beleidigung aufnimmst ist mir egal
    von meiner Seite ist es nicht als eine Solche angedacht .....Punkt


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    schorsche

    Anzahl der Beiträge : 1715
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Bernau (b Berlin)

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von schorsche am Mi 18 Apr - 12:16

    Es geht nicht um die Frage, ob eine bestimmte Vorgehensweise als sinnvoll erachtet wird oder nicht. Es mag für eine bestimmte Wahl einer Methode persönliche Gründe geben, die andere nachvollziehen können oder aber auch nicht.

    Es geht aber ganz bestimmt um die Frage der Wortwahl!
    shorty hat ja wohl nicht seine Methode als Beleidigung aufgefasst, sondern die Art und Weise, wie sich andere in unnötig abfälliger Weise darüber geäußert haben.
    Wie es aussieht werde ich mich wohl wieder intensiver um die Dinge kümmern müssen!

    avatar
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 448
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Navigator03 am Mi 18 Apr - 14:49

    shorty1111 schrieb:

    Daher bitte ich darum mich nicht als "Hinterwäldler" zu bezeichnen. Dieses bewerte ich jetzt erst einmal als eine persönliche Beleidigung, und das muss ich mir nicht antun.

    Eigentlich müsste Marcel jetzt eine Sperre wegen Verstoßes gegen die Forumsregeln (oder aus einem anderen Grund) aussprechen.

    Horst ist weg, Wolfgang ist weg und es geht munter weiter mit dem Heruntermachen einzelner Mitglieder. Das ist das sonderbarste Forum, indem ich je war.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 14:52

    schorsche schrieb:Es geht nicht um die Frage, ob eine bestimmte Vorgehensweise als sinnvoll erachtet wird oder nicht.

    Doch, genau darum geht es!

    Lukas ist Neuling und hat gefragt, ob er das Öl ablassen muss.

    Unabhängig davon, ob die Antwort ja oder nein lautet, halte ich es durchaus für angebracht und sinnvoll, einen Neuling in diesem Zusammenhang auf die Vor- und Nachteile der jeweiligen Vorgehensweise hinzuweisen.


    Auch ich lerne gerne dazu und habe shorty gefragt, was er dabei spart oder, anders ausgedrückt, "welche Vorteile seine Methode bietet".


    "Ich mache das eben so und basta" ist keine zufriedenstellende Antwort, zumal dann nicht, wenn diese Methode eindeutige Nachteile bietet.

    Wir sind hier in einem Technikforum, wo wir von den gegenseitigen - positiven wie auch negativen - Erfahrungen lernen und uns gegenseitig unterstützen möchten.


    Auch wer keine Hebebühne zur Verfügung hat und den Motor auf dem Garagen- oder Werkstattboden ausbauen muss, der hat in der Regel dennoch einen Arbeitstisch oder eine (kleine) Werkbank zur Verfügung. Und wenn diese auch nur aus zwei Klappböcken und einem darauf abgelegten Holzbrett besteht.

    Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, welchen sinnhaftigen Grund es geben soll, einen Motor auf dem Boden liegenden Motor im Knien zu reparieren, denn auch, wenn shorty´s Nickname vermuten lässt, dass er nicht sehr groß gewachsen ist, ist kaum anzunehmen, dass er das im Stehen macht. Noch dazu, wo wir alle nicht mehr die jüngsten sind.

    Auch auf dem Boden arbeitend kann man den Motor auf eine oder zwie aufeinander gestellte Getränkekiste stellen, das Öl ablassen und sauber daran arbeiten. Und das dann ganz bequem sogar im Sitzen.


    Sorry, aber wenn man Kritik nicht vertragen kann und nicht bereit ist, auf eine weder unfreundlich noch in irgend einer Art abfällig gestellte Frage...
    f104wart schrieb:
    Und worin siehst Du den Sinn, den Motor auszubauen, nach vorne zu legen, das Risiko einzugehen, dass Späne und Dichtungsreste rein fallen und dann nach 100 km die Kiste nochmal in die Werkstatt zu stellen und einen Ölwechsel zu machen?

    Was kann ich dabei sparen?
    ...vernünftig zu antworten, dann sollte man sich vielleicht gar nicht erst zu Wort melden.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 15:11

    Navigator03 schrieb:wegen Verstoßes gegen die Forumsregeln (oder aus einem anderen Grund) aussprechen.

    Welche denn?

    Tom hat lediglich die Art mit dem Ausdruck "hinterwäldlerisch", der als Synonym u.a. für "unsachgemäß" zu verstehen ist, beschrieben, wobei er sich vorab für die Wortwahl entschuldigt hat. Wahrscheinlich ist ihm in diesem Moment einfach nichts besseres eingefallen.

    Er hat aber - und darauf kommt es an - nicht shorty selbst als Hinterwäldler bezeichnet und ihn somit auch nicht beleidigt.



    ...Leute, wir sind doch hier keine Memmen, die gleich weinend zur Nanny laufen und sich beschweren, weil ihnen jemand das Schippchen abgenommen hat. Rolling Eyes


    Und moderieren bedeutet auch nicht, dass man irgendwelche Beiträge löscht oder einen Thread sperrt, nur weil jemand unbequeme, aber sachlich orientierte Fragen stellt und andere damit aus ihrer Komfortzone lockt. Wink
    avatar
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2237
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Kallebadscher am Mi 18 Apr - 15:57


    Tom hat lediglich die Art mit dem Ausdruck "hinterwäldlerisch", der als Synonym u.a. für "unsachgemäß" zu verstehen ist, beschrieben, wobei er sich vorab für die Wortwahl entschuldigt hat. Wahrscheinlich ist ihm in diesem Moment einfach nichts besseres eingefallen.

    Er hat aber - und darauf kommt es an - nicht shorty selbst als Hinterwäldler bezeichnet und ihn somit auch nicht beleidigt. 


    Danke
    dem hab ich nichts mehr hinzuzufügen

    Und das Horst/Gülle-Basching hat hier sowieso nichts zu suchen......wer den Beiden immer noch nachheult kann ja n neues Forum mit Ihnen aufmachen
    .....man(n) kann ja dann vergleichen wo es besser zu geht !


    _________________
    ....auf Grund der Unfähigkeit einzelner Moderatoren, bzw. der Nichtanwesenheit des Admin beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum auf reine Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    avatar
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 448
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Navigator03 am Mi 18 Apr - 16:18

    f104wart schrieb:

    Welche denn?
    Das frage ich mich auch, weshalb ich "andere Gründe" schrieb. Marcel weiß, was ich damit meine.


    Tom hat lediglich die Art mit dem Ausdruck "hinterwäldlerisch", der als Synonym u.a. für "unsachgemäß" zu verstehen ist, beschrieben, wobei er sich vorab für die Wortwahl entschuldigt hat. Wahrscheinlich ist ihm in diesem Moment einfach nichts besseres eingefallen.
    Stimmt, entschuldigt hat er sich, aber wenn einem nichts besseres einfällt, kann man sich auch mal zurückhalten.

    Er hat aber - und darauf kommt es an - nicht shorty selbst als Hinterwäldler bezeichnet und ihn somit auch nicht beleidigt.
    Das kommt auf das Selbe hinaus, meine ich.



    ...Leute, wir sind doch hier keine Memmen, die gleich weinend zur Nanny laufen und sich beschweren, weil ihnen jemand das Schippchen abgenommen hat. Rolling Eyes
    Darum geht´s doch gar nicht. Es hätte doch gereicht, wenn man dem Neuling seine Reparatur-Vorgehensweise darstellt und kurz begründet, warum man so vorgehen würde. Es ist doch völlig unnötig, eine andere Vorgehensweise derart zu kritisieren. Shorty hat seine Gründe, es so zu machen, wie er es macht. Vielleicht hat der Themenstarter ja ähnliche Gründe.

    Technisch gesehen, würde ich es übrigens ebenso wie du machen und den Motor gerade stehen lassen. Aber das tut ja nichts zur Sache.


    Und moderieren bedeutet auch nicht, dass man irgendwelche Beiträge löscht oder einen Thread sperrt, nur weil jemand unbequeme, aber sachlich orientierte Fragen stellt und andere damit aus ihrer Komfortzone lockt. Wink

    Die Komfortzone lasse ich jetzt mal unkommentiert, sonst wird das hier unübersichtlich.


    Kallebadscher schrieb:
    Und das Horst/Gülle-Basching hat hier sowieso nichts zu suchen......
    Und das bestimmst Du alleine, oder was?
    Eigentlich bist Du lange genug in diesem Laden dabei, um es besser wissen zu müssen. Nichts aus den vergangenen Querelen gelernt?
    avatar
    schorsche

    Anzahl der Beiträge : 1715
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Bernau (b Berlin)

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von schorsche am Mi 18 Apr - 19:24

    [quote="f104wart"]
    schorsche schrieb:Es geht nicht um die Frage, ob eine bestimmte Vorgehensweise als sinnvoll erachtet wird oder nicht.

    Doch, genau darum geht es!

    [quote="f104wart"]

    NEIN! Genau darum ging es zu diesem Zeitpunkt schon längst nicht mehr!


    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4176
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Waterbrunn am Mi 18 Apr - 21:03

    Jeder macht seine Erfahrungen.
    Wenn man halbwegs gewartete Motoren in die Werkstatt kriegt, dann geht der hintere Motordeckel problemlos runter, an der Dichtung muß man auch nur leicht rumkratzen und die Passhülsen lassen sich einfach so raus ziehen. Warum soll man an so einem Motor den üblichen Dreisprung Steuerkette, WaPuDichtung, Lima nicht bei nach vorn gekippten Motor machen?

    Somit ist "Das mach ich eben so" durchaus ein akzeptables Argument. Es deckt sich mit den selbst gemachten Erfahrungen. Wenn es auf der anderen Seite darum geht eine Standuhr aufzuarbeiten oder eine Maschine mit einem Motor, über den der Besitzer gar nichts sagen kann, dann weiß man natürlich, dass da nur die große Lösung geht. Und da läßt man das Öl ab, weil man ja nicht nur von hinten am Motor arbeiten muß, sondern auch von vorn um Ölpumpe und Kupplung dem KWZ zu unterwerfen. Ich sehe da also keinen Widerspruch.

    "Hinterwäldler" halte ich mittlerweile für einen Ehrentitel. Ich habe zur Zeit im Walkürenforum mit ähnlichen Ansprachen zu kämpfen, weil ich wie gewohnt an einem 8000 Euro Mopped in meinem Carport arbeite, Holzklötze als Stützen verwende und auf den Fotos in den Carport gewehtes Laub zu sehen ist. Na und? Wir arbeiten mit den verfügbaren Hilfsmitteln und kommen zum Ziel.

    Die Forderung : "Rüste erst Mal deine Werkstatt mit Werkzeug und Zubehör für 3000 Euro aus, bevor ich dich ernst nehme" ist albern. Jeder wie er kann und wer mit seiner selbst gewarteten Maschine die Strasse runter rallert und anderen zum KWZ verhilft, hat ein Recht darauf ernst genommen zu werden. So sehe ich das.

    @Navigator:
    Dich deucht, dieses Forum sei "sonderbar". Hier bekommen die Kameraden aber geholfen. Und wenn nur 2, in Worten: "zwei" davon ausgeschlossen wurden, dann ist das im Gegensatz zu anderen Foren außerordentlich gering. Es steht dir also frei dich in Foren zu vergnügen, die die weniger sonderbar vorkommen, es sei denn, du kannst zur Problemlösung in diesem Faden beitragen...


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 448
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Navigator03 am Mi 18 Apr - 22:30

    Waterbrunn schrieb:
    @Navigator:
    Dich deucht, dieses Forum sei "sonderbar". Hier bekommen die Kameraden aber geholfen. Und wenn nur 2, in Worten: "zwei" davon ausgeschlossen wurden, dann ist das im Gegensatz zu anderen Foren außerordentlich gering. Es steht dir also frei dich in Foren zu vergnügen, die die weniger sonderbar vorkommen, es sei denn, du kannst zur Problemlösung in diesem Faden beitragen...

    Ja, hier wird geholfen, aber das sollte nicht auf Kosten Einzelner gehen. Und was die Sperrungen betrifft, da denke ich nicht in Quantität, sondern Qualität. Zwei können zwei zuviel sein.

    Ich frage mich, wieso hier so oft auf Problemlösungen in Fäden bezug genommen wird. Ich muß gar nichts dazu beitragen, um meine Meinung zu bestimmten Dingen kundzutun. Man darf auch nur mitlesen.
    Außerdem schrieb ich ja, daß ich Ralfs Ansatz nachvollziehen kann und es auch so machen würde. Aber ich würde nicht auf die Idee kommen, jemandes Methode zu kritisieren. Tut mir leid, daß ich nicht mit einer weiteren Variante (Motor auf den Kopf gestellt?) dienen konnte, um den Faden zu verlängern.

    Und danke für Dein großzügiges Angebot, mich in anderen Foren zu bewegen zu dürfen, was ich übrigens schon lange tue. Hierbleiben werde ich zusätzlich.
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4176
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Waterbrunn am Mi 18 Apr - 22:36

    Zitat: " Ich muß gar nichts dazu beitragen..."

    Meine Aufforderung war: "... du kannst zur Problemlösung in diesem Faden beitragen..."

    Willst du nicht, auch OK!


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 448
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Navigator03 am Mi 18 Apr - 22:41

    Von nicht wollen kann keine Rede sein. Dann habe ich Dich falsch verstanden. Hat sich angehört nach" entweder fachlich etwas dazu sagen oder das Forum verlassen"

    Schwamm d´rüber.
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4176
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Waterbrunn am Mi 18 Apr - 22:44

    Du meine Güte - ich habe ja auch mit "keine Ahnung von nix" angefangen.
    Aber wegen der "Qualität" haben wir wohl unterschiedliche Vorstellungen.
    Ist halt so...


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 22:52

    Navigator03 schrieb:Aber ich würde nicht auf die Idee kommen, jemandes Methode zu kritisieren.

    Sorry, wenn ich da nochmal nachhake.

    Kritik und Kritik ist zweierlei: Es gibt die Art, wo jemand etwas schlecht redet, ohne etwas besseres vorweisen zu können und des gibt Leute, die über Kritik in der Form, dass sie eine Sache hinterfragen, darüber nachdenken, welche Vor- und Nachteile sie bietet, es mit der eigenen Vorgehensweise vergleichen und danach abwägen, welche Möglichkeit die bessere ist. Das Verbunden mit alternativen Lösungsvorschlägen nennt man "konstruktive Kritik" und genau das habe ich gemacht. Nicht mehr und auch nicht weniger. Und genau das ist der Sinn eines Forums, dass man sich eben gegenseitig austauscht und wieter etwickelt.

    "Ich mach das eben so" oder "das haben wir schon immer so gemacht" ist für mich kein Argument.



    avatar
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 448
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Navigator03 am Mi 18 Apr - 23:02

    Das hört sich gut an und ich kann es unterschreiben, aber es lief anders ab. Es fielen die Worte hinterwäldlerisch und schwachsinnig (nicht von Dir). Tut mir leid, aber ich finde das nach wie vor unnötig und eines eigentlich guten Forums unwürdig.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    CX 500 #300 1465#

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 23:07

    .


    So, und jetzt das schöne Ende dieses Threads:


    Ich hatte vor 3 oder 4 Jahren mal eine Gülle gesehen, die hatte 4 (in Worten: vier) Endschalldämpfer. Sie war rot und hatte ein schwarzes Scheinwerfergehäuse. Letzteres hat mich an meine erste CX erinnert, die auch rot war und ein schwarzes Scheinwerfergehäuse hatte. Ich habe das Moped nicht aus der Nähe gesehen und konnte es daher nicht identifitzieren.


    Als Lukas heute Abend mit einer schwarzen CX-C zu mir kam, stachen mir 4 Endrohre ind die Augen und ich erzählte ihm von der oben beschriebenen Begegnung.

    Er sagte, "...ja, das war die CX von meinem Vater. Die ist rot, hat ein schwarzes Scheinwerfergehäuse und er hatte damals die 4 Endrohre drauf, die ich jetzt habe.

    Ich erzählte Lukas von meiner ersten CX. Ich hatte damals das Lampengehäuse ausgeschnitten. Dort, wo ursprünglich die Blinkerstangen raus kommen, kamen bei meiner die Tomaselli Stummel raus.

    Lukas sagte "...ja, das ist bei der von meinem Vater auch so!"

    Ich erzählte ihm, dass ich einen Halter an der unteren Gabelbrücke angebracht hatte, an der Boldor Blinker montiert waren.

    Lukas sagte "...ja, das war bei der von meinem Vater auch so. Er hat sie ab gemacht, aber sie liegen noch im Schrank!"

    Wir fuhren gemeinsam zu Lukas´ Vater. Und was ich dort sah, hat mich fast umgehauen:

    Vor mir stand meine erste Güllepumpe, die ich 1982 verkauft habe. Lukas´ Vater war damals 18, und desen Vater, also Lukas´Opa, hat die CX von mir für seinen Sohn gekauft.

    Er hat sie heute noch und ist nach mir der 2te Besitzer.  Very Happy



    ...Und das ist sie,  als sie noch mir gehörte. Fahrgestellnummer 3001465:





    Und ich hoffe und arbeite daran, dass sie es auch bald wieder tun wird. Im Tausch gegen eine andere, die ich für Lukas´Vater aufbauen werden. Mit neuer Steuerkette, WaPuDichtung, Ignitech und NEC-Stator.  Very Happy
    avatar
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 448
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Navigator03 am Mi 18 Apr - 23:22

    :-) Die Welt ist doch klein.

    Wie wohl die 4 Töpfe an der CX aussehen?
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von f104wart am Mi 18 Apr - 23:39

    Gut. Laughing


    Gesponserte Inhalte

    Re: Umbau auf NEC

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 25 Sep - 11:52