CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Teilen
    avatar
    AlexCX500

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 06.05.18
    Alter : 35
    Ort : Bad Bramstedt

    CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von AlexCX500 am So 6 Mai - 20:07

    Hallo liebe Gemeinde,
    vielleicht könnt ihr mir weiter helfen?!


    Heute ca. 2 km mit meiner CX500 Baujahr 1981 gefahren, plötzlich war ein Zylinder (der Linke) weg. Die "Abgase" vom linken Zylinder sind kalt. Folgendes habe ich probiert:

    Der defekte Pott riecht hinten nach Benzin und die Schwimmerkammer im Vergaser leert sich bei geschlossenem Benzinhahn. Daher vermute ich, dass es sich nicht um ein Vergaserproblem handelt.

    - Zündkerzen getauscht - Keine Veränderung
    - Kabel geprüft, alles optisch OK
    - Zündspulen Primär- und Sekundärwiderstand bei beiden Spulen gleich
    - Zündkerze vom "defekten" Pott gegen Masse gehalten. Es kommt für ca. 0,5 Sekunden ein Zündfunke, dann ist sie tot.

    Meine Fragen:
    1) Kann ich linke und rechte Zündspule einfach tauschen? Muss ich entsprechend auch die Kabel (gelb und pink) tauschen?
    2) Ich habe hier im Forum bereits gesucht. (http://cx500.forumieren.org/t5429-kein-zundfunke-zylinder-links) Ein Kommentar ist:"Also den kleinen 4Pol Stecker auseinander ziehen.
    Dann in Richtung Motor am Stecker den ohmschen Widerstand zwischen den zwei gelben Kabeln und den zwei blauen Kabeln messen." Ich finde diesen Stecker nicht, vermutlich weil ich ein anderes Modell habe.
    Könnt ihr mir sagen, wie ich die Signale von der Spule messen kann?

    Danke euch für Antworten,
    Viele Grüße,
    ein trauriger CX-Faher
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2054
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von Brummbaehr am So 6 Mai - 21:29

    AlexCX500 schrieb:Hallo liebe Gemeinde,
    vielleicht könnt ihr mir weiter helfen?!
    Willkommen im Forum, hier werden sie geholfen  Very Happy

    AlexCX500 schrieb:
    Meine Fragen:
    1) Kann ich linke und rechte Zündspule einfach tauschen? Muss ich entsprechend auch die Kabel (gelb und pink) tauschen?
    Ja,Ja
    AlexCX500 schrieb:
    2) Ich habe hier im Forum bereits gesucht. (http://cx500.forumieren.org/t5429-kein-zundfunke-zylinder-links) Ein Kommentar ist:"Also den kleinen 4Pol Stecker auseinander ziehen.
    Dann in Richtung Motor am Stecker den ohmschen Widerstand zwischen den zwei gelben Kabeln und den zwei blauen Kabeln messen." Ich finde diesen Stecker nicht, vermutlich weil ich ein anderes Modell habe.
    Könnt ihr mir sagen, wie ich die Signale von der Spule messen kann?
    Den 4Pol Stecker gibt es nur bei Motoren mit NEC (Transistozündung).
    Deine Motor hat offensichtlich CDI (Kondensatorzündung) wie die Mehrzahl der Pumpen.

    Klick mal auf den Link:
    CDI-Lima-Spulen messen

    PS:
    Wo auf diesem Planeten steht denn das Moped?


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    AlexCX500

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 06.05.18
    Alter : 35
    Ort : Bad Bramstedt

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von AlexCX500 am So 6 Mai - 21:45

    Hey Brummbaehr,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Ich wohne im verschlafenen Bad Bramstedt (nördlich von Hamburg)

    Morgen werde ich dann mal die Spulen tauchen. Dann kann ich dem Fehler mehr auf die Schliche kommen.

    Merkwürdig ist, dass sie immer gut lief. Von "jetzt auf gleich" nur noch ein Pott.
    Deshalb kann ich mir einen Kabelbruch vorstellen.

    Ich werde die Widerstände messen und hoffe, dass ich mich mit neuen Erkenntnissen melden kann.

    Herzliche Grüße,
    ein hoffender CX-Faher

    avatar
    AlexCX500

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 06.05.18
    Alter : 35
    Ort : Bad Bramstedt

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von AlexCX500 am Mo 7 Mai - 19:24

    Hey ihr Lieben,
    die Zündspule kann ich ausschließen, rechte und linke Spule getauscht, gelbes und pinkes Kabel getauscht, nach wie vor bleibt der linke Pott kalt.

    Bezugnehmend auf MessungWiderstand ergeben sich folgende Werte:

    Getestet mit zwei Multimetern, da ich bei 1/5 mit einem Multimeter Schwankungen hatte
    1/5 => 95 - 116, gemessen 116 (Hier hatte ich Schwankungen 124 - 132 bei einem Multimeter)
    2/5 => 81 - 99, gemessen 99
    3/5 => 185 - 225, gemessen 219
    4/5 => 95 - 116, gemessen 116
    6/5 => 81 - 99, gemessen 98
    7/5 => 185 - 225, gemessen 216

    8/9 => 77 - 95, gemessen 86
    5/9 => 387 - 473, gemessen 316

    Was ist eure Diagnose?

    Ich vermute, dass somit die Zündversorgungsspule ein Problem hat.
    Die Zündversorgungsspule liegt hinter diesem Deckel, richtig?

    Komme ich da ran, wenn ich lediglich den Ausgleichsbehälter vom Kühlwasser ausbaue? Vielleicht kann ich dann schon einen Kabelbruch erkennen...

    Danke euch vielmals für eure Einschätzung,
    beste Grüße,
    Alex
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2054
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von Brummbaehr am Mo 7 Mai - 20:42

    Hmm... sehr grenzwertig

    Nein, die Zündversorgungsspulen sind Bestandteil des Limastators. Hinter dem Deckel sind die Frühzündverstellspulen. Leider....

    Zur Sicherheit bitte noch folgende Messungen machen wenn der Anlasser den Motor durchdreht:
    Spannungs/ Stromwerte: Wechselspannung/-Strom!
    Stecker mit blauem und weißem Kabel von der CDI abziehen
    Messung 1) Wechselspannungsbereich 600V : blau --> Masse 105V
    Messung 2) Wechselspannungsbereich 600V :weiß --> Masse 86V
    Messung 3) Wechselstrombereich 200mA : blau --> Masse 125mA*
    Messung 4) Wechselstrombereich 200mA : weiß --> Masse 125mA*
    *Die Ströme wurden mit einem Drehspul- Instrument gemessen

    Vielleicht liegt es ja doch an der CDI. Vermutlich aber nicht...


    Wenn die Zündversorgungsspulen im Ar... sind, die Batterie aber noch geladen wird, dann gibt es eine alternative zum Tausch der Lima, wozu dann ja der Motor raus und auf muss.
    Nennt sich Ignitec und wird gegen die CDI getauscht. 10min Arbeit.
    Aber erst noch mal messen.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    AlexCX500

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 06.05.18
    Alter : 35
    Ort : Bad Bramstedt

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von AlexCX500 am Mo 7 Mai - 20:57

    Wow, danke für deine mega schnelle Antwort!
    Ich werde die Messungen machen und bin sehr gespannt.
    Was kostet ca. eine Ignitec?
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2054
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von Brummbaehr am Mo 7 Mai - 21:34

    Die Ignitec bekommst Du bei Meikel oder bei Ralf (f104wart)


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    AlexCX500

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 06.05.18
    Alter : 35
    Ort : Bad Bramstedt

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von AlexCX500 am Di 8 Mai - 18:00

    Moin Moin zusammen,
    folgende Ergebnisse bisher (2 günstige Multimeter, daher vier Bereiche min/max):
    1) Wechselspannungsbereich 600V : blau --> Masse 105V - Ergebnis 93-97 / 83-105
    2) Wechselspannungsbereich 600V : weiß --> Masse 86V - Ergebnis 81 / 71-90

    Leider habe ich noch kein Drehspul- Instrument und kann zu Messung 3 und 4 nur sagen, dass Werte angezeigt werden bei einer Messung GleichstromAmpere pale

    3) Wechselstrombereich 200mA : blau --> Masse 125mA* - Kein passendes Messinstrument
    4) Wechselstrombereich 200mA : weiß --> Masse 125mA* - Kein passendes Messinstrument

    Batterie Volt nach einer Nacht stehen = 12,45 V
    Bei laufendem Motor = 14,3 V

    Hilft das bei der Diagnose schon weiter?

    Liebe Grüße,
    Alex
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2054
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 49
    Ort : Hückelhoven

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von Brummbaehr am Di 8 Mai - 21:58

    AlexCX500 schrieb:
    Bei laufendem Motor = 14,3 V

    Der Motor läuft? Nur auf dem rechten Zylinder?
    Dann tippe ich auf eine defekte CDI.
    Die Werte der Zündladespulen der Lima sollte für Zündfunken auf beiden Zylindern reichen.

    Am besten wäre, Du würdest jemanden finden, der mal mit seiner CX zu dir kommt und ihr die CDI's mal probehalber tauschen könnt.

    Wobei eine Ignitec sowol eine defekte CDI, als auch defekte Zündladespulen ersetzen würde.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    AlexCX500

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 06.05.18
    Alter : 35
    Ort : Bad Bramstedt

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von AlexCX500 am Di 8 Mai - 22:18

    Guten Abend zusammen,
    ich kenne noch jemanden mit einer CX500 C. Vermutlich ist die CDI gleich, richtig?
    Ich melde mich, wenn es News gibt.
    Viele Grüße,
    Alex
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4247
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von f104wart am Di 8 Mai - 22:23

    Ja, die von der PC01 passt auch.


    ...CDIs hätte ich auch welche übrig, falls Bedarf besteht. Wenngleich die Ignitech die auf lange Sicht gesehen bessere Wahl wäre, denn auch mit einer neuen/anderen CDI können jederzeit die Zündladespulen verrecken und dann fängst Du wieder von vorne an. Wink

    Zum Testen würde ich Dir sogar ne CDI leihen, bis die Lieferung aus Tschechien kommt. jocolor
    avatar
    AlexCX500

    Anzahl der Beiträge : 7
    Anmeldedatum : 06.05.18
    Alter : 35
    Ort : Bad Bramstedt

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von AlexCX500 am Di 8 Mai - 22:31

    Das ist ein unfassbar freundliches und fantastisches Angebot. Ich liebe diese Gemeinschaft unter Motorradfahrern.
    Besagte CDI wäre von meinem Stiefvater, der dann auf seine Maschinen verzichten müsste.
    Wenn du wirklich CDIs übrig hast, zahle ich gerne Versand und Rückversand für einen Test und Überbrückung, falls ich eine Ignitec bestellen muss.
    Melde dich gern bei mir :-)

    Gesponserte Inhalte

    Re: CX500 - Bj 1981 - linker Zylinder tot, Ca. 0,5 Sekunden Zündfunke

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 21 Mai - 11:05