CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    XL0815
    XL0815

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 25.07.18
    Alter : 40
    Ort : Siegen

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von XL0815 am So 22 Sep - 13:56

    Hallo

    Vielleicht kann mir jemand aus dem Forum eine Empfehlung aussprechen :-).
    Ich brauche die für eine Honda cx500 e.
    Am besten welche die kein Problem beim TÜV machen.

    Vielen Dank schonmal :-)
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von f104wart am So 22 Sep - 14:53

    XL0815 schrieb:Am besten welche die kein Problem beim TÜV machen.

    Die gibt es nicht.



    ...Für den Eintrag musst Du eine Fahrgeräuschmessung machen lassen. Das Ergebnis hängt nicht nur von den Luftfiltern ab, sondern auch von der Auspuffanlage und den sonstigen Fahrgeräuschen.

    "Offene LuFis" und Gleichdruckvergaser passen nicht zusammen. Ist ne Menge Abstimmarbeit und funktioniert trotzdem nicht ordentlich.


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    XL0815
    XL0815

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 25.07.18
    Alter : 40
    Ort : Siegen

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von XL0815 am So 22 Sep - 15:09

    Oh das hört sich nicht gut an. Also muss ich beim TÜV eine Lautstärke messung machen.

    Finde die halt optisch sehr schön. Es gibt doch ne Masse umgebaute güllepumpen die welche haben.

    Meinst du mein motor läuft dann unrund?
    Gruß Axel
    Kallebadscher
    Kallebadscher
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2423
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Stettfeld / Nordbaden

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von Kallebadscher am So 22 Sep - 15:48

    hallo Axel

    es gibt tatsächlich ne Masse an umgebauten und technisch verpfuschten Güllepumpen.......ich behaupte mal, dass von 5000 umgebaute CXen 2 oder maximal 3 wirklich gut funktionieren und dabei annähernd an die Serienleistung rann kommen.

    beliebter Tunerwitz für die Güllepumpe:
    hurra....Serienleistung erreicht

    ein Wechsel auf offene Filter kostet dich ruckzuck mal 1/3 Leistung......und die anschließende Abstimmerei der Vergaser kostet Nerven und Geld
    .....die wenigsten Umbauten sind vergaserseitig angepasst und laufen nur mit total beschissenem Leistungsverhalten

    die CX ist ab Werk sehr gut abgestimmt......jede Änderung zieht nen Rattenschwanz hinter sich her
    .....ob du dir das antun willst.....also so richtig mit Prüfstand, Kosten und Co ??

    Gruss
    Tom


    _________________
    ....beschränke ich mich für die Zukunft hier im Forum hauptsächlich auf  Stammtischtätigkeit........für technische Fragen stehe ich aber gerne auch weiterhin per PN, Whatsapp, Mail und Co zur Verfügung
    XL0815
    XL0815

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 25.07.18
    Alter : 40
    Ort : Siegen

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von XL0815 am So 22 Sep - 16:00

    Hallo Tom

    Ja Ralf hat sowas in der Art auch schon geschrieben und ich glaub euch. Und vorallem wenn es 1/3 Leistung kostet. :-(
    Mit mehr Sprit Verbrauch hätte ich leben können.

    Gibt es denn eine schönere Alternative zu der luftfilter box?

    Gruß Axel
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von f104wart am So 22 Sep - 16:03


    Wie gesagt, es braucht ne Menge Abstimmungsarbeit, damit der Motor einigermaßen läuft. Strömungstechnisch sind die Dinger der Supergau (wohl gemerkt, wir reden hier von Gleichdruckvergasern, nicht von Flachschiebern o.ä.)

    Ohne die Düsen zu ändern wird der Motor zu mager laufen und langfristig Schden nehmen.

    Wenn Du nur Wert auf die Optik legst und Leistung wie Drehmoment für Dich nicht entscheidend sind, dann kannst Du die Dinger drauf machen.


    ...Ich kopier das mal hier rein. Da ging es um die Länge des Ansaugwegs bei einer CX 500.

    f104wart schrieb:

    ...Ich versuche immer, solche Dinge möglichst einfach zu erklären, damit sie für mich selbst nachvollziehbar und für andere verständlich sind.

    Wenn wir uns den Unterschied zwischen einem laminare und einem turbulenten Geschwindigkeitsprofil anschauen, dann erkennen wir, dass die laminare Strömung parabelförmig ausgeformt ist.

    Das kommt daher, weil die Strömung durch die Reibung an der Rohrwandung gebremst wird und die Geschwindigkeit in der Rohrmitte am größten ist.

    Erstaunlicherweise ist bei einer turbulenten Strömung die Geschwindigkeitsverteilung über den gesamtem Querschnitt wesentlich ausgeglichener und gleichmäßger und die Füllung damit besser.

    Das ist, wie Peter schon schreibt, der Grund, warum Einlaßkanäle nicht mehr [wie man es früher gemacht hat] poliert werden.

    Der "Ansaugweg" aber ist nicht nur der Einlasskanal, sondern die Gesamtstrecke vom Lufteintritt in den Ansaugtrichter bis hin zum Einlaßventil.

    Dieser Weg sollte möglichst zylindrisch sein oder zumindest über die gesamte Länge den gleichen Querschnitt aufweisen.

    Auf diesem Weg sollte die Luft möglichst störungsfrei strömen können, ohne das es zu Strömungsabrissen (makroskopische Wirbel) kommt.

    "Störkörper", die solche Verwirbelungen verursachen können sind Starterklappen, Drosselklappen und auch deren Schrauben und Wellen, die selbst voll geöffnet den Gasstrom behindern und zu Verwirbelungen führen können (hier besonders die Kanten der Drosselklappen, die zumindest abgerundet werden sollten), Ventilführungen, Gussgrate oder, wie bei einem Vierventiler, die strömungstechnisch ungünstig geformten Stege, die die beiden Einlaßkanäle zu den Ventilen teilen. Aber auch, ganz am Anfang des Ansaugwegs, ungünstig geformte oder, wie bei den "Sportluftfiltern" gar nicht vorhandene Ansaugtrichter.

    Ein weiterer Nachteil dieser Luftfilter ist der, dass der (Gesamt)Ansaugweg dadurch verkürzt wird. Dieser sollte mindestens das 10fache des (Rohr)durchmessers betragen. Und da kommen wir selbst im Serienzustand gerade mal so hin, falls überhaupt.

    Die richtige Auslegung des Ansaugtrakts hat einen erheblichen Einfluss auf die Leistung des Motors. Eine Verkürzung des Ansaugwegs verbessert die Füllung bei hohen Drehzahlen, eine Verlängerung die bei niedrigen Drehzahlen.

    Das erklärt auch die Beobachtung, die Nils an seinem Moped gemacht hat und die daraus resultierende Frage:

    NewLane schrieb:Zu Testzwecken habe ich momentan die originale Vergaserbedüsung und den originalen Luftfilterkasten verbaut. Beim Fahren merkt man einen deutlichen Anstieg des Drehmoments im unteren Drehzahlbereich, jedoch einen Verlust an Leistung im Oberen. Ersteres ist für mich aber wichtiger, doch auf die K&N's möchte ich auch nicht verzichten. Also wie wäre es, die Ansaugwege zu verlängern?
    Eine Verlängerung alleine und am Ende wieder der "Sportluftfilter" würde nichts oder allenfalls nur wenig bringen, da immer noch die Ausformung des Trichters fehlt und damit die Ansaugung selbst suboptimal ist.

    Das Optimum für die Leistung und den Drehmomentverlauf wären offene Ansaugtrichter, die dazu noch in der Länge verstellbar wären und ihre Länge automatisch der Drehzahl anpassen.

    Aber auch ohne Längenänderung kann man mit offenen Trichtern einen guten Kompromiß zwischen Drehmoment unten und Leistung oben finden. Nachteil ist das hohe Ansauggeräusch.

    Deshalb ist original auch eine Airbox verbaut, in die die Trichter hinein ragen. Die Größe der Airbox passt aber nur annähernd und die Nähe der Ansaugstutzen zur Wand der originalen Airbox ist auch nicht wirklich günstig. Die Airbox sollte beim Zweizylinder mindestens das 10fache des Hubvolumens haben und deutlich breiter sein als die Vergaserbatterie selbst, damit die Luft auch von der Seite her gut angesaugt werden kann.

    Zur Dämpfung des Ansauggeräuschs -  ich rede jetzt von Nils´ Güllepumpe - ist oben auf der Airbox der sogenannte "Restriktor" bzw. Luftmengenbegrenzer eingesetzt. Ihn zu entfernen und einen weit nach aussen und rund ausgeformten Trichter anzubringen wäre ein sinnvoller und gangbarer Weg, allerdings mit der Einschränkung, dass das Ansauggeräusch lauter und eine an den höheren Luftdurchsatz angepasste Vergaserabstimmung notwendig wird.

    Die "Sportluftfilter" kosten IMMER Leistung oben raus und bringen noch lange nicht das maximal mögliche Drehmoment unten rum. Sie dienen lediglich der Optik auf Kosten der Performance und haben zudem noch den Nachteil, dass sie bei mangelnder Pflege durchbrechen können. Das ist in dem Link von Uli sehr schön erklärt.


    ...Ich sehe in den "Sportluftfiltern" - von der Optik mal abgesehen - nur Nachteile. Das "etwas mehr an Drehmoment" unten rum gleiche ich lieber durch häufigeres Schalten und fahren im optimalen Drehzahlbereich (max Drehmoment Güllepumpe = 7000 U/min) aus.

    Legt man Wert auf ein freies Rahmendreieck und setzt dabei nicht auf offene Ansaugtrichter, bezahlt man das mit Leistungseinbußen. Daran führt kein Weg und auch kein U-Rohr vorbei.  :neener:


    ...Wenn Du Optik, Leistung UND Drehmoment haben willst, dann musst Du so was machen:


    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e K640_441


    ...wobei die Trichter, die Du auf diesem Foto siehst, zu lang waren. Damit hatte sie zwar Drehmoment, aber oben rum keine Leistung mehr.

    Mit kürzeren Trichtern funktioniert sie sehr gut. Damit brauchst Du aber gar nicht erst zum TÜV zu fahren. Razz


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von f104wart am So 22 Sep - 16:06

    XL0815 schrieb:Mit mehr Sprit Verbrauch hätte ich leben können.

    Das sehe ich genau so!

    ...Das Zeug wird in Zukunft immer teurer. Je mehr Du jetzt davon verbrauchst, umso schneller ist der Spuk vorbei und umso mehr Geld sparst Du. lol!




    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    XL0815
    XL0815

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 25.07.18
    Alter : 40
    Ort : Siegen

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von XL0815 am So 22 Sep - 16:15

    Hehe ja ich verstehe deinen Einwand.Aber bei meiner Kilometer Leistung...

    Ihr habt mich überzeugt werde das Ansaugsystem so lassen wie es ist.

    Ralf kannst du mir eine firma empfehlen die motorrad teile verchromt?
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von f104wart am So 22 Sep - 17:19

    Um welche Teile geht es dann da speziell?


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    XL0815
    XL0815

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 25.07.18
    Alter : 40
    Ort : Siegen

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von XL0815 am So 22 Sep - 17:41

    Es geht um den rechten und linken krümmer.
    Die müssen ja sauber sein damit das Bad nicht verschmutzt
    Denke das ist ein wenig problematisch.
    Gruß Axel
    kcx650
    kcx650

    Anzahl der Beiträge : 173
    Anmeldedatum : 22.02.13

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von kcx650 am So 22 Sep - 18:44

    Hallo Axel,

    Hier habe ich schon einige
    Krümmer und Wasserrohre verchromen lassen.

    Der Preis für einen Krümmer lag vor ca. sieben Jahren bei 120,- Euro / Stück.

    Gesäubert und gereingt werden musste vorher nichts.
    Das Ergebnis der Verchromung (Kupfer-Nickel-Chrom)
    verdiente auf jeden Fall 5/5 Sternen.
    Die Teile sehen auch nach zehn Jahren noch aus wie neu Smile


    Zwischenzeitlich hat sich die damalige Firma M+M Oberflächentechnik
    anscheinend einer Unternehmensgruppe angeschlossen.
    Die Auswirkungen auf Preise und Vorgehensweisen musst du selber erfragen.
    "Damals" wurde auch erst nach der Begutachtung der Teile ein Preis genannt...
    XL0815
    XL0815

    Anzahl der Beiträge : 48
    Anmeldedatum : 25.07.18
    Alter : 40
    Ort : Siegen

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von XL0815 am So 22 Sep - 18:57

    Hallo kcx650

    Danke für deine Antwort.
    Werde dort mal nachhören.
    Auspuff Tüten hast du dort auch verchromen lassen?
    Gruß Axel
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von f104wart am So 22 Sep - 19:11

    Krümmer und Auspuff machen die Verchromer nur sehr ungern, weil sie sich damit ihr Bad versauen.

    Du musst Dich also auf jeden Fall auf eine längere Wartezeit einstellen, damit der Verchromer das als letztes macht, bevor er sein Bad wechselt.


    Billiger wird´s, wenn Du die Teile nach dem Endchromen wieder abholst, selber polierst und dann wieder zum Verchromen gibst.


    Wasserrohre kannst Du demnächst von mir im Austausch bekommen.



    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .

    Gesponserte Inhalte

    Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e Empty Re: Empfehlungen offene Luftfilter für die honda cx500 e

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 18 Sep - 21:33