CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Dichtung Drehzahlmesser

    avatar
    charlie.gpl

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 31.03.20

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von charlie.gpl am Mi 15 Apr - 16:27

    Servus Leute,
    Bin grad dabei meine Dichtungen an der Nockenwelle (vorne beim Lüfterrad) und die an den Drehzahlmesser zu tauschen.
    Jetzt habe ich nur ein Problem
    Und zwar war glaube ich beim Drehzalhmesser garkeine Dichtung drin, oder bin ich einfach zu blöd sie zu sehen?
    Und wenn nicht, wie und wo kommt die neue Dichtung genau rein?


    Dichtung Drehzahlmesser 1f857410

    Dichtung Drehzahlmesser 2f774f10
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1970
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von BerndM am Mi 15 Apr - 16:50

    Doch das sieht so aus als wäre der Wellendichtring vorhanden. Sitzt auf dem zweiten Absatz. Unterhalb vom Mitnehmer.
    Nimm mal ein Wattestäbchen das mit z.B. WD 40 getränkt ist und putz die Fläche sauber.

    https://images.cmsnl.com/img/partslists/honda-cx500-1978-general-export-kph-camshaft-lower-rocker-arm_bigma000165e07_cf25.gif

    Der Anschluss von Welle hat keine Dichtung.

    Gruß
    Bernd
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von f104wart am Mi 15 Apr - 17:00

    Doch, der Simmerring ist noch drin. Erkennt man an der sichtbaren Länge des Mitnemerzapfens bzw. der Schneckenwelle.


    charlie.gpl schrieb:Und wenn nicht, wie und wo kommt die neue Dichtung genau rein?

    Erst mal musst Du ihn (den Simmerring) herausbekommen Laughing


    Dichtung Drehzahlmesser K640_v18


    ...Hast Du den alle Teile, die Du dazu brauchst?

    Den O-Ring, der mit der Hülse in der Ölbohrung steckt, sollte auch mit erneuert werden.


    Die Ventile hast Du hoffentlich entspannt und dazu die Einstellschrauben komplett heraus gedreht.

    Das ist auch eine gute Gelegenheit, sich mal die Einstellschrauben und die Ventilschaftenden anzuschauen und auf Pittingbildung zu prüfen.

    Dabei auch mal die Kipphebel mit beiden Daumen und Zeigefingern umfassen und auf Radialspiel prüfen. Eingelaufene Kipphebel sind einer der wenigen Schwachpunkte am CX-Motor. Und wenn die Wellen eingelaufen und die Kipphebellager ausgeschlagen sind, kannst Du kein definiertes Ventilspiel mehr einstellen.


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    avatar
    Knudsen

    Anzahl der Beiträge : 127
    Anmeldedatum : 13.02.18

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von Knudsen am Mi 15 Apr - 17:06

    charlie.gpl schrieb:oder bin ich einfach zu blöd sie zu sehen?
    ja Razz
    avatar
    charlie.gpl

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 31.03.20

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von charlie.gpl am Mi 15 Apr - 19:12

    Ok jetzt habe ich den Simmering rausbekommen und den neuen rein, jetzt will nur der Deckel nicht mehr drauf gehen. Gibt’s da irgend einen Trick?Dichtung Drehzahlmesser E49bf410
    sg38fn
    sg38fn

    Anzahl der Beiträge : 307
    Anmeldedatum : 18.10.18
    Ort : Bodenseekreis

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von sg38fn am Mi 15 Apr - 19:54

    Hallo Charlie,

    ich habe über den Winter ebenfalls die Dichtungen in diesem Drehzahlmessergetriebe ausgewechselt.

    Nach Rücksprache mit Ralf (f104wart) ist es ganz wichtig keinerlei Gewalt anzuwenden! In diesem Getriebe ist auch das vordere Lager der Nockenwelle, weshalb du die Ventile vorher alle entspannen musst.

    Ich habe das realisiert, indem ich alle Ventileinstellschrauben herausgedreht habe, so dass keinerlei Spannung mehr auf die Nockenwelle kommt.

    Danach habe ich das Drehzahlmessergetriebe vorsichtig aufgeschoben und gleichzeitig den Motor gedreht. Irgendwann flutscht das dann fast von alleine auf die Welle Very Happy

    @Ralf: korrigiere mich bitte falls ich ewas vergessen haben sollte!?


    Gruß
    Günni
    avatar
    charlie.gpl

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 31.03.20

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von charlie.gpl am Mi 15 Apr - 20:01

    Ok vielen Dank Smile

    Ja das mit den Ventilen entspannen habe ich leider vergessen.
    Probiere ich dann gleich mal, oder ist es dafür schon zu spät und es kann irgendwas kaputt sein?
    Und an Motor drehen habe ich noch garnicht gedacht, habe bis jetzt nur die Drehzahlmesser Welle gedreht.
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1970
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von BerndM am Mi 15 Apr - 20:32

    Solange Du das Montieren des Deckels nur mit der Hand versuchst und keinen Hammer verwendest geht nichts kaputt.

    Gruß
    bernd
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von f104wart am Do 16 Apr - 9:32

    BerndM schrieb:Solange Du das Montieren des Deckels nur mit der Hand versuchst und keinen Hammer verwendest geht nichts kaputt.

    Jein!

    ...Man sollte den Deckel beim Einbau auch nicht großartig hin- und herdrehen. Die Ölbohrung kann, wenn der Deckel etwas unter Spannung steht, ansonsten häßliche zickzackförmige Kratzer in der Bohrung im Motorgehäuse verursachen.

    Es ist schon wichtig, dass die Ventile komplett entlastet sind.



    Noch was: Wenn der Motor ungedrosselt ist (37 kW Krümmer oder aufgebohrt), empfehle ich Dir, nach dem Zusammenbau das Ventilspiel nach den alten Werten (0,08/0,10) einzustellen.

    Einstellschrauben, die Ausbrüche (Pittingbildung) haben oder bei denen die Fläche nicht mehr schön ballig ist und flache Stellen hat, sollten erneuert werden.


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    avatar
    charlie.gpl

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 31.03.20

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von charlie.gpl am Fr 24 Apr - 20:15

    So
    Habe jetzt soweit alles wieder zusammen und bin grad beim Ventile einstellen. Bin grad auf der linken Seite, Zylinder ist auf TL eingestellt
    Jetzt habe ich aber die Frage wegen den Kipphebeln, da man die noch nach oben und unten kippen kann. Muss ich die nach oben oder nach unten kippen um das Ventilspiel einzustellen?
    sg38fn
    sg38fn

    Anzahl der Beiträge : 307
    Anmeldedatum : 18.10.18
    Ort : Bodenseekreis

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von sg38fn am Sa 25 Apr - 10:26

    Hallo Charlie,

    das Ventilspiel musst du mit einer Fühlerlehre einstellen, die du zwischen Einstellschraube und Ventiloberseite schiebst. Deswegen musst du den Kipphebel so kippen, dass an dieser Stelle ein Spalt für die Fühlerlehre entsteht.


    Gruß
    Günni
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1970
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von BerndM am Sa 25 Apr - 11:26

    Wie wäre es Schorsches EFH runter zu laden.
    Da steht auch was zu Ventilspiel drin.
    100Ratte
    100Ratte

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 29.10.19
    Ort : Remscheid

    Dichtung Drehzahlmesser Empty wieviel Wärme

    Beitrag von 100Ratte am Mi 12 Aug - 9:41

    Hallo Zusammen,
    ist schon länger her dass der Beitrag begonnen wurde.
    Jetzt stehe ich vor dem Zerlegen, wieviel Wärme braucht denn der Antrieb? Habe das Heißluftgerät genommen. Hobelbank ist schwarz aber die Schnecke kommt nicht raus.
    Danke Harry
    Waterbrunn
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4780
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 60
    Ort : Lengerich, Westf.

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von Waterbrunn am Mi 12 Aug - 13:32

    Mein Beileid, Harry.

    Ich hatte Ralfs Tipp mit dem Heißmachen auch ausprobiert. Das funktioniert erstklassig, wenn man den Simmering eben gerade in seinen Sitz gedrückt hat und dann feststellt, dass die Anlaufscheibe, die darunter gehört, immer noch in der Teiletüte steckt. In diesem Fall geht dass überraschend gut!

    Ich fand das so überraschend, wie leicht der Simmering unter Hitze sich raus ziehen ließ, dass ich es mit einem alten Simmering in einem Nockenwellerlagerdeckel versuchte, der schon seit Jahren in meiner Teilekiste steckte. Ergebnis: Null! Keine Chance! Das fängt dann schon an nach verbranntem Gummi zu riechen und trotzdem bewegt der sich nicht.

    Ich benutze eine wenig waidgerechte Methode:
    Ich habe mir zwei kleine Schraubenzieher umgearbeitet. Den einigen habe ich zu einer spitzen Lanze gefeilt, die auf der einen Seite abgerundete Kanten hat. Den drücke ich in das Loch, in dem der Simmering steckt. Die abgerundeten Kante nach außen versuche ich diese Lanze zwischen Simmering und Wand der Bohrung zu treiben und das Metallprofil im Simmering etwas zu verbiegen, um eine Lücke zu schaffen.
    In diese Lücke drücke ich dann den zweiten Schraubenzieher. Der hat eine schmale, lange Klinge und ich feile ein eine seitliche Kante der Klinge, weit genug unten ein "V". Das muß kurz vor dem Ende des Schraubenziehers sitzen. Die Funktion ist so: Den Schraubenzieher in die erzeugt Öffnung drücken und so drehen, dass sich die V-förmige Öffnung in das Metallprofill im Simmering drückt. Und dann der Schraubenzieher hochreißen. Das verformt dieses Metallprofill und nach 10 bis 20 Versuchen (!) kommt der Simmering raus und sieht dann sehr geschändet aus!


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Schraubt CX 500 und Honda F6C Vakyrie
    100Ratte
    100Ratte

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 29.10.19
    Ort : Remscheid

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von 100Ratte am Mi 12 Aug - 14:12

    Simmering draußen
    Vielen Dank

    Gesponserte Inhalte

    Dichtung Drehzahlmesser Empty Re: Dichtung Drehzahlmesser

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Sep - 8:46