CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Ventile einschleifen? ZK reinigen

    avatar
    mattes-aus-aachen

    Anzahl der Beiträge : 39
    Anmeldedatum : 31.03.20
    Alter : 55
    Ort : Aachen

    Ventile einschleifen? ZK reinigen Empty Ventile einschleifen? ZK reinigen

    Beitrag von mattes-aus-aachen am Di 21 Apr 2020 - 13:04

    Hallo zusammen,

    bei der Demontage und Überholung meiner CX (1980 / 34.000km / bis 2007 mit 27 PS gefahren, dann gestanden) habe ich mittlerweile die Köpfe abgenommen, die Ventile ausgebaut und gereinigt und wollte diese bei der Gelegenheit auch direkt einschleifen. Unten seht ihr ein Foto. Die Ventile habe ich so gedreht, dass ihr die schlimmste Seite sehen könnt.

    Das Einschleifen ist ja weder teuer noch langwierig, ich würde es (weil die Gelegenheit ja günstig ist) einfach mal mitmachen, vielleicht nur mit Feinschleifpaste. Frage ist: Soll ich? Tue ich mir damit auf jeden Fall einen Gefallen, oder soll ich intakte Ventile und Sitze besser in Ruhe lassen? (Ich habe vor der Demontage keine Kompression gemessen, ich könnte die Notwendigkeit also nicht in Zahlen fassen)

    Außerdem: Wie reinigt ihr die Auslasskanäle am besten? Lohnt sich das Ausschleifen / Polieren der Kanäle? (Ich werde das Motorad eh auf 50 PS umrüsten, auf das letzte halbe PS bin ich nicht unbedingt scharf, aber wenn ich schon mal dabei bin....)

    Ventile einschleifen? ZK reinigen Zk__ve10
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7108
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Ventile einschleifen? ZK reinigen Empty Re: Ventile einschleifen? ZK reinigen

    Beitrag von f104wart am Di 21 Apr 2020 - 14:24

    das Einschleifen der Ventile macht in jedem Fall Sinn. Das ist ja kein Schleifen im herkömmlichen Sinn, sondern eher ein Läppen (Feinstschleifen). Und dabei wird so gut wie kein Material abgetragen.

    Der Ventilsitz, also die Fläche, die sich nach dem Läppen als grauer Ring abzeichnet, sollte etwa 1,2 mm breit sein (laut WHB 1,1 - 1,3).


    Wichtig ist auch, dass die Ventilschaftführungen an den Auslaßventilen noch nicht zu sehr ausgeschlagen sind.

    Das lässt sich nur schwer messen und es bedarf schon etwas Erfahrung, den Zustand der Führungen zu bewerten.


    Vom Ausschleifen oder Polieren der Kanäle rate ich Dir dringend ab. Dazu gehört sehr viel Erfahrung und Du kannst damit mehr kaputt machen als gut. Einlaßkanäle beispielsweise werden auch im Tuningbereich nicht poliert.

    Zum Reinigen schmeiße ich die Köpfe ins Ultraschallbad oder strahle sie komplett mit Glasperlen. Die Ventilschaftführungen müssen dabei natürlich verschlossen und die Kühlwasserkanäle hinterher gründlich ausgespült werden.

    Ansonsten kannst Du die Kanäle mit einer kleinen Messingdrahtbürste reinigen und dabei irgendwelche Haushaltsreiniger zuhilfe nehmen. Bei säurehaltigen Reinigern nicht vergessen, gründlich nachzuspülen, damit die Ventilsitzringe nicht rosten..




    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Sep 2020 - 10:06