CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ?

    avatar
    Gast
    Gast

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? Empty Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ?

    Beitrag von Gast am Di 13 Aug - 19:52

    Ich habe die Köpfe meiner PC01 abgenommen, gereinigt und nass angeschliffen. Jetzt sehe ich dort merkwürdige dunkle Bereiche, die möglicherweise auf Produktionsfehler hindeuten könnten.
    Was meint Ihr dazu ?

    Die Gülle hatte eine durchgebrannte Kopfdichtung und hatte danach viele Jahre einfach so vor sich hiin gegammelt.

    Bilder sind hier bei Dropbox: https://www.dropbox.com/sh/5xx8iv44b7qwesy/AAAds5qdCdroe4QH8JChaAOra?dl=0
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3228
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? Empty Re: Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ?

    Beitrag von Brummbaehr am Di 13 Aug - 20:02

    Für mich sieht das nach Korrosion aus.
    Ich würde den/die Köpfe planen lassen.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Polierteufel
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 512
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? Empty Re: Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ?

    Beitrag von Polierteufel am Mi 14 Aug - 0:52

    Das sind wie bereits geschrieben Korrosionsschäden...

    Ach Radiomann, planen lohnt nicht ich hab hier noch so viele Köpfe liegen.

    LG
    Michael
    avatar
    Gast
    Gast

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? Empty Re: Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ?

    Beitrag von Gast am Mi 14 Aug - 13:50

    Na dann mache ich erst mal weiter den Schleifer ...
    avatar
    Gast
    Gast

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? Empty Schleifer

    Beitrag von Gast am Mi 14 Aug - 13:52

    Na dann mache ich erst mal weiter den Schleifer mit der Glasplatte. Hab ja Zeit mit dem Aufbau.
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7085
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? Empty Re: Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ?

    Beitrag von f104wart am Mi 14 Aug - 14:31

    Warum schleifst Du das nass? Nimm anfangs einfach 120er Schleifleinen und zieh die Dinger erst mal richtig ab. Danach mit 240er über Kreuz nochmal nachschleifen und gut isses. Das ganze ist ne Sachen von 15 Minuten/Kopf.

    Die Fehlstellen im Bereich der Zylinderbohrung spielen dabei überhaupt keine Rolle. Geringe Unebenheiten im Bereich der Dichtfläche wirden von der Dichtung auch ausgeglichen.


    ...Welche Kopfdichtungen hast Du zur Verfügung? Hier gibt es große (Qualitäts)unterschiede. Wenn es Dichtungen von Athena sind oder Motokay drauf steht, kannst Du sie gleich in die Tonnen schmeißen.

    Wenn Du Bedarf hast, dann melde Dich per PN. Die Dichtungen, die Du von mir bekommst, sind dann bereits mit Permatex eingespüht und einbaufertig vorbereitet. Auf keinen Fall den kleinen O-Ring an der Öldüse vergessen.


    Wichtig ist vor allem auch die richtige Vorbereitung der ZylKopfSchrauben und der Bohrungen. Damit steht und fällt das Ergebnis.


    In den Bohrungen der ZylKopfSchrauben dürfen sich keine Öl- oder Kühlflüssigkeitsreste mehr befinden. Die Bohrungen müssen sorgfältig gereingt werden.

    Die Gewinde der ZylKopfschrauben mit Motoröl benetzen (NICHT fetten!!).

    Die Auflageflächen der Schraubenköpfe etwas einfetten. Dazu eignet sich am besten Montagepaste. Zur Not geht auch Mehrzweck- oder Graphitfett.

    Die Schrauben stufenweise mit 20 -40- 60 Nm über Kreuz anziehen.

    Ein Nachziehen der ZylKopfSchrauben ist normalerweise NICHT erforderlich.

    Es wird jedoch empfohlen, die Dichtungen über Nacht „ruhen“ zu lassen und am nächsten Tag nochmal nachzuziehen.

    Dazu müssen die Schrauben der Reihe nach über Kreuz etwa 1/2 Umdrehung gelöst und danach mit 60 Nm wieder angezogen werden.

    Oder Du ziehst sie am ersten Tag nur mit 20/40 Nm an und am zweiten Tag auf 60 Nm.


    Von zusätzlicher Dichtpampe (auch wenn es im Handbuch so empfohlen wird) rate ich grundsätzlich ab.
    Das quillt nach innen genau so wie nach aussen und hat an Kopfdichtungen (besonders bei wassergekühlten Motoren) nichts zu suchen*.

    ICH sprühe die Dichtungen statt dessen mit Permatex.



    *Hier ein Extrembeispiel, das sehr deutlich macht, was ich meine:


    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? K640_409


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Mopedfahren ist wie Sex. Man muss nur dem Gummi vertrauen.  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    avatar
    Gast
    Gast

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? Empty Köpfe fertig und mehr

    Beitrag von Gast am Fr 23 Aug - 13:24

    Der Motor ist nach Sanierung nun wieder fast vollständig zusammengebaut. Ich hatte einen Satz Dichtungen die perfekt passten, nicht zu vergleichen mit den Horrorstories die mir schon zu Ohren und Augen gekommen sind.
    Alle, wirklich alle Simmeringe von Kupplungshebel bis Drehzahlmesser Anschluss getauscht. Viel Dichtungsmasse, die die Vorgänger im und am Motor "vergessen" hatten, beseitigt.
    Neue Lichtmaschine, Steuerkette etc. eben das übliche Gedöns.
    Vergaser neue Düsen und gründliche Reinigung. Da hat der sonst gitarrespielende Sohnemann sich austoben können.

    Apropos Dichtungsreste am Gehäuse: Louis hat dazu den Presto Dichtungslöser im Angebot, der wirkt sehr gut, löst aber auch "Malerarbeiten" an den Metallteilen.

    Einige Durchführungen und Passhülsen musste ich mir selbst fertigen.

    Jetzt werde ich noch die Restarbeiten machen, dann kommt der BrummBrumm in den Rahmen. Öl und Kühlwasser. Danach Ventilspiel einstellen. Und dann mal tuckern lassen ...

    Und dann stehen noch so Kleinigkeiten wie Gabelsimmeringe, Stahlflex, neue Bremskolben und Klötze, Hinterbremse und neue Züge und neuer Lenker und und und an. ausserdem ist die Lackierung besch... bis gräßlich.


    Gesponserte Inhalte

    Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ? Empty Re: Kopfschmerzen - Materialfehler oder Schaden ?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 18 Sep - 21:17