CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Demontage Zylinderkopf

    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1964
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Demontage Zylinderkopf Empty Demontage Zylinderkopf

    Beitrag von BerndM am Mi 22 Jan - 12:33

    Hallo,
    Ich habe schon einige Zylinderköpfe vom Rumpfmotor getrennt. Oben am Zylinderkopf die 2 Stück M 6 entfernen und die 4 Dehnschrauben. Kipphebelbock abziehen.
    Kantholz unter die Unterkanten der Zylinderköpfe, ein Hammerschlag auf das Kantholz und die Zylinderköpfen liessen sich abheben.
    Jetzt habe ich einen Motor liegen bei dem funktioniert diese Methode nicht. Die Zylinderkopfdichtung scheint Motor und Kopf extrem zusammen zu halten.
    Habe gestern Abend schon einige Hölzer zu Brennholz zerlegt.
    Nach Martins ( Waterbrunn ) Beschreibungen helfen Demontierhebel. Da habe ich bis jetzt Achtung vor trotz Holz unterlegen irgendeine Wandung eines Gehäuses zu zerstören.

    Ich habe mir etwas anderes überlegt. Anlasser wieder anbauen, alte Zündkerze in Zyl-kopf eindrehen, die Dehnschrauben mit 2 - 3 mm Luft zum Zylinderkopf eindrehen und über eine Batterie
    die Kolben zum Rotieren bringen. Meint die Kompression die sich zwangsläufig im Zylinder aufbauen muss zum " Absprengen " des Zylinderkopf nutzen. Risiko sehe ich das mir Restöl aus der Ölpumpe
    um die Ohren spritzt, also besser draussen mit Plane über dem Motor.

    Hat schon jemand diese Variante testen müssen ? Oder bedenken , oder eine ganz andere Variante gegen hartnäckige Zylinderkopfdichtungen ?

    Gruß
    Bernd
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Demontage Zylinderkopf Empty Re: Demontage Zylinderkopf

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 22 Jan - 14:37

    Wenn der Motor ansonsten noch komplett ist, sollte das funktionieren. Denk ich mal.

    Alternativ wenn der Motor schon zu weit auseinander ist:
    Aus einer alten Zündkerze einen Adapter mit Schlauchanschluss für den Druckluftkompressor basteln. (Wobei ich auch so ein Druckverlust Messdingens habe. Da sollte was passendes dabei sein.)
    Na ja, dann zwei ZKopfschrauben lose rein und dann druck drauf und ggf. noch klopfen.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Demontage Zylinderkopf 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1964
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Demontage Zylinderkopf Empty Re: Demontage Zylinderkopf

    Beitrag von BerndM am Do 23 Jan - 19:25

    Hallo Jochen,
    Und es "Plopp" gemacht. Die Stichwörter Adapter und Druckluft haben geholfen. Zu Adapter ist mir Kompressionstester eingefallen.
    Der liegt doch rum, kann auch mal was tun. Schlauch und Einschraubstück wie dafür gemacht. Druckluft wesentlich kontrollierbarer
    als so ein Anlasser an der Batterie.
    Da war der Kopf runter. Interessanterweise ist die Dichtung sauber mit dem Kopf gekommen. Als sollte ich den Kopf besser gleich wieder
    drauf setzen. Wobei ich jetzt nicht damit sagen möchte das diese Methode hilft die Kopfdichtung beschädigungsfrei demontieren zu können.

    Gruß
    Bernd
    schorsche
    schorsche

    Anzahl der Beiträge : 1989
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Bernau (b Berlin)

    Demontage Zylinderkopf Empty Re: Demontage Zylinderkopf

    Beitrag von schorsche am Do 23 Jan - 20:09

    Der Faden steht jetzt als
    Zylinderkopf mittels Pressluft vom Motorgehäuse trennen
    im Archiv


    _________________
    EFH  3.0

    Gesponserte Inhalte

    Demontage Zylinderkopf Empty Re: Demontage Zylinderkopf

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20 Sep - 3:46