CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Teilen
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1448
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von BerndM am Do 8 Feb - 18:27

    Hallo Jakop,
    Du sprichst vom anderen Ende des Hebels. Der von der Trommel auf der Chokewelle betätigt wird. Spannende Frage wegen Hebelverhältnis.
    Aber Du hast Glück gehabt. Sind optisch ungefähr 1 : 1. Messen ist schwierig im montierten Zustand. Beide Hebelpunkte liegen wohl bei ca. 18 mm.
    Das muss aber nicht immer so sein. Also besser das machen was in der Anleitung steht.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 341
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von yosz am Do 8 Feb - 23:25

    BerndM schrieb:...Pass bitte beim Kauf eines Benzinhahns auf den Öffnungsdurchmesser des Ausgangs auf. Der der CX 500 hat 3,6 mm. Einige für die CX angepriesenen Hähne haben nur 3,2 mm Öffnung...
    Diese Bemerkung hat mich zu der Frage geführt, wieviel Benzin muß denn da eigentlich durch? Also nehmen wir an, die Pumpe macht 180, Verkehr und Strecke erlauben 100 km am Stück voll zu fahren, die Kondition des Fahrers auch. Dann sind nach 34 Minuten die 100 km geschafft und vermutlich 12 Liter verbraucht, statt der sonst üblichen 6-7. Bei 34 Minuten = 2040 Sekunden macht das knapp 6 ml Kraftstoff pro Sekunde, oder 352 ccm pro Minute (1 ml = 1 ccm). Wenn ich mich dann erinnere, daß 250 ml Stoßdämpferöl locker in viel weniger als einer Minute mit mäßigem Druck aus einer Spritze - mit einer Kanüle drauf deren Durchmesser irgendwas von viel kleiner als 1 mm ist - rausgehen, dann ist der Durchmesser des Ausgangsstutzen des Benzinhahns wohl ziemlich sehr wurscht. Very Happy
    Selbst wenn die Pumpe dann 24 Liter nimmt, macht es nicht wirklich einen Unterschied.
    Ciao

    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Jakop am So 11 Feb - 9:18

    Halli yosz,
    Dass nehme ich zur Kenntnis. Trotzdem, bevor da sich was anstaut, einfach den richtigen Durchmesser kaufen, dann habe ich in Zweifel nicht die Nachsicht.

    @bernd:
    Jetzt wo du das sagst...da habe ich nicht drüber nachgedacht. Andererseits würdest du auch den Hebel ändern, wenn du vorne verbiegst. Mir schien die Änderung am hinteren Teil halt praktikabler, zumal ich auch nen größeren weg überbrücken musste.
    Ich glaube vom Hebel wird das aber minimal gewesen sein..

    Naja, wir werden alles sehen, wenn ich den vergaser die Woche einbaue. Werde berichten!

    Gruß,

    Jakop

    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Jakop am Do 22 Feb - 11:32

    Hallo zusammen,

    also ich habe am letzten Wochenende den Vergaser wieder eingebaut, Benzin reingeschmissen und mal getestet.
    Irgendwie habe ich es hingekriegt, mir mit dem Einstellen und Tauschen der Dichtungen wieder mehr Arbeit zu machen, anstatt weniger...ich habe fleißig mitgeschrieben:
    - Der Leerlauf stirbt recht schnell ab und kann nicht gehalten werden. Ich habe die Lehrlaufschraube reingedreht, damit der Motor stabil läuft (ca. 1.500 U/Min).
    Dabei habe ich die Kiste warm laufen lassen und dann mal geguckt, wie das Moppet auf Gas reagiert.
    - Wenn die Drehzahl von 3,500 u/min überschritten wird, bleibt die Drehzahl dort hängen. Allgemein reagiert das Motorrad gefühlt etwas träge und die Drehzahl fällt auch nicht so schnell ab. Erst durch Abschalten des Motorrades ließ sich die Drehzahl senken (stillstand). Nach Starten war sie kurzzeitig bei 2.500 U/min und ging dann auf 4.500 U/min hoch.
    - Bei erhöhen der Drehzahl auf 3,500 U/min hat sich die Drehzahl ohne Drehen am Gasgriff kurz (2 sek.) auf 4000 U/min erhöht.
    - Kein weißer oder blauer qualm bei warmen Motor.
    - Wenn ich die Leerlaufschraube rausgedreht habe, um die Drehzahl zu senken, ging der Motor gleich aus.

    - Zündkerzen waren Mattschwarz.
    - Diesmal läuft der linke Vergaser über.

    Also ich möchte jetzt noch einmal versuchen, alle Dichtungen und Düsen/Ventile am Vergaser zu tauschen. Vielleicht habe ich ja irgendwo einen Fehler gemacht. Vorher lief sie ja auch besser, bei selber Bedüsung. Kann ja nur sein, dass ich einen Fehler gemacht hab. Wenn das das Problem nicht bändigt, muss ich jemanden einschalten der sich auskennt, dann bin ich mit meinem Latein am Ende.
    Vorher möchte ich jedoch euch um Rat fragen. Vielleicht kennt ja jemand hier Abhilfe.
    Kennt so per se jemand der Mitleser hier das Problem oder die Art des Problems?
    Das hängt nicht nur mit dem überlaufenden Vergaser/ dem festhängenden Schwimmer zusammen oder?

    Freue mich auf eure Antworten. Vergaser sind ja widerspenstige Geschöpfe...

    Gruß,

    Jakop
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1448
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von BerndM am Do 22 Feb - 19:00

    Hallo Jacop,
    Vielleicht solltest Du einfach in Erwägung ziehen jemand die Vergaser zur Beurteilung zu senden.
    Da muss mal Grund rein.

    Gruß
    Bernd
    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 391
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Polierteufel am Fr 23 Feb - 7:16

    Hallo Jacob,

    wie bereits Bernd geschrieben hat, läuft da was von Grund auf schief.
    Eine Lösungsfindung zu erhoffen mittels eines Blicks in die Glaskugel wird schwer werden.
    Aus der Ferne hilft dir jetzt nur noch mal die Vergaser zu öffnen. Vielleicht hast Du die Vergaserdüsen vertauscht oder einen Schwimmer falsch herum eingebaut. Es kann auch Falschluft sein. Es kann auch sein, dass der jeweilige Dichtungsring in dem Vergaserdeckel falsch herum eingesetzt wurde. Feder falsch eingesetzt oder… usw. Vielleicht sind die Vergaser doch nicht 100% sauber.

    Vergaser sind keine widerspenstige Geschöpfe. Vergaser bestehen halt von Natur aus, aus mehr als einem Bauteil und da kann man beim Zerlegen durcheinander kommen.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4727
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von f104wart am Fr 23 Feb - 7:33

    Schick die Versager zu Micha und lass sie überholen.

    Wenn dann noch Deine Ansaugstutzen an den Flanschen dicht sind (neue O-Ringe), keine Risse haben und (noch) weich genug sind, dass sie sich dicht um die Vergaserstutzen ziehen lassen, läuft die Kiste. Very Happy
    avatar
    Alexander

    Anzahl der Beiträge : 99
    Anmeldedatum : 13.02.18
    Alter : 47
    Ort : Reichelsheim

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Alexander am Fr 23 Feb - 9:08

    Dürfte auch die beste Vorgehensweise sein.
    Da kann man zuviel falsch machen und dann den Fehler finden, ist nicht einfach.

    Gruss
    Alex
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 192
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von zipp65 am Fr 23 Feb - 12:41

    BerndM schrieb:Hallo Jacop,
    Vielleicht solltest Du einfach in Erwägung ziehen jemand die Vergaser zur Beurteilung zu senden.
    Da muss mal Grund rein.

    Gruß
    Bernd

    Hallo Bernd .

    Kennst du jemand der es machen würde aus dem Forum .....dann könnte ich auch meinen Vergaser
    hinschicken . Wink


    Zuletzt von zipp65 am Sa 24 Feb - 22:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Jakop am Fr 23 Feb - 13:49

    Jaaaaa, würde @Bernd zustimmen. Ich denke, so wird es besser laufen.

    @Polierteufel, du hast eine PN.

    Gruß,

    Jakop
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 192
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von zipp65 am Sa 24 Feb - 18:17

    Hallo Jakop.

    Kennst du jemand wo den Vergaser richten kann ??
    avatar
    mikejanke

    Anzahl der Beiträge : 308
    Anmeldedatum : 07.09.13
    Alter : 56
    Ort : Altenkirchen / Ww.

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von mikejanke am Sa 24 Feb - 19:36

    @zipp65
    Es wäre doch sicherlich einfacher die letzten vorangegangenen Beiträge (hier ab 31 z.B.) zu lesen, als Fragen zu stellen, die eindeutig zeigen, daß du hier beteiligt sein willst, aber nicht mitliest, was sich hier tut! Rolling Eyes
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 192
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von zipp65 am Sa 24 Feb - 22:23

    mikejanke schrieb:@zipp65
    Es wäre doch sicherlich einfacher die letzten vorangegangenen Beiträge (hier ab 31 z.B.) zu lesen, als Fragen zu stellen, die eindeutig zeigen, daß du hier beteiligt sein willst, aber nicht mitliest, was sich hier tut! Rolling Eyes

    Musst du mir so antworten und mir zu unterstellen dass ich zu Bl...bin das mitzulesen , ich weis was sich hier tut ! pale

    Ich habe alle in Fragen kommenden FehlerQuellen neu Montiert und überprüft und dachte wie Bernd vorgeschlagen hat ihn von einem Spezialisten hier im Forum nochmals überprüfen zu lassen und bei Bedarf nachzubessern , natürlich nicht unentgeldlich .Auch das dünne Federchen an der Starterklappen-Welle macht oft Probleme wenn es ausgeleiert ist und der Choke Funzt nich recht , oder Filsdichtung an der Welle ( Falschluft ) auch die neu drin .
    Sei froh dass dein Motor gut läuft und dein Vergaser topp ist , wie heist es so schön ....mein Motor läuft gut weis nicht was du für Probleme hast .
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 192
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von zipp65 am Sa 24 Feb - 22:31

    Jakop vergesse meine Frage an dich


    Zuletzt von zipp65 am Sa 24 Feb - 22:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2279
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Brummbaehr am Sa 24 Feb - 22:31

    Hermann Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Schau dir mal die letzten Beiträge an.
    Dann weiß man (Du) auch an wem Jakob den Vergaser zum überholen sendet.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 192
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von zipp65 am Sa 24 Feb - 22:33

    Jakop schrieb:Jaaaaa, würde @Bernd zustimmen. Ich denke, so wird es besser laufen.

    @Polierteufel, du hast eine PN.

    Gruß,

    Jakop
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2279
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Brummbaehr am Sa 24 Feb - 22:34

    War doch gar nicht schwierig


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Peter Petersen

    Anzahl der Beiträge : 126
    Anmeldedatum : 15.03.16

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Peter Petersen am Sa 24 Feb - 22:35

    Jakop hat Deine Frage noch nicht einmal gelesen weil er heute noch nicht hier war.
    Das kannst du in seinem Profil unter Statistik sehen.

    Schreib Micha den Polierteufel wegen Deines Vergasers an, das war das, was Dir Mike mitteilen wollte.
    avatar
    zipp65

    Anzahl der Beiträge : 192
    Anmeldedatum : 18.10.17
    Alter : 71
    Ort : 74226 Nordheim

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von zipp65 am Sa 24 Feb - 22:41

    Peter Petersen schrieb:Jakop hat Deine Frage noch nicht einmal gelesen weil er heute noch nicht hier war.
    Das kannst du in seinem Profil unter Statistik sehen.

    Schreib Micha den Polierteufel wegen Deines Vergasers an, das war das, was Dir Mike mitteilen wollte.


    Ja danke Peter , werde ich machen .
    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 391
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Polierteufel am So 25 Feb - 14:28

    Hallo zusammen,

    alles wird Gut.

    Hermann und Peter haben Hilfe gefunden.

    Danke für eure Hilfestellung.

    LG

    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Jakop am Do 15 März - 10:45

    Hallo zusammen,

    habe den Vergaser am Wochenende bei Michael (Polierteufel) abgeholt. Sieht wunderschön aus und läuft rund. Musste nur noch etwas am Standgas verstellen.

    Heute mache ich dann eine abschließende Inspektion des Motorrades und dann noch Vergasersynchronisation und dann ist die gute für die Saison erstmal fertig würde ich sagen!

    Danke an alle!

    Gruß,

    Jakop
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2279
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Brummbaehr am Do 15 März - 11:12

    cheers

    Wäre schon wenn Micha berichtet was für ein Fehler er am Vergaser gefunden/behoben hat.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 391
    Anmeldedatum : 02.03.15

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Polierteufel am Do 15 März - 17:00

    Hallo Jochen,

    es wäre nicht fair gegen über Jakob die Fehler und Defekte die ich vorgefunden hab hier offen zulegen. Der Grund liegt auf der Hand, da Jakop mir die entstandenen Kosten für Ersatzteile und Reinigung und ... erstattet hat. Jakob weis nun was der Grund war, daher liegt die Entscheidung deine Frage zu beantworten bei hm.

    Danke für das Verständnis

    LG
    Michael




    Jakop

    Anzahl der Beiträge : 128
    Anmeldedatum : 05.01.17

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Jakop am Fr 16 März - 9:45

    Hallo zusammen,

    ich muss mich jetzt am Ende doch noch einmal mit Problemen zurückmelden.
    Habe gestern eine kurze Probefahrt schon einmal gemacht. Einwandfrei lief sie nicht, sie starb unter Last bei ca. 4.000 U/min ab. Im Stillstand hatte Sie bei überschreiten der 4.000 U/min einen Gashänger und kam nur durch Betätigung der Choke bzw. durch Abschalten wieder runter. Generell lief sie etwas instabil. Mal mit Standgas von 1.500, mal mit 2.000, mal starb sie auch leicht ab.
    Bei Drehzahlen über 5.000 u/min (warm) kam schwarzer Qualm aus den Auspüffen. - Hat jemand ne Ahnung, was das bedeutet?

    Ich habe einen Nachrüstbenzinhahn, der wie bereits erwähnt einen kleineren Benzindurchlass, wegen geringerem Auslassquerschnitt hat. Ich denke allerdings, dass das keine Auswirkungen auf das Standgas hat. Wenn dann Volllast.

    Und ich habe noch eine Frage:
    - Ich habe die Standardmäßigen Zündkerzen drin: D8EA.
    Im Internet habe ich Zündkerzen für CX-500 ohne draufzuschauen bestellt und DR8ES-L bekommen. Auch von NGK. Ich gehe davon aus, dass das die Falschen sind?

    Achja, ich habe das Kühlwasser vor der ersten Fahrt gewechselt. Da war ein leichter Film auf dem Wasser. Kann das mal passieren oder heißt das, da ist was undicht?

    Vielen Dank schonmal für euren Input. Ich weiß, dass aus der Ferne immer etwas Glaskugelschauen ist, aber ich selber kann die Probleme nicht einordnen, daher freue ich mich über euren Input. Wenn ich's nicht hinkriege muss ich eh zum Fachmann.

    Gruß,

    Jakop
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2279
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 16 März - 10:04

    DR8ES-L sind grundsätzlich die "Richtigen" Zündkerzen. Allerdings sind die etwas empfindlich und geben schon mal gerne den sprichwörtlichen Geist auf, wenn se Naß geworden sind.
    Die D8EA sind da robuster.

    Schwarzer Qualm aus den Tüten bedeutet (meiner Ansicht nach) viel zu Fettes Gemisch!
    Kontrolliere auch mal die Luftfilterbox. Da ist so ein Metallsieb drin. Nicht dass das irgendwie zu sitzt.
    Dann Fahr doch mal probeweise ohne Luftfiltereinsatz und auch ohne den Deckel auf der Filterbox.
    Wenn es dann besser ist --> viel zu Fettes Gemisch!

    Öl im Kühlwasser deutet auf eine defekte Zylinderkopfdichtung hin.
    Vielleicht sind das aber auch nur Rückstände von einem alten Schaden?
    Hier würde ich nicht in Panik verfallen.
    Erst wenn es im Kühlwasserausgleichsbehälter blubbert, oder Wasser im Öl ist, dann ....


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    Gesponserte Inhalte

    Re: Vergaser, komisches Problem, dreht im Leerlauf hoch.

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 15 Nov - 11:57