CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Teilen
    avatar
    zockerlein

    Anzahl der Beiträge : 1369
    Anmeldedatum : 07.07.14
    Alter : 21
    Ort : Nürnberg

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von zockerlein am Mi 9 Mai - 17:57

    Bei der 1 würde ich auf eine der Abstands-Scheiben der Schaltmimik tippen... Am besten mal anhand der Zeichnungen auf cms.nl vergleichen, ob alle vorhanden sind.

    Daniel
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2252
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 9 Mai - 17:57

    1) müsste die U-Scheibe welche unter der Schalthebelwelle sitz sein
    2)??
    3)??

    Ich würde noch den vorderen Motordeckel abnehmen und die Ölpumpe nebst Kette kontrollieren.
    Hinter der Ölpumpe kommt man dann auch mit den Fingern an die Pleullager. Bei demontierter Steuerkette/Ölpumpe mit den Fingern, soweit möglich, die Pleullager auf Spiel prüfen.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von f104wart am Mi 9 Mai - 18:12

    Die 2 und die 3 kann ich anhand der Fotos auch nicht zuordnen.

    Du kannst sie ja mal mit rein packen, wenn Du mir das WaPuWerkzeug zurück schickst. Ich schau dann mal, ob es überhaupt CX-Teile sind. Die 3 kommt mir schon reichlich komisch vor.
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1440
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von BerndM am Mi 9 Mai - 20:35

    3 und 2 sind schon sehr komisch. 3 könnte auf dem Kurbelwellenstumpf passen, vom Innendurchmesser. Gehört da aber original nicht hin. 2 ist ein Nachbau. Auf jeden Fall von der Oberfläche und fehlenden
    Entgratung, gehört auch nirgendwo hin. Und 1 kann nur auf eine Welle der Schaltmimik oder des
    Anlasserfreilaufzahnrads gehören wenn sie sehr dünn ist.

    nstoss

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 02.05.18

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von nstoss am Do 10 Mai - 13:53

    Steuerkette hab ich gewechselt, aber ich kann beim TRechts einen Widerstand spüren und den hört man auch - ich nehme an das ist das Geräusch. Das ist bei jeder zweiten Umdrehung - bei der Umdrehung wenn die Ventile nicht frei sind.
    Wenn ich die Steuerkette dort lose mache (nockenwellenrad), dann hab ich den Widerstand nicht.
    Das spricht doch eher gehn Pleuellager, oder hab ich nen Denkfehler? Ideen?
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2252
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von Brummbaehr am Do 10 Mai - 15:04

    Wenns nur jede zweite Umdrehung ist, dann muss es was mit der Nockenwelle sein!


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten

    nstoss

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 02.05.18

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von nstoss am Do 10 Mai - 15:09

    Oooooha No




    Das ist wohl kaputt...
    avatar
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1440
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 56
    Ort : Lemförde

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von BerndM am Do 10 Mai - 15:29

    Ooops ! Da hast Du wohl recht. Da ist wohl mal was ganz schief gelaufen. Die Kontaktfläche vom Kipphebel zur Nocke war doch mal konvex.
    Ob das ein 45.000 km Schaden sein kann ? Wohl eher nicht. Ob man das Schadensbild mit falscher Ventileinstellung hin kriegt ?
    Da muss doch über einen sehr langen Zeitraum extrem Druck zwischen Nocke und Kipphebel aufgebaut gewesen sein. Beim Versuch einer Ventileinstellung sollte doch die Einstellschraube fast Richtung Ventil aus dem Gewinde gefallen sein.
    Da gibt es zwei Möglichkeiten Nockenwelle und Kipphebel tauschen oder Kauf wandeln. Das muss der Vorbesitzer kommentieren.

    Gruß
    Bernd

    nstoss

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 02.05.18

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von nstoss am Do 10 Mai - 15:53






    Ich finds auch ziemlich komisch. Auch weil die andre Seite das praktisch nicht hat
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von f104wart am Do 10 Mai - 16:02

    BerndM schrieb:Die Kontaktfläche vom Kipphebel zur Nocke war doch mal konvex.    

    #Klugscheißermodus ON#
    Das sind Schlepphebel, Bernd, keine Kipphebel. Wink

    ...Bei einem Schlepphebel sitz der Drehpunkt an einem Ende und der Hebel hat nur einen Arm, beim Kipphebel (Zylinderkopf) sitzt der Drehpunkt mittig und der (Kipp)hebel hat 2 Arme.
    #Klugscheißermodus OFF#


    Sieht jedenfalls übel aus, was da zum Vorschein gekommen ist. affraid


    ...Könnte die Scheibe 2 eventuell mal die Anlaufscheibe der Nockenwelle gewesen sein?


    @Niklas: Da Du die ZylKöpfe ja eh schon runter hast, kannst Du auch gleich mal die Kipphebelwellen rausziehen und schauen, wie sehr die auch schon eingelaufen sind. Die Frage ist halt, ob es sich überhaupt lohnt, den Motor instand zu setzen. Eventuell könnte man ein noch gutes Mittelteil nehmen und das dann mit Teilen des alten Motors komplettieren.


    güllmek

    Anzahl der Beiträge : 779
    Anmeldedatum : 25.02.13
    Ort : Lüneburger Heide

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von güllmek am Do 10 Mai - 17:03

    Hat die Nr. 2 einen Innendurchmesser von 37 mm?
    güllmek
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 340
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von yosz am Do 10 Mai - 17:10

    Da sind ja nicht nur die Köpfe runter, die Schlepphebel sind die unten aus dem Block, der Kopf oben hat die Kipphebel. Am schlimmsten sieht der Schlepphebel aus, der den Auslaß rechts betätigt (oder isses Einlaß links?). Jedenfalls sind die Schlepphebel für den einen Zylinder eingelaufen, für den anderen nicht. Die zugehörigen Nocken der Welle sind wahrscheinlich auch in der Nockenhöhe abgelaufen, guckt man längst drauf, sieht man, oder Nockenhöhe Auslaß 1 zu 2 / Einlaß 1 zu 2 mit Meßschieber messen, da kommen bei Auslaß bestimmt 0,8 mm Unterschied raus. Das braucht nstoss neu, damit ist nichts mehr zu machen. Interessant ist die Frage warum das passiert ist, ohne das ich da eine Antwort wüßte. Die Schmierung / Ölversorgung schließe ich aus, Materialfehler auch.
    Ciao
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von f104wart am Do 10 Mai - 17:20

    yosz schrieb:Da sind ja nicht nur die Köpfe runter, die Schlepphebel sind die unten aus dem Block, der Kopf oben hat die Kipphebel. Am schlimmsten sieht der Schlepphebel aus, der den Auslaß rechts betätigt (oder isses Einlaß links?).

    Gut, dass Du das nochmal erwähnt hast.   ...Daumen hoch!



    @Henry:
    Dem daneben abgebildeten Maßstab entsprechend dürften es so etwa 32 mm sein. Von den Proprotionen her (Innen/Aussendurchmesser) könnte es die NoWeAnlaufscheibe sein.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von f104wart am Do 10 Mai - 17:28

    Was gibt es für eine Erklärung, dass die Schlepphebel nur auf einer Seite derartig eingelaufen sind Question Question Question




    nstoss

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 02.05.18

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von nstoss am Do 10 Mai - 17:57





    Kipphebelwellen
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 340
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von yosz am Do 10 Mai - 18:25

    Aus welchem Kopf sind die (links/rechts)?
    Ich ruder mal etwas zurück bezüglich mangelnder Ölversorgung. Wenn denn in einem Kopf kein Öl mehr an den Kipphebelwellen ankommt gehen die schwer, was über die Stoßstangen auch Kräfte unten am Schlepphebel/Nocken erzeugt. Dann sollte man aber auch in den Pfannen und an den Stoßstangen irgendwas auffälliges zu finden sein.
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von f104wart am Do 10 Mai - 21:48

    Also die Kipphebelwellen sind noch "fast neuwertig" und passen zu den 45tsd km, ebenso wie der Kettenspanner und die Führungsschiene.


    ...Die Sache ist schon sehr kurios. An der Schmierung kann´s nicht liegen. Unterhalb der Nockenwelle hat der Motor eine wannenförmige Ausformung, in der sich Rücklauföl sammelt, in das die Nocken bei jeder Umdrehung eintauchen. Da gibt´s keine Unterschiede zwischen links und rechts. Das Öl steht dort sogar dann noch drin, wenn man das Motoröl "komplett" abgelassen hat. Ich meine, irgendwo mal gelesen zu haben, dass es sich dabei um etwa 6 cl (60 ml) handelt, also 3 Schnapsgläser voll.

    Hast Du nochmal ein Foto, auf dem man die Nocken etwas genauer sehen kann? Wie sieht die Nockenwelle aus? Gibt´s da Pitting oder andere Verschleißerscheinungen?

    War auf der Nockenwelle die Anlaufscheibe Pos. 12 montiert?

    Und mach bitte auch mal ein Foto, auf dem man die Schlepphebel von oben sieht, so, wie sie eingebaut waren.

    nstoss

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 02.05.18

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von nstoss am Fr 11 Mai - 10:00

    Die Kipphebelwellen sind aus dem rechten Zylinder.
    Anlaufscheibe war montiert.
    Bilder der Schleppehebel von oben - nichts auffälliges auch von den maßen - stangen ebenso nichts auffälliges.




    Bilder der Nockenwelle. Ja - die steht im Ölbad... Pitting würde ich da nicht mehr sagen... da fehlt n guter mm...













    Hat jemand ein offenes Gehäuse rumliegen? Die Ölbohrung auf dem Weg aus dem Gehäuse zum Kopf nach oben sieht bei mir rechts/links sehr unterschiedlich aus. Als wär die rechte nicht sauber gearbeitet und wesentlich kleiner. Sehen die bei euch gleich aus wenn ihr da reinschaut.
    Links (gute Seite):

    Rechts (schlechte Seite)
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von f104wart am Fr 11 Mai - 10:39

    Wo genau ist diese Ölbohrung?

    Mach mal ein größeres Foto und markiere die Bohrung, damit man weiß, wo die ist. Die Nockenwelle wird mit Rücklauföl geschmiert, die hat mit der Bohrung nichts zu tun. Das Rücklauföl läuft von beiden Köpfen aus runter zur Nockenwelle.



    nstoss

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 02.05.18

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von nstoss am Fr 11 Mai - 10:51

    Ölbohrung:

    Links (gute Seite)



    Rechts (schlechte Seite)



    Reparieren des Motors fällt halt aus wenn man nicht weis woran es liegt, daher würd ich das schon ganz gerne wissen. Die Theorie wäre dass der Rechte Ventiltrieb generell schlechter gölt war und dann auch der Rücklauf auf der Seite weniger war und daher diese Seite massiv abrieb hatte. ? Ob das Sinn macht - keine Ahnung... scratch
    Wär schön wenn das mal jemand an einem anderen Gehäuse vergleichen könnte.
    avatar
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 2252
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 50
    Ort : Hückelhoven

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von Brummbaehr am Fr 11 Mai - 11:39

    Habe mir das gerade an einem schrottigen Gehäuse mal angeschaut. Ist da absolut genauso!
    Mit der Schmierung der NW hat das auch nix zu tun.
    In dem Schacht läuft das Öl, welches sich unter dem Ventildeckel sammelt, zurück in den Motor.


    _________________
    Geht alles, nur der Frosch, ... der hüpft



    WilderWesten
    avatar
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 4634
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : Rabenau / Homberg

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von f104wart am Fr 11 Mai - 12:11

    Daran liegt es definitiv NICHT, denn das ist, wie Jochen schon schreibt, nur der Rücklauf.


    ...Es gibt aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten:

    Entweder Du besorgst Dir eine gebrauchte gute Nockenwelle mit Schlepphebel und Stößelstangen und baust den Motor wieder zusammen, oder Du besorgst Dir ein komplettes Mittelteil/Rumpfmotor und komlettierst das.

    Was auch immer die Ursache ist, ich vermute einen Montagefehler bei einer früheren Reparatur. Vielleicht waren die Schlepphebel falsch montiert, was auch die etwas einseitige Abnutzung der Nockenwelle erklären könnte.

    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 340
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von yosz am Fr 11 Mai - 13:22

    Wenn sich alle Hebel soweit leicht bewegt haben (die Kipphebelwellen vom Kopf sahen nicht schön aus), wird es wohl doch an falschen Ventilspiel rechter Zylinder gelegen haben, da hat Ralf gleich drauf getippt. Ich meine man kann sehen, daß einige Nocken im Übergang von Grundkreis zur Nockenkontur am meisten eingelaufen sind, da hat's auf einem Bild fast schon negativen Radius. Das ist die Stelle wo die Beschleunigung am größten ist. Daß das aber innerhalb 150 km so viel verschleißt ist bemerkenswert.
    avatar
    Waterbrunn

    Anzahl der Beiträge : 4176
    Anmeldedatum : 23.02.13
    Alter : 58
    Ort : Lengerich, Westf.

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von Waterbrunn am Fr 11 Mai - 13:40

    Die Härteschicht ist nur sehr dünn und wenn die durch ist, geht es schnell.


    _________________
    Nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben!
    Mitglied im Club +500!
    avatar
    yosz

    Anzahl der Beiträge : 340
    Anmeldedatum : 10.09.13
    Ort : Main-Taunus

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von yosz am Fr 11 Mai - 13:50

    Stimmt, bei dem Gußzeugs sollte die Einhärtetiefe aber doch bis so 0,8 mm sein. Heute gibt's da so Beschichtungnen drauf (z.B. Carbonitiert), da ist nach spätestens 0,2 mm Ende mit hart.

    Gesponserte Inhalte

    Re: CX 500 Klappern - nicht Ventile

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 25 Sep - 12:02