CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Ladespannung wie hoch ?

    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3241
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am So 3 Nov - 20:43

    An dem "zu großen Widerstand" (Zündschloss) kann ja nur Spannung "verloren gehen" (umgangsprachlich vormuliert), wenn da auch ein Strom fließt. Da du aber alle Verbraucher getrennt hast, ist der Strom = 0.
    Da bekanntlich Spannung (U) = Strom (I) x Widerstand (R) ist, ist 0 x R = 0V.
    Demnach ist der Spannungsunterschied zwischen Batterie + und schwarzem auch Kabel --> 0V


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Di 5 Nov - 0:16

    Ja, gut, aber durch das schwarze Kabel fließt laut Schaltplan sowieso kein Strom. Wie kann sich dann ein vergammeltes Zündschloß negativ auf die Ladespannung auswirken?
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3241
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Di 5 Nov - 8:40

    Wie kommt dann der Strom zum Scheinwerfer, Bremslicht, Blinker??
    Geht letztlich alles über Zündschloss schwarzes Kabel...


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1971
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von BerndM am Di 5 Nov - 11:49

    Brummbaehr schrieb:Wie kommt dann der Strom zum Scheinwerfer, Bremslicht, Blinker??
    Geht letztlich alles über Zündschloss schwarzes Kabel...

    lol!

    @ Jochen, ist keine Kommentierung zu deiner Erläuterung.
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Di 5 Nov - 13:18

    Ich habe mir den Schaltplan nochmal angesehen. Du hast natürlich recht, daß der Strom über das Zündschloß läuft. Ich meinte allerdings den Abzweig des schwarzen Kabels zum Regler. Ich gehe davon aus, daß der Regler kein Verbraucher ist.

    Trotzdem ist es richtig, daß das schwarze Kabel dem Regler einen Spannungsabfall "melden" wird, falls am Zündschloß ein erhöhter Übergangswiderstand auftritt. Jedoch könnte der z.B. auch am Lichtschalter oder woanders lokalisiert sein, nicht unbedingt am Zündschloß.

    Ich könnte mir auch vorstellen, daß die >15 V an der Batterie nach Einschalten des Fahrlichts völlig normal sind und jede CX betrifft.
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3241
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Di 5 Nov - 14:46

    Navigator03 schrieb:...Ich meinte allerdings den Abzweig des schwarzen Kabels zum Regler. Ich gehe davon aus, daß der Regler kein Verbraucher ist...
    Ja. der Regler ist kein Verbraucher.  Relevant ist der Spannungsverlust bis zu dem Abzweig.

    Navigator03 schrieb:
    Trotzdem ist es richtig, daß das schwarze Kabel dem Regler einen Spannungsabfall "melden" wird, falls am Zündschloß ein erhöhter Übergangswiderstand auftritt. Jedoch könnte der z.B. auch am Lichtschalter oder woanders lokalisiert sein, nicht unbedingt am Zündschloß.
    Alles was hinter dem Abzweig an Übergangswiderstand ist, kann der Regler nicht "kompensieren". Da leuchtet dann das Glühobst weniger hell.

    Navigator03 schrieb:
    Ich könnte mir auch vorstellen, daß die >15 V an der Batterie nach Einschalten des Fahrlichts völlig normal sind und jede CX betrifft.
    Aufgrund des alters der Maschinen könnte man das als normale Alterserscheinung ansehen.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Di 5 Nov - 15:01

    Brummbaehr schrieb:Aufgrund des alters der Maschinen könnte man das als normale Alterserscheinung ansehen.
    Wenn das nicht schon im Neuzustand so war, würde ich die Stelle gerne finden. Nicht nur, daß es mit der Zeit nicht besser wird, ein helleres Fahrlicht wäre auch nicht schlecht.

    Doch wie am besten vorgehen? Erst mal die Spannung an den Sicherungen am Lenker messen, um den Stromkreis einzugrenzen? Diese Werte mit der Spannung direkt an der Batterie vergleichen?
    de Stev
    de Stev

    Anzahl der Beiträge : 98
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Alter : 71
    Ort : WZ - Middelhessen

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von de Stev am Di 5 Nov - 20:00

    HI@All

    Ich versuche einmal etwas Licht ins Dunkle zu bringen und nicht ganz in die E-Technik zu versinken.

    Will man den Spannungsverlust verstehen, muss Mann deren Ursachen kennen. Um eine Spannung von A nach B zu bringen braucht man einen Leiter, in unserem Fall ein Kupferlitzekabel. Dieses Kabel ( in unterschiedlichen Durchmesser ) transportiert die el.Spannung von der Hauptsicherung zu den Endverbraucher. Dieser Endverbraucher als auch der Leitungsweg dahin stellt der el.Spannung einen Wiederstand entgegen.

    In meinem Fall (GL 650) von der Hauptsicherung über 3 Steckverbindungen zum „BAT1“ Zündschalter und als „IG1“  zurück über 3 Steckverbindungen zum Meßeingang des Regler´s als auch parallel für die Zuleitung der 4 Verbraucher-Sicherungen am Lenker.

    Da diese Kupferlitzen und die Steckverbinder (Messig, gepresst) als auch die Kontakte im Zündschalter im Laufe der Jahre eine Oberflächenoxidation durch Luftfeuchtigkeit bekommen haben, ist deren Leitfähigkeit gesunken und erhöhen somit den Wiederstand für die el.Spannung.

    Normale Leitfähigkeit von Kupfer Kappa = 56, Messing Kappa =14,3

    Nutzt man jetzt die Zusammenhänge ist der Spannungsverlust deutlich zu erkennen.
    Der Spannungsverlust entsteht durch Uv = 2 mal die Länge des Leiters mal den Strom I (Ampere) geteilt durch Kappa 56/ 14,3 ( Kupferlitze/Messingstecker/Buchse ) mal A (Querschnitt der Kupferlitze Kontaktfläche der Stecker) im Idealfall neue Kupferlitze und Messingverbinder bei 20 Grad C.

    Das bedeutet wenn man es vernünftig Restaurieren will muss zwingend ein neuer Kabelbaum mit möglichst wenigen Übergänge und zu den großen Verbraucher eine stärkere Kupferlitze verlegt werden. Wie es im Übrigen schon EO / Waterbrunn gemacht hatte.

    Ich nutzte bei meiner GL zum Beispiel für den Messeingang /Regler  den ACC- Ausgang vom Zündschalter da dieses Kabel bei mir unbenutzt und damit Lastfrei war. Der Spannungsunterschied zwischen IG1 und ACC war plus 0,5-0,6 Volt. Geht aber nur in Verbindung mit einem Zündschloß das eine ACC Stellung hat.

    mit gülligem Gruß

    de Stev
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Di 5 Nov - 20:23

    Danke Stev, soweit alles klar. Gibt es keine Steckverbinder aus Kupfer? Ist doch schade, die gute Leitfähigkeit der Strecke an den Verbindungen teilweise einzubüßen.

    de Stev schrieb:Ich nutzte bei meiner GL zum Beispiel für den Messeingang /Regler  den ACC- Ausgang vom Zündschalter da dieses Kabel bei mir unbenutzt und damit Lastfrei war. Der Spannungsunterschied zwischen IG1 und ACC war plus 0,5-0,6 Volt. Geht aber nur in Verbindung mit einem Zündschloß das eine ACC Stellung hat.
    Das ist interessant. Das heißt, Du hast das schwarze Kabel am ACC-Anschluß angeschlossen? 0,6 V ist aber immer noch eine ganze Menge.
    Hattest Du nicht den Längsregler eingebaut? Schade, sonst hätte ich gerne gewusst, ob sich die Ladespannung damit besser verhält. Wobei, ich habe keine ACC-Leitung. Aber man könnte das Zündschloß tauschen oder die Kontakte wieder auffrischen. Noch besser wäre natürlich der neue Kabelbaum.
    Ich würde aber zunächst mal gerne die besagte Engstelle finden. Ich nehme an (hoffe), die Übergänge sind nicht überall gleich schlecht.
    Jörg2404
    Jörg2404

    Anzahl der Beiträge : 164
    Anmeldedatum : 23.10.18
    Alter : 56
    Ort : Varde

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Jörg2404 am Mi 6 Nov - 9:17

    Gibt es keine Steckverbinder aus Kupfer?
    Im Auto HiFi Bereich gibt es Steckverbinder vergoldet, sowie auch ordentliches OFC Kabel.

    Gruß Jörg
    kcx650
    kcx650

    Anzahl der Beiträge : 173
    Anmeldedatum : 22.02.13

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von kcx650 am Mi 6 Nov - 11:08

    Navigator03 schrieb: ... würde ich die Stelle gerne finden.

    Du solltest vielleicht deine Spannungsmesserei einfach lassen
    und auf eine Widerstandsmessung umstellen !

    (Nicht vergessen die Batterie abzuklemmen)
    de Stev
    de Stev

    Anzahl der Beiträge : 98
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Alter : 71
    Ort : WZ - Middelhessen

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von de Stev am Mi 6 Nov - 12:05

    Hi @ all

    # Navigator: Achte auf die Feinheiten (de Stev schrieb:
    Ich nutzte bei meiner GL zum Beispiel für den Messeingang /Regler).Wink

    Diese Lösung der um ~ 0,5 Volt höhere Messspannung hatte eine max Ladespannung von ~ 14,7 Volt gebracht. Smile

    Da ich einen Längsregler derzeit nutze, der keinen Messeingang benötigt brauche ich diese Lösung nicht. Die Ausgangsspannung des Längsregler ist auf max. 14,2 Volt beschränkt. cheers

    Teiweise werden ja die CX/GL mit Chrom (Silber) ausgestattet, aber mit Gold (Steckverbindung/Kontakten) ist schon etwas überzogen. Wir reden hier über ein >40 Jahre altes Motorrad als auch techn. bezahlbare Lösungen in dieser Zeit. Laughing

    Mit gülligem Gruß

    de Stev
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 12:49

    kcx650 schrieb:Du solltest vielleicht deine Spannungsmesserei einfach lassen
    und auf eine Widerstandsmessung umstellen !

    (Nicht vergessen die Batterie abzuklemmen)
    Gute Idee. Muß mal sehen, wie ich das am besten mache.

    de Stev schrieb:Hi @ all

    # Navigator: Achte auf die Feinheiten (de Stev schrieb:
    Ich nutzte bei meiner GL zum Beispiel für den Messeingang /Regler).Wink

    Diese Lösung der um ~ 0,5 Volt höhere Messspannung hatte eine max Ladespannung von ~ 14,7 Volt gebracht. Smile
    Das heißt, Du hattest an IG1 zuvor auch über 15 V?

    Ich will auch keinen übermäßigen Aufwand treiben mit vergoldeten Kontakten o.ä. Ich möchte einfach nur den Fehler finden und dann sehen, was es an Kosten und Aufwand bedeutet ihn zu beheben. Kann doch nicht so heftig sein.
    Jörg2404
    Jörg2404

    Anzahl der Beiträge : 164
    Anmeldedatum : 23.10.18
    Alter : 56
    Ort : Varde

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Jörg2404 am Mi 6 Nov - 13:03

    Kabelschuh kostet 15 cent
    Kabel ca 1-2 Euro pro Meter

    Gruß Jörg
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 13:10

    Gerade noch zu verkraften, würde ich sagen.
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3241
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 6 Nov - 13:11

    kcx650 schrieb:
    Du solltest vielleicht deine Spannungsmesserei einfach lassen
    und auf eine Widerstandsmessung umstellen !

    (Nicht vergessen die Batterie abzuklemmen)

    Kannste vergessen... Mit nem Multimeter wird das niemals was.
    Da brauchste schon ne Messbrücke die Milliohm messen kann! Und selbst damit wird es schwierig, weil man mit den Messspitzen keinen ordentlichen Kontakt bekommen wird.


    Ich würde folgendermaßen vorgehen:
    - Ladegerät an die Batterie
    - Zündung/Licht einschalten
    Dann vom +Pol der Batterie aus den Spannungsabfall entlang des "Stromflusses" messen.
    +Pol --> Ausgang Hauptsicherung
    +Pol --> Erster Stecker (2Pol Rot und Rot/WS kabel)
    +Pol --> Kontakt BAT am Zündschloss
    +Pol --> Kontakt IG1 am Zündschloss
    +Pol --> Messeingang Limaregler

    Die gemessene Spannung wird von Messpunkt zu Messpunkt ansteigen.
    Da wo es den größten Sprung macht, ist auch der größte Übergangswiderstand.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 13:26

    Hört sich gut an. Habe nur ein Multimeter.

    Killschalter auf "off" wegen der Zündspulen (NEC-Modell)?
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3241
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 6 Nov - 13:35

    Sollte keinen Unterschied machen.
    Wenn die NEC's keinen Impuls von den Picups bekommen, dann werde diese die Zündspulen auch nicht bestromen.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    de Stev
    de Stev

    Anzahl der Beiträge : 98
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Alter : 71
    Ort : WZ - Middelhessen

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von de Stev am Mi 6 Nov - 14:00

    Navigator03 schrieb:Das heißt, Du hattest an IG1 zuvor auch über 15 V?  Evil or Very Mad

    Heißt es nicht sondern 15,1V am original Ladereglerausgang + R/W bei über > 6000 rpm Rolling Eyes

    mit Gülligem Gruß

    de Stev
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 14:24

    de Stev schrieb:
    Heißt es nicht sondern 15,1V am original Ladereglerausgang + R/W bei über > 6000 rpm Rolling Eyes
    Also an den Batteriepolen. Und unter 6000 upm? Bei mir geht das schon im Leerlauf über 15,1 V.
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 16:47

    Brummbaehr schrieb:Ich würde folgendermaßen vorgehen:
    - Ladegerät an die Batterie
    - Zündung/Licht einschalten
    Dann vom +Pol der Batterie aus den Spannungsabfall entlang des "Stromflusses" messen.
    +Pol --> Ausgang Hauptsicherung
    ...
    Die gemessene Spannung wird von Messpunkt zu Messpunkt ansteigen.
    Du meinst sicher vom -Pol der Batterie aus. Sonst kann man ja nichts messen. Und müsste die Spannung nicht fallen, je weiter der Meßpunkt von der Batterie entfernt ist? Ich muß einfach mal messen. Gerade eben auf die Schnelle zwischen Batterie - Pol und erster Stecker (rotes Kabel) 0,1 V Differenz gemessen.
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3241
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 6 Nov - 17:20

    Nein ich meine den +Pol

    Wenn Du zwischen -Pol und Rotes Kabel (da sollten +12V von der Hauptsicherung ankommen) nur 0,1V misst, dann ist die Hauptsicherung durch.
    Oder aber:
    Wer viel misst, misst viel Mist jocolor


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 18:01

    Nein, ich messe nicht absolut 0,1 V, sondern das ist die gemessene Differenz (siehe Text oben).
    Ich dachte immer, man mißt die Spannung zwischen Minus und Plus. Das rote Kabel ist ja auch Plus.
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3241
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 6 Nov - 19:37

    Das ist dann wohl die errechnete Differenz.
    Die kann man aber auch direkt messen, gegen den +Pol.
    Da spart man sich das Rechnen.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 20:38

    Jetzt verstehe ich, was Du meinst. cyclops  
    Deine Methode ist eleganter. Mit beiden Methoden erhalte ich aber den gleichen Wert. Ich habe noch nicht alle Meßpunkte erreicht, aber z.B. an der 10A Sicherung für den Scheinwerfer, die ja hinter dem Zündschloß liegt, messe ich schon einen Verlust von 0,6 V. Am Eingang zum Regler 0,45 V. Könnte wirklich am Zündschloß liegen.
    Ist der Stecker direkt am Zündschloß und kann ich den abziehen oder trennt sich das erst im Scheinwerfer auf? Da war doch mal etwas in Schorsche´s Bibel über Zündschlösser.


    Zuletzt von Navigator03 am Mi 6 Nov - 21:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    Gesponserte Inhalte

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 3 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Sep - 23:51