CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Ladespannung wie hoch ?

    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1964
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von BerndM am Mi 6 Nov - 21:00

    Navigator03 schrieb:Jetzt verstehe ich, was Du meinst. cyclops  
    Ist der Stecker direkt am Zündschloß und kann ich den abziehen oder trennt sich das erst im Scheinwerfer auf? Da war doch mal etwas in Schorsche´s Bibel über Zündschlösser.

    Im EFH von Schorsche hat es sogar Schaltpläne. Da sind auch die Stecker verzeichnet. Very Happy

    Gruß
    Bernd
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 21:08

    Ja, ich weiß. Auf S. 402 ist meiner. Bin aber bei den vielen Schloßtypen nicht sicher, ob das Kabel fest mit dem Schloß verbunden ist oder nicht.
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 6 Nov - 21:35

    Bei den NEC ist der Stecker am Zündschloss oft mit einer kurzen Kabelpeitsche dran.
    Aber wenn du den Stecker am Zündschloss abziehst, dann wird der Stromkreis unterbrochen und die Messung ist sinnlos...


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 21:59

    Ja, das ist klar, aber ich muß mir ja irgendwann mal die Kontakte ansehen.

    Kann man ein NEC-Zündschloß öffnen, so wie es bei Schorsche bei den CDI-Schlössern gezeigt wird?
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Mi 6 Nov - 22:22

    Die Kontakte sollte man genauso öffnen können wie bei einem CDI Zündschloss


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Mi 6 Nov - 22:45

    Ich bin mal gespannt, wie es da aussieht.
    de Stev
    de Stev

    Anzahl der Beiträge : 98
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Alter : 71
    Ort : WZ - Middelhessen

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von de Stev am Do 7 Nov - 10:07

    # Navigator03,

    sollten an dem Reglerausgang "+ R/W" bei Leerlaufdrehzahl ~1100 rpm schon >15 Volt anliegen, würde ich dieses Teil entsorgen. Da regelt nach meiner Meinung nämlich nix mehr. Crying or Very sad

    Wenn du schon den Aufwand machst und alle Steckverbindungen und Kontaktflächen zu öffnen würde ich diese auch mit "Kontakt 60 plus" behandeln und mit WL spülen. Wink

    mit gülligem Gruß

    de Stev
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Do 7 Nov - 12:57

    Hallo Stev,

    wie am Anfang geschrieben, steigt die Spannung nur beim Einschalten des Lichts auf diesen hohen Wert. Durch Gasgeben gibt es kaum noch eine Steigerung. Wenn der Regler defekt wäre, würde er auch nach dem Bypass Probleme machen.

    Wenn Deiner allerdings bei steigender Drehzahl nicht mehr regeln konnte, war er offenbar wirklich defekt. Dann hätte ich auch gleich einen Längsregler besorgt.

    Was ist WL?
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Do 7 Nov - 14:08

    Bin zwar nicht Stev, aber
    Kontakt WL
    Universalreiniger für Elektronik

    Erst mit K 60 Plus einwirken lassen (Oxidlösen)
    Dann mit K WL reinigen (Bremsenreiniger sollte an der Stelle auch funktionieren Wink )
    Dann wieder mit K60 Plus gegen Korrosion schützen


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Do 7 Nov - 14:11

    Danke, kannte ich nicht. Der 35 Jahre alte, abgezogene Flachstecker des schwarzen Kabels zum Regler sieht aus wie neu. Kann aber vorne am Zündschloß anders sein.

    Der Verbinder zur H4-Lampe ist auch korrosionsfrei.
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Do 7 Nov - 15:01

    Ich habe das Zündschloß noch nicht demontiert, aber am schwarzen, 5-poligen Stecker den Widerstand gemessen. Ist wirklich nicht ganz einfach, mit den Meßspitzen guten Kontakt zu kriegen. Meine besten Werte liegen bei 400 mOhm =0,4 Ohm. Keine Ahnung, ob das Multimeter richtig mißt und ob der Wert normal ist.

    Die Steckverbindungen sehen optisch gut aus. Erstaunlich, nach all diesen Jahren.
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Do 7 Nov - 17:22

    Vergesslich, wie ich manchmal bin, hatte ich nicht daran gedacht, die Meßspitzen vor der Messung zusammenzuhalten. So getan zeigt das Gerät 0,4 Ohm an. Also ist im Zündschloß kein zusätzlicher Widerstand meßbar. Scheint also in Ordnung zu sein.
    Magnafazzula
    Magnafazzula

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 05.11.17
    Ort : CH - 9052 Niederteufen

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Magnafazzula am Mo 13 Jan - 12:46

    Hallo, Forum

    Hab festgestellt, dass die Batterie bei meiner P06 gesifft hat (normaler Bleiakku) und den Laderegler, der ja direkt darunter montiert ist, korrodierte. Zunächst mal nur das Optische gemacht, aber dann gefunden, dass Nachmessen vielleicht doch nicht so falsch wäre...

    Was mich anfangs auch irritiert hat war, dass mit Licht höhere Spannung auf der Batterie liegt (15.3V) als ohne (14.8V) - beide Werte sind wohl etwas hoch...

    Waterbrunns Beitrag hat mir geholfen, dieses Systemverhalten zu verstehen:

    Waterbrunn schrieb:
    Um es nochmal mit meinen Worten zu beschreiben. Die Ladespannung aus dem Laderegler ist zu hoch, weil die Spannung, die der als Referenzspannung bekommt, zu niedrig ist. Jetzt führst du dem Regler auf kürzestem Weg direkt von der Batterie die Referenzspannung zu, damit dieser weniger hoch regelt.

    Was bleibt ist, gemäss der Anleitung von Brummbär den Spannungsabfall (, der ja bekanntlich Sondermüll ist...) auf der (langen) Referenzspannungs-Leitung zu mindern.

    Brummbaehr schrieb:
    Ich würde folgendermaßen vorgehen:
    - Ladegerät an die Batterie
    - Zündung/Licht einschalten
    Dann vom +Pol der Batterie aus den Spannungsabfall entlang des "Stromflusses" messen.
    +Pol --> Ausgang Hauptsicherung
    +Pol --> Erster Stecker (2Pol Rot und Rot/WS kabel)
    +Pol --> Kontakt BAT am Zündschloss
    +Pol --> Kontakt IG1 am Zündschloss
    +Pol --> Messeingang Limaregler

    Die gemessene Spannung wird von Messpunkt zu Messpunkt ansteigen.
    Da wo es den größten Sprung macht, ist auch der größte Übergangswiderstand.

    Das muss ich nun gemäss dem Motto "Fehler einkreisen und dann zuschlagen" tun...

    und ich halte mich weiter an Brummbaehr:
    Brummbaehr schrieb:
    Erst mit K 60 Plus einwirken lassen (Oxidlösen)
    Dann mit K WL reinigen (Bremsenreiniger sollte an der Stelle auch funktionieren Wink )
    Dann wieder mit K60 Plus gegen Korrosion schützen.

    ...und vielleicht wird bei der Gelegenheit das Licht auch wieder etwas heller?

    Danke für diesen Thread - You made my day!

    Gruss aus der sonningen Ostschweiz
    Bernd
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Mo 13 Jan - 19:42

    Ich fürchte das licht wird nicht wirklich heller.
    Der Regler kompensiert ja den Spannungsabfall.

    Ein Kollege vom Stammtisch hat dazu mal eine Umbauanleitung für den Tourer geschrieben.
    http://www.cx500ww.de/downloads/bordspannung-cx500.pdf


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Magnafazzula
    Magnafazzula

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 05.11.17
    Ort : CH - 9052 Niederteufen

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Magnafazzula am Mo 13 Jan - 21:25

    Brummbaehr schrieb:Ich fürchte das licht wird nicht wirklich heller.
    Der Regler kompensiert ja den Spannungsabfall.

    Ja richtig. Aber: je weniger Spannungsabfall via Zündschloss & somit zu den Verbrauchern, umso mehr Strom auf dem Verbraucher (wie z.B. Licht) selbst - oder? Naja.. wirklich heller erwarte ich nicht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt Wink Die Relais-Lösung funktioniert sicher - nur eben: es ist eine Umgehungslösung. Weniger Widerstand in der Referenzspannungsleitung sollte eigentlich auch schon zum gewünschten Resultat führen. Ich probier's einfach mal aus.

    Gruss
    Bernd
    Magnafazzula
    Magnafazzula

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 05.11.17
    Ort : CH - 9052 Niederteufen

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Magnafazzula am Do 16 Jan - 9:34

    Rückmeldung zum Ausprobieren:

    - Gemäss Brummbähr's Anleitung den Kabelbaum durchgemessen (geht bei der P06 recht einfach, da sie einen Stecker am Zündschloss-Kabel hat). Gesamter Spannungsverlust 0.78V, grösster mit 0.58V im Zündschloss. Das hab ich dann aber doch nicht auseinandergenommen, da das ein ziemliches Gefrickel ist, wenn ich den mechanischen Teil nicht demontieren will. "never change a winning horse".
    - Durch Behandlung mit Kontaktspray konnte ich 0.2V auf der Referenzspannungsleitung (schwarzes Kabel) "gewinnen".
    - Dann also doch das Relais eingebaut. Die P06 hat direkt hinter den Anschlusssteckern des Spannungsreglers genügend Platz dafür, und eine Masseverbindung ist praktischerweise auch gleich daneben. Das kurze Massekabel sorgt dafür, dass das Relais freifliegend (liegt auf dem LuFi-Kasten auf) verbaut werden kann und nicht "in den Tiefen der Eingeweide" verschwindet. Alles gut isoliert.

    Ladespannung auf der Batterie ist jetzt exakt 14.41V - unabhängig von eingeschalteten Verbrauchern und Drehzahl. Genau so hab ich mir das vorgestellt.

    Nochmals Danke für diesen Thread: es hat gewirkt  Wink

    Gruss aus der sonnigen Ostschweiz
    Bernd

    P.S. Das Licht ist natürlich nicht heller geworden.
    hhp
    hhp

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 13.04.14
    Alter : 71
    Ort : 44577 Castrop-Rauxel

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von hhp am Di 28 Apr - 18:20

    Hallo zusammen,

    hänge mich hier mal dran. Grund: meine alte/sehr alte Säure-Batterie hatte den Geist aufgegeben. Sie musste auch sehr oft nachgefüllt werden. Bei der Suche nach einer neuen Batterie kam ich bei MVH auf eine KAGE Gel-Batterie mit AGM Technologie, Mikroflies mit Mikro-Gel neueste Technik (lt. Hersteller). Für 44,50 nach Hause ein guter Preis!?

    Wegen der Ladespannung habe ich dann alle Kontakte/Steckverbindungen mit Kontakt 60 und Bremsenreiniger gereinigt. Ergebnis Leerlauf ohne Licht 14,4 Volt, mit Licht 14.8/9 Volt. Für eine
    Gel zu viel und für eine AGM an der Grenze. Vom Hersteller wurde mit dann auf Anfrage max. Ladestrom 14,8 Volt bestätigt und sollte bei Benutzung eines Ladegerätes auf AGM einstellen.

    Da mir der obere Wert ziemlich an der Grenze des möglichen schien, habe ich dann die von Brummbaehr verlinkte "Umkehrschaltung" der Sense-Leitung verbaut. Und siehe da, alles funktioniert
    einwandfrei. Sense-Eingang 14,4 Volt, Ladespannung liegt je nach eingebautem Verbraucher
    bei 14,2 bis 13,8 Volt. Verbraucher zusätzlich zum Licht, elektrischer Lüfter ca. 80 Watt.
    Ladespannung gemessen im Leerlauf und warm gefahren auch unterwegs mit 4 - 6000 UpM.

    Mein Mopped: CX500 Standard, 03/79, 50 PS, Ignitech, Lichtmaschine der C mit 252 Watt und verschlanktem Kabelbaum (siehe Ralf). Der normale Regler ist eingebaut.

    Da bei dieser "Umkehrschaltung" ein Relais eingebaut ist, kommt bei mir die Frage auf, was passiert
    wenn dieses Relais streikt, defekt ist....? Was passiert dann mit der Ladespannung.

    Ich habe versuchsweise mal das Relais vom Relaisstecker (ich bevorzuge die Version Relais mit Stecker und eingebauter Diode am Stecker) dann müsste man doch die Kontakte 86 und 87 am Relais mit einem kleinen Kabel mit Flachsteckhülsen überbrücken können um einen Normalzustand der Sense-Leitung wieder zu erhalten? Man kann ja auch ein Ersatz-Relais mitführen.

    Was sagen unsere Elektronik-Experten dazu?

    Liebe Grüße hhp Horst und bleibt mit alle gesund.
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Brummbaehr am Di 28 Apr - 19:21

    Wenn das Relais defekt ist und den Kontalt nicht mehr schließt, dann "sieht" der Regler keine Spannung und gibt quasie Vollgas. Ich meine mich zu erinnern, das dies schon mal jemand probiert hat und dann über 16V an der Batterie gemessen hat.

    Das mit den Kontakte 86-87 brücken ist korrekt. Man kann aber auch 30-87 brücken.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    hhp
    hhp

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 13.04.14
    Alter : 71
    Ort : 44577 Castrop-Rauxel

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von hhp am Di 28 Apr - 19:46

    Hallo Brumbaehr,

    danke für die Info!

    Gruß hhp Horst
    Achim Grabbe
    Achim Grabbe

    Anzahl der Beiträge : 726
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Ort : Barksen

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Achim Grabbe am Di 28 Apr - 22:46

    Generell: wenn eine Bleibatterie (egal ob Gel, AGM oder flüssige Säure) mehr als 14,5V dauerhaft sieht, verkocht sie. Das ist die Obergrenze bei 20°C. Alle anderen Batterien wie LiPo, LiFePo und wie sie alle heißen, haben intern Schutzschaltungen, damit sie mit den 14,5V zurecht kommen, die ein Regler liefern soll, aber die Bleibatterien haben das nicht.

    Mein Dauerladegerät liefert zwischen 13,5 und 13,8V, das ist zum Überwintern oder schonendem Wiederbeleben kurzfristig leerer Akkus geeignet. Aber selbst solche recht geringen Spannungen können Akkus leerkochen. Also Obacht, die genannten 14,8V zaubern mir bereits Runzeln in die Stirn. Gemessen wird übrigens direkt an den Batteriepolen, nirgendwo anders, ganz nebenbei. Ein Regler, der 14,8V abgibt, muss an der Batterie nicht die gleiche Spannung erzeugen, das kann dann durchaus wieder akzeptable 14,5V ergeben, wenn die Übergangswiderstände hinreichend hoch sind (im Kabelbaum).
    Achim
    hhp
    hhp

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 13.04.14
    Alter : 71
    Ort : 44577 Castrop-Rauxel

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von hhp am Mi 29 Apr - 0:06

    Zur Info: bis auf die Spannung am Senseeingang des Reglers sind die von mir angegebenen Werte zur Ladespannung an den Batteriepolen gemessen worden.

    Gruß hhp Horst
    hhp
    hhp

    Anzahl der Beiträge : 123
    Anmeldedatum : 13.04.14
    Alter : 71
    Ort : 44577 Castrop-Rauxel

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von hhp am So 3 Mai - 17:36

    Hallo Brummbaehr und auch andere Elektronikspezis hier,

    könnte man für die zu hohe Ladespannung des Reglers statt der Relais-Lösung nicht eine elektronische Lösung finden. z.B. DC/DC Regler, der vielleicht die Ladespannung von 13,8 - 14,2 begrenzt? Bin im Netz auf den LifeP04 Protektor von Axel Jost gestoßen, der dies wohl so ähnlich macht. Kostet allerdings mit Versand stolze rd. 100,— Euro!

    Gruß hhp Horst
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Fr 29 Mai - 23:39

    Brummbaehr schrieb:...dann "sieht" der Regler keine Spannung und gibt quasie Vollgas. Ich meine mich zu erinnern, das dies schon mal jemand probiert hat und dann über 16V an der Batterie gemessen hat.
    Genauer gesagt, 18V. Und nach Schwefel roch es auch.

    hhp schrieb:Hallo Brummbaehr und auch andere Elektronikspezis hier,

    könnte man für die zu hohe Ladespannung des Reglers statt der Relais-Lösung nicht eine elektronische Lösung finden. z.B. DC/DC Regler, der vielleicht die Ladespannung von 13,8 - 14,2 begrenzt? Bin im Netz auf den LifeP04 Protektor von Axel Jost gestoßen, der dies wohl so ähnlich macht. Kostet allerdings mit Versand stolze rd. 100,— Euro!

    Gruß hhp Horst
    Alle Systeme können irgendwann ausfallen, ohne das man es gleich merkt. Deswegen sollte ein Voltmeter als Instrument im Cockpit eingebaut werden. Jedenfalls ich mache das so.
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Sa 25 Jul - 20:27

    Ich benutze die Version ohne Relais und habe festgestellt, daß die rund 400µA Verlust bei mir nicht viel ausmachen. Nach 2 Wochen Standzeit liegt die Batteriespannung noch bei 12,8 V.
    Trotzdem werde ich vor dem Winter das Massekabel abklemmen.

    Das freigewordenen schwarze Kabel nutze ich als Zündungsplus für externe Verbraucher.
    Navigator03
    Navigator03

    Anzahl der Beiträge : 822
    Anmeldedatum : 10.03.14

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Navigator03 am Do 6 Aug - 17:08

    Offenbar gibt es jetzt zwei Themen über die selbe Sache, aber ich schreibe jetzt mal hier weiter.

    Ich habe heute noch einmal gemessen und war überrascht, als ich das Ergebnis sah.
    Normalerweise würde ich einen Senkung der Spannung an den Polen erwarten, wenn ich das Fernlicht einschalte. Das ist im Leerlauf auch der Fall, aber nicht, wenn ich die Drehzahl etwas anhebe. Das ist bei meiner anderen Maschine nicht so.

    Also noch einmal, Spannung an den Polen ohne Licht = 14,45 V. Mit Fernlicht = 13,6 V (beides bei Leerlaufdrehzahl)

    Bei 3000 upm ohne Licht = 14,45 V, mit Fernlicht = 14,45 V.

    Das müsste doch weniger sein. Shocked

    Gesponserte Inhalte

    Ladespannung wie hoch ? - Seite 4 Empty Re: Ladespannung wie hoch ?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20 Sep - 2:25