CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am Sa 11 Apr - 12:27

    Moin und frohe Ostern!

    ich stell mich kurz vor, bin der Frank aus Düren und besitze seid einem halben Jahr eine cx500 Bj.82 mit NEC Zündung. Ich freue mich auf die Zeit mit meinem CX Umbau .

    Nur leider springt meine Maschine nicht an da sie anscheinend viel zu viel Benzin durchlässt.

    folgendes habe ich gemacht:

    Vergaser gereinigt und neuen Dichtsatz sowie Bedüsung neu. 112 sowie 76er
    Ansaugstutzen ebenfalls neu.

    Primärschraube 1,5 Umdrehungen raus.

    Wenn ich den Motor starten will hört man zwar das er was verbrennt allerdings riecht es extrem nach Benzin und wenn ich den Vergaser vom Ansaugstutzen trenne ist der Ansaugstutzen voll mit Benzin.

    Leider weiß ich echt nicht weiter.
    Gummistopfen sind neu. Das einzige was ich komisch finde ist, dass in meinem Vergaser andere "gelbe" Schwimmer sind die man eben nicht wie im Handbuch beschrieben einstellen kann. Schwimmer funktionieren und schließen. Es läuft auch nichts über.


    Vielleicht hat jemand eine Idee? ich bin aktuell ratlos.

    Sonnige Grüße!
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von Brummbaehr am Sa 11 Apr - 13:13

    Hallo Frank,

    willkommen im Forum.

    So spontan hätte ich vermutet es fehlen die Gummistopfen. Aber da du schreibst das die neu sind ...
    Irgend was vergessen ein zu bauen? Düsen vertauscht?

    Die gelben Kunststoffschwimmer sind schon OK. Da kann man nix einstellen. Die schwarzen Schwimmer mit den Metalllaschen zum einstellen sind älteren Baujahres.

    Hier mal ein Schnittbild vom Vergaser
    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Carbcu10

    Viel Erfolg
    Gruß
    Jochen


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am Sa 11 Apr - 13:36

    Also kann ich die Schwimmer ausschließen gut.
    Ich kontrolliere jetzt nochmal alles und melde mich dann. danke für die schnelle Antwort.

    Falls jemand noch eine Idee hat gerne !
    Grüße
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7090
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von f104wart am Sa 11 Apr - 13:38

    Hast Du mal geschaut, ob Du überhaupt einen Zündfunken hast?

    Wie alt ist der Sprit?



    Deiner Beschreibung nach hört sich das so an, dass der Motor Kraftstoff ansaugt, ihn aber nicht zündet.

    Wenn die Kerzen schon richtig nass geworden sind, können sie davon kaputt gegangen sein. Du solltest also auf jeden Fall frischen Sprit nehmen und einen Satz neue(!) Kerzen reinschrauben.

    Am besten nimmst Du dafür nicht die originalen DR8ES-L, sondern D8EA.


    ...Und der Vollständigkeit halber auch noch die Frage: Steht der Killschalter auf RUN?


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von Brummbaehr am Sa 11 Apr - 13:42

    Um die Höhe des Benzistandes in der Schwimmerkammer zu kontrollieren einen transparenten Schlauch an den Überlauf unten an der Schwimmerkammer anschließen.
    Den Schlauch dann nach oben führen und die Ablasschraube unten an der Schwimmerkammer öffnen. Das Benzin im Schlauch sollte max. bis zur Höhe vom Schwimmerkammerdeckel steigen.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am Sa 11 Apr - 14:36

    Also mir ist folgendes aufgefallen.
    Die 76 er düse war am gewinde undicht. Nachdem ich Luft drauf gegeben habe kamen blasen aus dem gewinde. Hab versucht die düsen nochmal fest zu ziehen aber ohne Erfolg. Wenn jetzt der Schwimmer natürlich nicht einstellbar ist und der stand höher ist als normal dann kann ich mir vorstellen dass der von dort falsch Sprit zieht.
    Habe jetzt mal die düsen mit ein wenig Gewindedichtung benetzt und eingeschraubt.
    Warte jetzt mal bis der Kleber anbindet und melde mich dann nochmal.

    Zündfunke ist da. Kompression ist auch gut. Schalter steht auf run.


    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3230
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von Brummbaehr am Sa 11 Apr - 15:33

    Wie kommt da eine 76er Düse hin? 78/112 sollte da verbaut sein.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am Sa 11 Apr - 16:52

    Oh sorry hab mich vertan es ist eine 78er düse verbaut.
    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am Sa 11 Apr - 20:19

    Kann es sein das das standgas einfach so gering ist das die drosselKlappe geschlossen ist und der durch den starken unterdruck einfach sofort absäuft ?

    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1964
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von BerndM am Sa 11 Apr - 21:04

    Hallo Frank,
    Die Einstellung der Standgasschraube hat beim Startvorgang keinen Einfluss, bzw. darf keinen Einfluss haben.
    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin 20200410
    Für den Startvorgang sind die Leerlaufgemischschrauben, ca. 2 Umdrehungen raus, Leerlaufdüsen, Chokeklappen und das Hebelsystem zum geringen
    Öffnen der Drosselklappen zuständig.  
    Da Du die Vergaserbatterie auf dem Tisch liegen hast kannst Du auch das System prüfen. Dreh erst einmal die Standgasschraube soweit zurück
    das sie den Hebel ( blauer Kreis ) nicht mehr berührt. Dann betätigst Du den Chokehebel ( grüner Kreis ) so das die Chokeklappen voll geschlossen
    sind. Wenn Du dabei den Bereich im roten Kreis anschaust siehst Du das der untere Hebel, der zum darüberliegenden Hebel normalerweise ca. 1 mm
    Spalt hat, den Hebel berührt und anhebt. Das ganze noch einmal mit Blick auf die Drosselklappen.
      Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin V_410

    Die von der geschlossenen Drosselklappe überdeckte Bohrung wird frei und die Drosselklappe ist mit ein paar zehntel mm Spalt geöffnet.

    Sollte das nicht der Fall sein kann der untere Hebel mittels Schlitzschraubendreher im Schlitz des Hebels näher an den Hebel der Drosselklappe
    gedrückt werden. Oder mit einer Zange der Spalt vergrössert werden.
    Laut WHB soll der Abstand zwischen den Hebeln bei nicht betätigtem Choke 0,8 mm sein. Ich glaube mittlerweile nicht mehr
    das diese Angabe in jedem Fall so einfach das Maß der Dinge ist. Orientiere Dich an diesem Maß als erste Näherung. Richtiger ist wohl das
    die Bohrung gerade in vollem Umfang sichtbar wird.
    ich hoffe die Synchronisierung der Vergaser ist noch soweit in Ordnung das beide Drosslklappen das gleiche Bild zeigen. Sinnvollerweise
    orientierst Du Dich an der Drosselklappe des linken Vergasers.

    Wenn Du den Motor gestartet und er Betriebstemperatur hat kannst Du die Standgasschraube zur Einstellung des Standgas verdrehen.
    Diese Einstellung wird nie so hoch sein das das Hebelsystem für den Startvorgang ausser Funktion ist.

    Es mag auch sein das das Dein aktuelles Problem ist. Die Standgasschraube öffnet die Drosselklappen zu weit.

    Gruß
    Bernd


    Zuletzt von BerndM am So 12 Apr - 9:47 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am Sa 11 Apr - 22:54

    Das hört sich mal interessant an!Sehr detailliert Danke ! Ich werde morgen mal genau die Schritte befolgen und werde dann berichten was bei mir Sache ist.
    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am So 12 Apr - 8:42

    Guten Morgen

    Also
    Folgende Werte hatte ich vorliegen :
    Luftspalt zwischen hebeln ca 2.3mm bei nicht betätigtem choke. Siehe Bild.
    Standgas schraube war leicht rein gedreht.

    Folgendes habe ich gemacht:
    Chokeklappe zu und geschaut ob die bohrung zu sehen war. War zu sehen wenn auch nicht ganz.

    Dann habe ich den luftspalt an den hebeln verringert. Aktuell habe ich ca 1.1mm
    Jetzt machen die drosselklappen bei gezogenem choke schon viel mehr auf und die bohrung ist jetzt ganz deutlich zu sehen.

    Auf den Bildern das vorher (2.3mm luftspalt ) naher (1.1mm luftspalt )des linken vergasers.
    Würde gern testen aber es ist Sonntag...

    https://i.servimg.com/u/f81/20/19/47/05/20200413.jpg

    https://i.servimg.com/u/f81/20/19/47/05/20200414.jpg

    https://i.servimg.com/u/f81/20/19/47/05/20200415.jpg






    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7090
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von f104wart am So 12 Apr - 9:59

    Hallo Frank,

    wenn Du den Versager eh schon auf der Werkbank hast, dann mach auch gleich eine provisorische Synchronisation der beiden Drosselklappen mit der sogenannten "Kugelfallmethode".

    Das ersetzt zwar nicht die richtige Synchronisation bei laufendem Motor (dazu muss das Ventilspiel korrekt eingestellt sein und der Motor betriebswarm sein), aber Du hast zumindest schon mal eine Grundeinstellung.

    Dafür besorgst Du Dir zuerst zwei gleichgroße(!) Kugeln mit 4 oder 5 mm Durchmesser (z.B. aus einem alten Kugellager) und legst je 1 Kugel auf jede DRosselklappe.

    Der Vergaser liegt dabei mit den Drosselklappen nach oben und etwas zu Dir geneigt auf der Werkbank.

    Jetzt öffnest Du die Drosselklappen, indem Du langsam(!) die Drosselklappenwelle bewegst.

    Die Klappen müssen über die Synchronisationsschraube so justiert werden, dass beide Kugeln gleichzeitig durch den sich mit dem Öffnen der Klappen bildenden Spalt fallen.


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1964
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von BerndM am So 12 Apr - 10:06

    Hallo Frank,
    Je nach Umgebung mag es richtig sein das man keine Tests am Ostersonntag durchführt. Aber es ist eh davon auszugehen das Du
    noch keine neuen Zündkerzen hast. Und mit den "alten" machen weitere Tests keinen Sinn.

    Somit hast Du eventuell Zeit uns noch ein wenig Hintergrund zur Historie der CX zu geben. Wenn Du sie vor einem 1/2 Jahr übernommen hast
    könnte es so gewesen sein das Du sie nicht gestartet hast ? Hat sie vorher Jahre gestanden ? Was hast Du bis jetzt an der CX gemacht ?
    Hast Du schon den Luftfilterkasten ausgeputzt und eventuell auch den Luftfilter bewertet oder getauscht ? Es gab auch schon Fälle in denen
    der Luftfilter keine Luft spendiert hat weil der Raum untervermietet war.
    Vor dem nächsten Startversuch solltest Du dem Sprit in den Zylindern die Chance geben zu verdunsten. Schraube die Kerzen einfach raus.


    Frohe Ostern

    Bernd
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7090
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von f104wart am So 12 Apr - 10:19

    BerndM schrieb:Vor dem nächsten Startversuch solltest Du dem Sprit in den Zylindern die Chance geben zu verdunsten. Schraube die Kerzen einfach raus.


    Mit einem sogenannten Stabfeuerzeug geht das ratz-fatz. Very Happy


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1964
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von BerndM am So 12 Apr - 10:24

    Dieses Jahr gibt es keine Osterfeuer. Alternative Verbrennungen sind auch nicht gestattet.

    affraid

    Gruß
    Bernd
    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am So 12 Apr - 18:39

    Also die Idee mit den Kugeln ist super habe aber leider grad kein Kugellager rumfliegen.^^

    Also zur Geschichte des Motors:

    Das Krad stand seid 2006 und wurde nicht bewegt. Habe ihn also blind gekauft und wusste nicht ob der Motor überhaubt noch dreht. Zuhause angekommen hab ich zunächst den Motor von Hand gedreht was auch ging. Den Vergaser habe ich grob gereinigt und um zu schauen ob der Motor überhaupt ein Lebenszeichen von sich gibt was er auch tat nachdem ich den Anlasser überholt habe.

    Anschließend habe ich den Motor ausgebaut und die Steuerkette erneuert, welche bereits am Blechdeckel schabte.

    Ventile habe ich neu eingeschliffen. Wapu neu abgedichtet. Neue Iridium Zündkerzen von NGK sind auch drin

    Nun ist der Motor wieder im Rahmen und würde gerne den Motor einstellen bevor ich mit den Umbauten weiter mache.

    das komische ist das er nach der Revision angesprungen war und auch schön lief. Deshalb vermute ich das der Luftanteil einfach zu wenig ist und das eher Zufall war das er angesprungen war. Zündkerzen ergeben beim Orgeln immer das selbe Bild: verrußt.

    Ich dreh die Kerzen dann immer raus und lass Ihn erstmal frei drehen und blase den Ansaugtrakt trocken.

    Dienstag kann ich endlich wieder testen.
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7090
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von f104wart am So 12 Apr - 19:14

    Also ICH würde als erstes die Iridiumkerzen raus schmeißen und D8EA rein machen.

    ...Ich weiß, dass einige auf die Dinger schwören, aber meine (auch NEC-Zündung) ist damit extrem schlecht angesprungen und lief wie ein Sack Nüsse.


    D8EA* rein gemacht und die Kiste sprang an und lief wie einst im Mai.  Very Happy

    Der Ruß hat kurz nach dem Anspringen oder wenn sie nur mal kurz hustet, überhaupt nichts zu sagen. Die Kiste muss erst mal laufen und die Kerzen heiß werden.


    Noch was: Bist Du sicher, dass Du die Düsen nicht vertauscht hast und die 78er/112er im richtigen Düsenstock sitzen?





    *Wenn Du Stecker mit Entsörwiderstand hast, nimmst Du D8EA, wenn der Stecker keinen Entstörwiderstand hat, nimmst Du DR8ES-L.
    D8EA haben den Vorteil, dass sie einen etwas kräftigeren Funken haben und nicht so empfindlich sind wie die DR8ES-L, wenn sie mal nass werden. Wink


    Kerzen und 2 Stahlkugeln kann ich Dir gerne zuschicken, wenn Du möchtest. Schreib mir einfach ne PN.


    .


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    avatar
    dost1987

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 11.04.20

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von dost1987 am So 12 Apr - 19:36

    Danke ist nett gemeint mit den Kerzen und Kugeln, die Kugeln besorge ich mir auf der Arbeit am Dienstag.
    Kerzen besorge ich mir dann auch einfach mal um ein Vergleich zu haben.
    Düsen sind richtig, habe dies oft kontrolliert.
    Also eigentlich ist an so einem Vergaser ja nicht viel dran. :-D und trotzdem schon faszinierend wie das alles zusammenspielen muss um ein gutes Zündfähiges Gemisch zu erzeugen.
    Ich denke das der Ansatz mit dem Chokehebel schon ein sehr guter war. Würde auch das erklären was ich vorfinde : nämlich viel zu viel Sprit im Ansaugtrakt.
    Bin echt auf Dienstag gespannt wenn ich testen kann.

    Gesponserte Inhalte

    Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin Empty Re: Vergaserprobleme: Gemischseite voll Benzin

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20 Sep - 8:38