CX GL500-650 Forum

Ein Forum für Freunde der CX/GL500-650 (Güllepumpen) Motorräder


    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Mo 16 Dez - 21:40

    Servus,
    kurz zu mir ich bin Patrick, komme aus Lengerich Westf. und studiere Maschinenbau in Osnabrück.

    Dann zu meiner Maschine,
    ich fahre eine Honda CX 500 von 1982, die Maschine ist zum Brat umgebaut. Falls sich die Frage beim
    ansehen der Maschine auftut, jaa der Rahmen ist tatsächlich eingetragen, ebenfalls die umgebauten
    Bremsen, Lenker, Stahlflexleitungen etc.
    Jaa, ich habe alles mit Hilfe von Freunden mit denen ich meistens zusammen schraube alles alleine gemacht,
    und ja es war viel Arbeit und hat nh Menge Spaß gemacht.


    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Whatsa10

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Whatsa11
    Die AGA ist komplett aus Edelstahl, diese habe ich aus selbst gebogenen Bögen mit einem Kumpel selbst geschweißt.
    Alles genau an die CX angepasst.

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Whatsa13
    Das Bremslicht und die Blinker sind etwas minimalistisch, aber alle mit E-Nummer, gefällt mir sehr gut.

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Whatsa14
    Die Gabelbrücke habe ich in Inventor Autodesk konstruiert und in der Schlosserbude meines vertrauens in die CNC-Maschine gegeben.


    Nun zu meinem Anliegen.
    Meine Maschine läuft wirklich super, und hat auch seit der selbst gefertigten AGA in Verbindung mit offenen K&N's,
    sowie einer neuen Bedüsung spürbar besseren Anzug.
    Jedoch haben mit die CV-Vergaser schon manchmal im Stich gelassen, weswegen ich (als ich letzte Woche liegen
    geblieben bin) entschied die Maschine auf Einspritzung umzubauen.

    Erste Frage, glaubt Ihr es ist überhaupt machbar die Maschine umzubauen?   Neutral
    Meine Idee war, dass ich mir Drosselklappen einer Yamaha R1 rn12 kaufe, da diese ebenfalls 250ccm pro Zylinder hat.
    Daraufhin habe ich die Drosselklappen auch sofort gekauft. Bilder der Drosselklappen kommen sobald sie da sind.
    Im Prinzip muss ich doch nur eine Drosselklappe für den linken Zylinder haben und eine für den rechten. Die muss ich
    dann natürlich noch irgendwie angesteuert bekommen, aber das wird denke ich schon funktionieren.  cheers

    Was denkt Ihr über das Projekt?
    Zum Scheitern verurteilt  Sad , oder doch eher gut realisierbar und eine gute Idee? Cool
    Ich gebe zu, das ganze ist vielleicht etwas undurchdacht und überstürzt, aber etwas jugendlicher Leichtsinn ist manchmal
    gar nicht so verkehrt.

    Beste Grüße
    Patrick

    Ich freue mich auf eure Antworten  king


    Zuletzt von Züwian am Di 17 Dez - 13:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    sg38fn
    sg38fn

    Anzahl der Beiträge : 307
    Anmeldedatum : 18.10.18
    Ort : Bodenseekreis

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von sg38fn am Di 17 Dez - 8:36

    Züwian schrieb:
    Jedoch haben mit die CV-Vergaser schon manchmal im Stich gelassen, weswegen ich (als ich letzte Woche liegen
    geblieben bin) entschied die Maschine auf Einspritzung umzubauen.


    Hallo Patrick,

    generell ist der Umbau auf eine Einspritzung eine Idee, an der sicher noch zahlreiche andere Kollegen Interesse haben Smile

    Die Motivation ist allerdings fragwürdig: wenn du die Vergaser von einem Profi reinigen und überholen lässt, dann lassen die dich nicht im Stich. Wenn dies der einzige Grund für die Aktion sein sollte, würde ich an deiner Stelle eine Überholung der Vergaser bevorzugen Smile


    Gruß
    Günni
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 13:15

    Hallo Günni,

    Generell liefen die Vergaser immer ganz gut, sie sind außerdem im Ultraschallbad gereinigt worden. Dichtungen sind auch alle neu.
    Aber man muss schon sagen, dass ein CV-Vergaser im vergleich zu einer Saugrohr-Einspritzung deutlich empfindlicher sind.
    Außerdem habe ich durch die Anpassung der Vorzündung in der Igni-Tech bereits ein besseres Ansprechverhalten erzeugen können,
    ich denke die Einspritzung sollte auch deutlich direkter sein als die alten CV-Vergaser der CX.

    Weitere Beweggründe sind, dass ich dann ein lastabhängiges Kennfeld in meiner Ignitech fahren kann.  Smile
    Gut, wenn ich einen TPS am CV-Vergaser der CX nachrüste würde das rein theoretisch auch gehen. Rolling Eyes
    Das ganze ist aber mit den R1-Klappen deutlich leichter, da dieser schon verbaut ist.  cheers

    Ein weiterer Grund ist die genauere Abstimmung, und die Möglichkeit die CX, aufbauend auf der Einspritzung, auf einen geschlossenen
    Regelkreis unter Verwendung zweier Lambdasonden umzubauen, Stichwort AFR-Target. study
    Und das sogar Zylinder spezifisch... Cool


    Und naja, der wichtigste Grund ist vielleicht es einfach hinzubekommen, um zu wissen, dass man es geschafft hat. Es ist in meinen Augen
    einfach ein Interessantes Projekt unter dem Motto:
    ,,Um es mal gemacht zu haben...''  jocolor
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3240
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Brummbaehr am Di 17 Dez - 14:21

    Wenn man durch die Einspritzanlage die Minderleistung, aufgrund Umbau auf offene Luftfilter und Wegfall des Sammler, wieder rein holen kann, dann kann man hinterher stolz behaupten: Serienleistung erreicht! Laughing Smile Very Happy Laughing

    Es muss nicht immer alles "Sinn" machen, was man(n) macht. jocolor Solange es Spaß macht.


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 14:54

    Brummbaehr schrieb:Wenn man durch die Einspritzanlage die Minderleistung, aufgrund Umbau auf offene Luftfilter und Wegfall des Sammler, wieder rein holen kann, dann kann man hinterher stolz behaupten: Serienleistung erreicht! Laughing Smile Very Happy Laughing

    Es muss nicht immer alles "Sinn" machen, was man(n) macht. jocolor Solange es Spaß macht.

    Puhh, also ich habe vorher komplett original gefahren.., und jetzt geht sie.., naja spürbar besser...
    Man kann jetzt natürlich behaupten man könne an dem Moped nichts verbessern, da sie ja so perfekt konstruiert ist,
    aber bei meinen 180 Kg (Beim Tüv mit einer geeichten Waage gewogen und eingetragen) merkt man dann doch relativ
    gut Leistungsunterschiede. Und nach dem direkten vergleich von

    Original: AGA, Luftfilter, Bedüsung  
    zu meinem Setup: AGA 38mm Durchlass, neu bedüst und offene K&N's

    kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass meine CX besser nach vorn geht als vorher.   Smile
    Was mir auch Leute Bestätigen, die ich die Maschine vorher und nachher mal Test gefahren sind.
    Aber ich werde das im Vergleich wohl wesentlich schlechter bewerten können, als du durch Diagnose von daheim.  Wink

    Die CX ist eine Tourer und keine Rennmaschine, und wer sagt man könne daran leistungstechnisch nichts verbessern,
    der weiß nur nicht wie.   study
    Ich sage nicht, dass meine Maschine optimal läuft, aber sie geht nunmal besser an Start als vorher.

    Aber das soll jetzt auch nicht Thema sein, es geht um das Einspritzprojekt und das kann man doch eigentlich
    als interessantes Vorhaben, sofern man es interessant findet, einfach unterstützen und nicht immer alles in Frage stellen
    oder etwa nicht? scratch
    Brummbaehr
    Brummbaehr
    Moderatoren
    Moderatoren

    Anzahl der Beiträge : 3240
    Anmeldedatum : 22.02.13
    Alter : 52
    Ort : Hückelhoven

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Brummbaehr am Di 17 Dez - 15:29

    Züwian schrieb:...
    Aber das soll jetzt auch nicht Thema sein, es geht um das Einspritzprojekt und das kann man doch eigentlich
    als interessantes Vorhaben, sofern man es interessant findet, einfach unterstützen und nicht immer alles in Frage stellen
    oder etwa nicht? scratch

    Hatte schon befürchtet das mein Post in den falschen Hals rutscht... War nicht negativ gedacht.
    Ältester Tuner-Witz der Welt: "Serienleistung erreicht"

    Ich bin gespannt auf die Umsetzung und unterstütze da gerne, sofern von "daheim" möglich. Wink


    _________________
    Ist Spannungsabfall eigentlich Sondermüll?

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben 2016-1100x120s7oph

    Arduino-CDI --> Anschlussplan --> Erprobung/Test

    Stammtisch WilderWesten
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 15:49

    Alles in Ordnung Wink

    Ich habe heute die Drosselklappen bekommen und muss sagen, die auseinander zu bekommen wird eventuell etwas komplizierter als gedacht. Mein Dozent sagt immer gerne: "eine solide Planung ist die Voraussetzung für geniale Improvisation.
    Naja hier ist dann wohl die geniale Improvisation gefragt, es wird wahrscheinlich eher auf unüberlegte Improvisation hinauslaufen. Wink

    Es freut mich, dass du mich unterstützen magst, und ja ich denke du kannst bestimmt die ein oder anderen Ideen und Anregungen "von daheim" einbringen um zu helfen. Smile

    Ich schicke mal wieder ein paar Fotos rein, wenn ich an das Trennen der Klappen gehe.
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 16:07

    So, einmal die Bilder der Drosselklappen:

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Whatsa16
    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Whatsa15
    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Whatsa17

    Das Problem ist, dass ich die klappen nur in zwei Batterien a zwei Klappen zerlegen kann, diese liegen dann jedoch zu nah bei einander um sie in der CX unterzubringen. Der Plan ist, die Zweierbatterie zu zerschneiden und dann soweit umzubauen, dass ich die K&N`s wieder dran kriege. Und natürlich müssen die Klappen auf den passenden Abstand gebracht werden, sodass sie an den CX-Motor passen.   scratch
    Mal sehen was das am Ende gibt, zumindest viel Arbeit, das ist schonmal sicher. Smile
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7111
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von f104wart am Di 17 Dez - 16:16

    Hallo Pattrick,

    schön, dass Du Dich hier meldest. Ich hatte gerade am WE mit EO telefoniert und er hat mir von Deinem Vorhaben berichtet.

    Du bist nicht der einzige, der über eine Einspritzanlage nachdenkt. Ich selbst und ein anderes Forumsmitglied haben auch schon darüber nachgedacht und ich habe Kontakt zu jemand im Cafe Racer Forum, der ebenfalls (noch im Verborgenen) an einem solchen Projekt arbeitet.


    ...Ich denke, dass eine Einspritzanlage alleine in Sachen Leistung nicht viel bringt, aber es ist halt von der Technik her recht interessant.

    Jochen´s Bedenken bzgl. der AGA und den K&N-Filtern in Verbindung mit den Gleichdruckvergasern teile ich. GDV und K&N sind strömungtechnisch keine gute Kombination. Besser wären da Flachschiebervergaser. Die bringen auf alle Fälle Leistung UND Drehmoment und funktionieren auch mit K&N-Filtern recht gut. Ich fahre sie mit Trichtern, habe aber inzwischen auf kürzere Trichter umgerüstet als die, die auf dem Foto erkennbar sind.

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben K640_616



    Eine Frage noch zu den Krümmern: Laufen die unten parallel nebeneinader her oder sind sie zu einem X-Pipe verbunden?

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben 25310

    ...Das würde sich meiner Meinung nach positiv auf den Gasaustausch auswirken und könnte den Sammler zumindest strömungstechnisch ersetzen. Wink


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 16:33

    f104wart schrieb:  Jochen´s Bedenken bzgl. der AGA und den K&N-Filtern in Verbindung mit den Gleichdruckvergasern teile ich. GDV und K&N sind strömungtechnisch keine gute Kombination. Besser wären da Flachschiebervergaser. Die bringen auf alle Fälle Leistung UND Drehmoment und funktionieren auch mit K&N-Filtern recht gut. Ich fahre sie mit Trichtern, habe aber inzwischen auf kürzere Trichter umgerüstet als die, die auf dem Foto erkennbar sind.  

    Hallo Ralf,
    Ich hatte mich schon gefragt wann du dich hier meldest.  Smile
    Flachschieber waren auch schonmal eine Überlegung, aber Ich finde ein paar Vorteile hat die Saugrohr-Einspritzung dann doch, meiner Meinung nach.

    f104wart schrieb: Eine Frage noch zu den Krümmern: Laufen die unten parallel nebeneinader her oder sind sie zu einem X-Pipe verbunden?

    Die Krümmer laufen nur parallel aneinander vorbei. Was einen wirklich geilen Klang hat, EO hat sich das auch schonmal angehört. Wink
    Aber eine X-Pipe ist geplant, aber das soll wann anders Beachtung finden. ich denke dieses Jahr werde ich mich damit noch nicht beschäftigen können.  Neutral
    Geplant ist eine X-Pipe die in etwa so aussieht, schließlich liegen meine Rohre unterm Motor recht dicht beieinander:

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Xpipe10


    Kannst du mir einmal sagen was dein Umbau auf Flachschieber gekostet hat? Das ist bei meinen Vorhaben oft ein ganz entscheidender Faktor, schließlich bin ich nur Student und verdiene nur etwas nebenher in ner Schlosserbude Wink
    Welche Vergaser hast du verbaut?
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7111
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von f104wart am Di 17 Dez - 16:48

    Hallo Pattrick,

    mach mal lieber weiter mit der Einspritzung. Das ist interessanter für mich als wenn Du "nur" auf Mikuni TM34 umbaust. Die Sache ist auch nicht ganz billig. Da musst mit etwa 0,7 k€ rechnen.


    Das X-Pipe, so wie Du´s gezeigt hast, geht schon mal in die richtge Richtung.  Wink


    ...Der Klang ist sicher den ESD geschuldet. Wenn ich das richtig sehe, dann sind das sie Absorptionsdämpfer mit dem abnehmbare Konus.

    Wie hast Du die den so "zahm" bekommen, dass sie eingetragen wurden? ...oder sind die noch nicht eingetragen? Wink


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 16:59

    f104wart schrieb:Hallo Pattrick,

    mach mal lieber weiter mit der Einspritzung. Das ist interessanter für mich als wenn Du "nur" auf Mikuni TM34 umbaust. Die Sache ist auch nicht ganz billig. Da musst mit etwa 0,7 k€ rechnen.


    Das X-Pipe, so wie Du´s gezeigt hast, geht schon mal in die richtge Richtung.  Wink


    ...Der Klang ist sicher den ESD geschuldet. Wenn ich das richtig sehe, dann sind das sie Absorptionsdämpfer mit dem abnehmbare Konus.

    Wie hast Du die den so "zahm" bekommen, dass sie eingetragen wurden? ...oder sind die noch nicht eingetragen? Wink

    Die Krümmer sind tatsächlich nicht eingetragen Rolling Eyes
    Aber was den Klang ausmacht ist wirklich, dass die Zylinder einzeln zu hören sind. Dieser "Stereosound" durch die seperaten
    Rohre ist wirklich der Hammer.
    Zumindest meine Meinung.

    Achja, die Drosselklappen haben 40€ gekostet jocolor
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7111
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von f104wart am Di 17 Dez - 17:15

    Züwian schrieb:Die Krümmer sind tatsächlich nicht eingetragen Rolling Eyes

    Die Krümmer meinte ich auch nicht, die müssen auch nicht eingetragen werden. Ich meinte die Endschalldämpfer. Wink


    Das mit dem Klang der einzelnen Zylinder kann ich mir vorstellen. Das hat mir mein TÜV-Prüfer auch so gesagt. Aber ich lass bei der 650er erst mal den Sammler drin.


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    BerndM
    BerndM

    Anzahl der Beiträge : 1971
    Anmeldedatum : 02.05.13
    Alter : 58
    Ort : Lemförde

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von BerndM am Di 17 Dez - 18:43

    hallo Patrick,
    Erst ging es los, dann wurde es plötzlich wieder ganz ruhig. Ich habe gedacht, o.k. wieder eine Projektleiche.
    Das Zwischenergebnis ist gut, dein Vorhaben liest sich für mich noch besser.
    Lass Dich bitte nicht aufhalten. Ich möchte dein Projekt Einspritzung hier verfolgen können.

    Gruß
    Bernd
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 18:55

    f104wart schrieb:
    Die Krümmer meinte ich auch nicht, die müssen auch nicht eingetragen werden. Ich meinte die Endschalldämpfer. Wink


    Das mit dem Klang der einzelnen Zylinder kann ich mir vorstellen. Das hat mir mein TÜV-Prüfer auch so gesagt. Aber ich lass bei der 650er erst mal den Sammler drin.  

    Also die Dämpfer werd ich so nicht eingetragen bekommen, und das obwohl ich mir schon dB-Killer gebaut habe.
    Mit neuer Dämmung und den dB-Killern komme ich auf ca. 95 dB, vorher war ich auf 127dB. Wink
    Ich hoffe mal, dass ich wenn ich mir mal andere ESD leisten kann auf ein akzeptables Level komme damit ich die eintragen lassen kann.
    Die Krümmer haben eine Wandstärke von zwei mm, was denke ich auch zum Klang beitragen dürfte.

    Ich kann die Tage mal ein Bild von den dB-Killern rein stellen, wenn es jemanden interessieren sollte.
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7111
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von f104wart am Di 17 Dez - 19:02

    Probier´s mal damit: Supertrapp für Arme Wink



    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 19:11

    f104wart schrieb:Probier´s mal damit: Supertrapp für Arme  Wink


    Sieht sehr interessant aus.
    Danke Ralf
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Di 17 Dez - 21:06

    So, ich habs einfach mal gemacht und die Dinger inner Mitte durchgeschnitten... Shocked
    jetzt muss da natürlich einiges runter, hier und da ein Kanal zu geschweißt werden und hier und da wieder was anderes Dran braten.
    Unteranderem muss ich bei den beiden Klappen jeweils noch die Löcher der hinteren Drosselklappe zuschweißen, da meine CX mit einer beziehungsweise zwei Klappen klar kommen muss. Alles andere wäre unnötig kompliziert.

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7710

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7712

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7711

    Morgen werde ich die Klappen wahrscheinlich mal cleanen, dann folgen weitere Bilder.
    Polierteufel
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 512
    Anmeldedatum : 02.03.15

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Polierteufel am Mi 18 Dez - 5:57

    Ich bin mal gespannt was daraus wird und ob es zum Ziel führt. Very Happy


    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen!!!
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Do 19 Dez - 10:32

    So Leute,
    ich melde mich dann mal wieder. Ich habe die Drosselklappen jetzt mal auf die Fräße gespannt und alles unwichtige entfernt.
    Erst einmal habe ich die geschnittene Fläche geplant, dann habe ich um die Lagerung der Klappenwelle herumgefräst, sodass
    diese alleine steht. dann habe ich die Klappe noch in verschiedenen Winkeln eingespannt, um weiteres überflüssiges Material
    abzutragen. Anschließend habe ich noch die Aufnahme für den Luftfilter geplant.


    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7713
    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7714
    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7810
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Do 19 Dez - 10:37

    Da ich immer nur drei Bilder zugleich hochladen kann, hier noch weitere.

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7811


    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7812

    Den mittlerweile allein stehende Lagerung muss ich noch aufschweißen, planen und einsenken, sodass
    ich hier einen Simmerringverbauen kann.

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Img_7813

    Nach ein wenig weiterer Arbeit mit Feile, Winkel- und Stabschleifer sieht's dann so aus.
    Links alt, rechts neu. Smile


    Zuletzt von Züwian am Do 19 Dez - 13:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    f104wart
    f104wart

    Anzahl der Beiträge : 7111
    Anmeldedatum : 24.02.13
    Ort : 35315 Homberg Ohm

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von f104wart am Do 19 Dez - 11:47

    Züwian schrieb:Nach ein wenig weiterer Arbeit mit Pfeile, Winkel- und Stabschleifer sieht's dann so aus.

    Ich hätt´s mit einer Feile gemacht. Geht ratz fatz und man trifft besser. lol!


    _________________
    Gruß Ralf


    1,618033…



    Wissen ist eines der wenigen Dinge auf diesem Planeten, die sich vermehren, wenn sie geteilt werden!  Very Happy



    L´abono carrera_Eine Honda CX650 mutiert zum Cafe Racer

    Einbau einer NEC-Lima mit Ignitech in eine CDI-gezündete CX500_Verschlankung des Kabelbaums


    .
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Do 19 Dez - 13:14

    Danke, habs mal korrigiert. Razz
    Züwian
    Züwian

    Anzahl der Beiträge : 35
    Anmeldedatum : 14.03.18
    Alter : 23
    Ort : Lengerich

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Züwian am Do 19 Dez - 14:58

    Ich muss mal sehen, wann wir ans schweißen kommen.
    aber dann sind die Drosselklappen als solches auch bald fertig.
     - Wellen anpassen
     - Rail ändern
     - Verbindungsstrebe setzen
     - Aufnahme für Ansaugstutzen ggf. ändern


    Die Frage, welche sich nun stellt ist wie man das ganze dann ans laufen bekommt.
    Ein Mikrocontroller (Arduino Uno) sollte ausreichen, um die Ansteuerung der Einspritzdüsen zu übernehmen. Die Drehzahl kann ich mir ja bequem von der Ignitech ausgeben lassen.
    Und die Position der Drosselklappe bekomme ich ja vom TPS. Mit den Werten sollte man schon ein brauchbares Kennfeld hinbekommen denke ich.
    Zusätzlich brauche ich natürlich noch Transistoren zum Ansteuern der Einspritzdüsen.
    Das Problem wird dann nur das passende Kennfeld hin zu bekommen.  Neutral

    Es hat nicht zufällig jemand im Forum eine Breitband Lambdasonde die man sich dafür leihen könnte oder?  confused

    Ich muss dann nochmal sehen, was man für eine Kraftstoffpumpe man am besten nimmt, und wo man diese am besten Unterbringt, bzw. auch wie man sie verbaut.

    An dieser Stelle wären ein paar Ideen und Tipps ganz nett.  Wink
    Polierteufel
    Polierteufel

    Anzahl der Beiträge : 512
    Anmeldedatum : 02.03.15

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Polierteufel am Fr 20 Dez - 5:45

    Kann man da nicht die Daten aus der IGNITECH nutzen? Question

    Gesponserte Inhalte

    V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben Empty Re: V ohne Vergaser, mein Einspritzvorhaben

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Sep - 22:24